Jump to content

Kamera Setup für Interview/Vodcast & Krankengymnastik


fuenfer
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin,

wir sind durch unser aktuelles Projekt auf euer Forum gestoßen.

Kurz zu uns und unserem aktuellen Vorhaben / Stand.

Wir nehmen aktuell einen Podcast auf und würde den auch gerne gleich als Video festhalten. Geht um Physiotherapie, Krankengymnastik, Massage.

Sympathie geht ja auch oft über Mimik und Gestik daher war die Idee den Podcast/Interview auch gleich per Video festzuhalten.

Unser aktuelles EQ sind zwei Shure SM 7 B und ein IK Multimedia iRig Pro Duo I/O.

Nach dem Podcast wollen wir anfangen mit Videos zum Thema Krankengymnastik / Physiotherapie / Massage. Also die konkrete Behandlung und Übungen für Zuhause zeigen.

Daher bin ich aktuell erstmal nur auf der Suche nach einer Kamera für ein statisches Setting. Glaube ich zumindest ?

Diese Kamera würden wir dann gerne im Verlauf der Physio weiterverwenden für die eher statischen Einleitungsvideos. Person steht frontal zu Kamera und erklärt was in diesem Video passiert bzw. zu sehen sein wird.

Frage: Sind die Behandlungsvideos Bewegtbilder ? Die Übungen und Abläufe werden sehr langsam gezeigt damit der Zuschauer diese nachvollziehen kann und auch nachmachen kann Zuhause.

Im Endeffekt wären vermutlich 2-3 Kamera sinnvoll oder ? 2 auf einem Stativ und eine handgeführt für Nahaufnahmen oder um spezielle Winkel nochmal aufzunehmen.

Was denkt ihr ?

 

  • Was möchtest Du gerne fotografieren?
    Pod/Vodcast / Interview aktuell // In ein paar Wochen dann Behandlungsvideos in der Physiotherapie
  • Welche Erfahrungen hast Du bereits?
    Keine aber Digital Native daher schnell lernend in dem Bereich
  • Womit fotografierst Du zur Zeit?
    -
  • Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit?
    Budget sind wir aktuell noch völlig Planlos. So günstig wie möglich und so teuer wie nötig.
  • Welche Objektive wären für dich später interessant?
    -
  • Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken?
    Hauptsächlich YT aber ganz eventuell auch später kleine "Flyer" drucken zum mitgeben nach der Behandlung an die ältere Kundschaft(digital outsiders) um die Übungen Zuhause nachzustelle

 

Ganz liebe Grüße und schonmal großes Danke vorab für den Hirnschmalz den ihr in uns investiert :)

 

Link to post
Share on other sites

Bei solchen Podcast-videos ist erst mal der Ton wichtig und der ist offenbar schon in guter Qualität vorhanden.

Bei den Videos geht es dann weniger um Kino Qualität, sondern darum alles sauber darzustellen. Das können die meisten Kameras wenn das Licht gut ist. Mit gar nicht so teuren Studio-Lampen kann man das relativ einfach erreichen.

Bei den Kameras kommt es da eher darauf an, dass sie sehr lange am Stück aufnehmen können (Recording limit > 30 Minuten). Ich habe schon öfter Podcast-Videos gesehen, wo man nicht mitbekommen hat, dass die Videoaufnahme nach 30 Minuten neu gestartet werden muss und 30 Minuten sind schneller vorbei als man denkt. Noch blöder ist es wenn die Kamera überhitzen kann und dann irgendwann abschaltet ohne dass man das mitbekommt. Es ist also wichtig eine Haupt-Kamera zu haben, die Problemlos längere Zeit am Stück durchlaufen kann. Dazu könnte eine Zweit-Kamera kommen, die dann aus der Hand oder zumindest mobil für andere Blickwinkel genutzt wird. Bei der ist es wichtig, wenn sie eine gute Stabilisierung hat.

Heute produzieren viele die Videos in 4k, egal ob die Kameras 4k liefern oder nicht. Bei 4k-Videos werden z.B. auf YouTube mit einer höheren Qualität abgespeichert und das hilft auch wenn man sie später in FHD ansieht. Typischerweise nimmt man dann den durchgehenden Ton und synchronisiert die Videos der Verschiedenen Kameras über ihren internen Ton, der dafür keine besondere Qualität haben muss. Man kann aber auf die feste Haupt-Kamera auch ein besseres Mikrofon setzen und dann hat man für alle Fälle noch ein Backup, falls mit dem Podcast-Ton was schief geht.

Es gibt gar nicht viele kostengünstige Kameras, die Problemlos auch mal eine Stunde oder noch länger aufnehmen können. Die oben erwähnte Sony ZV-1 kommt da in Frage. Ich habe so lange Aufnahmen mit einer Panasonic GH5 als Hauptkamera und einer GX80 als Zweitkamera gemacht. Die GH5 kann mit einer Batterie über 2 Stunden lang 4k aufnehmen und die GX80 habe ich für kleine Zwischenschnitte und Details genutzt. Für noch längeren Betrieb muss man Batterien wechseln oder eine externe Stromversorgung verwenden.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

schau Dir mal die Insta360 Link an https://www.insta360.com/de/product/insta360-link

Ich denke das spart so viel an Aufwand, dass es sich auch als Zweitkamera lohnt.  Und wenn man schon im Isnat360 Universum unterwegs ist kann man sich für den Rest auch eine Insta360 X3  oder ONE S ansehen. Den Aufwand sich in die Nachbearbeitung mit verschiedenen Systemen einzuarbeien sollte man nicht unterschätzen. Für Anleitungs-Flyer reicht die Qualität der Instas , für Prospekte sollte man sich sowieso einen Profi holen.

Hans

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...