Jump to content

Apple ProRAW - extreme Trägheit


Tobias123

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

bearbeitet jemand von euch ProRAWs (bei mir iPhone 13 Pro) mit einer aktuellen Lightroom-Version und kann mir etwas über die Performance während der Bearbeitung sagen? Mit LR6 fühlt sich mein AMD Ryzen9-5950X mit 64GB und RTX2700 Super wie ein Rechner aus den 90'er Jahren an. Bei Bildern mit hohen Dynamikumfang wirken sich die Änderungen an den Schiebereglern teilweise erst nach 1-3s aus.  Geht es euch auch so?

 

Viele Grüße

Edited by Tobias123
Link to post
Share on other sites

  • Tobias123 changed the title to Apple ProRAW - extreme Trägheit

Hallo Tobias,

mit dem aktuellen LRc ist die Performance perfekt bei der Entwicklung von ProRAWs vom iPhone13. Auch die iPhone Profile können damit aktiviert bzw. deaktiviert werden. Die Übergabe von LRc für weitergehende Nachbearbeitungen in PS ist genial gelöst.

Mein I7 Rechner aus dem Jahre 2009 (SSDs, GTX 1050 und 32GB RAM) verblüfft mich immer wieder ob der Performance. Einzig bei HiRes Aufnahmen 12000 x 8000 bzw. HiRes Panos oder HiRes Stacks kommt er etwas ins Schwitzen. 

Die wichtigste Perfomance Einstellung in LR ist beim Import eine 1:1 Vorschau zu aktivieren.

Tobias, setzt du das IPhone 13 Pro auch unter Wasser ein? Ich verwende dafür aktuell die GoPro Hero9 und bearbeite die Videos mit TMPGEnc Work7.

Das wichtigste Zusatztool für LRc+PS ist  TopazDeNoise AI. Leider ist die Rauschminderung bei Adobe nach wie vor unterbelichtet. Auch dieses Tool erfordert etwas Erfahrung. Für High Iso liefert eine Bearbeitungsvariante aus 2 Arbeitsschritten beste Ergebnisse.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb sardinien:

Hallo Tobias,

mit dem aktuellen LRc ist die Performance perfekt bei der Entwicklung von ProRAWs vom iPhone13. Auch die iPhone Profile können damit aktiviert bzw. deaktiviert werden. Die Übergabe von LRc für weitergehende Nachbearbeitungen in PS ist genial gelöst.

 

Hallo Gerd,

oh, das hätte ich nicht erwartet! Verdammt, ich bin kurz davor mir auch das Abo zu besorgen. 😉 Immer öfter verwende ich mein iPhone und ärgere mich hinterher beim Bearbeiten in LR6. Und wenn dann die Profile noch ähnliche Ergebnisse wie die OOC-JPEGs erzielen sollten, wäre das eine Erleichterung und eine super Startbasis für die weitere Bearbeitung. (Die 1:1 Vorschau habe ich übrigens bei LR6 auch eingestellt.)

Im Wasser nutze ich das iPhone nicht. Hier ist meine bevorzugte Kamera immer noch die RX100 IV in einem Meikon-Gehäuse. Auf dem Blitzschuh ist immer eine GoPro 7 montiert, wobei ich diese nur für Videos nutze. Die Bildqualität ist irgendwie nicht so toll und so richtig zufrieden bin ich mit der GoPro nicht. Aber sie hat halt ein Fischauge und das ist für bestimmte Aufnahmen ganz praktisch. Ich überlege mir allerdings für den nächsten Schnorchel-/Tauchurlaub ein neues Gehäuse für die RX100 IV zu kaufen. Ein "SeafrogsSalted-Line" mit 6" DomePort. Dann hätte ich an der RX100 IV mehr Weitwinkel und Halb-Halb-Aufnahmen sollten noch besser gelingen. Dann wäre die GoPro ggf. überflüssig. Aber ich bin noch etwas unsicher, da ich wenig Infos zu dieser Kombination gefunden habe. Und alles ist wieder etwas Größer... 😉

TopazDenoise AI habe ich leider nicht, da ich noch das alte CS6 mit einer alten Version von TopazDenoize verwende. Vielen Dank für den Tipp! Wenn ich auf die CreativeCloud umsteigen sollte, würde ich ja auch das aktuelle Photoshop nutzen und dann würde ich mir das neue TopazDenoize mal anschauen.

Edited by Tobias123
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Tobias123:

oh, das hätte ich nicht erwartet! Verdammt, ich bin kurz davor mir auch das Abo zu besorgen.

 

dann beachte den Hinweis von Andreas:

 

Vor kurzem gab es schon einmal eine Rabattaktion. Ich habe bei der Gelegenheit tatsächlich zum ersten Mal LR/PS geordert (wollte vorher nie etwas vom Adobe Abo wissen). Im Test zeigte sich, allein die Maskierenfunktion von LR ist das Geld schon wert. Ich nutze auch andere Programme, je nach Einsatzzweck. Eine schnelle Bearbeitung mit gutem Ergebnis wird durch LR schon sehr einfach möglich. Das nur so als Hinweis.

 

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

So, ich bin nun im Abo-Modell. Jahre habe ich mich dagegen gewehrt, nun ist es passiert. 
Lightroom CC lässt dir LR6 Version unberührt, so dass ich beide Versionen parallel nutzen kann. Das gleiche bei Photoshop CS6. Prima!

Ich habe noch nicht viel probiert, aber LR CC fühlt sich wesentlich flüssiger als LR6 an. Die Profile für die AppleProRAWs können auf Wunsch tatsächlich die Entwicklungseinstellingen vom iPhone simulieren. Das Bearbeitungspotential ist nochmals größer. Meine selbst erstellen Kammerprofile funktionieren auch.

Sieht alles gut aus! 🙂

Edited by Tobias123
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb wasabi65:

Schön! Du weisst sicher, dass beim PhotoAbo auch Ps und Lr (die mobile/Cloudversion) dabei sind.

Ja, danke! Ich hatte mir die mobile Lightroom für iOS installiert. Läuft. Ich werde mich am Wochenende mit dem ganzen Krams beschäftigen. Ich komme gerade zu nichts... 😉

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...