Jump to content

µFt wird das 35mm-Format des Digitalen Zeitalters - schreibt Zone 10


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

da sehe ich jetzt keinen Widerspruch zu der Aussage, daß der schärfste Punkt erst überfahren werden muß, damit das Maximum ermittelt werden kann.

 

Gruß

Günter

Ich auch nicht. Das Objektiv darf aber nicht kontinuierlich fahren, das ist die Kernaussage, auf die es mir ankommt. Dabei schließe ich nicht aus, dass es unter bestimmten Bedingungen auch mit kontinuierlichem Fahren und gleichzeitigem Auslesen des Fokusfelds eine grobe Einstellung sehr schnell geben kann. Wenn mich meine Beobachtungen nicht täuschen, dann wird das im WW so oder ähnlich gemacht. Bei hoher Lichtstärke bzw. sehr kleiner Schärfentiefe wird kontinuierliches Verfahren der Fokussierung jedoch der Präzision entgegen laufen. Die Rechenleistung der Kamera ist für den K-AF ausschlaggebend. Da ist auch noch Potenzial drin. Mit hoher Rechenleistung kann das für den Anwender dann schon sehr kontinuierlich aussehen.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 133
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

(...)

Ich weiß aus meiner Berufspraxis, dass man nicht alles problemlos potenzieren kann, sondern oft gleich besser neu konstruiert, weil die vorhandenen Materialien/Strukturen einfach nicht mitspielen.

Glaube ich Dir. Hast Du schon mal ein 50-200 SWD oder 12-60 beim Fokussieren an einer E-3/5 erlebt? Dazu muss ein K-AF aber mächtig Gas geben.

Link to post
Share on other sites
Glaube ich Dir. Hast Du schon mal ein 50-200 SWD oder 12-60 beim Fokussieren an einer E-3/5 erlebt? Dazu muss ein K-AF aber mächtig Gas geben.
Apropos 'Gas geben'. Kein Ferrari oder Porsche lässt sich so rasant durch enge Kurven treiben, wie ein NSU TT oder ein Stratos. Jede Aufgabe fordert letztendlich ihre Spezialisten um wirklich optimal bewältigt zu werden.

 

Aber das weißt Du ja mindestens genauso gut wie ich.

... und deshalb verwundert mich Dein Enthusiasmus in dieser Sache

Link to post
Share on other sites
Außer im C-AF nehmen sich beide nicht viel.

wenn man diese SWD-Objektive mit den lichstschwächeren Kontrast-AF Pendant vergleicht, oder ?

Das leichtere Gewicht der Linsengruppen und die höhere Schärfentiefe machen diesen Vergleich aber doch etwas unfair.

 

Gruß

Günter

Link to post
Share on other sites
Apropos 'Gas geben'. Kein Ferrari oder Porsche lässt sich so rasant durch enge Kurven treiben, wie ein NSU TT oder ein Stratos. Jede Aufgabe fordert letztendlich ihre Spezialisten um wirklich optimal bewältigt zu werden.

 

Aber das weißt Du ja mindestens genauso gut wie ich.

... und deshalb verwundert mich Dein Enthusiasmus in dieser Sache

Wenn Du den Posche im Mittelpunkt des Kurvenradius anleinst, so dass die Fliehkraft ihn micht davontreibt, dann schon. Dann hätten wir den "Objektivfall".

Mit den Spezialisten hast Du recht. Die neueren Objektive sind dafür spezialisiert.

Es ist auch kein Enthusiasmus, ich lebe unter anderem von der Entwicklung solcher Dinge.

Link to post
Share on other sites
da sehe ich jetzt keinen Widerspruch zu der Aussage, daß der schärfste Punkt erst überfahren werden muß, damit das Maximum ermittelt werden kann.

Es ging wohl eher um Deine Aussage: „Wird dann das Kontrast-Maximum überschritten, müssen die Linsengruppen möglichst schnell abgebremst und eine Rückwertsbewegung muß eingeleitet werden.“ Das klingt ja so, als würde der Fokussiermotor in flottem Tempo über alle möglichen Fokuspositionen hinwegfahren, während sich der Kontrastvergleich als Beifahrer Notizen macht, und wenn der Beifahrer „Halt! Wir sind schon zu weit!“ schreit, steigt der Autofokus auf die Bremse und legt den Rückwärtsgang ein.

 

Aber so funktioniert das nicht. Der Fokussiermotor muss für jede einzelne Kontrastmessung abbremsen, geht also immer nur in kleinen Schritten vor – oder zurück.

 

Der Fokussiermotor eines Objektivs, das für einen Phasendetektions-AF ausgelegt ist, ist darauf optimiert, präzise vorausberechnete Strecken sehr schnell und präzise zu fahren. Man gibt ihm eine Zielposition, der Motor beschleunigt, fährt mit hoher Geschwindigkeit das Ziel an und bleibt dann genau dort stehen. Dazu kommt er aber kaum, wenn er einem Kontrastvergleichs-AF gehorchen muss. Das ist so, als würde man einem Postboten einen Formel-1-Wagen geben, obwohl er doch sowie bei fast jeder Hausnummer halten muss, um Briefe zuzustellen.

Edited by mjh
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...