Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Buon giorno,

 

Nachdem ich jetzt schon eine Zeit lang mit meiner Lumix G1 inkl. Standardobjektiv 14-45 mm rumfotografiere, drängt sich der Gedanken auf, doch mal ein neues Objektiv anzuschaffen. Vor allem vor geplanter, längerer Reise.

 

Meine Hauptinteressen liegen in der Landschafts- und Sportfotografie, wobei ich von Weitwinkelbildern immer schon am meisten angetan bin.

 

Nun, das Lumix 7-14mm erscheint mir sehr attraktiv, gleichzeitig aber auch superteuer.

Was sind eure Meinungen dazu? Meine Alternativen?

 

Danke,

Simon

Link to post
Share on other sites

..... ich von Weitwinkelbildern immer schon am meisten angetan bin....

 

Nun, das Lumix 7-14mm erscheint mir sehr attraktiv, gleichzeitig aber auch superteuer.

Was sind eure Meinungen dazu? Meine Alternativen?

 

Das 7-14 IST super & sauteuer, in beidem stimme ich Dir zu.

Eine echte Alternative ist evtl. das neue 9-18er von Oly, deutlich günstiger, aber es fehlen halt 2mm nach unten hin.

 

Ich selbst habe das 7-14er und bin in meiner ablehnenden Einstellung Weitwinkelzooms gegenüber eines besseren belehrt worden, die Optik erfüllt höchste Ansprüche!

 

Gruß

Thomas

Link to post
Share on other sites

Auch ich habe zu meiner G1 ein 7-14mm erstanden. Das Oly-Teil IST eine Alternative - aber ich erwarte von meinen Gläsern, dass sie die Lebensspanne eines Gehäuses überleben - so gesehen (dividiert durch die Jahre) noch knapp bezahlbar.

Geiz ist geil - ein gutes Glas geiler!

Link to post
Share on other sites

Teuer ist relativ: schau mal im DSLR-Bereich, was eine vergleichbare Brennweite kostet - und vor allem was sie wiegt . . .

 

Ohne dieses SWW-Objektiv wäre ich nicht ins µFT-Sytem eingestiegen - und meine Erwartungen wurden voll erfüllt: Das Teil ist geil (:rolleyes: weil es sich so schön reimt).

 

Grüße

Lumix

Link to post
Share on other sites

Ohne dieses SWW-Objektiv wäre ich nicht ins µFT-Sytem eingestiegen - Lumix

 

Das stimmt, so habe ich es noch nie bewusst wahrgenommen/formuliert:

Das 7-14er war das eigentliche Motiv in den µFT Sektor einzusteigen: Ich hatte eine Canon EOS 400D mit dem 10-22er. Die Kombo war mir immer zu klobig zum Mitnehmen.

Und die kompakten Digitalen die ich bisher hatte konnten nicht annähernd den SWW Bereich ankratzen!

Die GF1 oder G1 mit dem 7-14er erfüllen beide Wünsche: kompakt und weit!

 

Gruß

Thomas

Link to post
Share on other sites

aber ich erwarte von meinen Gläsern, dass sie die Lebensspanne eines Gehäuses überleben

 

Das wird bei ordentlicher Behandlung auch bei dem Olympus 9-18 der Fall sein, es ist mechanisch deutlich stabiler als das 14-42er.

 

Kauftipp: Bei Amazon mal "M.Zuiko 9-18mm" eingeben, da verkauft jemand ein 4 Wochen altes für 425€!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Teuer ist relativ: schau mal im DSLR-Bereich, was eine vergleichbare Brennweite kostet - und vor allem was sie wiegt . . .

 

Ohne dieses SWW-Objektiv wäre ich nicht ins µFT-Sytem eingestiegen - und meine Erwartungen wurden voll erfüllt: Das Teil ist geil (:rolleyes: weil es sich so schön reimt).

 

Grüße

Lumix

 

Einspruch! Die 7mm, also auf KB umgerechnete 14mm, sind natürlich echt spektakulär. Aber darüberhinaus findet man im DSLR Bereich deutlich günstigere und trotzallen gute SWW. Ich nutze an einer 5D derzeit ein 17-35er Tamrom mit Anfangsblende 2.8. Kostete 210.- Euro gebraucht und ist für den Preis wirklich ein Schnäppchen. Und die Dynamik einer guten großen SLR kriegt man leider mit mFT kaum hin.

 

Ich hätte zu gerne ein SWW für die GF1. Im Prinzip würden mir 10mm reichen, von mir aus auch als Festbrennweite. Dafür 500€ wäre mir dder Spaß wert. Das Oly wäre daher für mich echt eine Alternative. Der Preis des 7-14mm schreckt mich als Amateurknipser schon echt ab!

Link to post
Share on other sites

Ich hätte zu gerne ein SWW für die GF1. Im Prinzip würden mir 10mm reichen, von mir aus auch als Festbrennweite. Dafür 500€ wäre mir dder Spaß wert. Das Oly wäre daher für mich echt eine Alternative.

 

Wieso "wäre"? Das Oly erfüllt doch alles was Du willst inkl. der Preisvorgabe...:confused: Von der Leistung dürfte es auch besser sein als Dein Tamron (Vignettierung und Verzeichnung), wenn ich mir die Beispielbilder im Netz so ansehe.

Link to post
Share on other sites

Jo mit dem 9-18 kann man definitiv nichts falsch machen. Es ist verdammt klein und optisch sehr gut.

Klar die Brennweite ist nicht ganz so spektakulär wie beim 7-14, aber zählt ja nicht umsonst noch zu den UWWs.

Link to post
Share on other sites

Wieso "wäre"? Das Oly erfüllt doch alles was Du willst inkl. der Preisvorgabe...:confused: Von der Leistung dürfte es auch besser sein als Dein Tamron (Vignettierung und Verzeichnung), wenn ich mir die Beispielbilder im Netz so ansehe.

 

 

Vignettierung ist ein Klick im DPP. Die Verzeichnung ist schon schwieriger zu handhaben, hält sich aber auch ab F8 in Grenzen. ABER, die Dynamik und der Kontrast welche gerade bei Landschaften eine entscheidene Rolle spielt (u.a. wegen großer Helligkeitsunterschiede) ist nun mal bauartbedingt deutlich besser als bei jeder mFT Lösung. In der Kombi mit der alten 5D die numal sehr gutmütig mit älteren Linsen umgeht gelingen mir sehr zufrieden stellende Ergebnisse. Übrigens hatte ich auch mal das 17-40L für kurze Zeit welches am unteren Ende auch nicht das Gelbe vom Ei war.

 

Das Oly hat "nur" den Nachteil dass es eben keine Lumix Linse ist. Rechnet denn die GF1 auch die Oly Linsen zurecht? Aber klar ist, die Olylinse ist bei mir derzeit auf dem Kaufzettel.

Link to post
Share on other sites

Einspruch! Die 7mm, also auf KB umgerechnete 14mm, sind natürlich echt spektakulär. Aber darüberhinaus findet man im DSLR Bereich deutlich günstigere und trotzallen gute SWW. Ich nutze an einer 5D derzeit ein 17-35er Tamrom mit Anfangsblende 2.8. Kostete 210.- Euro gebraucht und ist für den Preis wirklich ein Schnäppchen. Und die Dynamik einer guten großen SLR kriegt man leider mit mFT kaum hin.

 

Ich hätte zu gerne ein SWW für die GF1. Im Prinzip würden mir 10mm reichen, von mir aus auch als Festbrennweite. Dafür 500€ wäre mir dder Spaß wert. Das Oly wäre daher für mich echt eine Alternative. Der Preis des 7-14mm schreckt mich als Amateurknipser schon echt ab!

 

Tamron 17-35mm.:

Filtergröße: 77mm. Gewicht: 440g. Baulänge: 86.5mm.

 

Panasonic 7-14:

Filtergröße: 75 mm - Gewicht 300 g. 83,10 mm lang

 

Und im SWW- bzw. UWW-Bereich spielen auch 2-3 mm eine nicht zu unterschätzende Rolle.

 

 

Im Übrigen ist das für mich wie der Vergleich zwischen einem ähnlichen Tamron, das ich mal für die analoge Nikon als Tester hatte, und dem dann von mir gekauften Original von Nikon mit 2,8 / 20-35. Da lagen qualitative Welten dazwischen, allerdings auch im Preis.

 

Ich will aber dein Tamron gar nicht schlecht reden: Bei problemlosem Licht und unproblematischen Motiven ist es erstaunlich, wie gut für den normalen Hausgebrauch auch diese preisgünstigen Linsen funktionieren.

 

Wie und mit was auch immer: Die Freude am Fotografieren ist das Wichtigste :)

 

Grüße

Lumix

Link to post
Share on other sites

Tamron 17-35mm.:

Filtergröße: 77mm. Gewicht: 440g. Baulänge: 86.5mm.

 

Panasonic 7-14:

Filtergröße: 75 mm - Gewicht 300 g. 83,10 mm lang

 

Und im SWW- bzw. UWW-Bereich spielen auch 2-3 mm eine nicht zu unterschätzende Rolle.

 

 

Im Übrigen ist das für mich wie der Vergleich zwischen einem ähnlichen Tamron, das ich mal für die analoge Nikon als Tester hatte, und dem dann von mir gekauften Original von Nikon mit 2,8 / 20-35. Da lagen qualitative Welten dazwischen, allerdings auch im Preis.

 

Ich will aber dein Tamron gar nicht schlecht reden: Bei problemlosem Licht und unproblematischen Motiven ist es erstaunlich, wie gut für den normalen Hausgebrauch auch diese preisgünstigen Linsen funktionieren.

 

Wie und mit was auch immer: Die Freude am Fotografieren ist das Wichtigste :)

 

Grüße

Lumix

 

Mmmh, der Aufzählung fehlt aber noch:

 

Tamron 17-35, Preis 210.- (gebraucht)

 

Panasonic 7-14:Preis: ca. 1200.- (neu).

 

Selbst wenn ich es mit einen 17-40L vergleiche ist das Pana eben noch doppelt so teuer. Und das Pana wird immer damit leben müssen, seine optischen Qualitäten auf einen, gegenüber einer 5d, schlechten Sensor abbilden zu müssen.

 

Das Tamron oder das 17-40 als Hausfrauenlinse (mal stark übertrieben...) abzutun halte ich für schwierig. Ich habe schon wesentlich bessere Fotos (wenn auch nicht von mir :o) mit o.g. Linsen gesehen als mit dem Pana 7-14. Was nichts heißen mag. Trotzdem ist das 1200€ teure 7-14 an einer mFT Kamera sicherlich schon sehr speziell und somit auch eher was für Spezialisten und spezielle Anwendungen. Die teuer bezahlten 14mm (kleinbildgerechnet) müssen eben auch ihren Einsatzzweck finden.

Link to post
Share on other sites

Sorry aber du kannst doch nicht ein Tamron 17mm mit dem Pana 7-14 vergleichen? Da finde ich schon eher den Vergleich Nikon 14-24 mit 7-14 gerechter.

 

Und zum Sensor. DPreview hat eine höhere Nyquist Frequency mit der G1 als mit der 5D gemessen. Es kommt keine Optik mit der 5D über die Auflösung einer G1 mit 20mm Pancake. Die G1/GH1 Sensor hat eine sehr hohe Auflösung das habe ich schon in etlichen Bildern gesehen.

Hier Link: dpreview.com - Lens Review - Fullscreen

Klar das Rauschverhalten kann mit der 5D nicht mithalten.

Link to post
Share on other sites

Sorry aber du kannst doch nicht ein Tamron 17mm mit dem Pana 7-14 vergleichen? Da finde ich schon eher den Vergleich Nikon 14-24 mit 7-14 gerechter.

 

Und zum Sensor. DPreview hat eine höhere Nyquist Frequency mit der G1 als mit der 5D gemessen. Es kommt keine Optik mit der 5D über die Auflösung einer G1 mit 20mm Pancake. Die G1/GH1 Sensor hat eine sehr hohe Auflösung das habe ich schon in etlichen Bildern gesehen.

Hier Link: dpreview.com - Lens Review - Fullscreen

Klar das Rauschverhalten kann mit der 5D nicht mithalten.

 

Man kann die Bildquali einer Kamera doch nicht auf Auflösung und Rauschverhalten runterbrechen. Kontrast, Dynamik und Farben, vieles davon ist zwar sehr subjektiv, aber letzendlich für den Bildeindruck wichtiger als Linien messen.

 

Der Vergleich hinkt sicherlich. Trotz des fehlenden Crop Faktors ist der UWW Markt im Kleinbildformat sehr beschaulich. Scheint eben doch einfacher zu sein, einen kleinen Sensor mit schräg ankommenden Photonen zu bedampfen als einen Großen was man insbesondere an den Rändern nun mal merkt. Das genannte 14-24 Nikon kenne ich nicht, weiß aber auch, dass es 2,8 Blende durchgängig hat was wiederum einen Vergleich zum 7-14er Pana auch wieder nicht gerecht wird. Trotzallen hätte ich weniger Bedenken, die 1500€ für das Nikkor auszugeben als die 1200€ für das mFT. Die Zukunft von mFT ist mir da auch noch ein bisserl zu unsicher. Ich bin ehrlich gesagt noch nicht 100% überzeugt ob im Systemkamerabereich sich nicht doch ein APS-Sensor durchsetzen wird es sei denn mFT bekommt das Rauschverhalten/high iso Problem schnell den Griff. Und vor allen auch die etwas maue Dynamik der Bilder...

Edited by Rolandist
Link to post
Share on other sites

Wie hieß es im Test bei d-pixx: „Alles in allem ist das Lumix G 4/7 - 14 mm ein ausgezeichnetes Objektiv, das sich so gut wie gar keine Schwächen leistet, aber einen deutlichen Nachteil hat: Es ist seinen Preis zwar wert, aber der ist sehr hoch.“

 

Das würde ich auch so sehen.

Edited by Lumix
Link to post
Share on other sites

Man kann die Bildquali einer Kamera doch nicht auf Auflösung und Rauschverhalten runterbrechen. Kontrast, Dynamik und Farben, vieles davon ist zwar sehr subjektiv, aber letzendlich für den Bildeindruck wichtiger als Linien messen.

Ok seh ich halt anders. Das Rauschverhalten ist mir bei MFT völlig ausreichend, eigentlich besteht für mich die BQ nur aus Auflösung ;)

Kontrast und Farben stell ich im Raw Konverter ein. Wenn die Dynamik nicht ausreicht nimmt man einen Grauverlaufsfilter. Bei kontrastreichen Szenen hilft die um nichtmal 1 Blende bessere Dynamik der 5D mir auch nichts.

Link to post
Share on other sites

Guest user352
Nun, das Lumix 7-14mm erscheint mir sehr attraktiv, gleichzeitig aber auch superteuer.

Was sind eure Meinungen dazu?

Gewiss ist das Lumix 7-14 mm recht teuer, dafür aber im µFT-Bereich derzeit konkurrenzlos gut! Wenn man den großen Bildwinkel benötigt, führt kein Weg an diesem Objektiv vorbei. Vor längerer Zeit hatte ich hier schon einmal ein Foto mit diesem Objektiv eingestellt, um die Abbildungsqualität zu demonstrieren.

 

Das gleiche Foto habe ich später probehalber in A2 ausgedruckt und war ehrlich überrascht über die hohe Qualität des Ausdrucks bis zum Bildrand! Ich hätte zuvor nie und nimmer gedacht, dass dieses Objektiv zu derart hoher Druckvergrößerung taugen würde...

Link to post
Share on other sites

Ja wie gesagt dass Nikon 14-24mm. Es ist eine Blende lichtstärker und besitzt einen Bildkreis für Vollformat. Es ist nur etwa 500€ teurer und hat weniger Zoom.

Genau bis 28mm gibt es nicht, aber das Nikon ist ja ähnlich.

Link to post
Share on other sites

Guest user352
Gibt es überhaupt irgendwo ein vergleichbares Objektiv mit umgerechnet 14 bis 28 mm KB?

Das Canon EF 14mm 1:2.8L II USM (KB, € 2000.-) soll an der Canon 5DII sehr, sehr gut sein... :)

Link to post
Share on other sites

Ich hätte gerne ein 7-18mm Objektiv, ich hätte mir eventuell das 7-14 gekauft, nur ist man mit der Brennweite zu sehr eingeschränkt, also für meine Zwecke, da ich immer nur ein Objektiv mitnehme und "Standard-Bilder" (Also Frau mit Kind vor Sehenswürdigkeit) mit dem 7-14 sicher eher scheußlich sind.... da bietet mir wohl das 9-18mm mehr Spielraum oder was meinen die Experten hier?

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...