Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

 

als Ergänzung für Low-Light Fotografie und für ein kleines Packmaß habe ich das Panasonic Lumix G 20mm 1.7 bestellt. Es ist aber noch nicht da.

Eingesetzt werden soll es vor allem in Museen und für Fotos von Kindern in Innenräumen.

 

Es wäre klasse, wenn Ihr als Besitzer dieses Objektives Feedback zu folgenden Fragen geben könntet:

 

Frage 1: In dpreview steht folgender Satz: "Optimum results are obtained between F2.8 and F6.3."

 

F1.7 erzeugt nur eine Schärfe in der Bildmitte. Das ist logisch.

 

Interessieren würden mich nun die optimalen Blenden für verschiedene Situationen.

Frage 1: Welche Blende ist optimal, wenn ich Landschaftsfotos mit hoher Tiefenschärfe erstellen möchte? Nehme ich die Blende 6.3 oder macht es Sinn, noch weiter in Richtung Blende 16 zu gehen?

Welchen Blende stellt Ihr ein, um Kinder in Innenräumen mit normalem Licht otimal abzubilden? Bei Blende 1.7 wird der Scharfstellungspunkt vermutlich reine Glückssache.

 

Frage 2: Folgender Satz ist in dpreview aufgeführt: "is the focus-by-wire manual focus system, which drives the focusing group indirectly via the lens's autofocus motor".

Kann schnell manuell über die Lupenfunktion scharf gestellt werden, oder kommt es zu Verzögerungen bzw. nachlaufen des AF-Motors?

 

Frage 3: Ich wollte das Objektiv auch mit in den Urlaub nehmen. Bei Blende 1.7 und Sonne/Strand werde ich vermutlich folgende Einstellungen vornehmen müssen. ISO min.; Belichtungszeit max.; Blende>3.

Brauche ich noch einen Graufilter (öfters hier im Forum erwähnt) oder kann ich hellste Umgebungen über die o.g. Einstellungen regulieren? Ich habe noch nie einen Graufilter besessen und daher keinen Hintergrund, wie die Ergebnisse aussehen.

 

Frage 4: Wie verhällt sich das 20mm beim Filmen? Stativ ist aufgrund fehlendem Bildstabilisator (GH1) denke ich Pflicht.

Hier interessieren mich vor allem die Geräuschentwicklung, die Geschwindigkeit des Autofocus und ob irgendwas zu beachten ist.

 

Frage 5: Habt Ihr generell Punkte, die für das 20mm beachtet werden sollten?

 

Es würde mich freuen, wenn zahlreiche Tipps von Euch für den Start mit dem Objektiv eingehen. Für Antworten möchte ich schon jetzt allen Danke sagen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welchen Blende stellt Ihr ein, um Kinder in Innenräumen mit normalem Licht otimal abzubilden? Bei Blende 1.7 wird der Scharfstellungspunkt vermutlich reine Glückssache.

Blende 1.7 bis 2.0, ISO von der Kamera ausgewählt. Damit habe ich bei Umgebungslicht meistens eine Belichtungszeit von 1/30 s, was schon ziemlich grenzwertig sein kann. Der Autofokus funktioniert sehr gut. Wenn's schnell gehen muss und das Kind von vorne aufgenommen wird, dann die Gesichtserkennung. In speziellen Fällen auch mal Mehrfeldmessung oder manuelle Einstellung des Fokuspunkts.

 

Frage 4: Wie verhällt sich das 20mm beim Filmen? Stativ ist aufgrund fehlendem Bildstabilisator (GH1) denke ich Pflicht.

Hier interessieren mich vor allem die Geräuschentwicklung, die Geschwindigkeit des Autofocus und ob irgendwas zu beachten ist.

Bei Blende 1.7-2.0, d.h. geringer Tiefenschärfe, und einem Kind das sich ständig bewegt, habe ich es sehr schwer, vernünftige Videos zu filmen. Der Autofokus stellt ständig nach und zoomt hin und her. Das sieht einfach bescheiden aus. Ich stelle inzwischen auf manuell, aber damit trifft man den Schärfepunkt natürlich nicht so genau. Stativ habe ich bisher keines benutzt; ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich meine Probleme lindern könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frage 1: In dpreview steht folgender Satz: "Optimum results are obtained between F2.8 and F6.3."

 

F1.7 erzeugt nur eine Schärfe in der Bildmitte. Das ist logisch.

 

Interessieren würden mich nun die optimalen Blenden für verschiedene Situationen.

Frage 1: Welche Blende ist optimal, wenn ich Landschaftsfotos mit hoher Tiefenschärfe erstellen möchte? Nehme ich die Blende 6.3 oder macht es Sinn, noch weiter in Richtung Blende 16 zu gehen?

Welchen Blende stellt Ihr ein, um Kinder in Innenräumen mit normalem Licht otimal abzubilden? Bei Blende 1.7 wird der Scharfstellungspunkt vermutlich reine Glückssache.

 

Frage 2: Folgender Satz ist in dpreview aufgeführt: "is the focus-by-wire manual focus system, which drives the focusing group indirectly via the lens's autofocus motor".

Kann schnell manuell über die Lupenfunktion scharf gestellt werden, oder kommt es zu Verzögerungen bzw. nachlaufen des AF-Motors?

 

Frage 3: Ich wollte das Objektiv auch mit in den Urlaub nehmen. Bei Blende 1.7 und Sonne/Strand werde ich vermutlich folgende Einstellungen vornehmen müssen. ISO min.; Belichtungszeit max.; Blende>3.

Brauche ich noch einen Graufilter (öfters hier im Forum erwähnt) oder kann ich hellste Umgebungen über die o.g. Einstellungen regulieren? Ich habe noch nie einen Graufilter besessen und daher keinen Hintergrund, wie die Ergebnisse aussehen.

 

Frage 4: Wie verhällt sich das 20mm beim Filmen? Stativ ist aufgrund fehlendem Bildstabilisator (GH1) denke ich Pflicht.

Hier interessieren mich vor allem die Geräuschentwicklung, die Geschwindigkeit des Autofocus und ob irgendwas zu beachten ist.

 

Frage 5: Habt Ihr generell Punkte, die für das 20mm beachtet werden sollten?

 

Es würde mich freuen, wenn zahlreiche Tipps von Euch für den Start mit dem Objektiv eingehen. Für Antworten möchte ich schon jetzt allen Danke sagen!

 

 

 

Ja, die Aussage wg. der empfehlenswerten Blenden zwischen 2,8 und etwa 6,3 unterschreibe ich aus eigener Erfahrung vorbehaltlos. Weiter als bis maximal 11 würde ich nicht abblenden, weil dann sichtbare Beugungsunschärfen einsetzen. Blende 8 ist mehr als ausreichend für ein hohes Maß an Schärfentiefe (bei gleichzeitig hervorragender Gesamtschärfe des Bildes).

 

zu 2: Sobald du manuell am Fokussierring des 1,7/20 mm drehst, springt auch schon die Lupe an, die das Scharfstellen erleichtert. Das Objektiv lässt sich sehr gut und feinfühlig via Focus-by-Wire bedienen. Der AF ist ist jedoch so gut, dass manuelles Fokussieren eigentlich überflüssig ist. Ich verzichte zusammen mit AF-Objektiven eigentlich immer auf dieses Spielerei.

 

zu 3: Offene Blende am Strand? Da kommst du garantiert nicht um einen Graufilter herum. Nimm keinen billigen Filter, weil du mit der Offenblende die Abbildungsqualität sowieso schon strapazierst. Setzt du dann auch noch lausiges optisches Filterglas vors Objektiv, wird's ziemlich weich. Abgesehen davon sind billige Graufilter auch häufig nicht farbneutral - und genau das sollen sie eigentlich sein. Man will damit ja keinen Farbstich ins Bild integrieren, sondern lediglich die Menge des einfallendes Lichtes verringern. Ich verwende einen B&W 8x Graufilter (Slimline), der mir drei Blendenstufen bringt und bin damit zufrieden. (Kostet auch nicht die Welt.) Übrigens: Ein Polfilter schluckt zwar auch viel Licht (minestens 2 Blendenstufen), aber es kommt häufig zu Farbverschiebungen im Vergleich zu Aufnahmen ohne Filter. Deswegen betrachte ich einen Polfilter eher als Notlösung, wenn kein echter Graufilter zur Verfügung steht.

 

zu 4: Keine Ahnung. Interessierte mich bislang nicht.

 

zu 5: Nö, außer ansetzen und damit eine Menge Spaß haben und sich an den ausgezeichneten Ergebnissen freuen.

 

 

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ergänzend zu den Antworten, denen ich mich so anschließen kann, sei noch zu 4) erwähnt,

dass beim Filmen in sehr ruhiger Umgebung der AF-Motor durchaus im Video zu hören ist. Stört aber beim Nachvertonen nicht. Evtl. bei Konzert-Aufnahmen mit sehr leisen Passagen könnt es stören, da bietet sich es dann wohl eher an, nach dem Scharfstellen und vor dem Beginn der Videoaufnahme auf MF umzuschalten.

Viel Spaß mit dem Teil,

Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und Danke für die Antworten.

 

Ich habe das Pana 20er bekommen und sofort ausprobiert.

Die Erwartungen sind voll erfüllt. Die Innenaufnahmen gelingen hervorragend.

Aussenaufnahmen auch prima, nur bei den aktuellen Tageslichtverhältnissen schon hart.

 

Eine Frage noch:

 

Wie verhält es sich eigentlich mit dem scharfstellen bei Blende 1.7 und Mehrbereichsmessung? Theoretisch dürfte ja nur eine Fokuszone scharf gestellt werden.

 

Viele Grüße

Mick

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ergänzend zu den Antworten, denen ich mich so anschließen kann, sei noch zu 4) erwähnt,

dass beim Filmen in sehr ruhiger Umgebung der AF-Motor durchaus im Video zu hören ist. Stört aber beim Nachvertonen nicht. Evtl. bei Konzert-Aufnahmen mit sehr leisen Passagen könnt es stören, da bietet sich es dann wohl eher an, nach dem Scharfstellen und vor dem Beginn der Videoaufnahme auf MF umzuschalten.

Viel Spaß mit dem Teil,

Andi

 

kann man im P-Modus vielleicht einstellen, dass die GF3 zusammen mit dem Pancake 20 mm doch mit AFC fokussiert. ich nutze das Pancake nämlich vorwiegend zum filmen und das pumpen beim fokussieren stört wirklich sehr. oder habt ihr andere Tipps um mit dem Pancake beste Videos zu drehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

kann man im P-Modus vielleicht einstellen, dass die GF3 zusammen mit dem Pancake 20 mm doch mit AFC fokussiert. ich nutze das Pancake nämlich vorwiegend zum filmen und das pumpen beim fokussieren stört wirklich sehr.

Ohne jetzt nachgeschlagen zu haben, kann man beim Filmen überhaupt zwischen AF-C und AF-S wählen?

 

oder habt ihr andere Tipps um mit dem Pancake beste Videos zu drehen?

Kleine Blende wählen, d.h. große Tiefenschärfe oder sonst manuell fokusieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ohne jetzt nachgeschlagen zu haben, kann man beim Filmen überhaupt zwischen AF-C und AF-S wählen?

Genau, das Objektiv kann schon kein AF-C, siehe auch hier: Compatibilities of DMC-G1 and DMC-GH1 | Compatibility | Digital Camera | Product Support | Support | Panasonic Global bzw. http://panasonic.jp/support/global/cs/dsc/connect/gf3.html

 

Also, wenn das Pumpen stört, lieber manuell (ist aber leider durch das Focus-by-wire schwierig).

VG,

Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Innenaufnahmen gelingen hervorragend.

Aussenaufnahmen auch prima, nur bei den aktuellen Tageslichtverhältnissen schon hart.

 

Weil es gerade tagsüber noch zu hell ist zum freistellen, oder weils Abends schon so schnell dunkel wird um verwacklungsfrei zu arbeiten?

 

Wie verhält es sich eigentlich mit dem scharfstellen bei Blende 1.7 und Mehrbereichsmessung? Theoretisch dürfte ja nur eine Fokuszone scharf gestellt werden.

 

Bei geringer Schärfentiefe würde ich keinen Mehrfeldfokus empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By jonas_p
      Wegen Systemwechsels biete ich hier mein bisheriges "immer drauf"-Objektiv an:

      Olympus M.ZUIKO 17mm Pancake 1:1.8 in super Zustand inkl. beider Deckel.
      Außerdem dabei ist die original Lens Hood, die stets am Objektiv war und es so hervorragend geschützt hat (der Lens Hood sieht man es ein bisschen an).

      Versand zahlt Empfänger.
    • By Petterson
      Ich verkaufe hier mein Micro Four Thirds (mFT) Pancake-Objektiv H-H014E 14mm f 2,5 von Panasonic. Das Objektiv wurde selten benutzt und ist sehr gutem Zustand ohne Mängel. Passt perfekt zu den kleinen MFTs (PEN, GX) und ist optisch wirklich top, bei mir ist es aber seit dem Einzug des Olympus 17/1,8 nahezu arbeitslos.

      Preis: 135 € inkl. Versand

    • By RoccerSoccerDave
      Guten Abend zusammen!
      Wenn es um die Anschaffung eines neuen Objektives ging, habe ich mich immer gern zuerst hier im Forum umgeschaut. Auch dieses Mal würde ich mir gern kurz das Feedback des Ein oder Anderen einholen... 
      Ich überlege mir das Olympus 12-40 mm 1:2,8 (gebraucht) anzuschaffen und dafür folgende Objektive zu verkaufen: 
      Olympus 12-50 mm 1:3,5-6,3 (hatte ich mal für 125,-€ gebraucht gekauft)
      Olympus 14-42 1:3,5-5,6 EZ, Pancake (War als Kitobejektiv bei der OM-D EM 10 II dabei
      Panasonic Lumix 20 mm 1:1,7 (ebenfalls gebraucht für 169,-€ gekauft...)
      Bei Rebuy würde ich evtl. 382,- € für die genannten Objektive bekommen... 
      Behalten würde ich das Oly 45 mm und das Oly 25 mm 1.8 (welches ich bei Amazon im März für 205,-€ kriegen konnte, aber noch gar nicht genutzt habe, da ich mit dem 20er Pana immer sehr zufrieden war und damals dachte, das 25er würde ich einfach nur weiterverkaufen... momentan ließe sich hier aber kein echter "Gewinn" erzielen...) Außerdem hätte ich noch ein gebrauchtes Olympus 40-150 mm.
      Vom Gewicht her, würden die drei abzugebenden Objektive das 12-40 aufwiegen und selbst bei Wandertouren habe ich bisher meistens alle Objektive mitgenommen... 
      Die Bildqualität würde sich durch das 12-40 verbessern...
      Ein Wechseln der Objektive würde entfallen...
      Der Aufpreis zu einem gebrauchten wäre mit ca. 120,-€ verschmerzbar...
      Ich würde gern mal in die Runde fragen: Was haltet Ihr von diesem Plan? Hieltet Ihr das insgesamt für ein Upgrade? Oder habe ich mich da in etwas verstiegen? 
      Wenn Ihr Lust habt, würde ich mich über Eure Gedanken zu dieser Frage freuen!
      Lieben Gruß aus Dortmund
      David 

       
    • By 123abc
      Weil ich an MFT das 1.7/20 mm Pancake immer sehr brauchbar fand, wenn man mit nur einem Objektiv unterwegs sein wollte, suchte ich etwas Entsprechendes für meine A7 II und fand dafür das Konica Hexanon AR 1.8/40 mm.
      Ein Zwitter zwischen Weitwinkel und Normalobjektiv, sehr kompakt und leicht. Bei f1.8 ist es noch ziemlich fluffig, aber ab f2.8 schon sehr gut und ab f5.6 richtig scharf bis in die Ecken. Ein paar erste Eindrücke in Schwarzweiß:
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Bahnhof Berlin Südkreuz by Berlin-Knipser, auf Flickr  

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Bahnhof Berlin Südkreuz by Berlin-Knipser, auf Flickr  

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Bahnhof Berlin Südkreuz by Berlin-Knipser, auf Flickr
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!