Jump to content
DonParrot

µFt wird das 35mm-Format des Digitalen Zeitalters - schreibt Zone 10

Recommended Posts

hm, naja, ich fand den Artikel eher langatmig....

Das Engagment von Zeiss und Schneider läßt sich auch einfacher mit dem High-End Gerät AG-AF100 erklären, man muß dafür nicht die Zeit um 50 Jahre zurückdrehen und dann feststellen, daß das auch keine neuen Erkenntnisse bringt.

 

Ansonsten ist zu hoffen, daß das Jahr 2011 auch das Jahr von Olympus wird, wenn sich deren Verbleib in diese Branche rechnen soll ...

 

Gruß

Günter

Share this post


Link to post
Share on other sites
hm, naja, ich fand den Artikel eher langatmig....
Ich auch, wirkliche Argumente für die beiden Thesen gibt der Artikel auch nicht.
Das Engagment von Zeiss und Schneider läßt sich auch einfacher mit dem High-End Gerät AG-AF100 erklären
Da wäre ich mir nicht so sicher, hoffe und glaube schon das auch "normale" Objektive kommen. Edited by matadoerle
FireFox-AddOn-Müll entfernt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte gar kein Link werden ^^. Ist nur ein add-on von Firefox was einem manchmal Unsinn posten lässt. Irgendwie kann ich den Beitrag aber nicht mehr editieren. (Anm. der Moderation: schon erledigt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher sind die neu zum mFT-Konsortium dazugekommenen Optik-Hersteller bis auf Sigma eher Anbieter von manuellen Objektiven.

Natürlich hat Cosina auch schon mal AF-Objektive unter eigenem Namen und für andere Marken hergestellt, das aber eher im unteren Preissegment.

 

Der Markt für manuelle Objektive ist eher auf Enthusiasten (von denen es hier natürlich viele im Forum gibt

) begrenzt.

 

Die Mehrzahl der Nutzer möchte AF-Objektive und die gibt es für mFT bisher nur von Panasonic und Olympus. Möglicherweise wird Leica weitere mFt-Objektive für Panasonic konzipieren und dann auch als Pana Leica labeln lassen, aber das ist ja nichts Neues... Sigma hatte schon mal einige AF-Objektive für FT auf den Markt gebracht, die aber eher für APS-C (oder gar 24x36) berechnet waren und für mFT erwarte ich von Sigma etwas Ähnliches, also Objektivkonstruktionen für eine gemeinsame Plattform von spiegellosen Systemkameras (mFT, Samsung NX, Sony NEX), leider wieder an APS-C orientiert.

 

Ich spekuliere mal damit, dass Elicar und Samyang auch noch dem mFT-Konsortium beitreten könnten .... beide sind ja Spezialisten für manuelle Objektive.

 

Die Neugier der Objektiv-Hersteller wird sicherlich auch die Nachfrage nach Adaptern für mFT ausgelöst haben.

Richtig interessant fände ich aber spezielle Objektivrechnungen für mFT (also den kleinen Bildkreis des Sensors, so wie das Voigtländer 0.95/25) und nicht einfach nur für mFT angepasste Objektive.

 

Ich denke mal der Schreiber des Artikels ist recht euphorisch ....

 

Aber nach dem ganzen Olympus Bashing in anderen Beiträgen ist das doch auch mal ganz nett und hebt die Stimmung.

 

Die Wahrheit liegt wie immer dazwischen ....

Aber es ist doch ein gutes Zeichen, wenn sich Pana und Oly Verstärkung bei anderen Objektivherstellern holen, gerade bei Objektiven, die nicht so den Massenmarkt ausmachen ...

Das 0.95/25 von Voigländer zähle ich auch dazu, obwohl es sich ja zu einem relativen Verkaufsschlager entwickelt.

Edited by x_holger
ergänzt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich denke mal der Schreiber des Artikels ist recht euphorisch ....

Genau nach dem Adjektiv hatte ich gesucht.

 

Wie er einen Haufen halbgarer Gerüchte für bare Münze nimmt und daraus eine schöne neue Olympus Welt bastelt, hat schon was. Das Kraut würde ich auch gerne rauchen.

/applications/core/interface/imageproxy/imageproxy.php?img=http://www.smileygarden.de/smilie/Rauchend/rook2.gif&key=b022ef0c204c8f980c121a2aaac7d5fe110eb9a651672ccd6375c5110e6c5b24">

Share this post


Link to post
Share on other sites
Genau nach dem Adjektiv hatte ich gesucht.

 

Wie er einen Haufen halbgarer Gerüchte für bare Münze nimmt und daraus eine schöne neue Olympus Welt bastelt, hat schon was. Das Kraut würde ich auch gerne rauchen.

/applications/core/interface/imageproxy/imageproxy.php?img=http://www.smileygarden.de/smilie/Rauchend/rook2.gif&key=b022ef0c204c8f980c121a2aaac7d5fe110eb9a651672ccd6375c5110e6c5b24">

Tja, wenn andere Leute seit 2001 bei jedem schlechten Geschäftsbericht oder nach Vorstellung jeder neuen Oly-Kamera gleich wieder Untergangszenarien basteln, ist es ja wohl nur legitim, dass andere Leute aus positiven Anzeichen optimistischere Schlüsse ziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...eine schöne neue Olympus Welt bastelt,...
Woher rühren eigentlich die immer wiederkehrenden Ausfälle gegenüber Olympus:confused:

 

Ist es einfach deswegen, weil sie schönere Kameras als Panasonic bauen (erste PEN-Serie)?

...weil sie schon Einsteiger mit einem stabilisiertem Body (PL1) bedienen?

...weil sie mit der PL2 vielleicht bis auf die GH2 locker mit allen aktuellen Panasonic mFTs mithalten können?

...weil sie wegen ihres stabilisierten Gehäuses auf voluminöse Objektive verzichten können?

 

Ich genieße jedenfalls die Vorzüge des Stabis mit manuellen Altlinsen, die zu ihrer Zeit schon irgendwie für mFT "gerechnet" wurden, als mit diesem Begriff noch nicht so inflationär und unreflektiert um sich gehauen wurde:(.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Viel Spaß beim Lesen, sind ja 'nur' 13 Seiten. Aber eine spannende Lektüre!

Danke für den Link, DonP,

ich habe es mit Genuß gelesen.

Ich lese immer gern Stellungnahmen von Leuten, die sich anscheinend ernsthaft Gedanken machen und wissen, wovon sie reden.

Und Olympus gönne ich den Erfolg (meine IS1000 war ja nicht so der Brüller und zwei mju-Modelle hielten auch nicht lange durch, aber für OM-1 und OM-2 hatte ich mir die Nase an den Schaufenstern der damals noch zahlreicheren Foto-Fachgeschäfte platt gedrückt).

Tschüs !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Woher rühren eigentlich die immer wiederkehrenden Ausfälle gegenüber Olympus:confused:

 

Ist es einfach deswegen, weil sie schönere Kameras als Panasonic bauen (erste PEN-Serie)?

...weil sie schon Einsteiger mit einem stabilisiertem Body (PL1) bedienen?

...weil sie mit der PL2 vielleicht bis auf die GH2 locker mit allen aktuellen Panasonic mFTs mithalten können?

...weil sie wegen ihres stabilisierten Gehäuses auf voluminöse Objektive verzichten können?

 

Ich genieße jedenfalls die Vorzüge des Stabis mit manuellen Altlinsen, die zu ihrer Zeit schon irgendwie für mFT "gerechnet" wurden, als mit diesem Begriff noch nicht so inflationär und unreflektiert um sich gehauen wurde:(.

 

Vielleicht auch nur, weil es hier im Forum Mitglieder gibt, für die alles Sacrosankt ist, was Olympus macht und das den Stachel löckt? Könnte doch vielleicht auch sein.

 

Und die zitierte Sichtweise ist auch einseitig gefärbt und ein gutes Beispiel. Man sollte halt Jedem zubilligen, seine Entscheidungskriterien festzulegen. Ob die Pens schöner sind, als die GFx, Gx oder GHx - nun, das mag so sein. Ich bilde mir da kein Urteil, weil die Schönheit einer Cam für mich eher nebensächlich ist

 

Der Gehäusestabi: Mir ist jedenfalls klar, dass sowohl Gehäuse- als auch Objektivstabis Vor- und Nachteile haben.

 

Auch ein Artikel, wie der zitierte zeigt eine Euphorie, die ich nicht teilen mag. Ob sich mft wirklich so wie erträumt durchsetzen wird, das wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Wünschen würde ich es mir aus egoistischen Gründen. Denn ich möchte meine Objektive noch ein paar Jahre weiternutzen und bei der Kamera nicht in der Entwicklung einfrieren. Das hatte ich schon zweimal.

 

Seid euch aber alle im Klaren, dass es durchaus beachtenswerte Konkurrenz gibt. Die Sony Nex hat eine Abbildungsleistung, die keinesfalls schlechter ist als bei mft.

 

Mir war beim Kauf die Marke egal. Ich wollte einfach eine Systemkamera haben. Dass es dann die G1 wurde lag einzig und allein daran, dass im April letzten Jahres keine echte Alternative zur Verfügung stand, die meine wesentliche Anforderung zu einem vergleichbaren Preis-Leistungverhältnis bedienen konnte. Bei der E-P1 fehlte mir schlichtweg ein vernünftiger Sucher. Ich habe den Kauf auch nach Erscheinen der EP-2 nicht bereut. Denn die wäre inklusive des sehr guten Aufstecksuchers deutlich teurer gewesen als die G1 mit dem 14-45mm Kit-Objektiv. Ich komme mit den Displays einfach nicht klar. Es würde für mich bedeuten, dass ich draußen eine Lesebrille tragen müsste und das will ich nicht. Außerdem stütze ich die Kamera gern am Auge ab. Ist vielleicht eine Alterserscheinung. Das ich das 20 mm Pancake und nicht das 17 mm Zuiko Pencake gekauft habe, lag einzig und allein daran, dass das 20mm deutlich lichtstärker war und ihm eine bessere Abbildungsleistung nachgesagt wurde. Wenn ich mir ein Superweitwinkel kaufen sollte, dann wird es das Zuiko 9-18 mm. Es mag nicht ganz so gut wie das 7-14 mm sein, reicht aber für meine Anwendungen völlig aus. Und 500 Euro Preisunterschied sind da mehr als genügend Gründe.

 

Persönlich finde ich es schade dass sich Panasonic und Olympus nicht auf ein System der Stabilisierung einigen konnten. Denn damit scheiden für mich die Objektive mit längerer Brennweite aus. Selbst das 50 mm Makro - sollte es das denn wirklich mal für mft geben - ist da für mich an der G1 keine wirkliche Alternative.

 

Wenn es irgendwann mal einen neuen Body gibt, dann gilt bei mir auf jeden Fall "Neues Spiel, neues Glück". Wenn Olympus da etwas im Angebot hat, das meine Anforderungen erfüllt und das ein besseres Preis-Leistungsverhältnis als Panasonic hat, dann wird es ein Body von Olympus. Bei gleichem Preis-Leistungsverhältnis würfel ich.

 

Wenn Olympus oder Panasonic das mft-Geschäft aufgeben würden - nun ich fände es nicht gut; aber ich könnte damit ebenfalls leben. Nur wenn beide aufgeben, dann wäre das in meinen Augen nicht gut. Persönlich fände ich es naturgemäß besser, wenn noch 2 weitere Hersteller ins Boot kämen. Aber das wird wohl ein Wunschtraum bleiben.

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich. Und zwar gerne und aus Überzeugung.
So eine Sucht hat schon ihre Überzeugungskraft .

 

Ich bin wirklich auf die neue Pro-µFT von Olympus und die neuen Olympus Objektive gespannt, der Artikel scheint ja sehr optimistisch zu sein, das da etwas großes kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin wirklich auf die neue Pro-µFT von Olympus und die neuen Olympus Objektive gespannt, der Artikel scheint ja sehr optimistisch zu sein, das da etwas großes kommt.

 

Um so schöner, wenn das wirklich Realität wird. Und wenn das ganz gut läuft, dann ist es für Panasonic ein Anstoß, auch eine entsprechende Weiterentwicklung auf den Markt zu bringen. Und wir als Verbrauchen ziehen den Nutzen daraus. Mich würde es freuen. Ich mag Auswahl.

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Persönlich finde ich es schade dass sich Panasonic und Olympus nicht auf ein System der Stabilisierung einigen konnten.

Das finde ich das allerbeste. Man ist nicht so wie bei den anderen propritären Systemen auf eine Lösung mit ihren jeweiligen Nachteilen beschränkt sondern kann von den jeweiligen Vorteilen beider Systeme profitieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein kurzer Blick in die Tests der Zone 10 zeigt deren Olyphorie. So sehr ich mir auch wünsche dass sie Recht haben, wirkt es doch arg weit her geholt. Zeiss und Schneider wird angedichtet, dass sie mft nur wegen durchschlagender Interna beigetreten seien. Was hat man ihnen dann wohl bei Sony erzählt? Angeblich hat Oly ein großes Ohr für Foren wie diese, nur habe ich davon überhaupt noch nichts bemerkt.

 

Innerhhalb 1,5 Jahren, die gleiche Kamera in vier Varianten anzubieten, ist nicht das, was wir von Oly erwarten. Da wäre man besser gleich mit der P2 als Topversion und einer P-light als Einstiegsdroge gestartet (s. NEX) und hätte nun die P3 als echte Top-Pro nachgeschoben: besserer Sensor, wasserdicht, interner Sucher, großes Klappdisplay. Und es müssen endlich Objektive her, die uns die Zunge schnalzen lassen. Sie können es doch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Innerhhalb 1,5 Jahren, die gleiche Kamera in vier Varianten anzubieten, ist nicht das, was wir von Oly erwarten.
G1, G2, G10, GH1, äh, wie unterscheiden die sich nochmal wirklich? Und welchen Sensor hat die GF-Reihe? Also 6 mal der gleiche Sensor in 4 identischen Gehäusen oder 2 kleineren mit schlechterer Ausstattung. (Anmerkung: Videofunktionen spielen für mich nur eine unerhebliche, nicht-entscheidende Nebenrolle, also sehr subjektive Wertung)

 

Man kann Panasonic und Olympus nicht einmal einen Vorwurf machen, im Zeitraum der ersten Präsentation von mFT bis heute hat der Marktführer für Wechselobjektivkameras sicher mindestens 10-15 "neue" DSLRs auf den Markt geworfen, Sony spielt das jetzt sogar an zwei Fronten, Alpha und NEX, durch. Neue Modelle bringen halt Presse und wohlmeinende Hofberichterstattung der einschlägigen Magazine.

 

Wenn ich nochmal eine DSLR wollte, würde ich mir eine gebrauchte EOS450 oder Alpha330 kaufen und mich über die Objektivvielfalt, den günstigen Preis und die gute Bildqualität freuen, die mit den für mich erschwinglichen Objektiven schon ab diesen Modellen sicher nicht mehr zu toppen wäre.

 

Da tut man sich mit der Etablierung eines völlig neuen Systems naturgemäß schwerer und verkauft sinnvolle Modellpflege dann einfach als neues Modell, auch um die Käufer des somit veralteten Vorgängers nicht plump vor den Kopf zu stoßen.

 

Wenn eine P3 mit eingebautem EVF in der Qualität des VF-2 kommt, in der Anmutung von P1/2 sollte sie wenigstens auch den oder einen neuen Sensor der GH2 Qualität bieten. Die 1000€ für das Gehäuse hätte ich dann durch die gesparte Fuji X100 übrig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn eine P3 mit eingebautem EVF in der Qualität des VF-2 kommt, in der Anmutung von P1/2 sollte sie wenigstens auch den oder einen neuen Sensor der GH2 Qualität bieten. Die 1000€ für das Gehäuse hätte ich dann durch die gesparte Fuji X100 übrig

 

Ganz genau so denk ich momentan auch. Es kribbelt schon, wenn ich an den Sommer mit der Neuen denke.

Sei es eine mFT oder die X100.

Das Problem ist, mit mFT würde es doch 'ne Ecke teurer werden. Dann brauch ich ganz dringend noch das Voigtländer 25/0.95. Für mich zur Zeit einer DER Faktoren pro mFT.

Share this post


Link to post
Share on other sites
G1, G2, G10, GH1, äh, wie unterscheiden die sich nochmal wirklich? Und welchen Sensor hat die GF-Reihe? Also 6 mal der gleiche Sensor in 4 identischen Gehäusen oder 2 kleineren mit schlechterer Ausstattung.

 

Stimmt das so wirklich? Hatte die GH1 nicht von vornherein einen Multiformatsensor?

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hatte die GH1 nicht von vornherein einen Multiformatsensor?

 

Tatsächlich, hat sie noch immer

 

Obwohl ich mit diesem Multiformatsensor immer das Problem habe, dass ich mir vorstelle, dass hier jedes Format eigentlich immer beschnitten wird, man könnte ja schließlich auch den ganzen Sensor auslesen und so eine Art mFT+ Format erhalten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy