Jump to content

20MP mFT-Sensor und die Farbwiedergabe in Lightroom


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich bin mit der Farbwiedergabe in Lightroom von meiner Lumix GX9 nicht so ganz zufrieden. Aus meiner Sicht wird Lila zu sehr betont und Grüntöne werden manchmal zu gelb dargestellt. Bei meinen letzten Urlaubsbildern hatte ich daher immer mal wieder an den Farben herumfummeln müssen, bis mir die Ergebnisse letztendlich gefallen haben. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass sich der Farbtemperaturregler in Lightroom bei der GX9 merkwürdig verhält. Etwas mehr Wärme oder Kälte sorgen für merkwürdige Farbverschiebungen. Jedenfalls komme ich bei meinen anderen Kameras in Lightroom hinsichtlich der Farben und der Anpassung des Weißabgleichs besser klar.

Jetzt wollte ich der Sache mal auf den Grund gehen und wurde beim Googeln erst mal prompt fündig und in meinen Erfahrungen bestätigt:

https://www.lifeafterphotoshop.com/dont-just-accept-lightrooms-default-adobe-color-profile/

 

Um ehrlich zu sein: Als langer Lightroom-Nutzer ist mir völlig entgangen, dass es Kamera-Farbprofile abseits vom Adobe-Farbprofil gibt. Erstaunlich wie ich so "blind" sein konnte. 😉

Ich habe noch nicht lange getestet, aber anscheinend liefert mir das Profil "Kamera Standard" gefälligere Ergebnisse. Auch die Regler für den Weißabgleich fühlen sich wieder vertraut an. Nur, warum auch immer, ist die Sättigung deutlich zu hoch und muss ins Negative korrigiert werden. Ich sammle noch weitere Erfahrungen und wollte mal von euch wissen, wie ihr eure Bilder in Lightroom entwickelt? Eigentlich sollte es egal sein, ob man eine Lumix GX9, G91 oder G9 verwendet (vermute ich). Kommt ihr mit den Adobe-Farben klar, oder nutzt ihr ebenfalls die Kamera-Farbprofile?

 

Viele Grüße

 

Link to post
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Tobias123:

Um ehrlich zu sein: Als langer Lightroom-Nutzer ist mir völlig entgangen, dass es Kamera-Farbprofile abseits vom Adobe-Farbprofil gibt. Erstaunlich wie ich so "blind" sein konnte

Ich habe die nie verwendet weder für die Olys noch für die Sony. Da es früher sehr wenige gute Profile von Adoba gab, habe ich seit langem die Colorfidelity/Huelight Profile. Heute hat man in LrC mehr Auswahl und ich würde evtl keine kaufen. Die Profile bestimmen übrigens nicht nur die Farben...

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb wasabi65:

Ich habe die nie verwendet weder für die Olys noch für die Sony. Da es früher sehr wenige gute Profile von Adoba gab, habe ich seit langem die Colorfidelity/Huelight Profile. Heute hat man in LrC mehr Auswahl und ich würde evtl keine kaufen. Die Profile bestimmen übrigens nicht nur die Farben...

Tatsächlich hatte ich früher auch mal die Huelight-Profile verwendet. Ansonsten ist mir auch schon aufgefallen, dass die Kamera-Farbprofile sich nicht nur auf die Farben auswirken. Und genau hier bin ich gerade noch am Fummeln. Zumindest für die GX9 sind die Farben aus meiner Sicht "passender", aber dafür fehlt etwas Mittenkontrast, während der Gesamtkontrast höher ist. Auch die Hellilgkeit ist eine andere als beim Adobe-Profil.

Link to post
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Tobias123:

Kommt ihr mit den Adobe-Farben klar, oder nutzt ihr ebenfalls die Kamera-Farbprofile?

Ich nutze schon immer die Kameraprofile in LRc in meinem normalen Workflow, bereits beim Import via Preset. Die Unterschiede können erheblich sein. Die Camprofile sind ein guter Ratgeber für die richtige Video/JPEG Einstellungen in der Cam. Kaufprofile sind aus meiner Sicht in LRc nicht notwendig. 

Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb sardinien:

Ich nutze schon immer die Kameraprofile

Ja, Profile nutze ich auch schon ewig, auch beim Import. Ich meine die Kamera-Farbprofile.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

P.S. Damals waren die Huelight-Farbprofile noch kostenlos. Sieht heute anders aus.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by Tobias123
Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb Tobias123:

auch beim Import. Ich meine die Kamera-Farbprofile.

Natürlich kannst du ein Preset machen, das dein Lieblingskameraprofile enthält und auch mehr Entwicklungssettings (zB schon Clarity/Structure) und dieses User Preset beim Import anwenden oder auch als Kamera/Objektiv Default definieren.

Übrigens hat LrC im Entwicklungsmodul links bei den Presets viel mehr zu bieten als früher (auch adaptive). Ich hatte bis vor kurzem nicht bemerkt.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 8 Minuten schrieb wasabi65:

Natürlich kannst du ein Preset machen, das dein Lieblingskameraprofile enthält und auch mehr Entwicklungssettings (zB schon Clarity/Structure) und dieses User Preset beim Import anwenden oder auch als Kamera/Objektiv Default definieren.

Übrigens hat LrC im Entwicklungsmodul links bei den Presets viel mehr zu bieten als früher (auch adaptive). Ich hatte bis vor kurzem nicht bemerkt.

Ja, ok. Ich glaube vom Wording her bin ich nicht ganz sauber. 😉

Grundsätzlich habe ich mir für jede meiner Kameras ein Preset erstellt und wende dieses bereits beim Import an. Das jeweilige Preset ist dann die Ausgangbasis zum weiteren Bearbeiten. Bisher haben alle meine Presets das Farbprofil "Adobe-Standard" genutzt. Und ob ich zumindest für die GX9 auf ein Kamera-Farbprofil wechel muss ich noch testen.

Diese adaptiven Presets hatte ich auch noch nicht beachtet. Interessant... Muss ich auch mal mit herumspielen.

Edited by Tobias123
Link to post
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Tobias123:

Diese adaptiven Presets hatte ich auch noch nicht beachtet. Interessant... Muss ich auch mal mit herumspielen.

Mach das mal, kann ganz hilfreich sein.
Damit arbeite ich auch häufiger / lieber wie mit den Profilen.

vor 44 Minuten schrieb Tobias123:

Bisher haben alle meine Presets das Farbprofil "Adobe-Standard" genutzt.

Damit fange ich auch meist an bzw. ist bei mir im Import so vorgegeben.
Ab und zu nutze ich dann mal Adobe Farbe oder Adobe Landschaft, je nach Motiv / Bild.

Besonders auffällige Farbstiche sind mir bei der G9 mit dem Adobe Standard noch nicht aufgefallen, die anderen Profile sind doch schon teilweise farbintensiver.

Link to post
Share on other sites

Ich empfehle dir im Zweifelsfall mit einem ColorChecker zu arbeiten. Mit diesem kannst du dir für die verschiedensten Einstellungen eine neutrale Vorgabe erstellen und von da ausgehend die Bilder deinen Wünschen leichter anpassen.

Datacolor SpyderCheckr24: Farbkarte zur Kamerakalibrierung incl. Software zur Berechnung von Farbkorrektur-Presets.

Edited by Pentel
Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb cani#68:

Damit fange ich auch meist an bzw. ist bei mir im Import so vorgegeben.
..., je nach Motiv / Bild.

Besonders auffällige Farbstiche sind mir bei der G9 mit dem Adobe Standard noch nicht aufgefallen, die anderen Profile sind doch schon teilweise farbintensiver.

Gefallen euch denn die verfügbaren Presets dann auch oder ändert ihr dann doch manuell/äugisch? - @cani#68 ich habe deinen Beitrag nur als für mich greifbarsten Hinweis genommen, ich will das gar nicht in Frage stellen oder ausufern, aber so in etwa gehe ich auch vor.

Ich habe das gerade mit einigen ähnlichen Fotos (dasselbe Motiv in derselben Situation *pro forma* mit demselben Umgebungslicht) auf die Schnelle versucht, nachzuempfinden. Was mir dabei auffiel war, dass für mein Empfinden primär die Regler um das Licht (Helligkeit, Kontrast) herum erkennbar anders dosiert waren, und als nächstes Sättigung/Dynamik. Alles, was die Farben selbst betrifft, blieb neutral = Null am Regler. Importvoreinstellung für diesen Schnelltest auf global Adobe Farbe und Kamera auf Hersteller/Modell M1.2 und das nach Import mit verschiedenen "Unterpresets" (Adobe Standard, Kamera und Adobe ...) verglichen. Ich kann jetzt nicht sagen, was besser war, aber dass es deutlich anders wirkt, schon. Durch dieses Thema habe ich jetzt gerade ein LR-Preset (ohne namentlichen "Stil" oder "Typ") gefunden, dass die für mich härtesten Nüsse quasi per Klick entfernt hat, sofern ich nicht manuell ran will oder keine Lust habe... Bin ich vorher nie drauf gekommen, weil ich sowieso eher manuell nach Auge korrigiere. Die Kameras sind presetmäßig alle neutral eingestellt.

Was manche Bildwirkung aber wesentlich ändert, wird imo kaum mit vorgegebenen presets erreicht, das bekommt man eher im unteren Abteil der Regler, mit Sättigung/Luminanz, weil durch die teilweise erhebliche presetbedingte Übersättigung +/- Dynamik (im oberen Reglerbereich) die Farben zum Teil richtig böse verfälscht werden, so wie man sie natürlich nie als angenehm sehen würde. Je nach Motiv hauptsächlich cyan/magenta/lila. Muss man mal an ausgesuchten oder schwierigen Fällen probieren und dass dann ggf situationsbedingt benennen und als eigenes Preset speichern.

Edited by rostafrei
Link to post
Share on other sites

Praxistipp:

nach der grundsätzlichen Bildbearbeitung lohnt es sich, die verschiedene Profile zu testen. Die Regler bleiben dabei unangetastet. Für Sonnensterne ist z.B. Modem 9 für mich interessant. Bei der S5* ist das PANA Cam Profil CinlikeD2 bzw. V2 für Schattenaufhellungen (Astro.......) genial, wenn die Aufnahme dazu passt.

Die in LRc eingebaute Tonwert Automatik kann bei Landschaften zu überraschend guten Ergebnissen führen (Strg+Z = rückgängig). 

@Tobias123 LRc+PS ist derart umfangreich, dass es sich immer wieder lohnt, in neue "Regionen" vorzustoßen😉.

Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Pentel:

Ich empfehle dir im Zweifelsfall mit einem ColorChecker zu arbeiten. Mit diesem kannst du dir für die verschiedensten Einstellungen eine neutrale Vorgabe erstellen und von da ausgehend die Bilder deinen Wünschen leichter anpassen.

Datacolor SpyderCheckr24: Farbkarte zur Kamerakalibrierung incl. Software zur Berechnung von Farbkorrektur-Presets.

Den Spyder-ColorChecker habe ich sogar noch hier. Vielleicht sollte ich die Farbkarte mal entstauben und schauen ob die Software noch läuft. Gute Idee - ich hatte gar nicht mehr daran gedacht. 😄

Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb rostafrei:

Was mir dabei auffiel war, dass für mein Empfinden primär die Regler um das Licht (Helligkeit, Kontrast) herum erkennbar anders dosiert waren, und als nächstes Sättigung/Dynamik. Alles, was die Farben selbst betrifft, blieb neutral = Null am Regler.

Die Kamera Profile führen zu keinen Änderungen der Regler, weil sie „vorher“ agieren. Wenn bei dir das so aussieht, dann hast du die Autobelichtung aktiviert (deswegen ändert sich auch nichts ausserhalb der Autobelichtungsparameter beim Profilwechsel).

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...