Jump to content
Guest GF1-Freak

Bildbearbeitung für die GF1

Recommended Posts

Guest GF1-Freak

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Benutze seit kurzem eine GF1 und erfreue mich an dem Teil.

 

Für meine DSLR habe ich DXO im Einsatz, um RAW zu bearbeiten.

Leider wird 4/3 nicht unterstüzt.

 

MIt Silkypix bin ich nicht sonderlich glücklich.

Welche alternative (bezahlbare) Software könnt ihr für die GF1 empfehlen?

 

Danke & Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sicherlich ist Adobe Photoshop Elements 8 immer einen Blick wert (< 100 €); dann gibt es da Bibble 5 und Capture One 5 mit (RAW-Konverter je < 150 €) und FixFoto (~ 60 €) sowie einige freie RAW-Konverter und Bildbearbeitungen, allen voran GIMP .. genug Auswahl gibt es definitiv ..

 

Eine schön kontrovers geführte Debatte über RAW-Konverter findest du hier

Zur Bildbearbeitung eine ganze Menge Erfahrung im Forum verteilt ..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GF1-Freak

Erst einmal vielen Dank!

Habe mir jetzt CaptureOne runtergeladen (Test). Mal sehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für meine DSLR habe ich DXO im Einsatz, um RAW zu bearbeiten.

Leider wird 4/3 nicht unterstüzt.

 

 

DXO schreibt: "Wir planen die folgenden Kameras mit DxO Optics Pro 6 im weiteren Verlauf des ersten Quartals zu unterstützen:

- Panasonic GH1 . . ."

Ich gehe davon aus, dass damit auch G1 und GF1 mit DXO zu verarbeiten sind (RAW ist ja gleich).

 

Grüße

Lumix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lad Dir mal die Testversion von Lightroom. Ich war erst skeptisch und hab mit anderen Programmen experimetiert. Für Workflows ist LR nun mein Lieblingsprogramm und ruinieren wird es Dich auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Diese Frage stellt sich glaube ich jeder, und die Entscheidung ist oft von eigenen Vorlieben abhängig. Daher kann man zwar Tipps geben, aber das was du jetzt machst, nämlich Testversionen auszuprobieren, ist der richtige Weg.

 

Ich habe alles Mögliche ausprobiert: Bibble, DXO, Lightzone (für Nikon), CaptureOne etc. ... und bin bei Lightroom geblieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, mit Photoshop Elements 8 (€ 90 bei "ich bin doch nicht blöd") liegst Du absolut richtig.

Im Vergleich zu CS4 brauchst Du kaum auf etwas zu verzichten.

 

MfG Dieter, mit CS4, Elements 8, Lightroom, Silkypix ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe das gleiche Problem (gehabt). Bin schließlich, nach langem Austesten, bei Capture One geblieben. Dabei benutze ich das prg ausschließlich zur RAW Entwicklung, alles was mit Organisation und Betrachten zu tun hat geht über ACDSee 3 Pro.Im Vergleich zu C1 ist m.E. die RAW Entwicklung mit ACDSee nur geringfügig schlechter, aber deutlich besser als mit Lightroom 2.6 und Silkypix 3.0.

Interessant finde ich, daß ich für verschiedene Kameramodelle jeweils einen anderen RAW Entwickler als optimal empfinde.

Für Nikon geht für mich am besten Capture NX2 und DxO. Canon wird auch mit DxO besser als mit C1. Lightroom und Silkypix bringen bei mir bei allen Modellen keine so befriedigenden Ergebnisse.

 

Mein Tip: Für die GF1 ACDSee Pro 3 und C1 probieren.

Nachteil von ACDSee: keine autom. Verzeichnungskorrektur (aber manuell möglich!), Rauschunterdrückung nicht ganz perfekt. Vorteil: preiswert, komplettes Paket, schnell, intuitiv erlernbar, stabil.

Nachteil von C1: teuer, eigentlich reiner RAW Entwickler, langsam, Einarbeitungszeit. Vorteil: beste Rauschkorrektur, gute autom. Verzeichnungskorrektur, sehr viele Möglichkeiten (PRO-version).

 

Einfach mal Testversionen laden und versch. RAW Entwicklungen in ACDSee unter "vergleichen" nebeneinander betrachten.

 

Viel Erfolg,

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest user352
Nachteil von C1: teuer, eigentlich reiner RAW Entwickler, langsam, Einarbeitungszeit. Vorteil: beste Rauschkorrektur, gute autom. Verzeichnungskorrektur, sehr viele Möglichkeiten (PRO-version).

Dass die Pro-Version mit € 300.- (gegenüber dem Upgrade von Version 4 mit € 69.-) zu Buche schlägt, ist bekannt, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dass die Pro-Version mit € 300.- (gegenüber dem Upgrade von Version 4 mit € 69.-) zu Buche schlägt, ist bekannt, oder?

 

Ich fand irgendwann die Einschränkungen der Normalversion, ich glaube bezogen auf die Objektivkorrekturen, als etwas lästig. Ein Vergleich mit den anderen angesprochenen prg's ist m.E. nur mit der PRO-Version möglich. Kann mich aber irren...;)

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GF1-Freak

Naja, jetzt habe ich die Version 5 (ohne Pro) käuflich erstanden (125,-- €) und bin nach der Trail-Version doch heftig ernüchtert, was da jetzt an Features alles fehlt.

 

Ich hätte mich im Vorfeld schlauer machen sollen, was alles gegenüber der Pro-Version fehlt. Die abgespeckte Version für 125,-- ist für mich schlicht und ergreifend überteuert. 300,-- (+ Steuer !!) für die Pro Version... naja. Ärgerlich.

 

Ich hoffe also weiterhin auf DXO...

Edited by GF1-Freak

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest user352
Naja, jetzt habe ich die Version 5 (ohne Pro) käuflich erstanden (125,-- €) und bin nach der Trail-Version doch heftig ernüchtert, was da jetzt an Features alles fehlt.

Und warum C1 Standard nicht konsequent einsetzen?

 

C1 übertrifft Adobe Camera RAW zusammen mit Photoshop CS4 deutlich! Und nicht nur PS CS4! Auch die übrigen RAW-Konverter können da nicht mithalten!

 

Mindestens, was die Detailwiedergabe betrifft. Auch in der Farbreproduktion hat die jüngste Version 5.0.2 von C1 noch einmal deutlich gegenüber PS CS4 zugelegt und überzeugt jetzt im Gegensatz etwa zu SilkyPix durch sehr genaue Farben. Und dabei ist C1 billiger als DxO...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GF1-Freak

Nun, die Detailwidergabe ist ganz hervorragend, das stimmt. "Sehr genaue" Farben - weiß halt leider nicht, wie ich aktivieren soll. In der Pro-Version gab es bestimmt Farbprofile, wie vivid colour 1 od. 2 oder Portrait. Die gibt es für Normalos nicht. Vielleicht ein Tipp ?!

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest user352
Nun, die Detailwidergabe ist ganz hervorragend, das stimmt. "Sehr genaue" Farben - weiß halt leider nicht, wie ich aktivieren soll. In der Pro-Version gab es bestimmt Farbprofile, wie vivid colour 1 od. 2 oder Portrait. Die gibt es für Normalos nicht. Vielleicht ein Tipp ?!

Lieber "natürlich" als diese verunstaltenden und verbiegenden so genannten "Farbprofile", die gar keine sind! Denn ein eigenes echtes Kameraprofil lässt sich in der Standard-Version (z.B. mit ColorCheckerPassport) leider nicht installieren.

 

Zu den Farben: In der Standard-Einstellung liefert der C1-RAW-Konverter schon recht genau Farben, nehazu vergleichbar mit dem ACR. Die Farben in C1 lassen sich allerdings in weiten Grenzen variieren, angefangen vom eingebauten Kameraprofil über die Gradation bis zu Farbtemperatur, Farbton, Farbbalance und Sättigung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@winsoft: Bin ganz Ihrer Meinung. Benutze aber für meine NEF's (Nikon-RAW) aus alter Gewohnheit noch eher DxO.

 

@GF1-Freak: Am Wochenende standen etliche Bilder zur Entwicklung an und ich hatte sehr wenig Zeit. In meiner Verzweiflung habe ich in C1 ca. 270 Bilder markiert und mit der Funktion "Auto" einfach mal probeentwickelt. Das Ergebnis war unerwartet gut:). Manuell habe ich mich noch an ca. 10 Bildern versucht, aber da war eh wenig zu retten. Ob dabei "PRO" Werkzeuge überhaupt eingesetzt wurden weiß ich nicht.

Ich will sagen: Wenn das Ausgangsmaterial stimmt, wirst Du wahrscheinlich zu 95% mit Deiner "kleinen" Version zurecht kommen. Vergleiche doch einfach mal ein jpg aus der Kamera mit einem C1-autoentwickelten RAW. Da sind m.E. himmelweite Unterschiede. Und dann der Vergleich mit Silkypix, dann geht es Dir wieder viel besser.

Außerdem bleibt Dir immer noch die Möglichkeit eines späteren Upgrades.

 

Daß eine solche, doch sehr spezielle Software einiges an Geld kostet kann ich verstehen, wird wahrscheinlich nicht so oft verkauft wie z.B. PSE 7 und erfordert gewiß viel Softwarepflege. Außerdem, was haben wir früher an die Labors bezahlt...:mad:

 

Auf DxO würde ich nicht mehr warten, die brauchen meistens ziemlich lang bis gerade das erwartete Modell kommt und sind auch nicht wesentlich billiger. Und ob DxO gerade bei den Panasonic RAW's besser ist als C1 steht noch in den Sternen.

 

C1 war sicher eine gute Entscheidung, be happy

 

wolfrudi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GF1-Freak

Ok, ok, habe gestern einige Portraits mit C1 bearbeitet.

Ist schon vom Ergebnis her klasse, da gibt´s nichts. Vorallem in Sachen Detailwiedergabe liegen "Welten" zw. Silkypix und Capture One.

 

Doch, je länge ich damit "herumspiele" desto besser gefällt es mir.

Trotzdem: ein paar mehr Features hätte man auch in der Basis-Version belassen können...

 

Nun, ab und an gefallen mir nämlich auch die "verbogenen" Farbprofile, alla´ "alles s/w, nur die Rottöne bleiben".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vorallem in Sachen Detailwiedergabe liegen "Welten" zw. Silkypix und Capture One.

das kann ich nicht ganz so stehen lassen, ich habe mit SilkyPix (4.0 gekauft) zwar andere, aber nicht weniger detaillierte Ergebnisse .. trotzdem ist Capture One einen sehr intensiven Blick wert und "entwickelt" tolle Bilder

Share this post


Link to post
Share on other sites

@leicanik: Ich denke, da hilft nur der Direktvergleich. Bei meinem Rechner (auch kein ganz neues Modell) machts keinen wesentlichen Unterschied bei der Entwicklung zu jpg. Bei der Vorschau von Veränderungen auf dem Monitor war SP 3.0 schnarchlangsam, C1 ist sehr flott. Das soll sich aber wohl bei Version 4.0 verbessert haben.

 

Gruß

wolfrudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

auch meiner Meinung und Erinnerung nach ist Capture One im initialen Ladevorgang flotter, das SilkyPix (auch 4.0 Kaufversion) benötigt schon mal wenige Sekunden (wenn man ein Bild neu lädt); ähnlich habe ich das bei Bibble beobachtet, kann aber nicht sagen ob das ein Feature oder Strategie darstellt - wenn ein Bild einmal geladen ist, geht alles aber recht flott von der Hand

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GF1-Freak

C1 läuft auf meinen Rechner (AMD DualCore, WIN XP) etwas schneller als Silkypix. Macht aber nicht viel aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...