Jump to content

Suche das für mich passende Objektiv (Zoom)


MaisKolbenTV
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten morgen zusammen,

ich habe an die Forengemeinde hier eine kleine oder vllt. doch umfangreichere Frage bzw. möchte ich meine Entscheidung damit etwas erleichtern (hoffentlich).

Es geht darum, dass ich ein Zoom Objektiv für Freizeitausflüge suche und meinen Objektivbestand sinnvoll erweitern möchte. Ich habe mir hierzu auch schon etwaige Reviews/Tests und Videos angesehen und damit wird die Entscheidung auch nicht viel einfacher. Mir ist wichtig, dass das Objetiv scharfe Bilder mit sich bringt und im besten Fall auch bei Dämmerung noch gute Fotos abgibt. (Mir sind die kompromisse bei Zooms bewusst, allerdings hat man nicht bei allen Situationen die Möglichkeit dauerhaft sein Objektiv zu wechseln bzw. die Zeit dazu.) Neben normalen Freizeitbildern wird in unregelmäßigen Abständen und bei Bedarf auch auf kleineren Events oder Hochzeiten fotografiert. Hier sollte es aber Lichttechnisch unprobelmatisch sein, da die Gegebenheiten meist Tagsüber oder eben gut ausgeleuchtet sind. Allerdings möchte ich auch neue Bereich der Fotografie erschließen, weshalb auch ein Tele Zoom zu meinen Auswahlen gehört.
Desweiteren stellt sich die Frage, ab welcher Zoom Brennweite ein Bildstabi im Objektiv relevant wird, da die a6000 ja keinen integrierten Bildstabi besitzt und welche Offenblende bei Dämmerung mindestens berücksichtig werden sollte.
Eine Nachbearbeitung der Bilder erfolgt natürlich ebenfalls. Wenn einige Minuspunkte der bisher recherchierten Objektive durch Nachbearbeitung (höhere Isowerte - leichtes Bildrauschen) kompensiert werden können, dann bitte ich dies zu berücksichtigen. Leider sind mir nicht alle Möglichkeiten mit Lightroom und Luminar bekannt und arbeite mich hier noch ein.
Kompaktheit spielt für mich in erster Linie keine Rolle.
Ich möchte mein Sigma im Grunde ablösen, da ein Zoomobjektiv als Immerdrauf Objektiv doch eher besser die meisten Situationen abdeckt.

Budget: Maximal 800€.
 

Bei meinem Body handelt es sich um eine Sony Alpha a6000 und mein aktueller Objektivbestand wäre folgender:

  1. Sony SEL1650 (Kitobjektiv) - (Wird aktuell für die obengenannten Situationen verwendet, da es mein einziges Zoom ist.)
  2. SIGMA 30mm F2.8 DC DN A (Mein aktuelles Immerdrauf Objektiv, für Schnappschüsse unterwegs.)
  3. Minolta MC PG 50mm F1.4 (Wird überwiegend für Portraits und unbewegte Motive verwendet.)
  4. Minolta MD Tele Rokkor 135mm F2.8 (Habe ich günstig bekommen, aber leider nur selten verwendet. Bisher nur für Schiffsfotografie am Rhein.)

 

Meine aktuelle Recherche hat mich auf folgende Objektive gebracht und folgende Informationen zu den jeweiligen Objektiven konnte ich für mich entnehmen:

1. SEL (PZ) 18105G ~450€
- Hier spricht natürlich die durchgehende Offenblende F4 für das Objektiv, wobei ich mir hier nicht sicher bin, wie dies bei Dämmerungen und dunklen Situationen agiert.
- Die Schärfe ist ist laut den meisten Reviews eher ausgewogen, dazu stellt sich die Frage, ob die Bilder schärfer als bei meinem Kitobjeitv ausfallen? Merkbar oder nur dezent?
- Auf die Powerzoom Funktion und co. lege ich hier allerdings keinen Wert, da ich, so gut wie nie filme.
- Hat einen Bildstabi.
- Preis-Leistungstechnisch wirkt dieses bisher am attraktivsten auf mich, jedenfalls wenn man mein Budget berücksichtigt.

2. SEL 18135 ~510€
- Hat keine durchgehende Offenblende, allerdings in niedrgen Brennweiten einen Vorteil gegenüber dem SEL 18105G und im hinteren Bereich eben den Nachteil.
- Soll Situationsbedingt in den hinteren Brennweiten schärfer sein als das SEL 18105G und in den vorderen Brennweiten ähnlich agieren.
- Hat einen Bildstabi.
- Preistechnisch nur knapp 60€ teurer.

3. Tamron 17-70mm F2.8 ~750€
- Hat gegenüber den oberen Objektiven einen kürzeren Brennweiten Bereich, damit aber auch wieder näher am Kitobjektiv
- Hat eine sehr gute und vorallem durchgehende Offenblende.
- Soll gegenüber den Sony Objektiven deutlich schärfer sein.
- Das Bokeh wird in den meisten Reviews eher schlecht bewertet. Da ich selten extreme Bokeh-Bilder fotografiere und nicht weiß in wieviel dieses schlechter zu den Sony's ist, kann ich hier meine Stellung noch nicht genau zu setzen, aber es wäre wohl eher zu vernachlässigen.
- Hat einen Bildstabi.
- Preislich kratzt dieses stark am Limit und ist deutlich teurer. als die bisher genannten.

4. SEL 70350G ~730€
- Deckt natürlich nicht den ursprünglich geplanten unteren Bereich ab, würde aber deutlich besser meinen aktuellen Objektivbestand ergänzen und neue Wege + Möglichkeiten eröffnen
- Hat nur eine Offenblende von F4.5 - F6.3, ist aber bei dem Breweitenbereich nicht anders zu erwarten in der Preiskategorie.
- Soll laut den meisten Reviews verhärltnismäßig auch sehr scharf sein (Schärfer als das SEL 18105G oder SEL 18135?)
- Preislich auch schon das obere Limit.

 

(Ich habe den Beitrag auch im bekannten Mitbewerber-Forum gepostet, allerdings sind hier vermutlich auch User unterwegs die dort nicht sind, deshalb hier auch noch mal.)

Ich würde mich über etwas Entscheidungshilfe freuen. Wie würdet ihr euren Objektivbestand erweitern? Was sind eure Erfahrungen mit den oben genannten Objektiven? Welche Nachteile lassen sich mit Postediting vernachlässigen?

Link to post
Share on other sites

Hi,

ein 17-70mm ist mit einem 70-350mm Objektiv kaum vergleichbar.
Welchen Brennweitenbereich möchtest Du denn abdecken?

Als Immerdrauf-Linsen eignen sich Brennweiten ab 25mm bis 70 oder 100mm.
Nach oben oder unten immer gerne mehr, geht aber auf Kosten der Lichtstärke.
Ich habe z.B. ein 18-140mm f3.5-5.6, das ist nicht so der Brüller.
Das Sony 18-105mm f4 ist eher als Video-Linse gedacht.

Sony E 16-70mm f4 Zeiss Vario-Tessar wäre noch eine Überlegung wert.
Alternativ das 24-70mm f4...

Ciao - Carsten

Link to post
Share on other sites

Ich würde das sigma 18-50/2, 8 empfehlen. Klein, leicht und lichtstark. Auch für indoor, party usw. Geeignet. Da es keinen Stabi hat, sollte man mit 1/60-1/100s bei Brennweite 50mm fotografieren. Bei 18mm reicht dann 1/30s.

Das 18-105 und das 18-135 sind eher Reise objektive. Für indoor zu dunkel. Du hast ja das 16-50er und wirst wissen, dass man abends schnell bei ISO 3200 und mehr ist. 

Wenn du neben dem Zoom später noch ein 16/1, 4 oder ein 30/1, 4 von sigma nutzt, kannst du auch im Dunkeln noch gut fotografieren... 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...