Jump to content

Kaufberatung Sony 70-200 f4 II + Zubehör


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo in die Runde,

ich habe meine Fragen bereits im Sony Alpha Forum gestellt, aber meine Fragen wurden noch nicht geklärt. Daher mache ich mein Anliegen hier nochmals auf:

Ich hatte das Tamron 35-150 f2.8, hauptsächlich wollte ich damit meinen Sohn beim American Football fotografieren. Das ging ganz gut, wenn ich direkt hinter der Endzone stehe, da passt die Entfernung, wobei ein paar mehr mm am langen Ende immer gut zu gebrauchen sind.  Nun war es aber so, dass mir der Autofokus dabei in einigen Situationen zu langsam war. War ich hingegen in der Stadt auf dem Markt unterwegs, um das dortige geschäftige Treiben einzufangen, war der Autofokus ausreichend. Lange Rede, kurzer Sinn: Das Tamron habe ich zurückgegeben und stehe nun vor der schweren Entscheidung: 70-200 f4 II oder gar f2.8 II. Telekonverter ja/nein, falls ja: 1,4 oder 2,0? Oder ggfls. NISI Vorsatzlinse?

Ich möchte folgende Situationen an meiner A6700 damit abdecken:

  • Mein Junior beim American Football in Aktion (sicher nicht über das gesamte Spielfeld, dafür bräuchte es wohl eher etwas jenseits der 600mm...)
  • Details in der Stadt einfangen
  • Portraits (ich habe auch noch ein Sony FE 85 f1.8, bei geplanten Shootings würde ich dieses bevorzugen)
  • Makro - ich habe auch das 90 f2.8 von Sony, aber wenn das dafür zu Hause bleiben kann ist das auch gut...
  • Generell: Reisefotografie (KEINE Safari, wir sind entweder auf Borkum oder in den USA (Städte) unterwegs...)
  • Mondfotografie - aber eher um es mal auszuprobieren, das wird sicher NICHT Haupteinsatzgebiet des Objektivs.

Dazu habe ich in meinem Regal noch das Sony 16-55 f2.8 (APS-C Linse), das Sony 85 f1.8, das Sony 18-135 (ebenfalls APS-C Linse) für das "normale" Knipsen (Lichtstärke für Freistellungen aber eher zu schwach) und das bereits o. g. Sony 90 f2.8 Makro.

 

Was meint ihr, ist das 70-200 f4 II eine gute Ergänzung für meinen Fuhrpark? Und ist es für meine Anwendungsszenarien geeignet?

Telekonverter ja/nein und falls ja: 1,4 oder 2,0? Ich habe dazu viel gelesen, aber irgendwie nichts Handfestes. Einige Aussagen waren, dass ein Telekonverter an einer APS-C totaler Schwachsinn sei... Ich kenne mich damit leider noch nicht aus, aber für den Mond oder auch Makro könnte ein Telekonverter ja durchaus Sinn machen. Aber bei dem Anschaffungspreis wäre es bereits im Vorfeld gut zu wissen, ob das technisch funktioniert und überhaupt Sinn macht... Ist ein Crop die technisch bzw. von der Bildqualität her bessere Alternative? 

Wie verhält es sich stattdessen mit einer Vorsatzlinse? Das Modell von NISI soll ja top Ergebnisse liefern. Funktionieren solche Linsen nur im Makro-Bereich oder kann man damit generell die Brennweite verlängern (Stichwort Mond)? Die Vorsatzlinse könnte auch an anderen Objektiven für Makro zum Einsatz kommen, richtig?

Oder doch lieber (vom Preis mal abgesehen) das 2.8? Stört der Außenzoom beim F4 im Vergleich zum innenliegenden Zoom des 2.8 oder ist das eher unerheblich?

Die letzte Sportsession mit dem oben genannten Tamron 35-150 habe ich bewusst höchstens mit f4 geschossen, um zu schauen, ob mir das Bokeh des Sony f4 generell reichen würde. Für die American Football Spiele reicht das super aus, da meist die Spieler im Vordergrund sind und der Hintergrund weit genug weg ist, so dass das Bokeh bei f4 diesbezüglich für mich völlig okay ist.

Ach, ich bin so herrlich unentschlossen. Leider ist der nächste vernünftige Händler auch einige Kilometer entfernt und mein Zeitbudget arg knapp... Vielleicht könnt ihr mir ja etwas unter die Arme greifen. Insbesondere die Themen zum Telekonverter und/oder der NISI Vorsatzlinse sind für mich interessant.

 

Vielen Dank,
Michael

Link to post
Share on other sites

Hast Du vor mal auf KB-Format umzusteigen?
Wenn nein wäre das 70-200 F4 für mich raus und das 70-350/4.5-5.6 drin. Durchgehend F4 an APS-C lässt nicht so viel mehr an Freistellung zu, dass sich das aus meiner Sicht lohnen würde, BQ und Gewicht des 70-350 im Verhältnis zu dessen Preis machen es zum "Schnäppchen" und 200mm sind auch etwas kurz. 
Das 70-200/2.8 wäre da schon eine andere Nummer, aber in eben allem, das 100-400 auch.

https://camerasize.com/compact/#910.848,910.392,910.1024,910.660,ha,t

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hi,

Telekonverter und Vorsatzlinsen sind nichts für die alltägliche Fotografie.
Mit einem 2x TK verringert man die Lichtstärke um 2 Stufen.
Aus einem f2.8er Objektiv wird ein f5.6er mit doppelter Brennweite.
Und die Bildqualität leidet auch.

Für Sportfotografie würde ich ein 400er Tele nehmen - bezogen auf KB.
Kann bei APS-C auch ein 300er sein.
Festbrennweiten mit 4er Lichtstärken sind dann aber nicht mehr bezahlbar...

Ciao - Carsten

Edited by cxm
.
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb haru:

...Wenn nein wäre das 70-200 F4 für mich raus und das 70-350/4.5-5.6 drin. ...

Da ich das 70-350 an einer A6400 selber hatte und damit mal versucht habe Skisport zu fotografieren, rate ich davon ab. Das Objektiv an sich ist eine schöne Reise-Telelinse aber der AF Motor ist schneller Action einfach nicht gewachsen. Da sind die beiden neuen 70-200er schon eine andere Hausnummer und auch wesentlich flexibler durch den TC Einsatz.

Ich würde mich an deiner Stelle für das 70-200 f4 II entscheiden, da es dir auch mal das Makroobjektiv unterwegs ersparen kann, ein Objektiv der neuesten Generation ist und einfach ein tolles Paket ist. Mit den umgerechnet 300mm f4 bist du bei Outdoorsport gut ausgestattet und kannst bei Bedarf und genügend Licht mal den TC1,4 anschallen und bist mit f5.6 immer noch im grünen Bereich. Und mit den umgerechnet 420mm kannst du auch mal was weiter weg auf dem Spielfeld einfangen. Wenn es denn wirklich zu doll rauscht, gibt es ja noch entsprechende Software.

Eine Festbrennweite würde dich in deiner beschriebenen Art der Fotografie, viel zu sehr einschränken und macht keinen Sinn.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb g-foto.de:

Da ich das 70-350 an einer A6400 selber hatte und damit mal versucht habe Skisport zu fotografieren, rate ich davon ab.

Mit der Kombination a6600 und dem 70-350 habe ich schon erstaunliche BiF-Bilder machen können, die ich vorher der Kombination nicht zugetraut hätte (beides Crops):

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Andere Objektive mögen schnellere AF-Motoren haben, das möchte ich keinesfalls bestreiten, aber als grundsätzlich langsam kann ich das Objetiv nicht ansehen.

In Kombination mit einer schwachen Nahlinse kann man das 70-350 auch zum Makro aufwerten, im Thread zum Objektiv gibt es Infos das (bewährt hatte sich glaube ich eine Nahlinse von Sigma mit +1 oder eine Canon 500D mit +2 für mehr Vergrößerung).

Das 70-200 f4 II hat natürlich den Vorteil von f4 bei 200 mm, TK-Kompatibilität (dann geht es von den optischen Daten in Richtung des 70-350 von Brennweite und Lichtstärke) und und eine gewisse Makrofähigkeit auch ohne Nahlinse.

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich danke allen Beteiligten für den Input. Ich bin heute den relativ weiten Weg bis Osnabrück zur Filiale von Foto Erhardt gefahren, um mir dort beide Objektive anzusehen, sie anzufassen und an meinemr A6700 zu testen. Das Herz hat über den Verstand gesiegt - der Innenzoom hat mich umgehauen und alle rationalen Gedanken verdrängt. Da meine Tochter modernes Ballett macht und deren Aufführungen und Wettbewerbe immer in (oft dunklen) Innenräumen stattfinden, ist f2.8 vielleicht auch vorteilhaft. So habe ich es mir am Ende schöngeredet und freue mich nun wie ein kleines Kind. Der Schmerz des Bezahlprozesses ist bereits verflogen. 

Eine NISI Nahlinse habe ich auch noch gleich mitgenommen, um im Wald und Garten damit mal Makros zu testen.

Einziger Nachteil: mit GeLi oasst die Kombination nun nicht mehr in meinen ultra kleinen Slingrucksack. Da muss ich mir jetzt etwas Neues für überlegen...

 

Nochmals vielen Dank 🙂

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 26.6.2024 um 15:37 schrieb TripGuru:

Einziger Nachteil: mit GeLi oasst die Kombination nun nicht mehr in meinen ultra kleinen Slingrucksack. Da muss ich mir jetzt etwas Neues für überlegen...

Jaja die Folgekosten 😀

Viel Spaß damit 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...