Jump to content

Eine Lanze für das 45~200er ODER Objektive sind ja auch nur Menschen


Recommended Posts

Guest sluseparken

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

ich plane seit einiger Zeit den Tausch meines 45~200er Panasonic Objektives gegen das (hoffentlich bald) erscheinende 100~300er.

Seltsamerweise scheint ersteres Wind davon bekommen zu haben und liefert nun in Reihe scharfe und schöne Fotos - den Ruf für erstgenannten Punkt hat es ja nicht überall. Ob da wohl ein logischer Zusammenhang besteht? ;) Objektive sind ja auch nur Menschen...

 

Da ich mit dem Erscheinen des 100~300ers zur photokina 2010 rechne (zusammen mit dem 14er) und mein Sparplan den von mir geschätzten Kaufpreis von EUR 649,- auswirft, besteht somit noch reichlich Zeit für noch mehr "Einwürfe" meines alten Objektives und die Möglichkeit alternativ das 14er zu ergattern. Denn eines ist sicher: das ersparte muss ja investiert werden :)

 

Naja, ansonsten habe ich keine Sorgen - nicht das hier jemand auf die Idee kommt :D

 

Gruß und ein schönes Wochenende,

Dirk

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

die Anfangsbrennweite beim 100-300 mm finde ich schon ziemlich gross, auf KB umgerechnet ist es ja immerhin ein 200-600 mm Objektiv. In gewissen Situationen bestimmt ganz reizvoll aber ob 600 mm Brennweite an einem so kompakten Glas gute Ergebnisse liefern? Da warte ich lieber mal Testberichte ab. Bin sehr skeptisch was dieses Teleobjektiv betrifft.

Ich habe seit gestern das 45-200 mm und muss es nun erstmal ausgiebig testen.

 

Gruß,

Sven

Link to post
Share on other sites

Ich habe seit gestern das 45-200 mm und muss es nun erstmal ausgiebig testen.

 

.... viel Erfolg & Vergnügen wünsche ich dazu. Aus eigener Erfahrung

noch ein Tip: Bei den langen Brennweiten die Kamera nach Möglichkeit

so oft wie möglich abstützen (Fahrradsattel, Bierglas usw.) oder ein

Stativ benutzen. OIS ist kein Allheilmittel.... Und auch ab & zu daran

denken, dass sich bei den langen Brennweiten z.B. Luftflimmern unan-

genehm bemerkbar machen kann.

 

MfG, Henning

 

p.s. ich bin mit dem 45-200er-Ergebnissen bei allen Brennweiten zufrieden

Link to post
Share on other sites

Guest sluseparken
Hallo,

 

In gewissen Situationen bestimmt ganz reizvoll aber ob 600 mm Brennweite an einem so kompakten Glas gute Ergebnisse liefern? Da warte ich lieber mal Testberichte ab. Bin sehr skeptisch was dieses Teleobjektiv betrifft.

 

 

So groß ist der Brennweitenunterschied natürlich nicht, aber ich erhoffe mir auch eine durchweg bessere Abbbildungsleistung (und leider einen deutlich höheren Preis). Keine Frage: das 45~200er ist gerade für seinen Preis echt klasse, aber für meinen Geschmack fehlt am oberen Ende noch ein paar mm...

Link to post
Share on other sites

Klingt so, als ob du nicht wirklich nach höherer "Abbildungsleistung" suchst sondern größerer Brennweite? Ein kleiner Vogel in etwas Entfernung sieht mit einem 600 mm Tele natürlich besser aus als mit einem 400 mm, solange das Bild nicht verwackelt ist. Da kann das 600 mm Tele optisch sogar schlechter sein.

Link to post
Share on other sites

Guest sluseparken
Klingt so, als ob du nicht wirklich nach höherer "Abbildungsleistung" suchst sondern größerer Brennweite?

 

Nee, am liebsten ist mir natürlich beides ;), wenn das 100~300er am oberen Ende so abbildet wie das jetzige bei 200mm, dann nehm ich es auch. Allerdings darf es dann nicht sehr viel mehr kosten...

Link to post
Share on other sites

Guest S-Mount

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

...und liefert nun in Reihe scharfe und schöne Fotos - den Ruf für erstgenannten Punkt hat es ja nicht überall.

 

Woher dieser schlechte Ruf rührt, weiß ich auch nicht, aber anscheinend nicht aus der Praxis. Selbst am langen Ende und bei voller Öffnung,

sehe ich da keinen Grund zur Klage: :cool:

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Gruß Norbert

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

und nicht nur optisch kann das 45-200er am langen Ende alles richtig machen - ich habe heute den Mond mit diversen Schätzchen mal als Testobjekt verbraucht; die besten Bilder gelangen mir mit dem Lumix G Vario 45-200mm aus der Hand (mit eingeschaltetem OIS).

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Oben das Gesamtbild (Panasonic G1, vollkommen unbearbeitet) und dann ein 600x600 Pixel Ausschnitt (100% Crop, 1:1 Pixeldarstellung) aus diesem Bild, ein wenig Kontrast- und Weißabgleich-Optimierung sowie Wandlung in Schwarzweiß .. urteilt selbst :)

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by matadoerle
Link to post
Share on other sites

Respekt, Respekt lieber Admin :)

 

... und das aus freier Hand.

 

Ich bin mit meinem 45-200 O.I.S. auch sehr zufrieden, für gut 300 Euro einen Bereich von umgerechnet 90-400mm abzudecken ist schon beachtlich, zumal das Objektiv verhältnismäßig klein ist.

Der O.I.S. bewirkt allerdings (wie hier bei der Mondaufnahme) nur manchmal Wunder ;), oft geht es bei wenig Licht nicht ohne Stativ .... und da wird das neue 100-300er noch viel verwacklungsgefährdeter sein :D

 

Ich vermute mal, dass daher auch die vielen Beschwerden über mangelnde Bildschärfe bei 200mm kommen.

 

Jedes Zoom auf dem Markt lässt optisch bei (umgerechnet) 400mm nach, aber nicht in so einem Ausmaß, dass Ausdrucke bis DIN A3 unscharf wirken.

Link to post
Share on other sites

das könnte tatsächlich sein - ich habe bei einer Serie Aufnahmen in großer Entfernung mal den Autofokus in einer "Brennweiten-Reihe" auf dem Stativ angehabt; ich wollte doch wissen, woher dieses Gerücht der Schwäche am langen Ende herrührte.

Was ich eindeutig bemerken konnte, war der Umstand, daß die Linse jedesmal durch die "Neuwahl" des wirksamen AF-Auschnitts ein anderes fokussiertes Objekt "gefunden hat" - und dabei waren Verschiebungen der Schärfeebene im Bereich von wenigen Metern bei über 100m Distanz (!) zu bemerken. Beim oberflächlichen Anschauen ergibt sich also ein leicht flauer oder weicher Eindruck. :o

 

Bei dem Mond hat mich das fasziniert, daß ich ihn kaum mittig im Sucher halten konnte; trotzdem hat der AF sofort und sehr schnell gegriffen - rundum war auch nichts zum Ablenken ;) im Zweifel also lieber fünf Bilder machen, eines wird schon passen .. und wenn es paßt, dann ist es sehr gut (meines Erachtens weit über den Preis hinaus) - schon fast ein Schnäppchen. :cool:

 

Ach ja, was mich ebenfalls sehr überrascht hat, ist die Tatsache, daß die Spot-Belichtungsautomatik nicht einmal daneben gelegen hatte - hier hat ttsächlich die Kamera das Bild gemacht und nur zum kleinen Teil der Fotograf ..

 

P.S. ich bin doch nur ein Moderatoerle und kein Admin - wenn der das liest :eek::rolleyes::D

Edited by matadoerle
Link to post
Share on other sites

...

P.S. ich bin doch nur ein Moderatoerle und kein Admin - wenn der das liest :eek::rolleyes::D

 

 

Oh ja, ich hoffe es wird mir von "oben" noch mal vergeben ;)

 

Die Probleme mit dem AF-Ausschnitt und Kontrast-AF bei Telebrennweiten wurden öfter schon mal berichtet, besonders bei bewegten Objekten wie Vögeln ...

 

Mir ist das auch schon passiert, obwohl ich eher statische Motive aufnehme.

 

Es scheint mir ein Problem des AF-Systems (Kontrast-AF) zu sein.

Phasen-AF-Systeme (wie bei meiner Nikon D300) haben bei Tele und bewegten Motiven weniger Probleme, oder ich komme da mit der AF-Bedienung besser zurecht.

 

Ich schätze mal, dass mFT eben nicht alles perfekt kann... ;)

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

45-200er an E-P1

 

Und ja im Verhältnis zu den anderen Panasonic Optiken (20 1,7 und 14-45ger) ist es definitiv etwas weicher, was sich aber schon durch minimales Nachschärfen ausgleichen lässt.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest sluseparken
Hallo,

... In gewissen Situationen bestimmt ganz reizvoll aber ob 600 mm Brennweite an einem so kompakten Glas gute Ergebnisse liefern? Da warte ich lieber mal Testberichte ab. Bin sehr skeptisch was dieses Teleobjektiv betrifft...

Gruß,

Sven

 

Naja, ein bisschen skeptisch bin auch ja auch, wobei ich schon auf einen Tick mehr Abbildungsleistung am Ende hoffe (und entsprechend eben 2 Ticken im Bereich von 100 - 200mm).

Mein Sparplan hat zwar durch die Investition in ein Stativ gelitten, aber Anfang November und EUR 629 wie nun angekündigt: gebongt! - ich gebe es ja zu: ich will das Ding einfach haben! :D

Grüße Dirk

 

PS: das 14er wird dann wohl erst danach kommen ;)

Link to post
Share on other sites

nach längeren Experimenten, unter anderem mit dem 70-300 und dem 45-200 ... habe ich für mich erstmal festgestellt, dass bei meinen mFT der sinnvolle Bereich bei 150mmm endet .... damit habe ich noch keinerlei Probleme, das ist immer scharf und ich muss nicht auf irgendwas achten.

 

Der Bereich zwischen 150 und 200mm ist OK, wenn ich etwas aufpasse ... ich habe mir ja vor kurzem das 45-200 zugelegt, weil es einfach ein Schnäppchen ist und im Vergleich zu den üblichen 70-300 an APS auch am langen Ende noch richtig gut ist (auch wenn es gegen die übliche mFT Qaulität leicht abstinkt ;) ) bei 300mm kam mir mit der EPL! und aber auch mit der G1 zuviel Ausschuss ... wenn nicht irgendjemand feststellt, dass das 100-300 einen dermassen verbesserten Stabi hat, dass 300mm ohne Probleme zu halten sind, werde ich mir das wohl eher nicht holen ......

Link to post
Share on other sites

wenn nicht irgendjemand feststellt, dass das 100-300 einen dermassen verbesserten Stabi hat, dass 300mm ohne Probleme zu halten sind, werde ich mir das wohl eher nicht holen ......

Bei 200 - 600 mm KB Brennweite sollte man besser davon ausgehen, dass man nur in Ausnahmesituationen ohne Stativ oder sonstige Unterlage fotografiert.

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Hallo an alle - habe seit gestern das 45-200 - fange an zu testen - finde für die enorme Brennweite von 90mm bis 400mm - erstaunlich gute Bildqualität! Aber abblenden - wenn es geht! Habe bei mir "Buddha" hochgeladen!:)

 

 

Hallo,

 

würde gerne ein paar Bildbeispiele sehen und über deinen persönlichen Eindruck der BQ zwischen 150-200mm lesen.....

 

Ich hätte gerne gute bis sehr gute Ergebnisse bei 200mm, das ist auch der Grund warum ich aufs 100-300mm Pana warte....obwohl das Objektiv ein ordentlicher Brocken ist an der E-PL1 :o

 

Gruß

SkatAs

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...