Jump to content

XQD / CFexpress Card Reader intern?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

ich will mir demnächst einen neuen PC zusammenschrauben.
Ich würde gerne einen internen XQD/CFexpress Card Reader für 3,5 oder 5,25" Laufwerksschächte einbauen.
Sowas scheint es aber nicht zu geben.
Oder kennt jemand einen solchen Reader?

Ciao - Carsten

Link to post
Share on other sites

Habe ich noch nie gesehen. Die internen Kartenleser, die es noch gibt, sind meistens uralt und meistens sogar noch mit lahmen USB 2.0 Schnittstellen. Sowas entwickelt niemand mehr.

Link to post
Share on other sites

Hi,

ich habe ein über 20 Jahre altes EYE-910 Tower Gehäuse, das genau meinen Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Mittlerweile habe ich das 5. Mainboard und das 3. oder 4. Netzteil verbaut.

Redundante Netzteile, Server Mainboard, lüfterloses Netzteil, USV, Kopierstraße mit 6 CD-Brennern, Wasserkühlung, SCSI RAID Controller mit Backplane, LTO-Tape, DAT - hatte ich alles schon mal drin.

Aktuell sind SAS/SATA Wechselrahmen mit SSDs verbaut - die belegen gerade mal zwei der neun 5.25" Schächte.

Eine M2 PCIe NVMe SSD kommt beim nächsten Mainboard noch dazu.

Und da sich außer zwei langsamen Lüftern nichts mehr bewegt, ist die Fuhre auch schön leise.

Platz ist also genug vorhanden - kein Grund, da was zu ändern.

 

Einen externen USB XQD Kartenleser habe ich auch noch, der steckt in meiner Fototasche.

Damit ich den nicht jedes Mal rauskramen muss, hätte ich gerne einen internen Leser.

Wenn's keinen gibt, muss ich wohl selbst tätig werden.

Eine 3,5" Blende ist schnell ausgesägt...

Ciao - Carsten

Edited by cxm
Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Chris-W201-Fan:

Der Grund dürfte sein, dass moderne Gehäuse auch gar keine 5,25" oder 3,5" Schächte extern haben.

So ist es. Als ich vor drei Jahren einen PC baute habe ich in weiser Voraussicht einen internen DVD Brenner gekauft. Als ich den montieren wollte, habe ich festgestellt, dass das Gehäuse dafür gar keinen Slot hat 🤣

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb WRDS:

So ist es. Als ich vor drei Jahren einen PC baute habe ich in weiser Voraussicht einen internen DVD Brenner gekauft. Als ich den montieren wollte, habe ich festgestellt, dass das Gehäuse dafür gar keinen Slot hat 🤣

Und wenn Motherboards in naher Zukunft keine SATA-Anschlüsse mehr haben werden, werde ich meinen mittlerweile in den dritten PC übersiedelten internen DVD-Brenner, den ich im zweiten PC schon nicht mehr genutzt habe, endgültig entsorgen.

Auf freie Front-Slots hab ich beim Gehäuse-Kauf nur geachtet, um ein USB-C-Frontpanel unterzubringen. Daran kann ich bequem externe Kartenleser oder gleich die Kamera anschließen.

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb WRDS:

So ist es. Als ich vor drei Jahren einen PC baute habe ich in weiser Voraussicht einen internen DVD Brenner gekauft. Als ich den montieren wollte, habe ich festgestellt, dass das Gehäuse dafür gar keinen Slot hat 🤣

Ich habe diesen Sommer dann einfach ein externes USB3 Gehäuse gekauft, wo jetzt der Brenner aus meinem alten Dell drin steckt. Da ich den nur 1-2 Mal pro Jahr brauche, ist das gut für mich.

Link to post
Share on other sites

Am 1.1.2023 um 15:05 schrieb cxm:

...Oder kennt jemand einen solchen Reader?

Ich habe sogar so einen Multi-Reader von Akasa - ausgerechnet ich...  😆 🤐

Aber nur, weil mein Sohn sich damit auskennt und meinen Rechner schon seit einigen Jahren regelmäßig neu aufbaut und manche Teile vorausplant, so wie den Multi-Reader damals. Ich habe ihn aber nur anfangs oft genutzt, weil er für die Übertragungsgeschwindigkeit schon beinahe zu alt war, als ich die M5.2/M1.2 und später D500 mit CF-Karte bekam, die übertrage ich nur noch mit Kabel. Der Reader hat drei USB 2.0, zwei USB 3.0-Buchsen, einen SD-, einen Micro-SD, einen CF- und zwei weitere slots. Den sollte es noch geben, vermutlich aber mittlerweile zu hohen "Sammlerpreisen". 

Mittlerweile nutze ich nur noch die USB 3.0 Buchsen und darin zusätzlich adaptierte SD-Karten, weil die anderen Zugänge nicht mehr vom Mainboard/Prozessor akzeptiert/erkannt werden. Wenn du davon mehr Ahnung hast, als ich, würde ich mir so einen Multireader wohl eher nicht mehr zulegen. Ich habe und nutze ihn, weil ich noch nichts Besseres benötige.

Edited by rostafrei
Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb cxm:

das wird ja dann ein Nachwuchstreffen.

Ich sag nur Shugart-Bus, ESDI Platten, und Token Ring.

Ja ja, die Kinder mit ihren Schreibtischcomputern. Meinen ersten Spielcomputer hatte ich im zarten Alter von 15 Jahren. Eine Siemens 2002 aus den späten Fünfziger Jahren, welche ein engagierter Professor an meiner Schule vor der Verschrottung gerettet hatte. Die durfte ich zwar nicht nach Hause nehmen - erstens füllte sie einen ganzen Klassenraum und zweitens durfte sie wegen der altersschwachen und teilweise auf Röhrentechnik beruhenden Elektronik nicht bewegt werden - aber ich genoss gemeinsam mit meinem kongenialen Freund und Klassenkameraden das besondere Vertrauen des Administrators. Wir waren die einzigen, welche auch außerhalb der offiziellen Rechenzeiten ans Gerät durften. Leider habe ich keine Datenträger mehr aus dieser Zeit. Aber ich denke, dass es für die damals schon veralteten 5-Kanal Lochstreifen eh keinen USB Reader gibt. ALGOL in irgendeiner Retro Emulation wird vermutlich noch eher aufzutreiben sein. Der Compiler, nicht der Algenvernichter.

Link to post
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb rostafrei:

Ja, selbstverständlich CFexpress , so alt ist der Multi-Reader nun auch nicht, sonst hätte er wohl kaum USB 3.0...

USB 3.0 gibt es seit 2008. Wenn nur "CF" draufsteht ist es Compact Flash.

Wäre toll wenn ich mich irren würde aber ich sehe auch hier keinen Reader mit CF Express Slot: https://akasa.co.uk/update.php?tpl=list%2FPC+EXPANSIONS.tpl&type=CARD+READERS&type_sub=Internal+Card+Reader&fval=all

Edited by WRDS
Link to post
Share on other sites

Am 1.1.2023 um 21:31 schrieb cxm:

ich habe ein über 20 Jahre altes EYE-910 Tower Gehäuse, das genau meinen Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Meines muss jetzt etwa 15 Jahre alt sein. Da ist im Original Microsoft Vista gelaufen. Und ein Multi-Card-Reader war auch drin. Den habe ich schon damals ausgebaut und entsorgt. Wenn man eine Karte rein gesteckt hat, hat er das mitbekommen und sie angemeldet. Warf man sie aus, wurde sie abgemeldet. Steckte man eine andere rein, wurde die erst erkannt, wenn man das System neu startete. Das ist kein Schicksal. Bei meinen aktuellen (externen) Readern funktioniert das auch korrekt, wenn sie nicht vom USB Bus getrennt werden. Der zweite Grund war, dass mit jeder dritten Schlechtwetterfront auch ein neuer SD Standard kam. Keine Ahnung wie viele Kartenleser ich schon hatte, aber immer war der SD Slot der Grund für den Wechsel. Ok, bei den Karten mit 16+ GB sorgte USB 3.x für weniger Koffein beim Einlesen. Würde es einen CFe Einbaureader geben, würde ich ihn meiden. Mal abgesehen, dass Compact Flash Express auch ziemlich lange ein halbgarer "Standard" war - die Kompatibilitätslisten gibt es immer noch - sind meiner Erfahrung nach Frontpanels generell eine riskante Sache. Diese werden über ein Kabel, welches auch für große Tower Gehäuse lang genug sein muss, an den Pfostensteckern des Mainboard angeschlossen. Das funktioniert für USB 2 recht brauchbar, für USB 3 nicht so recht. Ich habe den Card Reader durch ein Frontpanel mit zwei USB 3 Buchsen ersetzt. Das ist nur deshalb immer noch drin, weil es sehr kompliziert ist, die Front zu zerlegen, um den Schrott wieder raus zu kriegen.

Link to post
Share on other sites

Ich hänge inzwischen einfach die Kamera per USB an den Rechner. Seit quasi 6 Jahren lasse ich die Karten in der Kamera und bewege sie fast gar nicht mehr - außer in extremen Fällen wo die tatsächlich voll sind. Das passiert aber fast nie. Die heutigen Kameras sind da auch ziemlich flott und die paar Minuten, die das eventuell länger dauert sind nicht tragisch.

Link to post
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb rostafrei:

Ja, selbstverständlich CFexpress , so alt ist der Multi-Reader nun auch nicht, sonst hätte er wohl kaum USB 3.0...

Hi,

welcher Akasa Reader ist denn das?
Auf der UK Homepage sind 13 interne Reader gelistet, aber keiner mit XQD oder CFexpress Slot.

Ciao - Carsten

Link to post
Share on other sites

Mit Glück finde ich den Karton später noch irgendwo, nach den Steckplätzen müsste das ein "11 in 1" sein. Der CFex/XQD-slot ist oben links, die USB-Buchsen sind in der unteren Reihe, dazwischen SD-/Micro-SD-slot und ein SATA-Steckplatz. Den exakten Modellnamen konnte ich im Gerätemanager nicht finden, nur "mass storage device" und "USB 3 Reader". Wie o.g. ist dieser Front-USB-Sammler ist mindestens vier bis fünf Jahre alt und war bei Einbau schon recht überholt. Vllt. hilft das Foto weiter.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Wie auch immer, ich habe den slot bisher nie genutzt, da ich aber mittlerweile eine Kamera mit alten CF-Karten besitze, werde ich es evtl. doch mal ausprobieren, auch das 2GB Microdrive Laufwerk von Hitachi. Ich hatte geschrieben, dass ich meine CFexpress-Karte mit Kabel aus der Kamera über den USB 3.0 Eingang übertrage. Den Karton habe ich tatsächlich gerade entdeckt, das Einbaugerät heist "AK-ICR 16".

Auf welchem Alter das beruht, ist diskutabel, wegen USB 3.0 ganz sicher insgesamt auch nicht steinalt, bis auf den CF-slot. Front-Steckerplätze hat auch mein Sohn nie entdeckt, bestenfalls teure, externe Leser, die dann aber auch wieder über USB 3.0 angeschlossen werden. Oder eben direkt über Kamerakabel + USB 3.0. Dieses Gerät ist laut Beschriftung bis W10 nutzbar, was wohl der nächste Hinderungsgrund sein dürfte...

Link to post
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb rostafrei:

wegen USB 3.0 ganz sicher insgesamt auch nicht steinalt,

Wie schon oben geschrieben gibt es USB 3.0 seit 2008. Aktuell ist USB 3.2.  Also steinalt. 

Edited by WRDS
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb rostafrei:

Der CFex/XQD-slot ist oben links, ...

das ist definitiv kein XQD/CFexpress Slot.
Da hast Du Dich wohl vom "CF" irritieren lassen.
CF (Compact Flash) von 1994 ist weder mechanisch noch elektrisch kompatibel zum 2017er  CFexpress/XQD.
Die Spezifikationen wurden beide von der Compact Flash Association herausgegeben - damit enden die Gemeinsamkeiten.

Der Card Reader ist der AKASA AK-ICR-17.
Findet man auf der Akasa Web-Seite...

Ciao - Carsten

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb cxm:

...

Der Card Reader ist der AKASA AK-ICR-17.
Findet man auf der Akasa Web-Seite...

Wenn das abgebildete Einbauteil beim Anbieter jetzt anders heißt, dann ist das so. Mein Foto zeigt es als ICR16, steht so auf der OVP - ist aber auch egal.

Ich habe dir nicht mehr versprochen, als dir bei der Suche nach einem Anbieter/Hersteller für so einen Multireader behilflich zu sein, weil ich zufällig immer noch so einen in Gebrauch habe. Dass es keinen Anbieter für deine Wunschkonfiguration gibt, ist wie es ist. Kann ich nicht wissen, muss ich auch nicht. Im Gegensatz zu den anderen Beteiligten hier, konnte ich dir wenigstens einen Anbieter namentlich nennen, bei dem du evtl. Glück hättest haben können. Dass mein Gerät schon bei Einbau veraltet war - wenn auch nicht steinalt, hatte ich direkt zum Einstieg in deine Suche bereits selbst geklärt 🙃

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...