Jump to content
tom-tom

Der Photokina Orakel thread

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Meine persönlichen Vorhersagen für die Photokina sind:

 

Olympus:

FT:

Nachfolger der E-3 (weil es den Kunden bei Einführung der mFT versprochen wurde, FT nicht aufzugeben)

 

 

mFT:

Neben der PEN ein zusätzliches Modell, das den Fokus nicht auf klassich, sondern modern und high-tech legt. Vielleicht eine Kamera, die auch vom Gehäuse her Semiprofessionalität signalisiert

 

Panasonic:

 

FT:

nichts

 

mFT:

GH2

 

Videokamera:

professioneller mFT Camcorder

 

Sony:

 

FF:

nichts

 

APS:

zwei Mittelkasse-Modelle mit Video, aber noch nicht der A700 Nachfolger

 

NEX:

nichts

 

Video:

Amateur camcorder mit NEX Bayonett

 

 

Nikon:

 

FF:

vielleicht noch eine Überarbeitung mit 's' eines aktuellen FF Modells, aber nichts grundlegend neues

 

APS:

neue Einsteigerkamera mit Video

 

neues Bayonett:

nichts

 

Video:

nichts

 

Canon:

 

FF:

neues high-end Modell der 1er Serie mit neuen Auflösungsrekord und Video

 

APS:

neus Modell zwischen Einsteigerkamera und 7D, evtl. Nachfolger der 50D, mit Video

 

neues Bayonett:

nichts

 

Video:

keine Videokamera mit grösserem Sensor von Canon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht zu vergessen das aktuelle rumoren :

 

Eine Pana und eine Leica mit mFT-Sensor und festem 3fachZoom (als Ultra-Universal-Reise-Reportage-Kamera)

 

oder

 

Samsung NX100 (APS-C) möglicherweise mit 4 Festbrennern (2,3/15 - 2/21 - 1,4/35 - 1,4/55)

 

Alles pures Wunschdenken !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und an Objektiven gibt es nichts?

 

Gruß Casaubon

 

Bestimmt wird es auch neue Objektive geben, aber das wird mir zu kompliziert und zu schwierig abzuschätzen - bei den vielen Herstellern.

 

Für die NEX ist ein 18-200 Zoom zusammen mit der Videokamera quasi fest für Herbst angekündigt und für das richtige Alpha Bayonett wurde zur PMA ein Zeiss 24/f2,0 für dieses Jahr versprochen. Ach ja, auch ein 500/f4,0 soll kommen.

Zeiss Objektive soll es laut einem Interview, das dpreview mit einem Sony Manager führte prinzipiell auch geben, aber ob schon diese Jahr zur Photokina?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich denke es wird noch einen Nachfolger der GF1 geben: GF2

Mit Sensor wie GH2 und besserem Bildschirm, vielleicht wie G2.

 

GH2 halte ich für möglich, an eine GF2 wird es erst zur PMA geben, denke ich…

 

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
GH2 halte ich für möglich, an eine GF2 wird es erst zur PMA geben, denke ich…

 

Jens

 

Hallo Jens,

 

meinst du zum ursprünglichen oder wirklichen PMA Termin?

(PMA 2011 von Frühjahr auf Herbst verschoben | fotointern.ch - Fotografie Nachrichten)

 

Bei der Aufzählung fehlen folgende Spekulationen:

 

Sony: NEX7 - NEX mit EVIL

Leica: Prototyp/Anküdigung einer EVIL-Systemkamera

Ricoh: GXR - Module mit Leica M Bajonet, mFT und APS-C mit Bajonet

 

Gruß,

Bernd.

Share this post


Link to post
Share on other sites

An eine NEX 7 glaube ich erst nächstes Jahr und in einer Form fuer Kompaktkameraaufsteiger, Leistungsmaessig unter den DSLRs angesiedelt.

Daher auch nicht mit einem elektronischen Sucher ausgestattet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
An eine NEX 7 glaube ich erst nächstes Jahr und in einer Form fuer Kompaktkameraaufsteiger, Leistungsmaessig unter den DSLRs angesiedelt.

Daher auch nicht mit einem elektronischen Sucher ausgestattet.

 

Da stellt sich für mich die Frage welche existenzberechtigung eine nex 7 haben sollte wenn ohne Sucher.

Die nex 5 kann doch praktisch sonst alles schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja, zur Nex 5 fallen mir schon einige Verbesserungsmoeglichkeiten ein.

Da die Nexen mit Sicherheit alle den gleichen Systemport besitzen wird ein EVF an allen funktionieren. Außerdem ist NEX explizit fuer bisherige Kompaktkamerakaeufer erklaert. Wozu dann einen EVF richtig in das Kamerragehaeuse einbauen, wenn die Leute es nicht wollen oder nicht gewohnt sind. Treibt nur die Kosten in die Hoehe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, zumindest ein optionaler EVF wäre schon von Vorteil. Und die Zielgruppe der NEX sehe ich nicht nur in den Kompaktkamera-Aufsteigern sondern, einige interessante Optiken vorrausgesetzt, auch in Dslr-Besitzern, die eine Alternative zum immer-dabei-haben suchen. Mit zumindest geht es auch so, dass ich die 5D nicht immer mitschleppen möchte ;)

 

Gruß,

Lukas

Share this post


Link to post
Share on other sites

I

ICh hatte ja nur die. Meinung übermittelt, die Sony offiziell verkündet hat.

Inoffiziell sehen sie sicher auch die MfG Kunden als Zielgruppe.

Nicht umsonst erschien so schnell die umfangreiche Adapter Sammlung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jens,

meinst du zum ursprünglichen oder wirklichen PMA Termin?
(PMA 2011 von Frühjahr auf Herbst verschoben | fotointern.ch - Fotografie Nachrichten)


Ich gehe vom Frühjahr aus. An die Verschiebung hatte ich gar nicht gedacht. Das ist aber auch von meiner Seite reine Spekulation bzw. Erwartung bezüglich der Produktlaufzeiten. Letztendlich sind aber sowohl Panasonic als auch Olympus auch immer für eine vorzeitige Überraschung gut.

Mein persönlicher Wunsch wäre eine GF1 mit Multiformatsensor wie in der GH1 und gleichem oder besserem Rauschverhalten und einem elektronischem Sucher, der entweder eingebaut oder aufsteckbar ist, aber wenigstens die Qualität des G1/G2/GH1-Suchers hat. Mal schauen.

Gruß,
Jens
Edited by jmschuh

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

 

 

Mein persönlicher Wunsch wäre eine GF1 mit Multiformatsensor wie in der GH1 und gleichem oder besserem Rauschverhalten und einem elektronischem Sucher, der entweder eingebaut oder aufsteckbar ist, aber wenigstens die Qualität des G1/G2/GH1-Suchers hat. Mal schauen.

 

Gruß,

Jens

 

 

Dem schließe ich mich mal an. Wäre schon cool!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest wipeout
Mein persönlicher Wunsch wäre eine GF1 mit Multiformatsensor wie in der GH1 und gleichem oder besserem Rauschverhalten und einem elektronischem Sucher, der entweder eingebaut oder aufsteckbar ist, aber wenigstens die Qualität des G1/G2/GH1-Suchers hat. Mal schauen.

 

Eine GF2 mit der obigen Austattung = Leica ML (L = light) :),

schade das Leica eine X1 herausgebracht hat und nicht die Zusammenarbeit mit Panasonic getätigt hat.

 

Gruß Bert

Share this post


Link to post
Share on other sites

schade das Leica eine X1 herausgebracht hat und nicht die Zusammenarbeit mit Panasonic getätigt hat.

 

Gruß Bert

 

Wäre vermutlich in der Gesamtbetrachtung ein nicht relevanter Nachteil, dass dann in der X1 ein mFT Panasonic Sensor gelandet wäre, der ja kleiner als der APS Sensor der X1 ist?

Ich nehme nämlich an, dass Panasonic nicht die verlängerte Werkbank für Produkte spielt, die Sony Sensoren oder Sensoren sonstiger anderer Hersteller beinhalten, da die Basis einer Digitalkamera nicht nur der Sensor, sondern auch die gesamte Bildverarbeitung ist, die auf den Sensor abgestimmt sein muss.

Wenn Panasonic eine Kooperationskamera in relativ kleiner Serie baut, dann wird diese höchstwahrscheinlich alle Innereien eines ähnlichen Panasonic-Produktes aufweisen müssen, damit der Aufwand für eine Kleinserie mit Leica Wappen nicht unverhältnismässig ansteigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...und einem elektronischem Sucher, der entweder eingebaut oder aufsteckbar ist, aber wenigstens die Qualität des G1/G2/GH1-Suchers hat.

 

Wenn wir schon am wünschen sind, warum so bescheiden? Ich wünsche mir den Sucher der PEN E-P2 fest eingebaut IM Gehäuse einer PEN E-P3, im Stil des optischen Suchers einer M8, wenn aus platz- oder preisgründen nötig, gerne auch unter Verzicht auf den rückseitigen Bildschirm, der dann überflüssig wäre. Vielleicht noch ein kleines LCD Display auf der Oberseite zur Anzeige der relevanten Belichtungsdaten.

Und dann bitte KEINEN Plastikbomber à la PL1 oder P2 'schwarz'.

 

Aber den Mut, auf den unsäglichen Rückbildschirm endlich einmal zu verzichten, wird wohl kein Hersteller aufbringen:(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn wir schon am wünschen sind, warum so bescheiden? Ich wünsche mir den Sucher der PEN E-P2 fest eingebaut IM Gehäuse einer PEN E-P3, im Stil des optischen Suchers einer M8, wenn aus platz- oder preisgründen nötig, gerne auch unter Verzicht auf den rückseitigen Bildschirm, der dann überflüssig wäre. Vielleicht noch ein kleines LCD Display auf der Oberseite zur Anzeige der relevanten Belichtungsdaten.

Und dann bitte KEINEN Plastikbomber à la PL1 oder P2 'schwarz'.

 

Aber den Mut, auf den unsäglichen Rückbildschirm endlich einmal zu verzichten, wird wohl kein Hersteller aufbringen:(

 

Nach meinen Informationen ist Nikon die Firma, die am ehesten in der Lage ist, eine aus Sicht des Fotografen in den Details am besten durchdachte spiegellose Kamera zu bauen.

 

Eingebauter EVF: gut möglich

Rückdisplay: niemand kann und wird darauf verzichten, evtl. aber so schwenkbar, dass das displayglas innen zu liegen kommt und so gut geschützt wegklappbar ist

Systemgedanke: erstmals die realistische Hoffnung, eine mögliche spiegellose Kamera als Komponente eines echten fotografischen Systems sehen zu dürfen, nicht nur als Basis, um mittels etwas Zubehör überhöhte Preise besser verstecken zu können, so wie es die CE Hersteller zu tun pflegen. Also Aufnahme in den Kreis der echten Systemkameras vs. Mini-System- bzw. Kamera+accessory Präsentation.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verstehe ich jetzt nicht. Du meinst also, MFT ist nur ein Geldbeschaffungs-System von Pana und Oly?

Da wundert's mich aber schon, warum so viele langjährige DSLR-Fotografen und sogar Profis Panas G-Serie und die Oly-PENs so abfeiern.

 

Aber gut - jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung.

 

Und ich bin der Meinung, dass Nikon so ca. drei Jahre Rückstand in dem Bereich hat und erst mal jede Menge Zeit braucht, um den aufzuholen. Dass das nicht so einfach ist, haben Samsung (NX) und Sony (NEX) ja erst unlängst bewiesen. Gerade bei den Objektiven haben die doch Lichtjahre Rückstand auf den Pana-Objektivpark. Warum sollte Nikon das besser machen können. Ich vermute eher, dass die - was schlauer wäre - so lange warten, bis sie was wirklich Gutes bieten können (was wohl noch so zwei Jahre dauern dürfte) oder sich mit einem Schnellsdchuss ähnlich blamieren wie Samsung und Sony.

 

Na warten wir's ab. Speziell, wo ja Gerüchte kursieren, dass Nikon mit einem Sensor kommen will, der deutlich kleiner als der FT-Sensor ist. Da bin ich ja mal gespannt, wie die das verkaufen wollen, falls das den Tatsachen entspricht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, Du hast mich ganz leicht missverstanden.

Ich schrieb ja auch nichts von mFT. :D

 

Im Ernst, ich unterscheide bei den Herstellern grob zwei Gruppen:

1. Die, die Kameras bis ins kleinste Detail unter fotografischen Aspekten und Einsatzbereichen sehr diffizil ausgestalten (komplett verfügbar bei profi-bodies aber auch sichtbar bei kleineren bodies), ein echtes System mit komplexem Zubehörsortiment, allen möglichen Objektivtypen und Drittherstellerunterstützung aufgebaut haben: nur zwei: Nikon und Canon

2.a) Die Consumer Electronics (CE) Hersteller, die niemals etwas aufbauen werden wie die erste Gruppe und deren Produkten man letztenendes ansieht, dass sie nicht so komplex und diffiziel aus der Fotografenbrille heraus designed sind. Hier findet man accessories statt umfassendem System sowie accessories vorrangig als Gelddruckmaschiene: Panasonic, Samsung, Sony

2. B) Die, die vieleicht wie wie 1. wollten, aber nicht können, weil sie zu klein und schmächtig sind: Pentax

2.c) Olympus, denen traue ich gar nicht und weiss nicht genau warum :D

 

Aus dieser Perspektive heraus habe ich im letzten Beitrag gemutmasst, dass am ehesten von Nikon ein 'echtes' neues spiegelloses System kreiert werden könnte, das über einen gewinnmaximierenden Mix von body, Objektiv und accessories hinausgeht und beim Gesamtsystemdesign inkl. Zubehör erkennen lässt, dass die Fotografenbrille bei den Entscheidungen aufgesetzt wurde. Das können Nikon und Canon nämlich besser als alle anderen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich glaube, Du hast mich ganz leicht missverstanden.

Ich schrieb ja auch nichts von mFT. :D

 

Im Ernst, ich unterscheide bei den Herstellern grob zwei Gruppen:

1. Die, die Kameras bis ins kleinste Detail unter fotografischen Aspekten und Einsatzbereichen sehr diffizil ausgestalten (komplett verfügbar bei profi-bodies aber auch sichtbar bei kleineren bodies), ein echtes System mit komplexem Zubehörsortiment, allen möglichen Objektivtypen und Drittherstellerunterstützung aufgebaut haben: nur zwei: Nikon und Canon

2.a) Die Consumer Electronics (CE) Hersteller, die niemals etwas aufbauen werden wie die erste Gruppe und deren Produkten man letztenendes ansieht, dass sie nicht so komplex und diffiziel aus der Fotografenbrille heraus designed sind. Hier findet man accessories statt umfassendem System sowie accessories vorrangig als Gelddruckmaschiene: Panasonic, Samsung, Sony

Also ich weiß nicht...

Ich finde, dass die Panas G1/GH1/G2/GF1schon sehr durchdachte Kaneras sind, die eigentlich alles bieten, was das Herz begeht (außer 'nem schnellen C-AF, aber der ist halt momentan System-bedingt noch nicht machbar). Und dass Canon und Nikon, nur weil aufgrund ihrer Marktmacht mehr Dritthersteller auf den Zug aufspringen, die einzigen sind, die ein echtes System aufgebaut haben, kannst Du doch eigentlich nicht ernst meinen. Guck Dir den hervorragenden Zuiko-Objektivpark an, der außer zahllosen Festbrennweiten so ziemlich alles bietet, was das Herz begehrt. Und die sind aufgrund der herausragenden Zoom-Optiken weitgehend überflüssig.

2. B) Die, die vielleicht wie wie 1. wollten, aber nicht können, weil sie zu klein und schmächtig sind: Pentax

2.c) Olympus, denen traue ich gar nicht und weiss nicht genau warum :D

Ich auch nicht. *gg*

 

Aus dieser Perspektive heraus habe ich im letzten Beitrag gemutmasst, dass am ehesten von Nikon ein 'echtes' neues spiegelloses System kreiert werden könnte, das über einen gewinnmaximierenden Mix von body, Objektiv und accessories hinausgeht und beim Gesamtsystemdesign inkl. Zubehör erkennen lässt, dass die Fotografenbrille bei den Entscheidungen aufgesetzt wurde. Das können Nikon und Canon nämlich besser als alle anderen.

Das halte ich für nicht haltbar.

Zum einen weil Canon und Nikon genauso Gewinne erwirtschaften wollen/müssen - und zum anderen, weil ich fest davon überzeugt bin, dass das Oly-System (Pentax kann ich nicht beurteilen) dem von CaNikon in nichts nachsteht. Mal ganz abgesehen vom Preis-Leistungsverhältnis. Ich möchte mal daran erinnern, dass die europäischen Motorradhersteller auch einst geglaubt haben, sie müssten vor den Japanern keine Angst haben. Und wo sind sie heute?

Canon und Nikon sollten schleunigst den Hintern hochkriegen und aufhören, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Sonst könnte es ihnen nämlich genauso gehen. Drei Jahre Vorsprung sind nicht leicht aufzuholen - und wenn es irgendeinem der aktuellen Marktführer im Bereich der spiegellosen Systemkameras gelingen sollte, auch noch einen schnellen C-AF für diese Art Kamera zu entwickeln, dann wird die Luft für die Hersteller von Massen-DSLR ganz ganz dünn - darauf würde ich wetten. Und wer dann noch nicht auf den Zug aufgesprungen ist, der wird auf Jahre hinterherlaufen.

 

Just my 5 Cent.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...