Jump to content
bebu

Rauschen beim Panasonic Mikrofon DMW-MS1

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Leute,

ich hoffe, dass es niemanden stört, dass ich zum externen GH1-Mikro einen neuen Thread aufmache. Ich habe schon einige Meinungsäußerungen zum Mikro gefunden und darin wurde es nicht schlecht beurteilt. Hat meine GH1 eine Macke oder bin ich zu anspruchsvoll? Ich finde, dass das DMW-MS1 recht stark rauscht.

 

 

Ich habe einige Testaufnahmen mit dem externen bzw. internen Mikrofon unter identischen Bedingungen gemacht (vom Stativ; akustisch anspruchsvolle Musikstücke, wie sie auch zum Testen von Audio-Anlagen verwendet werden; Aufnahmen anschließend normalisiert). Dabei habe ich folgende Feststellungen gemacht:

Das Grundrauschen des externen Mikros (also wenn sonst "nichts" zu hören ist) liegt bei ca. -34dB, des internen bei ca. -40dB (ist also geringer), hat weniger höherfrequente Anteile und fällt weniger auf. Das Grundrauschen hängt vermutlich auch mit der automatischen Aussteuerung zusammen, die wahrscheinlich in leiserer Umgebung die Empfindlichkeit hochregelt.

In der Musik ist das Rauschen bei beiden Mikrofonen natürlich weniger zu hören, jedoch noch vorhanden. Positiv am externen Mikro ist eine größere Klangfülle und ein größerer Frequenzumfang.

 

 

Ich hatte mir vor einiger Zeit schon einmal das an sich hervorragende Rode Stereo-Video-Mic (was ich mit einem externen Audiorecorder feststellen konnte) angeschafft und mittels Mikro-Klinken-Adapter angeschlossen. An der GH1 hatte es das gleiche Rauschen, weshalb ich es wieder zurückgegeben hatte. Ebenso tritt das Rauschen bei einem Ansteckmikrofon auf. Ich hatte angenommen, dass es daran liegen könnte, dass diese Mikrofone eben nicht optimal mit der GH1 harmonieren oder dass der Adapter ein Problem darstellt.

 

 

Nachdem ich einige positive Einschätzungen des externen Panasonic-Mikrofons gefunden hatte, entschloss ich mich, es anzuschaffen und habe die oben beschriebenen Probleme - von dem in den technischen Daten angegebenen Signal-Rausch-Abstand von 67 dB sind meine Aufnahmen weit entfernt.

 

 

Könnten Besitzer des DMW-MS1 ihre Erfahrungen hinsichtlich Rauschen mal mitteilen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat zufällig jemand Erfahrung mit dem Rode NTG-2 an der GH1 gemacht?

 

Da mir das Mikro von Panasonic an der GH1 auch nicht gefallen hat, hab ich mir verschiedene Mikros angehört und fand das Rode NTG-3, das NTG-2 und das Beyerdynamic MCE 86 II S ziemlich gut.

Da mir das NTG-3 mit rund 500€ zu teuer ist und das MCE 86 mit 31 cm zu groß, tendiere ich eher zum NTG-2. Nur ist das auch 28 cm lang und ich habe dadurch eher die Befürchtung das es bei einem Weitwinkel mit im Bild wäre oder man nicht durch den Sucher gucken könnte da das Mikro einem im Weg ist

.

 

Das Videomic von Rode, sowie das Sennheiser MKE 400 gefielen mir nicht so gut. Ich fand den Klang vom Sennheiser ziemlich flach, allerdings passt die kleine Bauform sehr gut zur GH1.

 

Am besten wäre es, wenn es ein Mikro wie das Rode NTG-2 in der Größe eines MKE 400 geben würde.

 

Welches Mikro setzt ihr bei eurer GH1 ein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches Mikro setzt ihr bei eurer GH1 ein?

 

Ich habe leider auch noch keines gefunden, dass optimal passen würde, einen ordentlichen Ton aufnimmt und im Preis okay wäre.

Das Sennheiser MKE 400 kenne ich allerdings noch nicht. Das muss ich noch probieren. Den "flachen" Klang kann man ja vielleicht etwas aufpeppen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich greife das Thema mal wieder auf. Was mich am

Panasonic DMW-MS1E

 

 

interessieren würde, ob es auch Nebengeräusche z.B. durch Bewegungen am Kabel aufnimmt? Manche billige und schlecht abgeschirmte Mikros tun das nämlich...

 

Meine Erfahrungen mit anderen Mikros:

Sennheiser MKE400 - ja, der Klang ist eher flach und es ist nun mal ein Richtmikro - man hört auch nur mittig wirklich was.

 

Rode Stereo Videomic - groß und klobig, rauscht höllisch, anfällig für die kleinsten Bediengeräusche - schreckliches Teil!

 

Sony ECM-MSD1 - auch schlecht, flacher Klang, rauscht und anfällig gegen Kabelgeräusche.

 

Das Panasonic wäre für mich jetzt noch die letzte Möglichkeit...hat das überhaupt einen Windschutz dabei?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch bereits die verschiedensten Mikros ausprobiert. Das Sennheiser MKE 400 hat dabei bisher den besten Eindruck hinterlassen. Ich finde das Klangbild sehr differenziert, offen und überhaupt nicht flach! Natürlich sollte man einem Richtmikrofon nicht seine typische Charakteristik vorwerfen.

Im Stereobereich werde ich aber demnächst eine neue Variante probieren: Den Fieldrecorder Zoom H1 über eine Røde-Mikrospinne am Zubehörschuh montiert und das Signal des Recorders durchgeschleift zum GH-Eingang. Ob das Signal in der Kamera dabei brauchbar ist, weiß ich derzeit noch nicht. Theoretisch könnten beim Durchschleifen ebenfalls Störfrequenzen entstehen. Aber ich habe dann ja auf jeden Fall den externen Ton des Fieldrecorders, den ich so optimal synchronisieren kann.

Vorteile der Konstruktion:

- optimales Stereobild mit XY-Anordnung der Mikros

- sehr gute Entkopplung von Körperschall

- sehr guter Windschutz ( für den H1 bietet ein Zulieferer ein Fell mit 80mm Haarlänge an - das gibt es sonst nur für weit größere "Kaliber"!)

- Tonkontrolle über Kopfhörer möglich

 

Wenn ich mehr Erfahrungen mit der Qualität des durchgeschleiften Signals habe, teile ich euch das gerne mit.

 

Weiter viel Erfolg beim Testen,

Karsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Ton ist mir eben auch sehr wichtig !

 

Aus meinem vorigen (Pentax-) Forum ist mir das Rode als gepriesen in Erinnerung

geblieben ... Problematisch ist wohl immer die Klinke ? Und jetzt kommt es auf die

Kamera an. Ich hoffe ja, dass die GH2 mit manuellem Ton gut bedienbar ist und

auch einen guten Ton liefert ...

 

Hier also - im Link das Rode - und unten auch das Katzenfell ...

Achtung: Handgriff könnte gut sein um auch noch ein Kopflicht oder Blitz auf die

Kamera zu setzen (Gab's früher schon bei 8 mm Film, haha ...)

 

http://www.amazon.de/Rode-VideoMic-Directional-Shotgun-Richtmikrofon/dp/B0007U9SOC/ref=pd_bxgy_MI_img_a

Edited by TomGarn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei so kurzen Kabelwegen ist ein Klinkenanschluss unproblematisch. Erst wenn du Ton angeln willst, ist XLR gewissermaßen Pflicht.

 

Das Røde Videomic ist nicht schlecht. Ich bevorzuge aber (wie schon gesagt) das 400er Sennheiser.

 

Manuelles Pegeln des Tons versuche ich möglichst zu vermeiden. Es ist zwar grundsätzlich schön, dass es bei der GH 2 geht, aber der Weg über's Menü trägt nicht gerade zum schnelleren Arbeiten bei...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe früher mal S-VHS-Amateur-Kameras mit Klinke an ein XLR-Kabel

adaptiert, da gab es selten Probleme .. aber der Adapter war große Klinke

auf XLR und war ein sehr solider Winkelstecker - da wackelte nichts. Also

gabs auch keine Knackser im Ton - kein Brummen, etc...

 

Heute weiss ich aber nicht, ob so eine kleine Klinke wie bei der GH2

(Stereo oder Mono übrigens ?) das auch kann ... Und erst recht bei

20 Meter Profi-Kabel ... und dann die 5 cm - oder direkt - auf Klinke.

 

Profis ist natürlich unwohl dabei - Amateure kennen sich zuwenig aus -

und beide Welten zu verbinden, ist nicht immer leicht und theoretisch

klar ... mir zumindest ... Muss ich wohl mal testen. Wenn's nicht klappt,

dann muß halt so ein blöder kleiner Mischer her - der ja aber immer noch

über Mini-Klinke adapiert wird - also wo genau ist eigentlich das Problem ?

 

Anstecker und Gesangsmikros sind auch oft dynamisch (ohne Speisung)

Die manuelle Aussteuerung bei der GH2 soll allerdings nur stufenweise sein,

das ist natürlich nicht schön - zumindest während der Aufnahme ...

 

Asymmetrische Kabel (Amateur ... Klinke ... 2 Adern ... nicht abgeschirmt)

Symmetrische Kabel (Profi ... XLR ... 3 Adern ... abgeschirmt) werden halt

höchstens mal in seltenen Sonderfällen miteinander verwendet.

 

Meine These also: (Stimmt das ?) Solange das Amateurkabel nicht länger

als ein paar Zentimeter ist ... sollte die Tonverbindung wohl klappen - egal

ob zum Mischer - 20 entfernt zum Mikro - oder bis zur Angel (also 3 - 5m)

 

Widerspruch und echte Erfahrungen erwünscht !

Danke !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne dass ich da Erfahrungswerte habe, rein vom "Bauchgefühl" her ist mir bei einer XLR- Adaptierung an der GH 2 nicht ganz wohl:

Da du zweimal zwei Adapter benötigst, um von XLR auf 2,5mm Klinke zu kommen (der Eingang ist Stereo), hast du sowohl unter elektrischem als auch mechanischem Aspekt ein gewisses Störfall-Risiko. Immerhin hebeln da zwei recht wuchtige Stecker an einer winzigen Buchse herum. Andererseits geht das ja sowieso nur, wenn die Kamera auf dem Stativ fixiert ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne dass ich da Erfahrungswerte habe, rein vom "Bauchgefühl" her ist mir bei einer XLR- Adaptierung an der GH 2 nicht ganz wohl:

Da du zweimal zwei Adapter benötigst, um von XLR auf 2,5mm Klinke zu kommen (der Eingang ist Stereo), hast du sowohl unter elektrischem als auch mechanischem Aspekt ein gewisses Störfall-Risiko. Immerhin hebeln da zwei recht wuchtige Stecker an einer winzigen Buchse herum. Andererseits geht das ja sowieso nur, wenn die Kamera auf dem Stativ fixiert ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alternativ würde ich mir eine Verbindung basteln lassen: Mini-Klinke auf XLR

Serienmäßig gibt das wohl selten - allerdings haben die Hersteller der kleinen

Mischer und Field Recorder so etwas wohl auf Lager ... und wie es aussieht,

kann man ahnen dass es unterschiedliche Wege der Verkabelung gibt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch mal zum Thema der aufgesetzten Kamera-Mikros:

Hier sieht man mal alle Mikros nebeneinander, inkl. Amazon-Preise

(Bitte nicht das oben abgebildete Hama als Empfehlung betrachten !)

 

Bitte runterscrollen zu: (und dort Pfeiltasten betätigen)

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Hama Richtmikrofon Stereo RMZ-12 Zoom: Amazon.de: Musikinstrumente

 

Ich vermute, dass das Sennheiser die beste Wahl ist - auch weil es so klein ist. (Mono)

http://www.thomann.de/de/sennheiser_mke_400.htm

 

Aber das hier möchte ich vorher auch testen wollen: (Stereo)

http://www.amazon.de/Rode-SVM-Stereo-VideoMic-Kompaktes-Richtmikrofon/dp/B000I5W7K8

Edited by TomGarn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By lucky-driver
      Die Kamera ist von 2010 und der Neupreis war rund 1220,- EUR.


       
      Sie ist voll funktionsbereit und hat nur ganz leichte normale Gebrauchsspuren.

      Optimal für Einsteiger, komplette Ausrüstung, es kann sofort losgehen mit Fotografieren.


       
      Im Peis enthalten (siehe auch Fotos):

      Kamera Panasonic GH1 12,1 MP
      Kit Objektiv LUMIX G VARIO HD 14-140mm/F4.0-5.8 ASPH./MEGA O.I.S. LENS
      Gegenlichtblende
      Gehäusedeckel
      Tragegurt
      Original Bedienungsanleitung in Papierform
      2x 8 GB SDHC Speicherkarten
      2 Original Akkus (haben immer noch eine lange Arbeitszeit)
      Ladegerät
      Im Original Karton
      Fotorucksack

       

       
      Versand möglich

      Privatverkauf, keine Garantie, keine Rücknahme.

    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      ich soll in 2 Wochen die Hochzeit eines guten Kumpels begleiten (keine kirchliche, nur Standesamt + Feier).

      Fürs Standesamt und die eigentlichen Pärchenfotos hat er einen offiziellen Fotografen. Meine Aufgabe ist es am Standesamt die Trauung, sowie später den Einlauf des Brautpaares an der Hochzeitslocation zu filmen und auf der Feier Fotos zu machen. Habt Ihr sowas schon mal gemacht bzw. Tipps und Tricks auf Lager ?

      Folgendes Equipment ist vorhanden:

      Sony a6500
      Zeiss 12mm 2.8
      Zeiss 24mm 1.8
      Sony 50mm 1.8
      Zeiss 16-70 4.0
      Canon 70-200 F4 + Metabones IV
      Feiyutech a2000 Gimbal
      Rode Videmicro
      Feelworld Master MA5 Videomonitor
      Variable ND Filter mit passenden Adaptern
      2 Stative, kein Videokopf
      Godox TT350s Bitz + Godox X1Ts Wireless Controller. Zusätzlich ein Gary Fong Lightblade.
       
      Meine Idee war es die standesamtliche Trauung auf dem Stativ zu filmen (Position vorher mit dem Standesbeamten und dem Fotografen absprechen).Den Einmarsch des Brautpaares in der Hochzeitslocation würde ich gerne am Gimbal filmen. 
      Abend und auf der Feier dann situativ Video oder Foto.
       
      Was meint Ihr ?
       
    • By kiwey1993
      Hallo zusammen,
       
      ich war die Tage im Schwarzwald und war richtig erschrocken, als ich die Bilder am PC sah.
      Sie sind sowas von verrauscht, was ich nicht richtig nachvollziehen kann.
      Auch die Details und die Schärfe lassen zu wünschen übrig.
      Das Objektiv ist ein Sony 24-105 f4.
      Folgende Einstellungen an der Cam:
      Blende: f13
      Iso: 2000 (ich habe natürlich mit dem ISO gespielt, auch geringere ISO Werte sehen hier nicht besser aus)
      Brennweite 58mm
      Belichtung: 1/160s
      Ich habe extra einige Bilder mit Autofokus und manuellem Fokus geschossen. Leider kein Unterschied feststellbar.
      Ich bin auf eure Einschätzung gespannt.
      Das Bild ist natürlich vollkommen unbearbeitet.
      Danke sehr.
       
      Liebe Grüße,
       
      Kiwey1993

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By xored
      Hey
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. /uploads/emoticons/default_smile.png">  
      Ich habe seit einigen Tagen eine Sony Alpha 6300. Ich wollte nun eine Testaufnahme mit meinem externen Mikrofon "takstar sgc-598" machen. Die Qualität ist echt mega gut, jedoch hört man, dass das Mikrofon der Kamera selbst ebenfalls aufnimmt, obwohl das externe dran ist. Dies verschlechtert die Qualität natürlich.
       
      Wie stelle ich das aus? Habe dazu nichts gefunden..
       
      Danke sehr
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. /uploads/emoticons/default_smile.png"> Mfg. 
    • By Only_Spirit
      Hallo, ist es möglich ein Rode Mikrofon (oder andere) mit Klinkenstecker an die a6000 anzuschließen? Auf Amazon sehe ich immer wieder "3,5mm auf micro usb" Adapter, damit könnte man doch auch das Rode Mikrofon an die a6000 anschließen, oder? Bei der Gopro gibt es ja bereits solche angebotenen Adapter. Funktionieren diese auch für eine Systemkamera?
      2. Frage: Gibt es einen „Blitz Schuh auf 3,5mm Klinke“ Adapter? (Auch für das mikro).
      3. Frage, welche Alternativen gäbe es denn für die a6000 als Mikro? Gibt es wirklich nur die beiden von Sony angebotenen Mikrofone? Oder auch von anderen Marken?
      4.  Frage: Welche weiteren Methoden gibt es, ein klinkenmicro an die a6000 anzuschließen?
      5. Frage: Gibt es überhaupt "extern aufnehmende" Aufnahmegeräte, ohne schon eingebautes Mikrofon?
       
       
      Lg Danke für alle Antworten!!!
       
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy