Jump to content

LIVE Bild steht auf dem Kopf


helti
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

ich habe mir nun zum Black Friday LR+PS runtergeladen.

Soweit klappt alles ganz gut. Nur wenn ich in der Tethering Funktion auf Live schalte, steht mein Bild auf dem Kopf, verbunden mit USB Kabel.

Kann mir jemand helfen?

VG René aus Berlin

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen, 

es ist die Z5 und das Display ist nicht geklappt. Vielleicht hängt es ja auch an dem USB Kabel. Werde mir morgen dieses Tethering Kabel in orange kaufen, also von USB auf Mini USB für die Z5.

Übrigens, die Qualität des Live Bildes ist total super. Ich werde das digicam Controll sofort wierder vom Rechner entfernen.

VG René

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb helti:

Vielleicht hängt es ja auch an dem USB Kabel. Werde mir morgen dieses Tethering Kabel in orange kaufen, also von USB auf Mini USB für die Z5.

Wenn das Bild am PC so perfekt angezeigt wird, kann es nicht am Kabel liegen. Die Daten werden korrekt übertragen.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb helti:

Vielleicht hängt es ja auch an dem USB Kabel.

Jetzt könnte ich schreiben "Dreh doch mal den Stecker um". Das würde allerdings nichts ändern. Das USB Kabel kann das Bild nicht auf den Kopf stellen. Ich würde davon ausgehen, dass da in den Einstellungen von Kamera oder Software irgendwo eine versteckte Option ist.

Soferne es nicht daran liegt, dass du das auf einem Tablet aufrufst, dieses verkehrt in der Hand hälts und der automatische "dreh dich richtig" deaktiviert ist.

Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb helti:

Werde mir morgen dieses Tethering Kabel in orange kaufen, also von USB auf Mini USB für die Z5.

Mini USB?? Dieser Standard ist doch schon seit Jahren tot. Bist du sicher?

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 15 Stunden schrieb helti:

von USB auf Mini USB für die Z5

Nikon schreibt dazu:

USB     |     Typ-C-Buchse (SuperSpeed-USB), ...

Damit meinen sie definitiv nicht Mini USB. Sonst würde ja dieser schwache Witz nicht funktionieren:

vor 14 Stunden schrieb tengris:

"Dreh doch mal den Stecker um"

Nur den USB Typ C Stecker kann man umdrehen. Ändert aber wie schon festgestellt nichts an der Datenübertragung.

Edited by tengris
Link to post
Share on other sites

Der USBC geht ja nur in einer Richtung in den Kameraanschluss und mein USBA auch nur in eine Richtung. Vielleicht war das Display doch ein wenig aufgeklappt. Jedenfalls funktioniert es jetz und ich bin mega froh.

Ich hatte mir ein Kabel, welches mir Amazon als Alternative zum Tetheringkabel angezeigt hat, geholt. Leider funktioniert mit diesem Kabel überhaupt keine Übertragung, ist wohl zu schwach. Mein altes Handykabel funktioniert dagegen einwandfrei.

Also muss eine Alternative einen bestimmten Datentransfer ermöglichen. Wenn ich das alte Handykabel anschließe , leuchtet auch die kleine Diode über dem USBC Anschluss der Kamera. 

Bei der alternativen Variante von Amazon blinkt diese Diode immer. Also werde ich mir wohl oder übel das teure Tetheringkabel kaufen müssen, da mein altes Handykabel zu kurz ist.

Oder gibt es bei alternativen Kabeln, also USBA auf USBC eine bestimmte Kennzeichnung?

Ich nutze das Kabel von Amazon eben nun zum aufladen ander Teile , wie zB meine Leseleuchte.

Link to post
Share on other sites

USB-Kabel haben keine elektrische "Richtungen".

Wenn die Kamera bzw. der Akku über das USB-Kabel geladen wird, dann kann es ein Problem geben, wenn der Kabelquerschnitt der +5V und Masseleitung im Kabel zu klein ist. Die eingeschaltete Kamera will dann über das Kabel und nicht über den Akku Strom ziehen. Der kann für die genannten Leitungen zu groß sein und dadurch entsteht ein Spannungsabfall, der die 5V erheblich reduziert. Dann meckert die Kamera u. U. Mit dem Datentransfer hat das nichts zu tun.

Leider machen die Kabelhersteller keine Angaben über interne Querschnitte. Der Kauf für Geräte, die mehrere 100 mA ziehen,  kann deshalb zur Glückssache werden .

Edited by RoDo
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb helti:

Leider funktioniert mit diesem Kabel überhaupt keine Übertragung

Sieh einmal nach, welches Symbol auf dem Kabel aufscheint. Ist es das bekannte USB Symbol oder ist es ein stilisierter Blitz? Wenn letzteres der Fall ist, handelt es sich um ein reines Ladekabel ohne Datenleitungen. So ein Kabel verwendet man, wenn man sein Mobilgerät an unbekannten USB Anschlüssen - zum Beispiel öffentliche Ladeterminals auf Reisen - auflädt und sicher gehen möchte, dass nicht jemand versucht, Daten abzuziehen oder in anderer Weise unerwünscht zuzugreifen. Keine Ahnung ob es wahr ist, aber anlässlich der Fußball WM in Brasilien wurde vor solchen Praktiken gewarnt.

Link to post
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb RoDo:

Leider machen die Kabelhersteller keine Angaben über interne Querschnitte. Der Kauf für Geräte, die mehrere 100 mA ziehen,  kann deshalb zur Glückssache werden .

Bei Qualitätskabeln geben aber viele Hersteller auch den maximalen Ladestrom an. Z.B. 2,4 oder 3A. Arm gemacht haben mich diese Kabel auch nicht.
Warum sollte man da sparen, geht doch auch um Langlebigkeit und Zuverlässigkeit.
Gerade beim Tethering sollte man auf Qualität achten.
Aber mit dem Bild auf dem Kopf hat das natürlich nichts zu tun.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Johnboy:

Bei Qualitätskabeln geben aber viele Hersteller auch den maximalen Ladestrom an. Z.B. 2,4 oder 3A. Arm gemacht haben mich diese Kabel auch nicht.

Stimmt, ist mir neu. Beim Händler meines Vertrauens gibt's wirklich bei einigen USB-Kabeln zumindest Leistungsangaben. Kaufe nicht jeden Tag ein neues Kabel.

Aber die USB-A-Anchlüsse am PC geben oft nur max. 0,5 A ab, es gibt aber auch Anschlüsse mit höherer Leistung. Hatte mal einen fest eingebauten Multicardreader mit zusätzlich 4 USB-3-A Anschlüssen, der an einem Port 1,5 A abgeben sollte. Hab's nicht geprüft. Ob das Motherboard dahinter die auch liefert, ist dann wieder eine andere Geschichte. Darüber schweigt sich z. B. die Dokumentation meines ASUS-Motherboards aus.

Edited by RoDo
Link to post
Share on other sites

Ich habe noch einige USB Geräte wie CD-ROM Laufwerke und Festplatten aus der Mini-USB Zeit, welche mit einem Y-Kabel geliefert wurden, bei dem ein zusätzlicher USB-A Stecker für genug Strom sorgte. Tests mit der Festplatte ergaben damals, dass sie an nur einem Kabel tatsächlich nicht zuverlässig lief. Ist aber schon einige Jährchen her und es hat auch ein Weilchen gedauert, von so etwas überhaupt noch ein Bild zu finden.

Link to post
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb RoDo:

Stimmt, ist mir neu

Ist wohl auch relativ neu und wird wohl wg der Schnellladung neuerer Smartphones so entwickelt worden sein.
Hab hier auch so ein Netzteil mit 5V 3A. Strombegrenzung erfolgt dann noch mit Spannungerhöhung 9V 2A und 12V 1,5A, je nach Anforderung des Gerätes.

Du hast doch auch die USB Messsticks. Meine messen auch bis 12V.

Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Johnboy:

Hab hier auch so ein Netzteil mit 5V 3A. Strombegrenzung erfolgt dann noch mit Spannungerhöhung 9V 2A und 12V 1,5A, je nach Anforderung des Gerätes.

Hmm, habe mir gerade nochmal die USB-Specs auf WP durchgelesen und gesehen, dass über die verschiedenen Versionen die vom Host (PC) abzugebende Leistung an Peripheriegeräte jeweils gesteigert wurde. Von 0,5 W bei USB-1 auf 15 W für USB-C, aber immer bei 5 V! Es gibt darüber hinaus was Neues, USB-PD, was viel höhere Leistung bei höheren Spannungen erlauben soll.

Wäre z. Z. aber sehr, sehr vorsichtig, ein Standardgerät mit einer höheren Spannung als 5 V zu beaufschlagen, wenn es nicht explizit erlaubt ist. Grund: Die 5 V sind zwar in der Digitalelektronik schon ewig Standard, haben sich inzwischen aber auch für viele neuere Analog-ICs als Standard-Speisespannung mit einem Maximum von 5,5 V entwickelt. Höhere Spannungen sind tödlich!

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb RoDo:

Wäre z. Z. aber sehr, sehr vorsichtig, ein Standardgerät mit einer höheren Spannung als 5 V zu beaufschlagen, wenn es nicht explizit erlaubt ist

Das ist alles geregelt. Mein Power Ladegerät lädt an USB 2.0 Micro B und USB 3.0 Micro B (z.B.G9) stur mit 5V.
Dito an USB C wenn es eine dumme interne Beschaltung hat.

Erst bei intelligenten Beschaltungen der Schnittstellen im Gerät und im Netzgerät kommen höhere Spannungen zum Tragen.
Das Gerät ist Master und übergibt dem Ladegerät was erlaubt ist.
z.B. am Smartphone Einstellung "schnelles Laden" oder "superschnelles Laden"
Ist also alles klar geregelt.

https://www.brennenstuhl.com/de-de/themenwelt/haus-garten/schnellladen-mit-usb-c-schnellladegerate-mit-power-delivery

Link to post
Share on other sites

Hier die Implementierung von Motorola / Lenovo.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Ich muss allerdings einräumen, dass mir auch das Urvertrauen fehlt, dass alle Hersteller das korrekt implementieren. Da werden zu viele Erinnerungen an die ersten USB Schnittstellen - inklusive Treiberdiskette - auf Pentium Mainboards wach. 

Link to post
Share on other sites

Hallo,

dnake für Eure Antworten.

Am Samstag nun habe ich mir  das Tether Kabel direkt bei Calumet Berlin gekauft.

Es funktioniert einfach nicht, selbst der PC erkennt die Kamera mit diesem Kabel nicht. Wenn ich nun mein altes Handy Kabel nehme...geht es.

Bei dem orangenen Tether Kabel blinkt ja nicht mal die Diode über dem USBC Anschluss.

VG René

Link to post
Share on other sites

Ich habe nun den Fehler gefunden. Hinten am PC sind noch zwei USB 3.0 Buchsen. Ich habe das Kabel nun an eine von denen angeschlossen und alles funktioniert.

Oben am Rechner sollen aber lt Motherboard auch USB3.0 sein, jedoch funktioniert das dort nicht. Oben kommt sofort die Erkennung mit dem Handykabel auch die schnurlose Maus  und auch der USB Stick sowie eine externe Festplatte wird auch sofort erkannt.

Aber nun geht es, ich muss mal bei meinem Computer Fachmann fragen, was die oberen USB Anschlüße anbelangt, zumal oben und hinten je zwei USB den  blauen Streifen in den Buchsen haben und zwei weitere hinten haben wohl den normalen USB, ohne den blauen Streifen.

VG René aus Berlin

Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade mit meinem PC Fachmann gesprochen.

Der sagte mir dann, dass die oberen beiden USB 3.0 nur eine Verlängerung von den hinteren sind und ich dementsprecht zuviel Widerstand habe, was die Kamera nicht schafft.

Ihr hattet also Recht mit dem Widerstand. Da das alte Hnadykabel nur 50cm lang ist funktioniert dort auch die Übertragung, weil dort nur einen geringeren Widerstand hat.

Nun ist alles gutund danke nochmal für Eure Hilfestellung, bin eben nicht so der technisch begabte PC Freack😀

VG René 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...