Jump to content
jmschuh

Die X100 im Vergleich zur X1

Recommended Posts

... womit dann die Leica X1 vielleicht doch noch nicht ganz aus dem Rennen wäre - bezüglich der Farben gefiel mir diese bis jetzt teilweise besser ...

Hi, leicanik,

 

das mit den Farben würde ich abwarten. Die Fuji kann ja Filmtypen selektieren (Velvia, etc...) und man kann die Farben auch noch im Menue, wie auch die Schärfe, beeinflussen.

 

Ich erinnere mich noch an die damalige Diskussion der NEX-Farben hier im Forum. Und dann löste sich die Thematik auf ...

 

@Charly: Die AF-Geschwindigkeit ist für mich kein Problem, weil ich hauptsächlich Landschaften, Architektur und Innenräume mit Kunst mit der X100 fotografieren würde. Solange der AF nicht langsamer ist als der MF meiner manuellen Objektive, kann ich damit leben;).

 

Durch die hohe ISO-Leistung laut heise-Test kann man ja kleinere Blendenöffnungen wählen und damit größere Schärfentiefe erzielen.

 

Ich sehe den c't-Test eher als eine Kaufempfehlung,

 

grüßt immodoc!

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Charly: Die AF-Geschwindigkeit ist für mich kein Problem, weil ich hauptsächlich Landschaften, Architektur und Innenräume mit Kunst mit der X100 fotografieren würde. Solange der AF nicht langsamer ist als der MF meiner manuellen Objektive, kann ich damit leben;).

 

Durch die hohe ISO-Leistung laut heise-Test kann man ja kleinere Blendenöffnungen wählen und damit größere Schärfentiefe erzielen.

 

Für mich auch nicht, deshalb habe ich ja genau so argumentiert!

 

Eigentlich wollte ich ja warten, bis so was mit Wechselobjektiven/M-Bajonett auf den Markt kommt -

bin gespannt wie lange ich widerstehen kann, wenn die X-100 mal im Fotoladen begrapschbar ist

Share this post


Link to post
Share on other sites
...das mit den Farben würde ich abwarten. Die Fuji kann ja Filmtypen selektieren (Velvia, etc...) und man kann die Farben auch noch im Menue, wie auch die Schärfe, beeinflussen...
Ja klar, Immodoc, da hast du schon recht. Das ist ja alles bisher auf spekulativem Niveau - was bleibt uns auch sonst übrig, um die Zeit bis zum ersten eigenen "Begreifen" zu überbrücken

Gruß, leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

...interessant finde ich den Vergleich des Leica M9 Sensors mit dem der X100 bei DXOmark...
Danke für den Link. Ja, das sieht gut aus. Allerdings habe ich den Fehler gemacht, und auf der verlinkten Seite auch noch "meine" GH2 anzeigen lassen - das sieht dann wiederum etwas enttäuschend aus im Verhältnis (vor allem, wenn man sie dann auch noch mit der GH1 vergleicht, die ich wesentlich günstiger bekommen hätte - aber Testergebnisse sind halt auch nur eine Facette von mehreren ... aber das gehört nicht in diesen Thread).

Schade, daß sie die X1 nicht dabei haben.

Gruß, leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich diesen Vergleich sehe:

 

DxOMark - Compare sensors

 

ist meine Annahme richtig, dass Aufnahmen der Fuji X100 gleich/ größer ISO 1600 in Wahrheit bei ISO 1000 liegen?

 

Dann würden sich auch die bisherigen rauschfreien Top-Bilder mit hohen ISO's erklären, die ja dann (im Vergleich zB. mit Pana GH2/ GFHx oder Leica X1) in Wahrheit alle ISO 1000 Bilder wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

 

leicanik, interessant finde ich den Vergleich des Leica M9 Sensors mit dem der X100 bei DXOmark:

 

Was meinen Standpunkt bestätigt, dass die Leica M9, so toll sie auch von der Bedienung und dem System her ist (habe selber eine M6 und liebe sie), einen nur durchschnittlichen Sensor hat und dadurch unverhältnismäßig zu teuer ist.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis kann man an der X100, nach den bisherigen Tests und Praxisberichten, eigentlich nichts aussetzten.

 

GJ

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was meinen Standpunkt bestätigt, dass die Leica M9, so toll sie auch von der Bedienung und dem System her ist (habe selber eine M6 und liebe sie), einen nur durchschnittlichen Sensor hat und dadurch unverhältnismäßig zu teuer ist.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis kann man an der X100, nach den bisherigen Tests und Praxisberichten, eigentlich nichts aussetzten.

Hi, Jonke,

 

das DXO Testergebnis ist ein wenig irritierend. Auf der einen Seite gibt es sehr positive Tests der M9 (z.B. in Popular Photography) und viele schwärmende Erfahrungsberichte, und dann das ...

 

Sicherlich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der X100 unschlagbar.

 

Bei mir ergibt sich die spannende Frage: Soll ich eine Kamera für 10000 EURO (M9 mit 2 Objektiven) zu Hause lassen, und mit einer Kamera für 900 EURO meine Bilder machen?

 

Die M6 habe ich auch (jetzt im Schrank). Das war meine erste Leica, emotional erlebt wie die Erste Liebe ...

 

Schönen Sonntag, wünscht immodoc!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich diesen Vergleich sehe ist meine Annahme richtig, dass Aufnahmen der Fuji X100 gleich/ größer ISO 1600 in Wahrheit bei ISO 1000 liegen?

Dann würden sich auch die bisherigen rauschfreien Top-Bilder mit hohen ISO's erklären, die ja dann (im Vergleich zB. mit Pana GH2...) in Wahrheit alle ISO 1000 Bilder wären.

 

... deren Bilder mit hohen ISO nach dieser Theorie in Wahrheit alle ISO 665 Bilder wären? DxOMark - Compare sensors

Edited by charlyR

Share this post


Link to post
Share on other sites
... deren Bilder mit hohen ISO nach dieser Theorie in Wahrheit alle ISO 665 Bilder wären? DxOMark - Compare sensors
Den Einwurf verstehe ich jetzt nicht: Gerade deren Werte (mit gelben Punkten bezeichnet) liegen doch bei DxOMark exakt auf der Soll-Linie

Gruß, leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
Den Einwurf verstehe ich jetzt nicht: Gerade deren Werte (mit gelben Punkten bezeichnet) liegen doch bei DxOMark exakt auf der Soll-Linie

Gruß, leicanik

 

DxOMark misst für diese Tabelle NICHT die Empfindlichkeit des Sensors, sondern vergleicht die RAW-Ausgabe der Kamera bei verschiedenen ISO-Einstellungen mit dem ISO-Normwert.

Aber das hatten wir ja alles schon mal hier: https://www.systemkamera-forum.de/fuji-x100/19188-erste-ernuechterung.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nachdem viele das virtuelle Ergebnis beim Vergleich von X1 und X100 schon seit vielen Monaten proklamieren, bin ich dann gespannt, wie es IRL so ist.

 

Da vergleicht noch einer IRL:

Earlier I said the IQ may not match the Leica X1…well…scratch that – what I should have said is that the IQ is “different” than the X1. The X1 is all about the crispness, the contrast, and the Leica color and look. The X100 seems to be about the smoothness and a more “creamy” look as well as a lower contrast and possibly higher dynamic range image. The more I use it (and I have been messing with it ALL day) the more I am enjoying it. You can get creamier and more shallow DOF images with the X100 due t o being able to focus closer, having a longer focal length and a faster F2 aperture. BUT you do not get the crispness you get out of the X1. All depends on what flavor you like

I have noticed a few quirks that I will go over in the full review soon but the X1 also had quirks. (Few more shots from the X100 today… | STEVE HUFF PHOTOS)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy