Jump to content

mal wieder eine Monitor Frage


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Zum Ist Stand – aktuell habe ich einen 27“ Monitor von BenQ und zwar einen GL2760H.

 

Nachdem nun mein neuer Rechner läuft, stelle ich fest das auch hier Optimierungsbedarf besteht.

Wie sieht meine Nutzung aus? 

Nun zu etwa 60% lese ich im Internet (Foren, Anleitungen, Nachrichten, etc.) die anderen 40% verteilen sich auf CAD, Bildbearbeitung, Videoschnitt.

Schon länger hatte ich den Wunsch nach etwas Größerem, so etwa 32“ in 4K. Das kam daher das bei CAD und dem Videoschnitt (Magix Videodeluxe)  so viel Platz von den Menüs beansprucht wird, sodass das eigentliche Bildfenster teilweise recht klein ist.

Der Abstand zum Monitor beträgt etwa 75 cm. Meines Erachtens nach stehen 3 Lösungsmöglichkeiten zur Wahl.

 

1      Die Preiswerteste Lösung

Einen weiteren 27“ Monitor in Full HD. Somit könnte man mit zwei Monitoren arbeiten.

Nur ist es gar nicht so einfach einen guten 27“ Monitor zu finden, die haben jetzt meistens eine WQHD mit 2560 x 1440 Pixeln. Das würde mit meinem alten Monitor also nicht wirklich zusammenpassen.

 

2       Die 4K Lösung

Einen einzigen 4K Monitor in min. 32 Zoll. Interessanterweise habe ich danach erst Monitore in 40 – 43 Zoll gefunden. Das erscheint mir ein wenig zu groß. Bei 32“ gefällt mir z.B. ein LG 32UN880, welcher eine recht gute sRGB-Abdeckung besitzt. Kostenpunkt so um die 600,-€.

 

3       Die ultrawide Lösung

Dann sind mir noch diese breiten Monitore 21:9 aufgefallen. Gewissermaßen die moderne 2-Monitor Lösung. Z.B.

LG 34WN780  (plan)

LG 35WN73A (curved)

LG 38WP85C (curved)

 

Jetzt habe ich also die Qual der Wahl und würde mal gerne Eure Meinung hören. Mir reicht eigentlich eine gute sRGB Abdeckung, da ich die Bilder meistens am heimischen TV (65“ NeoQLED) schaue. Wenn ich mal Papierbilder für meine Frau benötige, dann reichet Ihr meistens das Format 9 x 13 vom Discounter…

 

Link to post
Share on other sites

Ich nutze einen ultraweiten Monitor. And die Krümmung gewöhnt man sich schnell. Für Bildbearbeitung finde ich es ideal, weil man genug Platz für das Bild selbst in der Mitte und die Menüs, Bedienelemente etc links und rechts hat.

Es gibt ein paar kleine Nachteile: Es gibt einige wenige Apps, die damit nicht zurecht kommen, und dann sieht man eine Sportübertragung aus den Dritten z.B. unten abgeschnitten. Und für Emails, Texte etc muss man sich das richtige Format händisch zurechtziehen, weil "ganzer Bildschirm" einafch viel zu breit ist, um eine Email gut lesen zu können.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Cappuchino:

Einen weiteren 27“ Monitor in Full HD. Somit könnte man mit zwei Monitoren arbeiten.

 

Nur ist es gar nicht so einfach einen guten 27“ Monitor zu finden, die haben jetzt meistens eine WQHD mit 2560 x 1440 Pixeln. Das würde mit meinem alten Monitor also nicht wirklich zusammenpassen.

ich würde sowieso nicht zwei verschiedene Monitore parallel betreiben. Und Full HD würde ich für Bildbearbeitung auch nicht mehr kaufen.  WQHD passt hingegen sehr gut. Ich nutze im Home Office zwei 27 Zoll WQHD Monitore von iiyama. Die waren erstaunlich günstig.

Link to post
Share on other sites

Ich komme gerade von einem Elektromarkt in der Nähe zurück. Die hatten zwar keine großen curved Monitore da, aber 32" Monitore in 4K und in WQHD.

Ich bilde mir ein, das man bei Schriften schon einen Unterschied in der Schärfe gesehen hat. Allerdings war ich auch sehr dicht dran.

Nun , es war früher Nachmittag und es war nicht viel los, so hatte das Personal vieel Zeit. Der eine war harcore-Gamer, der Andere betrieb sehr viel Videoschnitt.

Wir hatte sehr viel Zeit zum Quatschen. Interessant fand ich das mir keiner von Beiden für meinen Zweck einen superweitem Monitor empfehlen würde. Entweder die zwei-Monitor Lösung, oder - ganz dekadent einen 43" - 55" OLED z.B. diese neue Serie von LG.

 

mal sehen...

Edited by Cappuchino
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Cappuchino:

Unterschied in der Schärfe gesehen hat

Monitore sind immer scharf…nur die Wiedergabe vom Rechner auf den Monitor kann je nach dem Probleme machen (zB Skalierung). Liegt also am BS und/oder GraKa.

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

nachdem der ultrabreite Monitor für mich gestern schon raus war, hatte ich mir mal einen zweiten Monitor geliehen und gestern Abend mal ein wenig getestet wie ich mit der zwei Monitor Lösung zurecht komme. Das war ziemlich ernüchternd.

Im "Normalbetrieb" reicht mir 1 Monitor völlig, das von mir benutzte CAD (Fusion360) unterstützt das nicht (zumindest die freie Version nicht). Und Ligthroom, ja - geht war für mich jetzt aber nicht wirklich wichtig.

Ich hab mir daher jetzt mal den LG 32UN880-B.BEU bestellt. Der bei den diversen Test ja garnicht mal so schlecht abgeschnitten hat. Ich werde dann mal berichten.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...