Jump to content
motocamp

Bild-Verwaltung und -Bearbeitung unter Linux

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

falls es jemanden interessiert oder jemand Alternativen zu kostenpflichtigen Programmen sucht, möchte ich hier gerne mal eine OpenSource-Variante zu ACDSee vorstellen.

 

Ich habe selbst auf Windows lange Zeit ACDSee benutzt und es schätzen gelernt. Nach meinem Umstieg auf Linux vor 3 Jahren gab es da keine Alternativen, zumindest nicht mit der Leistung.

 

Nun aber ist Linux und die verfügbaren Programme so weit gereift, dass hier ein ernst zu nehmender Konkurrent verfügbar ist: Shotwell

 

Es können wirklich sehr viele Fotos verwaltet werden, bei mir sind es im Moment über 70.000, die nach Jahr und Tags sortiert werden. Das Programm arbeitet sehr schnell, beherrscht RAW-Verarbeitung und kann einfache Bildbearbeitungen (Ausschnitt, Farbverbesserung, Gadation, Rote Augen) durchführen. Die Zusammenarbeit mit der direkt verbundenen Kamera oder Speicherkarte funktioniert sehr einfach und zuverlässig.

 

Als Linux-Variante verwende ich Linux-Mint (eine modifizierte, verbesserte Version von Ubuntu) in der Version 10.10. Wer sich das mal ansehen möchte kann das mal gefahrlos ausprobieren. In Ubuntu selbst ist in der Version 10.10 Shotwell bereits installiert. Einfach ISO downloaden, brennen und Rechner mit der CD starten. Läuft alles von CD und lässt die Festplatte in Ruhe (außer man will das von der CD gleich installieren): Ubuntu homepage | Ubuntu

 

Grüße,

 

René.

 

Hier mal zwei Screenshots zum Programm Shotwell

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest outsourced

Hallo René,

 

ich nutze zwar schon etwas längere Zeit Linux bin aber noch nicht auf Shotwell gestoßen, das liegt aber sicher an meiner Trägheit...aber da ich im Moment gerade einen Rechener mit Xubuntu 11.04 einrichte, zwecks einiger Versuche, werde ich mir das Packet installieren.

Mal schauen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich probiers gerad mal aus, das shotwell.

 

Digikam benutz ich auch schon seit einigen Jahren, und inzwischen ist es recht erwachsen geworden und kann schon ne Menge. Manchmal ists mir aber schon ein wenig zu träg und verschachtelt für nen reinen Bildbetrachter.

 

mal sehn, wie sich shotwell so schlägt. Der Bildimport is ja schon mal recht flott.

 

Ich muss ja gestehen: So glücklich und zufrieden ich mit Linux im allgemeinen bin, im Bereich DTP und Bildbearbeitung bin ich trotz Bibble und Gimp nach wie vor auf der Suche nach mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest outsourced

Hallo zusammen,

 

wenn man nur Bildverwaltung braucht u. als Linuxer mit Google keine Probleme hat...kann man auch Picasa nutzen, das Teil hat einen sehr guten Viewer, ist sehr schnell kann sogar ein paar basic EBV-Funktionen. Kein Programm mit Profiansprüchen oder für den Profialltag aber durchaus sinnvoll....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

also Picasa ist schon net schlecht, was mich aber gestört hat es dauerhaft zu verwenden ist der heftige Ressourcen-Verbrauch und dass es keine echte Linux-Anwendung ist, sondern eine Windows-Anwendung die über WINE in Linux zum Laufen gebracht wurde. Es wird also WINE mit installiert.

 

Probier einfach mal Shotwell aus. Ist schlank, schnell und zum Verwalten ideal. Klar, eine großartige Bildbearbeitung oder Stapelverarbeitung darf man nicht erwarten, doch dafür sollten andere Programme eh besser geeignet sein.

 

By the way - verwendet eigentlich hier jemand GIMP so richtig um Bilder zu VERarbeiten? Also so RAW-Verarbeitung, Stapelverarbeitung evtl. auch CMYK-Verarbeitung? Welche Plugins nutzt ihr?

 

Grüße,

 

René

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest outsourced

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

 

also Picasa ist schon net schlecht, was mich aber gestört hat es dauerhaft zu verwenden ist der heftige Ressourcen-Verbrauch und dass es keine echte Linux-Anwendung ist, sondern eine Windows-Anwendung die über WINE in Linux zum Laufen gebracht wurde. Es wird also WINE mit installiert.

 

Probier einfach mal Shotwell aus. Ist schlank, schnell und zum Verwalten ideal. Klar, eine großartige Bildbearbeitung oder Stapelverarbeitung darf man nicht erwarten, doch dafür sollten andere Programme eh besser geeignet sein.

......

 

Grüße,

 

René

 

Hallo,

 

ich hab mir Shotwell 0.72 nun mal auf meinem Bastelrechenknecht installiert, und das schaut aber anders aus... Shotwell braucht deutlich mehr Ressourcen, auffällig ist das selbst im Hintergrund tätig der Prozessorlüfter aktiv wird, das schafft sonst nur Bibble bei intensiver Stapelverarbeitung...

Ansonsten hab ich gesehen gibt es auch schon eine Version 0.8, mal sehen ob sich damit etwas ändert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Outsourced,

 

das ist bei mir auch so gewesen, bis alle Thumbnails erzeugt waren. Shotwell braucht nun kaum Prozessorleistung, aber immerhin 380 MB Speicher bei 70.000 Bildern. Ich verwende auch die Version 0.7.2.

 

Grüße,

 

René

Edited by motocamp
Bild hinzugefügt - Systemressourcen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest outsourced

Hallo René,

 

es stimmt, ich habe das Programm mal eine Weile werkeln lassen, danach ist es etwas ruhiger geworden....ich werde mich mit der Geschichte aber noch etwas beschäftigen..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest outsourced

Hallo zusammen,

 

Panos unter Linux lassen sich recht gut mit "Hugin" erstellen, wenn man wie ich häufig nur mit einer Brennweite unterwegs ist kann man damit auch schon mal, eher unprofessionell, ein schlechtes Weitwinkel ersetzen....

Die Aufnahme ist aus 3 Bildern im Hochformat mit einer 25er Brennweite entstanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By RoccerSoccerDave
      Hallo zusammen,
       
      ich hätte da mal eine Frage und hoffe, dies ist der richtige Ort und dass diese Frage nicht bereits x-mal im Forum beantwortet wurde...
      Ich bin noch immer Fotografie-Anfänger. Ich benutze seit ca. einem Jahr eine Olympus OM-D E-M 10 Mark II. Seit einiger Zeit habe ich ein Macbook pro mit Mac Os Sierra 10.12.6...Vor dem Kauf der Olympus habe ich eine Canon Powershot und  einen Windowsrechner genutzt...
      Jede Kamera hat im Lieferumfang eine eigene Software zur Bildverwaltung, ebenso hatte Windows und nun auch der Mac eigene Programme zur Betrachtung, Verwaltung und teilweise auch Bearbeitung an Bord... teilweise starten diese Programme automatisch und ich krieg nicht mal richtig mit, wer jetzt hier gerade was von mir will... 
       
      Ich möchte nun gern ein ein einzelnes System umsteigen, mit dem ich meine Olympus-Bilder importieren, verwalten und ggf. auch ein wenig bearbeiten kann. Ich muss gestehen, dass ich z.Zt den Überblick verliere, weil ich teilweise gar nicht mehr richtig nachvollziehen kann, welches Programm sich gerade wie und warum auch immer um meine Bilder kümmern will... hinzu kommt, dass mir der Mac auch noch nicht so ganz geheuer ist und ich hier noch nicht gut eingearbeitet bin...
       
      Ich habe mir daher Lightroom gekauft. Um erstmal zu sehen, ob mir das Programm liegt hatte ich Version 4 ersteigert, um dann festzustellen, dass dieses Programm ja viel zu alt für meine Kamera ist und diese gar nicht unterstützt wird... Ja, solche Klöppse passieren mir schon mal...möchte das Programm jemand haben, bevor ich mir aus der CD eine Uhr bastele oder sie an meinem Rückspiegel hänge? 
       
      Eigentlich dachte ich, ich kaufe mir jetzt einfach Lightroom 6. Ein Abo möchte ich nicht abschließen. Nun lese ich im Forum, dass der Olympus Viewer (ich habe Version 3) am Besten geeignet sei, um die Möglichkeiten der Kamera zu nutzen... Andere schwören wiederum auf Lightroom... die nächsten schwören auch Affinity (aber ich habe manchmal den Eindruck, dass diese Begeisterung auch stark von dem Gefühl geprägt ist, eine Alternative zu einem Adobe-Produkt zu haben...) 
      Firmenpolitik interessiert mich an dieser Stelle noch nicht all zu sehr... ich möchte gern erst mal Ordnung auf meinem Mac haben und die doch wachsende Fotosammlung vernünftig archivieren. Später evtl. auch mal ein bisschen in die Bearbeitung einsteigen... den 100er für Lightroom würde ich schon investieren... das mache ich aber genauso gern für ein anderes, viellicht geeigneteres Produkt... 
       
      Was würdet Ihr mir empfehlen? (Sorry, dass die Frage nun so lang beschrieben wurde, aber ich wollte Euch gern erklären, was mich eigentlich so konfus macht...)
       
      Danke Euch im voraus...!
       
      Liebe Grüße David
    • By motocamp
      Hallo,
       
      ich habe selbst eine Pen und mal probiert ob ich auch ohne den Olympus-Master auskomme. Ja, es geht. Das kostenlose Programm RawTherapee ist hier bestens geeignet. Leider ist die Oberfläche in Englisch und die Einarbeitung etwas gewöhnungsbedürftig, man kann seine RAW-Dateien aber hier ganz schön manipulieren.
       
      EDIT: Hab gerade auf der Herstellerseite gesehen, RawTherapee gibt es auch für Windows ;-) (Hab ich allerdings noch nicht getestet)
       
      Hier ein Beispiel:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!