Jump to content

Wohin von der OM-1 wechseln?


Passl

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 8 Minuten schrieb Chris-W201-Fan:

...hast du ungefähr die doppelte Tele-Reichweite mit dem 12-100mm. gegenüber nem 24-105 ;) Gewicht müsste man gucken, aber ja, du hast ja mit der RV auch mehr auflösung zum Crop.

Etwas genauer betrachtet ist es so, dass wenn ich das 4:3 des MFT auf 3:2 croppe, was ich recht oft gemacht habe, dann habe ich bei einem 2x Crop der FF Aufnahme einen nahezu identischen Bildausschnitt bei nahezu identischer Auflösung. 😉

Link to post
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb da_habakuk:

ich würde nach dem ganzen OT hier noch die

a6400 oder a6600 einwerfen.

objektive gibts dafür genug in allen preislagen, qualitäten etc...

Die 6400 hat ja nicht mal einen Stabi und wenn Telezooms ein Thema sind, ist man schnell bei Vollformatobjektiven. Da kann man auch gleich Vollformat nehmen mit Stabi und anständiger Bedienung.

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb WRDS:

Die 6400 hat ja nicht mal einen Stabi und wenn Telezooms ein Thema sind, ist man schnell bei Vollformatobjektiven. Da kann man auch gleich Vollformat nehmen mit Stabi und anständiger Bedienung.

stimmt, das 70-350g mit OSS für aps-c is wirklich unbrauchbar und viel zu billig...

wo benötigt der TO einen incam stabi? ev hab ich ja was überlesen

ok also zusammenfassend: vollformat oder mft oder nimm dein smartphone! .... ich wusste ja irgendwie das sowas kommt...

ermüdend.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb da_habakuk:

stimmt, das 70-350g mit OSS für aps-c is wirklich unbrauchbar und viel zu billig...

Nein das ist gut aber auch das einzige Objektiv in dieser Art und Qualität für APS-C E Mount 😁

vor 10 Minuten schrieb da_habakuk:

wo benötigt der TO einen incam stabi? ev hab ich ja was überlesen

Er kommt von einer OM-1 die einen exzellenten IBIS hat. Ich möchte jedenfals nicht mehr ohne. Aber ja muss jeder selber wissen.

 

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 17.1.2023 um 17:21 schrieb Passl:

Hallo zusammen,

nachdem ich mit der OM-1 leider keine guten Erfahrungen machen musste (sie funktionierte 5 Tage, ging dann nach dem Anschalten immer gleich wieder aus. Der Service hat angeblich repariert, der Fehler besteht allerdings noch immer, sobald ich die Kamera einschalte), habe ich dieses Kapital mit einer Rückgabe soeben beendet.

Schade, aber die Kommunikation mit dem Service und das Reparaturergebnis haben einfach kein gutes Gefühl hinterlassen, auch wenn ich mit den ersten funktionalen Tagen der Kamera sehr zufrieden war.

Daher suche ich einen Nachfolger. Ich hatte in den letzten 10 Jahren nicht wirklich eine Kamera neben dem Smartphone, war vor über 10 Jahren regelmäßig mit meiner DSLR unterwegs und ich möchte mich diesem schönen Thema wieder widmen.

Warum ist die Wahl im Dezember auf die OM-1 gefallen?

- Pre Capture

- Schneller, guter Autofokus (keine Probleme in den ersten Tagen)

- Ausreichend Fotos/Sekunde für die Tier und Vogelfotografie

- Gewicht und Handlichkeit der Kamera und Objektive (2.0 Crop)

 

Was werde ich hauptsächlich fotografieren:

- Tiere / Vögel in freier Wildbahn

- Meine Kinder beim Aufwachsen

 

Als Budget hatte ich eigentlich die OM-1 inkl. 12-40mm 2.8 und 40-150mm 2.8 sowie ein 45mm 1.8 (alles hat mich nach Cashback ca. 3.500€ gekostet). Mittlerweile bin ich auch bereit in Richtung 4.000€-4.500€ inkl der passenden Objektive zu gehen.

Mein Blick geht ein wenig in Richtung Fujifilm X2-HS. Alternativ noch Sony A7 IV oder Canon EOS R6.

Was meint Ihr? Welche Alternativen seht Ihr? Habt Ihr auch Empfehlungen für die jeweiligen Objektive?

 

Besten Dank und liebe Grüße 

Pascal

 

Hallo Pascal,

willkommen im Forum!  Welche Tiere, neben Vögel, willst bevorzugt aufnehmen? Kannst Du beurteilen welche Distanz zu den Tieren auftreten wird?

VG

 

 

Link to post
Share on other sites

Am 18.1.2023 um 20:15 schrieb Lynx:

Für den EF-Anschluß (DSLR) gibt es genügend Objektive von Sigma, Tamron und Tokina z. B.
Via Canon EF-RF Adapter kannst du sie auch an den spiegellosen Kameras nutzen.

Das ist ja wohl keine Option für die Neuanschaffung eines ganzen Systems. Adapter sind Notlösungen. Wenn Canon meint, auf Dritthersteller verzichten zu können, kauft man halt was anderes.

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb WRDS:

Das ist ja wohl keine Option für die Neuanschaffung eines ganzen Systems. Adapter sind Notlösungen. 

Das würde ich so nicht allgemein sagen, aber hier dürfte das dennoch zutreffen. Dem TO ein System zu nennen, das am Ende zu 50% aus adaptierten Objektiven bestehen muss, halte ich auch nicht zwingend für die beste Lösung. 

 

Trotzdem. Adapter und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben sind nicht zwingend Notlösungen, sondern teilweise auch gewollte Effekte. 

Ich nutze absichtlich adaptiertes Altglas und habe auch tatsächlich dafür (zusätzlich) ein Kleinbild-System angeschafft. 

Man sollte dann aber nicht völlig unbedarft sein und auch nicht blindlings loslaufen.... 

Adapter müssen aber eben nicht zwingend die reine Notlösung sein. 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb WRDS:

Das ist ja wohl keine Option für die Neuanschaffung eines ganzen Systems. Adapter sind Notlösungen. Wenn Canon meint, auf Dritthersteller verzichten zu können, kauft man halt was anderes.

 

vor 2 Stunden schrieb Chris-W201-Fan:

Das würde ich so nicht allgemein sagen, aber hier dürfte das dennoch zutreffen. Dem TO ein System zu nennen, das am Ende zu 50% aus adaptierten Objektiven bestehen muss, halte ich auch nicht zwingend für die beste Lösung. 

 

Trotzdem. Adapter und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben sind nicht zwingend Notlösungen, sondern teilweise auch gewollte Effekte. 

Ich nutze absichtlich adaptiertes Altglas und habe auch tatsächlich dafür (zusätzlich) ein Kleinbild-System angeschafft. 

Man sollte dann aber nicht völlig unbedarft sein und auch nicht blindlings loslaufen.... 

Adapter müssen aber eben nicht zwingend die reine Notlösung sein. 

Das sollte auch keine Empfehlung sein, sondern lediglich ein Hinweis auf die tatsächlichen Möglichkeiten.
Aber natürlich habt ihr beide recht. Es ist quasi eine Krücke und eine unschöne (gelinde gesagt) Firmenpolitik von Canon.
Ich muß zugeben, daß mich dieser Irrsinn dermaßen nervt, daß ich mir ernsthaft den Wechsel zu einem anderen Anbieter vorstellen könnte.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Chris-W201-Fan:

Trotzdem. Adapter und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben sind nicht zwingend Notlösungen, sondern teilweise auch gewollte Effekte. 

Ich nutze absichtlich adaptiertes Altglas und habe auch tatsächlich dafür (zusätzlich) ein Kleinbild-System angeschafft. 

Ja klar. Das ist aber was anderes.

Link to post
Share on other sites

@WRDSunbestreitbar, das ist eine völlig andere Idee dahinter.

Ich wollte ja nur aufführen, das Adapter nicht nur eine Notlösung sein müssen :)

 

Ich würde selbst ohne meine Vorgeschichte mit Canon heute nicht zu Canon wechseln, weil mir persönlich die Art der Firmenführung hier 0,garnicht zusagt. 

Hinzu kommt, dass für mich die Objektive fehlen, die auch dem TO hier fehlen. 

 

Sony als APSC käme mir wegen der Bodys nicht in den Sinn, bliebe noch Nikon oder Fuji. 

Wahrscheinlich wäre Fuji für mich interessant, aber eher nicht wegen der Bedienung im Retro-Style, sondern wegen dem 40mp Sensor. 

Aber, aktuell sehe ich das nicht, irgendwo hin zu wechseln :)

 

Link to post
Share on other sites

Bei den ganzen Off-Topic Beiträgen zurück zur Ausgangslage von @Passl

"- Pre Capture

- Schneller, guter Autofokus (keine Probleme in den ersten Tagen)

- Ausreichend Fotos/Sekunde für die Tier und Vogelfotografie

- Gewicht und Handlichkeit der Kamera und Objektive (2.0 Crop)

Was werde ich hauptsächlich fotografieren:

- Tiere / Vögel in freier Wildbahn

- Meine Kinder beim Aufwachsen

Als Budget ...bin ich auch bereit in Richtung 4.000€-4.500€ inkl der passenden Objektive zu gehen."

Die Handlichkeit und das Gewicht der Objektive wird der Hauptknackpunkt werden, gerade Zooms und Teleobjektive sind schon bei APS-C deutlich größer als bei mFT, von KB ganz zu schweigen. Die Kameras unterscheiden sich wenig in Gewicht und Abmessungen.

Bisher hattest Du ein Standardzoom (12-40, KB äquivalent 24-80, ein 40-150 Tele (KB äquivalent 70-300) und ein 1,8/45 (KB ein 85er Tele).

Diese Brennweiten gibt es auch bei APS-C und KB relativ handlich, bei Fuji, Sony, Canon, Nikon, selbst Panasonic L-Mount (mit Sigma) .... und auch nicht zu teuer.

Ich hätte allerdings meine Zweifel ob für Vögel in freier Wildbahn ein KB 300er Tele reicht, aus meiner Erfahrung reicht das nicht .... eher mindestens das Doppelte, also KB 600 - 800mm.

Und dann bist Du bei einem Sony 200-600 G + 1,4xTC, einem Fuji 100-400 / eher 150-600 oder Sigma 150-600 + 1,4xTC. Das würde ich mir vorher ansehen und ausprobieren, unbedingt!

Ich habe gerade mein Sony 200-600 G wieder verkauft und mir zur Sony Alpha 1 zusätzlich eine OM-1 mit 4,0/300 Pro + MC-14 gekauft, ich kenne diese ganzen Erwägungen zur Genüge. Für Wildlife reichen auch 20 MP, wenn formatfüllend fotografiert werden kann, im APS-C Modus hat die Alpha 1 auch nur 21 MP .....

So jetzt bete ich mal, dass meine OM-1 genauso lange hält wie meine Olympus EM-1.2 früher ....

 

Edited by x_holger
ergänzt
Link to post
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb x_holger:

... 

Ich hätte allerdings meine Zweifel ob für Vögel in freier Wildbahn ein KB 300er Tele reicht, aus meiner Erfahrung reicht das nicht .... eher mindestens das Doppelte, also KB 600 - 800mm.

... 

Das sehe ich auch kritisch, das hier sind 400mm an MFT, OOC, nur verkleinert auf Forenmaß. 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Viel näher ran kommt man eigentlich nicht, ohne dass die Tierchen weg fliegen :)

Link to post
Share on other sites

Am 17.1.2023 um 17:21 schrieb Passl:

Hallo zusammen,

nachdem ich mit der OM-1 leider keine guten Erfahrungen machen musste (sie funktionierte 5 Tage, ging dann nach dem Anschalten immer gleich wieder aus. Der Service hat angeblich repariert, der Fehler besteht allerdings noch immer, sobald ich die Kamera einschalte), habe ich dieses Kapital mit einer Rückgabe soeben beendet.

Schade, aber die Kommunikation mit dem Service und das Reparaturergebnis haben einfach kein gutes Gefühl hinterlassen, auch wenn ich mit den ersten funktionalen Tagen der Kamera sehr zufrieden war.

Daher suche ich einen Nachfolger. Ich hatte in den letzten 10 Jahren nicht wirklich eine Kamera neben dem Smartphone, war vor über 10 Jahren regelmäßig mit meiner DSLR unterwegs und ich möchte mich diesem schönen Thema wieder widmen.

Warum ist die Wahl im Dezember auf die OM-1 gefallen?

- Pre Capture

- Schneller, guter Autofokus (keine Probleme in den ersten Tagen)

- Ausreichend Fotos/Sekunde für die Tier und Vogelfotografie

- Gewicht und Handlichkeit der Kamera und Objektive (2.0 Crop)

 

Was werde ich hauptsächlich fotografieren:

- Tiere / Vögel in freier Wildbahn

- Meine Kinder beim Aufwachsen

 

Als Budget hatte ich eigentlich die OM-1 inkl. 12-40mm 2.8 und 40-150mm 2.8 sowie ein 45mm 1.8 (alles hat mich nach Cashback ca. 3.500€ gekostet). Mittlerweile bin ich auch bereit in Richtung 4.000€-4.500€ inkl der passenden Objektive zu gehen.

Mein Blick geht ein wenig in Richtung Fujifilm X2-HS. Alternativ noch Sony A7 IV oder Canon EOS R6.

Was meint Ihr? Welche Alternativen seht Ihr? Habt Ihr auch Empfehlungen für die jeweiligen Objektive?

 

Besten Dank und liebe Grüße 

Pascal

Als ziemlich leidenschaftlicher µFT-User der ersten Stunde und einer, der auch bei Sony den Kopf nicht wegdreht (A 7III + IV) wäre ich mir aktuell ziemlich sicher, daß ich mir eine Fuji X-H2s kaufen würde. Die ist zwar unverhältnismäßig teuer, aber mein Test aktuell bei der CMT - ja, auf einer Campingmesse kann man auch Fotoequip begrabbeln - hat so einen schleimigen Nachgeschmack hinterlassen. Schleimig anhaftend wie - dich will ich eigentlich haben. Da dieser Fuji-Stand in Stuttgart ALLE Cams und Linsen vorrätig hatte und auch noch mit Rabatz anbietet, bin ich immer noch am überlegen, ob ich die Messe nicht ein zweites mal besuchen soll.

Ein zweites mal deshalb, weil es die X-T 4 auch täte, eine primagute Cam, die all' das bietet, was man braucht. Bedienelemente zuhauf und einen Sensor, der sich noch auf dem Boden der Normalität bewegt. Werde ich künftig Plakatwände ausdrucken? Eher nein, und somit sind 26 Megapixel vollkommen ausreichend, zumal man diese im Notfall immer noch pimpen kann.

Tja, und jetzt noch ein letztes Wort zu deinem Vergleich. Ich nutze die Sony A7 IV recht heftig. Wenn ich deren AF mitsamt Tracking mit der Fuji vergleiche, wird die Luft saumäßig dünn. Die X-H2s ist mit dem riesigen 150-600 sowas von schnell und präzise, daß dir die Spucke wegbleibt, und dabei bin ich mir nicht sicher, ob die schon das aktuelle update drauf hatte ...

 

Edited by donalfredo
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Chris-W201-Fan:

Ich würde selbst ohne meine Vorgeschichte mit Canon heute nicht zu Canon wechseln, weil mir persönlich die Art der Firmenführung hier 0,garnicht zusagt. 

Geht mir mit Nikon so. Ich habe 26 Jahre lang mit Nikon fotografiert und würde nicht mehr dorthin wechseln.

 

vor 1 Stunde schrieb Chris-W201-Fan:

Sony als APSC käme mir wegen der Bodys nicht in den Sinn, bliebe noch Nikon oder Fuji. 

Sony ist nur bei Vollformat richtig interessant. Sony APS-C ist halbtot und man weiss nicht, ob da noch eine vernünftige Fotokamera kommt nach den ganzen Resteverwertungs Vlogger Kameras.

Link to post
Share on other sites

Die realen Größenunterschiede zwischen einer OM-1 mit 150-400 und einer A7RV mit 200-600 hatte ich hier bereits bebildert:

https://www.systemkamera-forum.de/topic/135401-wohin-von-der-om-1-wechseln/?do=findComment&comment=1910197

Nach dem mein Oly 150-400 einen neuen Eigner hat, kann ich nun ruhig mal meine Vergleichscharts posten. Hier geht es zu den OOC JPG und RAW:

https://drive.google.com/drive/folders/164xQ3CCGjY7sGL40dQg2TS-_cLbIuMnS?usp=sharing

Zwei Crops als Anzahlung

 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Auch das ist immer wieder hübsch:

 

Edited by EddyB
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb EddyB:

Die realen Größenunterschiede zwischen einer OM-1 mit 150-400 und einer A7RV mit 200-600 hatte ich hier bereits bebildert:

Das 150-400 müsstest du mit einem 300-800 vergleichen. Das sieht dann ganz anders aus 😁:

 

Compact Camera Meter (camerasize.com)

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Edited by WRDS
Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb EddyB:

Nö.

Bei 600mm KB @ 61 MP bin ich auf 20 MP gecropped bei rund 1.000mm. 🙂

Seltsamerweise ziehen Fotografen, die häufig kleine Vögel fotografieren, es vor so weit es geht mit nativen langen Brennweiten und Tks zu arbeiten. Vielleicht weil sie danach noch croppen? Ich benutze oft das O300 mit Tk1.4 oder Tk2.0. Und croppe danach noch…

Link to post
Share on other sites

Ja klar, habe ich ja auch so gemacht. Wobei der MC20 die Auflösung auf ca. die Hälfte reduziert. Das geht vertretbar nicht mehr bei allen Motiven.

Hier ja und sowas wird dann mit KB schwieriger:

 

Edited by EddyB
Link to post
Share on other sites

Bei mir ist in der Regel,  alles was viel mehr als 1 KG Objektivgewicht hat, zu schwer.

Es kommt natürlich immer drauf an,  wie man das Objektiv einsetzt. Läuft man nur wenig, baut dann ein Stativ auf,  lauert dort längere Zeit, dann ist eigentlich das Gewicht fast egal. 

Bezüglich Vögel,  es kommt drauf an. Ist man an einem Ort, an dem die Tiere an Menschen gewöhnt sind. Dann können auch 400 mm in KB reichen. Man muss natürlich etwas Geduld haben. 

@EddyB: Wie ist denn im Vergleich die Sony Alpha 7R5 bei BIF versus OM-1 ?

 

Edited by SilkeMa
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...