Jump to content
matadoerle

Epochale Verbindung

Recommended Posts

Hallo Alex,

du darfst aber ;), danke für deine/jede Stellungnahme. Ich stelle hier die Bilder ein, wo mich eure Meinung/Anregung interessiert. Die Spitzenteile verkauft meine Tochter .. :D

 

Man kann sicherlich über die Tonwertspreizung diskutieren; ich finde es halt langweiliger, wenn sich die Schattenseiten zu "freundlich" präsentieren. Vielleicht erstelle mich mal eine gefälligere Version, dann schauen wir, was "besser" wirkt .. allerdings könnte es auch sein, daß dein Bildschirm bei dunklen Tonwerten keine Differenzierung mehr bringt?

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Thorsten,

 

die Erfahrung habe ich auch gemacht, wenn ich scheinbar zu dunkle Fotos aufhelle. Passt man nicht auf, verschlimmbessert zu viel Licht den Gesamteindruck des Fotos.

 

Mein MacBook zeichnet durchaus noch die dunkleren Flächen. Trotzdem schien es mir zu dunkel. Es ist eine Gratwanderung. Lass es einfach, wie es ist. Du bestimmst die Anmutung Deiner Bilder. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Himmel, muss ich schon wieder mitmachen, Sch*ß Gruppenzwang :D

 

Wieder 45er Elmarit :-)

 

Ja, der "Schuss" von der anderen, der sonnenangestrahlten Seite. Sehr gut.

 

Da kann man mal wieder sehen, welche Bedeutung das "richtige" Licht hat. :)

 

Wenn ich mir die Bemerkung noch erlauben darf: Steht die Kirche wirklich schief? Die Puristen unter den Bildkritikern werden diesen Umstand schmerzlich vermerken. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Odyssee

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Au ja, Kai hat den Kirchturm ins wanken gebracht. :D

 

Thorsten: Verstehe ich gut, dass du kein gefälliges Bild machen willst.

Hast du schon mal an mehr Kontrast gedacht bei den Kirchtürmen?

Vielleicht ergäbe das auch eine andere Wirkung, die dir mehr liegen könnte?

 

Meine Bilder, die ich unter unserem Fototreffen-Thread eingestellt habe, habe ich deshalb im Kontrast etwas härter gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist mein Karma ;)

:D :D :D

 

dein Bild zeigt die sonnenbeschienen Seite in ihrem besten Licht, das mit dem gerade rücken kriegen wir schon hin, wenn du Esslingen wieder verlassen hast.

 

Mir gefällt der Kontrast und die Plastizität in deinem Bild sehr gut. Den Tipp von der Rosa muß ich jetzt nochmal umsetzen, danke schön.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Odyssee

Ja, so finde ich es auch besser. Es ist zwar dunkel, aber durch den Kontrast 'sitzt' die Architektur besser im Raum. Das Dunkle hat was schweres. Hier durchaus passend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

sachde, daß großformatige Aufnahmen hier im Forum praktisch nicht zur Geltung zu bringen sind; ich habe mal einen Ausschnitt aus der "Forum"-Fassung hochgerechnet, um die Detaillierung zu zeigen; geht mit der "ollen Scherbe" problemlos bis DIN A3 oder gar größer ..

post-2027-1396078481,0294_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, so finde ich es auch besser. Es ist zwar dunkel, aber durch den Kontrast 'sitzt' die Architektur besser im Raum. Das Dunkle hat was schweres. Hier durchaus passend.

na ja...

"durch diesen Kontrast besser im Raum" ::cool:

Das seh ich nun wirklich anders...

hier im forum wirkt das bild jetzt komplett abgesoffen in den Tiefen...

verschlimmbessert.

 

für Architektur(fotografie) ist es nicht nur das, sondern auch viel zu unscharf (ok, die hochgerechnete Version ist etwas besser in der Zeichnung)

Und den Turm nach rechts noch exakt lotrecht zu stellen, wär auch nur ne kleine Mühe gewesen...

Ich hätt gesagt, nochmal hin beim perfekten Licht... (und das ist bei Architektur was ganz andres als bei Landscape oder street...)

bei Architektur geht sowas, wenn die Entfernungen stimmen (die verändert sich ja nur marginal).

 

(aber ich möchte unserer beitragsstärksten Fotografie-/Architekturfotografieexpertin damit natürlich keineswegs zu Nahe treten ;))

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

wenn ich ausbelichten lasse, werde ich eine andere Tonwertspreizung in Auftrag geben .. der immer noch leichte Sturz ist gewollt - mir persönlich sehen Bilder, wo gänzlich "begradet" wurden nicht mehr stimmig aus.

Es wäre gar kein Problem, das perspektivisch hinzubekommen - wie gesagt: ganz bewußt nur 90% Korrektur und nicht 100% .. mein Geschmack eben.

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Odyssee

 

(aber ich möchte unserer beitragsstärksten Fotografie-/Architekturfotografieexpertin damit natürlich keineswegs zu Nahe treten

 

Jeder darf seine (Fach-)Meinung und Sichtweise haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

90% Prozent Korrektur stürzender Linien sind zumindest im Bereich Architektur nicht mehr nur 90% Geschmack sondern einfach so einige Prozent Schlamperei... oder Faulheit.

 

Wenns nicht anders geht, okay -

aber Du sagst ja selbst, es wär Dir ein Leichtes...

also ists technisch möglich.

 

Entweder bezieh ich stürzende Linien bei Architektur bewusst und gern auch übersteigernd ein, oder ich mach sie möglichst glaubhaft komplett raus, dann wirds u. U. auch ein gutes Architekturfoto...

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jeder darf seine (Fach-)Meinung und Sichtweise haben.

 

Aber natürlich!!!

Deshalb setz ich hier ja auch meine Meinung ohne Fach aber mit Sicht hin und wieder ins Forum.

Und bezeichne sie sicher nicht als Fachmeinung...

Ich kritisier auch gelegentlich "Fachmeinungen und Sichtweisen"...

was aber nie böse gemeint ist...

sondern eher "sichtweisebedingt" :cool:

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
90% Prozent Korrektur stürzender Linien sind zumindest im Bereich Architektur nicht mehr nur 90% Geschmack sondern einfach so einige Prozent Schlamperei... oder Faulheit.

 

Gruß Frank

Hallo Frank,

grundsätzlich neige ich dazu, dir in dieser Frage Recht zu geben; im konkreten Fall werde ich es morgen (wenn meine Zeit das zuläßt) mal demonstrieren. Vielleicht habe ich auch noch ein anderes Gemäuer, wo man das besser sieht.

 

Ich versuche also noch mal in Worten: wenn schief, dann richtig stürzen; da sind wir uns einig. Wenn ich nun frontal und rechtwinklig eine Fassade abbilde, dann wird die gefälligst "gerade" gemacht oder sie fällt halt nach hinten weg - also ebenfalls keine 90% Korrektur; da sind wir uns auch einig ..

 

jetzt kommt ein Fall wie hier: unsere Sehgewohnheiten "wissen", daß wir beim Blick aufwärts stürzende Linien bekommen; ich will die in diesem Fall aber nicht. Wenn ich nun auf 100% korrigiere, mache ich die Erfahrung, daß es MICH sehr irritiert; korrigiere ich dagegen soweit, daß die stürzenden Linien "gerade noch so" für den aufmerksamen Betrachter sichtbar sind, ergibt sich für MICH ein gerade stimmiges Bild .. wie gesagt, morgen mal mit Beispiel (oder heute nacht, wenn ich nicht schlafen kann).

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

An die Meister der Perspektive!

 

so, anbei meine Bilder zur Frage der perspektivischen Korrektur; es mache sich ein jeder seine eigenen Gedanken. Ich stelle einfach drei Bilder ein, ohne Kommentar

 

zu jedem Bild gibt es auch die Perspektivdaten - ich habe sonst keinerlei Änderung gemacht.

 

 

Variante I

post-2027-1396078494,2314_thumb.jpg

 

 

Variante II

post-2027-1396078494,2856_thumb.jpg

 

 

Variante III

post-2027-1396078494,3292_thumb.jpg

 

 

 

.. wenn mindestens drei Interpretationen vorliegen, werde ich erläutern, warum meine Meinung latürnich die korrekte ist :D auch wenn sie gefällig scheint (oder umgedreht?)

Gruß Thorsten

post-2027-1396078494,1997_thumb.jpg

post-2027-1396078494,243_thumb.jpg

post-2027-1396078494,2974_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Thorsten,

 

die Unterschiede erscheinen mir so minimal, dass ich - bereits heute am Vormittag - keine Meinung äußern wollte.

 

Da man die 3 Fotos nur durch Scrollen erreicht (sie also nicht nebeneinander stehen), fällt der Vergleich nicht leicht.

 

Nach mehrmaligen Anschauen könnte ich evtl. die 3. Version (also die unterste) als die Version bezeichnen, die mir am ehesten zusagt. Aber das ist äußerst subjektiv und vage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

im direkten vergleich würde es eindeutiger - aber gerade die Situation, daß man normalerweise nur ein Bild hat und es paßt oder nicht, wollte ich hier stellen. Danke für deinen Eindruck, vielleicht traut sich ja noch wer und sieht anders (wobei anders weder besser noch schlechter, richtiger oder falscher sein muß) ..

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...