Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Tach zusammen,

 

morgen sollte endlich meine Panasonic GH2 mit dem 14-140 kommen und, wenn sie sich gegen die Nikon D90, die Sony Alpha55 und die Canon HF10 (Video) durchsetzen kann, die alleinige Lösung für Foto und Video werden.

 

Das 14-140 wird wohl am ehesten das Immerdrauf für Video sein, teils auch für Sportaufnahmen (Windsurfen, MTB) genutzt werden.

 

Für den Weitwinkel-Bereich habe ich mich schon halbwegs für das Oly M. Zuiko 9-18 entschieden, weniger als 18 mm KB benötige ich nicht wirklich.

 

Fehlt noch etwas halbwegs lichtstärkeres (Die Zooms liegen ja alle bei 5,6) und etwas für Macro, vorzugsweise in Kombination. Leichtes bis mittleres Tele bevorzugt

Leider verliere ich langsam den Überblick in FT und MFT, Kompatibilitäten, Adaptern...und bräuchte einen Rat.

 

Bisher hatte ich ins Auge gefasst:

 

Panasonic LEICA DG Macro-Elmarit 45 mm F2.8 ASPH OIS : etwas kurze Brennweite, klein leicht, sicher kompatibel, stabilisiert und relativ teuer.

 

Olympus Zuiko Digital 1:2,0 50 Makro: Lichtstärker, günstiger, soll auch sehr gut sein, nicht stabilisiert, aber ist es auch kompatibel, braucht man einen Adapter oder gibt es eine MFT-version?

Sigma 2,8/105 Makro: Gibts auch für FT, aber anscheinend nicht MFT. Bedeutet das, dass man einen Adapter braucht? Ist die Steuerung damit dann kompatibel?

 

Irgendwie erscheint mir die Optik-Wahl im MFT-Bereich ungleich schwieriger als z.B. bei Canon oder Nikon. Teilweise blicke ich bei den Händlern noch nicht mal durch, ob es nun gerade um MFT oder FT, Olympus oder Panasonic geht - daher bin ich dankbar für jeden Tip.

 

Beste Grüße

 

Michael

 

P.S. Bisherige Gläser an der D90:

- Sigma 2,8/70 Makro

- Tokina ATX 4/12-24

- Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-105 ED VR

- Nikkor AF-S 4,5-5,6/70-300 G VR

Mit dem Setup war ich bisher recht zufrieden, wobei der Tele-Bereich > 300 mm KB doch eher selten genutzt wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hier bekommst Du alle Infos zur GH2 und kompatiblen (m)FT-Objektiven.

 

Makro/Tele:

Eine wirklich sehr brauchbare Optik ist das FT 105/2.8 Macro von Sigma. Hervorragende Abbildungsleistung sowohl als Makro wie auch Tele. Auch der Straßenpreis ist durchaus attraktiv.

 

Als Nachteil darf man hier sicher die Größe, das hohe Gewicht und den fehlenden Stabi sehen. Zum AF kann ich nichts besteuern, wobei man sicher nichts falsch macht, wenn man keine allzu hohen Erwartungen hegt.*

 

Wenn es mehr Tele statt Lichtstärke sein darf, würde ich das Pana mFT 100-300 wählen und dazu einen Achromaten für den Makrobereich.

 

Teurer geht allerdings immer.

 

*Edit: kein AF bei GH2 und Sigma 105/2.8 - steht ja eigentlich im obigen Link.

Edited by Lupo
Späte Erkenntnis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

das 2.0 50mm hat zwar hervorragende Abbildungseigenschaften. Allerdings ist der Autofokus an mft, oder genauer: an Panasonic nach dem, was ich bisher gelesen habe, nicht brauchbar. Deswegen scheidet das Objektiv für mich aus.

 

Das 45 mm ist teuer. Aber nach dem, was ich an Aufnahmen gesehen habe, auch sehr gut in der Abbildungsleistung.

 

Beim Sigma müsste mal jemand zum Autofokus Stellung nehmen. Wenn der unter mft sehr langsam bzw. nicht brauchbar ist, so könnte man auch an die Adaption rein manueller Linsen denken (natürlich ohne Stabi). Ich habe ein Canon FD 4.0 100mm Makro adaptiert und bin mit der Linse sehr zufrieden.

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin,

 

danke für die Hinweise - so etwas in der Art hatte ich schon befürchtet.

 

Ist eigentlich schon schade, dass es in einem System nur genau ein voll funktionsfähiges echtes Makro gibt, welches dafür recht teuer und auch noch vergleichsweise kurz ist. Bei meinem Sigma 70 an Nikon (=105mm KB) vemisse ich auch schon bisweilen etwas Brennweite (Flucht-Distanz).

 

Eine Lösung "Zoom + Achromat" reizt mich eigentlich weniger - habe in der Vergangenheit da eher nicht so gute Erfahrungen gemacht, was die Abbildungsleistung im Vergleich zu einem guten Makro angeht (auch im Fern-Bereich als leichtes Tele). Eine Festbrennweite mit Top-Abbildung und etwas größerer Öffnung hätte ich nämlich schon ganz gerne im Set.

 

In der Optik-Liste steht ja allerdings etwas von einer Roadmap, welche auf ein 2.0/50 für 2011 verweist, Vielleicht brauche ich einfach etwas Geduld

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

es bleibt nur das 2,8/45

 

 

Das Zuiko hat keinen AF bei Panasonic (wobei ich nicht weiss, ob die GH2 hier anders arbeitet) und vom Sigma ist mir nicht bekannt, dass es an einer Lumix automatisch fokussierbar wäre ... zumindest habe ich noch kein Sigma Objektiv an meiner G1 gehabt, das AF gehabt hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
es bleibt nur das 2,8/45

 

 

Das Zuiko hat keinen AF bei Panasonic (wobei ich nicht weiss, ob die GH2 hier anders arbeitet) und vom Sigma ist mir nicht bekannt, dass es an einer Lumix automatisch fokussierbar wäre ... zumindest habe ich noch kein Sigma Objektiv an meiner G1 gehabt, das AF gehabt hätte.

 

kann ich bestätigen.... der AF dieses Sigma ist ja ohnehin schon keine Rakete

das Zuiko 35 geht an der G1 auch nicht mit AF;

Die zu nutzen - mit Adapter - macht nur Sinn, wenn man die schon ohnehin da liegen hat - und man den AF halt nicht braucht, ist ja bei Makro oft so....

für den Anfang kann aber ein Achromat sehr wohl gute Dienste leisten - meines Wissens auch gut mit dem 14-140 Kit....(habe ich allerdings nicht selbst)

aber ich kenne gute Ergebnisse gerade in der Kombi mit µFt Objektiven - von den "Makroprofis" aus dem Makroforum!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Maxi

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

... für den Anfang kann aber ein Achromat sehr wohl gute Dienste leisten - meines Wissens auch gut mit dem 14-140 Kit...

Einer davon wird rein Zufällig gerade hier im Forum verkauft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,

 

das DG Macro Elmarit 1:2.8/45 ist sicher sehr teuer aber ich möchte es nicht mehr missen. Es ist nicht nur im Nahbereich sondern auch als Allround-Objektiv sehr gut.

 

Wenn aber den Makro-Aufnahmen nicht unbedingt Dein Hauptaugenmerk gilt, dann ist Lupos Vorschlag mit den Achromaten sicher zu überlegen:

 

https://www.systemkamera-forum.de/micro-four-thirds-fourthirds-objektive/6465-vergleich-raynox-dcr-150-vs-dg-macro-emarit-45-mm.html

 

https://www.systemkamera-forum.de/micro-four-thirds-fourthirds-objektive/13090-raynox-150-250-kit-objektiven-45-200-14-45-a.html

 

 

 

Bei den Tele-Objektiven für µFT dürfte derzeit das G Vario 100-300 mm die Nase vorn haben. Mit einem schwachen Achromaten (ca. 1,5 bis 2 Dioptrien) lässt es sich auch gut im Nahbereich verwenden.

 

https://www.systemkamera-forum.de/micro-four-thirds-fourthirds-objektive/11912-vergleich-g-vario-100-300-vs-14-140-a.html

 

https://www.systemkamera-forum.de/micro-four-thirds-fourthirds-objektive/12025-lumix-g-vario-100-300-mm-im-fernbereich.html

 

https://www.systemkamera-forum.de/micro-four-thirds-fourthirds-objektive/12035-lumix-g-vario-100-300-mm-im-nah-bereich.html

 

https://www.systemkamera-forum.de/micro-four-thirds-fourthirds-objektive/12074-lumix-g-vario-100-300-mm-mit-raynox-dcr-150-a.html

 

Und hier noch eine praktische Anwendung:

https://www.systemkamera-forum.de/tier-natur/12582-eiskalt-erwischt.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Raynox Adapter steht auch noch auf meiner Liste, die Makrofotografie ist wahrscheinlich mit dem mFT - Makro-Systemobjektiv eine andere Nummer - allerdings wäre dann die Frage ob es sich für den Preis wirklich lohnt.

Hier steht ja immerhin eine Summe von mehr als 750€ im Raum

Der Raynox Vorsatz liefert ja wirklich sehr gute Ergebnisse.

 

 

Alternativ sind die Adapter interessant, die Firma novoflex hat da eine echt qualitativ sehr hochwertige Manufaktur. Objektiv-Altglas kann man manchmal extrem günstig in der bucht oder beim Fotoshop um die Ecke kaufen.

 

Wenn jemand hauptsächlich oder zum großen Teil im Makrobereich unterwegs ist, dann würde ich an seiner Stelle keine Vorsätze oder Schraublinsen am Tele nutzen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
...allerdings wäre dann die Frage ob es sich für den Preis wirklich lohnt.

Hier steht ja immerhin eine Summe von mehr als 750€ im Raum ....

 

Nun ja, für ca. 700€ solte das 45er auch schon zu bekommen und wenn die Bauchschmerzen wegen des Preises mal nachgelassen haben macht es nur noch Spaß!

 

 

...Wenn jemand hauptsächlich oder zum großen Teil im Makrobereich unterwegs ist, dann würde ich an seiner Stelle keine Vorsätze oder Schraublinsen am Tele nutzen...

 

Ich benutze beides. Wenn ich hauptsächlich zum Fotografieren unterwegs bin ist selbstverständlich das 45er dabei. Wenn ich dagegen mit anderen beim Wandern bin, ist der Raynox am 14-140er schneller auf- und abgesetzt als ein Objektiv gewechselt, auch ist die Fluchtistanz bei Insekten größer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun ja, für ca. 700€ solte das 45er auch schon zu bekommen und wenn die Bauchschmerzen wegen des Preises mal nachgelassen haben macht es nur noch Spaß!

 

Das glaube ich Dir gern

 

Meine Zielsetzung ist sehr langfristig zum 14-45 und 45-200 noch das 100-300 und ein Pancake mit 20mm und das Elmarit-Makro ... mal sehen was nach Weihnachten so am Markt für Preise herrschen

 

Wenn man das dann zusammenrechnet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tach nochmal,

 

wollte mich nur kurz für den Vorschlag mit dem Raynox Achromaten bedanken:)

 

Ich war zwar erst skeptisch, aber ihr klangt so positiv, dass ich es mal ausprobiert habe - kostet ja auch nicht die Welt.

Bin von der Leistung jedenfalls sehr positiv überrascht. Bis mein Wunschmacro erhältlich ist (MFT 2,0/50 mit OIS:D) werde ich mit dieser "Notlösung" sicher viel Spaß haben.

 

Aufnahme von Stativ, indirekt über rechts oben geblitzt, 14-140, ISO 800, unbearbeitet ooc:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By falco
      Ich verkaufe wegen Systemwechsel Teile meiner MFT Ausrüstung.
      Hier das kaum benutzte 100-300mm. Das Objektiv ist im tadellosen Zustand, keine Schrammen oder Kratzer.
      Ich habe es Mai 2018 neue gekauft, die Rechnung und die OVP gibt es dazu.
      Nur hier im Forum biete ich es  preiswerter an als bei eBay Kleinanzeigen.
      Zahlung per Paypal ist möglich.
    • By tgutgu
      Ich verkaufe mein Panasonic Leica 1.2/42.5 mm "Noctricron".
      Grund: Ich nutze es nur sehr wenig. Stattdessen würde ich mir ein O 1.2/17mm anschaffen wollen.
      Kaufdatum: 09.01.2017
      Zustand: geringe Gebrauchspuren an der Gegenlichtblende, das Objektiv ist wie neuwertig. Keine Beschädigungen an den Linsen.
      Zubehör: Original Objektivdeckel, Original Metallgegenlichtblende, Original Rückdeckel, Originalverpackung, Original Objektivbeutel, Kaufnachweis
      Preis: 700 € einschließlich Versand in Deutschland.
      Privatverkauf, daher keine Rücknahme, keine Garantie oder Gewährleistung.
      Bilder vom Objektiv und Testbilder von heute in voller Auflösung in meiner SmugMug Galerie:
      https://thguelden.smugmug.com/Private-Galleries/Verkäufe/PL-12425mm-Noctricon/n-xThKJL
       
       
    • By PhoToad
      Verkaufe Olympus E-620-System mit Objektiven im Brennweitenbereich 14-300 mm, Preis 599 Euro.
      Das System enthält:
      -          Olympus Four Thirds-Kamera E-620 (nur knapp 6000 Auslösungen), mit OVP und Zubehör (Bedienungsanleitung, Gurt, USB- und Videokabel, Ladegerät, 2 Original-Olympus-Akkus),
      -          Batterie-Handgriff HLD-5;
      -          Objektiv FT 14-42 mm, 1/3,5-5,6 mit Original-Sonnenblende;
      -          Objektiv FT 35 mm 1/3,5 Makro;
      -          "Reiseobjektiv" FT 18-180 mm 1/3,5-6,3 mit Olympus-Sonnenblende;
      -          Objektiv FT 70-300 mm 1/4,0-5,6 mit JJC-Sonnenblende;
      -          2 Olympus-Bücher: "Das Kamerahandbuch Olympus E-620" von Wolf-Dieter Roth und "Profibuch Olympus E-620" von Reinhard Wagner;
      -          4 SanDisk Speicherkarten: Extreme III: 2 und 4 GB; Extreme: 8 und 16 GB;
      -          1 Olympus xD-Karte, 2 GB;
      -          1 Hitachi 2 GB Microdrive.
      Alles ohne erkennbare Gebrauchsspuren aus Erstbesitz (Rechnungen können auf Wunsch vorgelegt werden) aus kinder- und tierfreiem Nichtraucherhaushalt.
      Abholung bevorzugt (Raum Trier). Versand nur innerhalb Deutschlands.
       
    • By bartson
      Moin Knipser,
      Ich stehe vor einer schwierigen Entscheidung. Seit knapp 10 Jahren fotografiere ich mit meiner mft-Ausrüstung und möchte gerne einen Systemwechsel durchführen. Ich bin mit der Abbildungsleistung einfach unzufrieden. Gerade was Low Light und hohe ISOs angeht. Zudem habe ich mich am Olympus-System einfach sattgesehen und muss mal was neues ausprobieren. Derzeit besitze ich nur noch eine OM-D E-M5II und das 12-40 Pro-Objektiv, also fällt ein reines Upgrade auf eine E-M1 o.ä. flach.
      Am liebsten wäre mir natürlich Vollformat, mir ist aber auch bewusst, dass das mit deutlich höheren Kosten verbunden ist. Vorwiegend wird indoor geknipst – Produktfotos für Blogs, Detailaufnahmen - oft auch bei schwierigen Lichtverhältnissen – insgesamt also eher unbewegte Objekte und Situationen. Ich stelle gerne frei und mag Bilder mit schönem Bokeh, nicht selten werden Fotos auch nachträglich am Rechner gecroppt. Auch der Dynamik-Umfang sollte nicht sparsam ausfallen. 
      Schnelle Serienbildaufnahmen benötige ich nicht so häufig, auch wenn hin und wieder die Katzen herhalten müssen. Die Kamera sollte aber auch begrenzt „urlaubsfähig“ sein und mich auf Städtetrips begleiten können. Da wäre ich mit einem "Reise-Zoom" sowie einer schönen (kleinen) Festbrennweite glücklich.
      Mein Wunschfuhrpark sollte zudem aus einer lichtstarken Makro-Linse, sowie einem alltagstauglichen "Immerdrauf"-Zoom bestehen.
      Desweiteren muss ich zugeben, dass ich meine Kamera gerne mit dem iPhone steuere. Fernauslöser, Settings, Bildimport usw. per Smartphone sind mir auch sehr wichtig, da fand ich die Olympus-Software OI.Share schon sehr gut - kenne aber auch die Konkurrenz jetzt nicht.
      Video ist nebensächlich, nutze ich so gut wie nie.
      In die engere Auswahl hatte ich jetzt die üblichen Verdächtigen genommen, Sony A7III, Nikon Z6 und Canon R. Alternativ hab ich auch schon an eine Z50, Canon RP oder Fuji gedacht. Den Tipp mit "Hand anlegen" hab ich bereits befolgt - grundsätzlich liegt mir jede Kamera mit ordentlichem Griff gut in der Flosse. Von der Größe fand ich eine Z50 und RP schon klasse - sind technisch aber mit Abstand wohl die schwächsten Kandidaten.
      Mir machen jetzt folgende Aspekte Bauchschmerzen:
      Sony: die A7III ist jetzt 2 Jahre alt – kommt dieses Jahr ein Nachfolger und die 3 wird dann günstiger? Habe auch schon von zahlreichen Problemen mit Freezes etc. gelesen, der EVF und das Display sollen auch nicht die besten sein... wie sieht es mit der iPhone-Anbindung aus? Das Angebot an Linsen ist hier aber am besten, auch aufgrund Sigma + Tamron.
      Nikon: Die Z50 liegt mir sehr gut an der Hand, das Menu ist m.M. nach intuitiv, machte bei Probeshootings insgesamt einen wertigen Eindruck. Die Objektiv-Auswahl ist hier aber sehr begrenzt, Adapter möchte ich ungerne nutzen – Kompaktheit ist mir da schon wichtig. Ist die überhaupt mit einer Z6 vergleichbar?
      Canon R: Auch hier gibt es noch nicht viele Objektive, aber das Angebot ist etwas besser als bei Nikon. Dafür sind die Linsen m.M. die teuersten von allen. Die Canon RP wird zudem auf diversen Seiten "zerrissen", da soll die Bildqualität und der Dynamikumfang nicht ganz so berauschend sein.
      Ich weiß, dass ich keine eierlegende Wollmilchsau bekommen kann und man immer einen Tod sterben muss. Aber ich möchte zumindest etwas haben, was mich die nächsten Jahre begleiten kann ohne wieder komplette Ausrüstungen verkaufen zu müssen… Budget liegt für den Anfang bei ca. 2000-2500€, dafür würde ich gerne einen Body und eine, zwei Linsen bekommen. Nach und nach soll der Fuhrpark aber ausgebaut werden. 
      Vor Sony hatte ich irgendwie immer Vorbehalte, aber so langsam kristallisiert sich aber heraus, dass das die beste Lösung wäre, obwohl die Cam jetzt auch „schon“ 2 Jahre alt ist… Alternative Fuji??? Fragen über Fragen.
      Hat hier jemand LowLight-Beispielfotos und möchte mir die Sony A7III oder eine Fuji unter die Nase reiben?
    • By SRFotografie24
      Biete gut erhaltene Panasonic GH1 an incl. Zwei Akku 1x Original 1x Nachbau und Ladenetzteil
      Die Kamera ist Technisch und Optisch in einen sehr guten Zustand
      99 Euro
      Bei Fragen gerne auch per Tel. 01783404238
      Zahlung per überweisung oder Paypal
      Abholung in Giessen oder Versand per DHL-Paket für 6,90 Extra
       
×
×
  • Create New...