Jump to content

Welche Kamera für den nächsten Foto-Schritt?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 9 Stunden schrieb XxSonicxX:

Und wie der Zufall so will, würde einer von ihnen mir seine Panasonic Lumix S5 inklusive dem Kit-Objektiv S 20-60mm und Lumix S 50mm f1,8. überlassen. Was haltet ihr davon im Vergleich z.B. zur Sony A7 III?

Kommt auf den Preis an. Der Autofokus ist wohl etwas schlechter als bei Sony (den hat Panasonic beim Nachfolger S5II massiv verbessert). Müsstest du ausprobieren. In Sachen Objektive gäbe es viele Sigma Objektive für Lumix, jedoch nichts von Tamron. Zuviel würde ich dafür nicht bezahlen. Die erste S5 ging zuletzt sehr günstig über den Ladentisch.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb WRDS:

Kommt auf den Preis an. Der Autofokus ist wohl etwas schlechter als bei Sony (den hat Panasonic beim Nachfolger S5II massiv verbessert). Müsstest du ausprobieren. In Sachen Objektive gäbe es viele Sigma Objektive für Lumix, jedoch nichts von Tamron. Zuviel würde ich dafür nicht bezahlen. Die erste S5 ging zuletzt sehr günstig über den Ladentisch.

Also er will 1.350 EUR haben für den Body und die beiden Objektive.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

man kann wirklich viel empfehlen in Deinem Fall. Es ist ärgerlich, dass Canon das M-System einfach hat fallenlassen. Ich würde mich an Deiner Stelle fragen, ob ich voll auf Systemkamera umsteigen will, oder gebraucht eine Spiegelreflex. So schön KB-Format ist, interessante Objektive kosten.

Ich hatte das zunächst auch übersehen. So bin ich mit Sony A7i und etlichen Sony A-Objektiven vor einigen Jahren gestartet, was ich eher nicht empfehlen kann. Danach hatte ich - es ist schon einige Jahre her - Canon EF adaptiert. Der AF war dann fast gar nicht mehr zu gebrauchen, aber ich hatte gute Objektive (zunächst Sigma Arts 50/1.4, das EF 70-200/4L und ein Makro). Diese Objektive würden an einer 5D??? genauso gut laufen wir an den Canon R's. Ähnlich verhält es sich bei Nikon.

Du siehst, dass ich wie meine Vorredner Wert auf Objektive lege. Ich fühle mich mit meiner A7iii sehr wohl, und die 24 MP-Bilder überfordern meinen Rechner nach einer Session.

Mir hatte schon an der A7i gefallen, Altglas dank Auflagemaß und Fokuslupe sehr gut nutzen zu können, das käme Deinem Fotografierverhalten und Budget sehr entgegen.

Ich würde Dir die Kamera mit der Objektiv-Kombi nicht empfehlen.

Für Landschaft wünsch ich mir ein WW-Objektiv. Das Loxia 35/2 geht für <400€ über den Tisch, das Batis 25/2 für gut 100€ mehr. Man kann bei Sony E auch das FE 16-35/4 nehmen, ist preislich wie das Batis. Bei Canon EF bekommt man dafür schon das 16-35/2.8L der ersten Generation, das aber auch mehr Schwächen (Gegenlicht, Schärfe, Dynamik) hat.

Link to post
Share on other sites

Für die benötigte Lichtstärke hätte man dann ja das 50er, für den Rest das 20-60. Wie immer dreht sich alles um die Frage, welche Kröte man am ehesten bereit ist zu schlucken. ;)

1350 würde ich auch nur zahlen, wenn das Kameraset noch ziemlich neu und tiptop in Ordnung ist, sonst eher weniger oder einen Neukauf in Erwägung ziehen. Im Set gibts die S5 im Moment recht günstig in allen möglichen Zusammenstellungen, so das ein möglicher Gebrauchtkauf wirklich gut überlegt werden sollte.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Auf Nachfrage ist die Kamera 1,5 Jahre alt mit 25 k Auslösungen. Bei den Objektiven weiß er es nicht. Wenn ich sehe, dass ich da mit 300-400 EUR Aufschlag das Ganze neu bekomme, macht es wenig Sinn, oder? Aber ich glaube für mich wäre die S5 schon sehr passend für meine erste Vollformatkamera. Und obendrein hätte ich finanziell auch noch gut einen Puffer für 2 neue Objektive dazu. Kurzum, einmal mehr ein dickes Danke an euch. Welche beiden Objektive würdet ihr mir denn für die S5 und Landschaft/Urban/Low Light empfehlen? Das Sigma 28-70mm f2.8 finde ich schon spannend zum Beispiel.

Link to post
Share on other sites

Definitiv viel zu teuer für eine Gebrauchte.

Die S5 hat keinen Phasen AF. Wenn dann würde ich die nur sehr billig kaufen. Wie gut der AF bei schlechtem Licht ist, muss aber jemand sagen, der die Kamera selber benutzt hat. Mich hat das was ich gelesen habe nicht überzeugt.

vor 8 Minuten schrieb XxSonicxX:

Das Sigma 28-70mm f2.8 finde ich schon spannend zum Beispiel.

Ja das ist ein sehr gutes Objektiv und sicher zu empfehlen. Gibt es für Sony E und Leica L Mount. Die L Mount Versionen sind oft teurer als die E-Mount Versionen.

Link to post
Share on other sites

Ja, dann lieber neu und so zusammenstellen, wie es für dich am besten passt.

Für Landschaft und Architektur passt das 20-60 mit dem besseren Weitwinkelbereich schon recht gut, da brauchst du eh seltener die Offenblende, und die Motive laufen dir nicht weg. Im Set bekommst du das 20-60 praktisch nachgeworfen, und dafür ist es eigentlich zu gut, um es dann nicht mitzunehmen, auch wenn du es nur als lichtschwachen Festbrennweitenersatz für ein 20er oder 24er nutzten willst.

Edited by Blende 8
Link to post
Share on other sites

Na, perfekt. Dann ist die Gebrauchtkaufgeschichte vom Tisch. Habe gesehen, dass die S5 + S 20-60mm + S 50mm f1,8 für 1.699 Euro zu haben ist. Dazu noch das Sigma 28-70mm f2.8 und ich sollte "vorerst" damit gut klarkommen können, oder?

Link to post
Share on other sites

Wenn dir das 50er als Brennweite taugt, dann spricht nichts dagegen, mit 20-60 und 50 loszustarten.

Ob es dann dann noch das 2.8/28-70 sein muss, kannst du nur alleine beantworten. Es ist relativ kompakt und als Immerdrauf zur S5 durchaus gut geeignet.

Ich würde mit dem Kauf des 28-70 noch etwas warten und lieber erst mal in Ruhe schauen, wie du mit den anderen beiden Objektiven klarkommst, wenn du dich für die Kombi 50 + 20-60 entscheidest. Vielleicht reicht es dir ja schon aus von den Möglichkeiten, vielleicht willst du dann aber lieber doch noch etwas mehr Tele oder Weitwinkel oder noch mehr Lichtstärke und dann lieber noch eine zweite Festbrennweite dazu. Das 28-70 hat ja seinen Preis, und da wäre es schade, wenn du das Geld in ein Objektiv steckst, das du vielleicht gar nicht mehr so dringend benötigst, weil mit den anderen beiden (günstigen) Objektiven schon recht viel abgedeckt ist, brennweitentechnisch sowieso, und mit einem lichtstarken 50er ist man auch recht flexibel.

Link to post
Share on other sites

Das stimmt schon, habe ich mit der anderen Kamera auch nicht anders gemacht und mir da immer nach und nach neue Objektive zugelegt. Dann werde ich mal zu Panasonic und Vollformat wechseln, nach all den Jahren Canon und dem M-System. Bin jedenfalls froh, das Forum gefunden zu haben. Hat mich in etlichen Bereichen weitergebracht. Danke.

Link to post
Share on other sites

Hi,

Panasonic S2 - eine schöne Kamera, aber ist das der Schritt von einer M50, den Du Dir vorstellst?
- Sensorgröße von APS-C auf KB - ok.
- Zusätzlich IBIS und weitere moderne Funktionen - ok.
- Auflösung von 24 MP auf 24 MP - :confused:
Jaja, ich weiß - Auflösung ist nicht alles, aber ohne Auflösung ist alles nichts.

Wäre eine Panasonic S1R oder eine Nikon Z7 II nicht interessanter?
Auch wenn Body und Objektive dann teurer werden.
Wobei die S1R ein ziemlicher Brocken ist, die Nikon wirkt daneben wie eine Kompaktkamera...

Ciao - Carsten

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb cxm:

Hi,
- Auflösung von 24 MP auf 24 MP - :confused:
Jaja, ich weiß - Auflösung ist nicht alles, aber ohne Auflösung ist alles nichts.

Kommt ja auch ein wenig auf die zu erwartende Ausgabegrösse / Format an. 

24MP sind jenseits allem, was am Bildschirm so heute erschwinglich ist. 4K sind gerade mal 8,3 MP, und in der Auflösung (teilweise sogar nur in 2K) werden Kinofilme vorgeführt. Bei 8K (33 MP) kann es dann evtl. mal eng werden. Sehe ich aber in absehbarer Zukunft nicht im Consumer- oder Amateurbereich. 

Soll was ausgedruckt werden? Man geht davon aus dass um die 15MP zumindest bis DIN A3 reichen, so als Faustregel. 

Daher, ich finde Micro 4/3 sollte man nicht so direkt vom Tisch fegen. Ich weiss, es ist sehr persönlich, aber ich sehe nicht, dass ich irgendwann in absehbarer Zukunft mal "mehr" als die 20 MP meiner E-M5 III brauchen sollte. Zumal, bei den Objektivpreisen bleibt man auch von der Kreditaufnahme verschont. 🤑

Und wer jetzt sagt: Mehr MP ist auch mehr Reserve zum Croppen / Beschneiden: Stimmt haste Recht, aber ich habe aufgrund der günstigen Preise wahrscheinlich eher das passende Objektiv für das jeweilige Motiv im Fuhrpark. 

Edited by kerky
Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb kerky:

Daher, ich finde Micro 4/3 sollte man nicht so direkt vom Tisch fegen.

Bei mFT geht im Moment recht wenig und daher hinterfrage ich das als "auch Oly User" schon kritisch. Zurzeit steht im Oly Forum z.b. der Service von OM System stark in der Kritik. Zudem sind die Pro Objektive alles andere als günstig. 

Die Post geht aktuell bei Vollformat ab. Das ist nicht von der Hand zu weisen. 

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb WRDS:

Die Post geht aktuell bei Vollformat ab. Das ist nicht von der Hand zu weisen. 

Ja, es bewegt sich sowieso fast nur noch im pro- oder prosumer Bereich was in der Fotografie. Der Markt für Einsteiger und Amateure ist fast nicht mehr existent, dass sieht man an SONY's halbherziger ZV-E10 für den Kostenbewussten "Influenza" oder am Canon M-System, meiner Meinung nach ähnliche Zielgruppe.

Einsteiger DSLRs gibt es halt nicht mehr beim Blödmarkt auf dem Grabbeltisch, vielleicht auch besser so, ich denke von den jemals gekauten "starter-Kits der letzten 10 Jahre verstauben die meisten in irgend einer Schublade.

Ich kann verstehen, wenn der für teuer Geld gebuchte Fotograf mit so einer popeligen, kleinen, leichten Micro 4/3-Kombi ohne Objektiv in der Länge eines Baseballschlägers ankommt, wird er vielleicht vom Auftraggeber nicht für voll genommen. Da zählt nur eines, im Eindruck zu machen: Materialschlacht!

Und so müssen wir, denen uns Fotografie als Hobby und Kunstform und nicht nur als das Festhalten etwaiger persönlicher Erlebnisse, damit abfinden womit die Hersteller Geld verdienen. Und dass wird nie wieder die Einsteiger-Kamera mit 18-55 im Set aus dem Elektronikmarkt sein, denn das Marktsegment hat (mitsamt den meisten Kompaktdigitalen) das Mobiltelefon geschluckt. Und da geht noch was, wartet mal ab! 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb kerky:

Der Markt für Einsteiger und Amateure ist fast nicht mehr existent, dass sieht man an SONY's halbherziger ZV-E10 für den Kostenbewussten "Influenza" oder am Canon M-System, meiner Meinung nach ähnliche Zielgruppe.

Es gibt anscheinend nicht wenige Amateure, die sich sehr teure Vollformatausrüstungen leisten können und wollen. Also sind die auch für Amateure. Nicht jeder hat Frau und sieben Kinder. Somit bleibt dann mehr fürs Hobby übrig. Komischerweise finden auch Autos für mehr als 50k oder gar 100k ihre Kunden. Ach ja dort gibt es ja Leasing. 

Reine Urlaubsknipser gibt es doch kaum mehr. Die knipsen alle mit dem Smartphone. Wer sich eine Kamera kauft, will ernsthaft fotografieren und dafür sogar Geld ausgeben. 

vor 6 Minuten schrieb kerky:

Ich kann verstehen, wenn der für teuer Geld gebuchte Fotograf mit so einer popeligen, kleinen, leichten Micro 4/3-Kombi ohne Objektiv in der Länge eines Baseballschlägers ankommt, wird er vielleicht vom Auftraggeber nicht für voll genommen.

Er kann ja das 150-400 (die weisse Göttin) benutzen. Die sieht eindrucksvoll genug aus 😁

 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb WRDS:

Bei mFT geht im Moment recht wenig und daher hinterfrage ich das als "auch Oly User" schon kritisch. Zurzeit steht im Oly Forum z.b. der Service von OM System stark in der Kritik. Zudem sind die Pro Objektive alles andere als günstig. 

Die Post geht aktuell bei Vollformat ab. Das ist nicht von der Hand zu weisen. 

Günstig sind die Pros nicht aber im Vergleich zu vielen Premium Objektiven bei Vollformat schon.

Beispiel ein 600mm f4 liegt bei gut 14.000€ und das neue Canon 100-300mm f2.8 z. B. bei 12.000€. Ich persönlich benötigte das Freistellungspotential von den beiden Objektiven nicht. Diese Brennweiten inklusive Telekonvertertauglichkeit nutze ich schon sehr gerne. In Premiumqualität sind das dann das 300mm f4 Pro (2.700€) und 40-150mm f2.8 Pro (1.250€). Das ist für mich schon ein merklicher Preisunterschied. Bei Canon gibt es dann noch ein günstiges RF 600mm f11 oder RF 800mm f11. Eins davon hatte ich bereits selbst mal gehabt, von Premiumqualität sind die ganz Weit weg.

Aber ich sehe zum Teil gerade schon einen kleinen Boom bei der Natur- und Tierfotografie bei MFT. Hier haben unter anderem die OM-1, die weiße Göttin und jetzt das Ausnahmemakroobjektiv 90mm f3.5 Pro beigetragen. Es sind schon einige von Vollformat für diese Einsatzgebiete auf die OM-1 gewechselt.

Wenn ich überwiegend People oder Landschaft machen würde, dann wäre Vollformat wiederum auch meine erste Wahl.

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb FotoUwe:

Beispiel ein 600mm f4 liegt bei gut 14.000€ und das neue Canon 100-300mm f2.8 z. B. bei 12.000€. Ich persönlich benötigte das Freistellungspotential von den beiden Objektiven nicht.

Stimmt. Das Oly 150-400 kostet nur schlanke 7500. 

vor 9 Minuten schrieb FotoUwe:

Aber ich sehe zum Teil gerade schon einen kleinen Boom bei der Natur- und Tierfotografie bei MFT. Hier haben unter anderem die OM-1, die weiße Göttin und jetzt das Ausnahmemakroobjektiv 90mm f3.5 Pro beigetragen. Es sind schon einige von Vollformat für diese Einsatzgebiete auf die OM-1 gewechselt.

Ich nutze die OM-1 und das 150-400 parallel zu Vollformat. Man gönnt sich ja sonst nichts 😁

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb WRDS:

Ich nutze die OM-1 und das 150-400 parallel zu Vollformat. Man gönnt sich ja sonst nichts 😁

Ich hatte auch MFT parallel zu Vollformat im Einsatz gehabt. Mich hatte das mit zwei Systemen gestört. Deswegen nutze ich dann im unteren Brennweitenbereich doch größere Objektive wie das geniale Panaleica 10-25mm f1.7. Das schärfste Objektiv, was ich bisher hatte .... Festbrennweiten eingeschlossen🙂

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb nightstalker:

ich würde das M System mit ein paar relevanten Objektiven als Zweitsystem behalten ... nach einiger Zeit wirst Du es gerne als leichte Alternative nutzen wollen .... nur so als Tip, falls es noch keiner gesagt hat

Ja, dachte erst an einen Verkauf, aber werde ich nun definitv behalten. Finde die Kombi M50 und EF-M 22mm richtig gut für unterwegs in der Stadt, Urlaub etc.
 

vor 2 Stunden schrieb WRDS:

Wer sich eine Kamera kauft, will ernsthaft fotografieren und dafür sogar Geld ausgeben. 

Das trifft, auch wenn ich kein Profi bin, voll und ganz auf mich zu. Natürlich immer in einem finanziellen Rahmen, aber es ist einfach ein tolles und kreatives Hobby für mich. Übrigens gehöre ich zu denen die lieber Geld in Fotografie und Reisen stecken, als beispielsweise in ein Auto, Haus etc. und Kinder habe ich auch nicht. 😄

Link to post
Share on other sites

Am 9.5.2023 um 14:17 schrieb WRDS:

Er kann ja das 150-400 (die weisse Göttin) benutzen. Die sieht eindrucksvoll genug aus 😁

 

Dann muss er sich aber auch vielleicht den Spruch "was haste denn da für 'ne winzige Kamera dran" anhören. 😁

Link to post
Share on other sites

Jaja, wir wissen alle das die Größe wichtig ist, denn niemand will eine kleine Tasse Kaffee, aber bei der Kamera sagt die Größe ja seltener was über die Leistung aus; es gibt ja kleine und große gute Cams ;)

 

Und wer das zu einem sagt, disqualifiziert sich doch eigentlich nur selbst.

Link to post
Share on other sites

Am 11.5.2023 um 11:35 schrieb Chris-W201-Fan:

Jaja, wir wissen alle das die Größe wichtig ist, denn niemand will eine kleine Tasse Kaffee, aber bei der Kamera sagt die Größe ja seltener was über die Leistung aus; es gibt ja kleine und große gute Cams ;)

 

Und wer das zu einem sagt, disqualifiziert sich doch eigentlich nur selbst.

Ich meinte den üblichen Fotolaien dessen Einsteiger-DSLR im Karton im Schrank verstaubt, weil das Händi machts ja viel besser. Herr oder Frau von Tubka (Tuten und Blasen keine Ahnung).  🤡

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...