Jump to content

Woher kommen die Brennweitenstufen ?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 4 Stunden schrieb grillec:

Ich brauche nur 135mm in YT einzugeben und sehe, dass die gängigen Influencer im Bereich Foto dies nicht links liegen lassen

Hm .... da gibt es noch viel mehr, wenn man neben SOny noch die Dritt-Hersteller dazunimmt.

 

Interessant ist, dass das Samyang 135 1.8AF zunächst von "un-gängigen" Influencern promotet wurde ... ;)

und der "aktivste" aus D hat es dafür noch gar nicht in den Fingern gehabt - oder zumindest nix rausgelassen ;)

Auch da ändert sich anscheinend etwas...

 

Naja - das war ja ein interessanter Ausflug in die 135er Welt.

Irgendwie ging es ja um die Abstufungen in den Brennweiten-Reihen bzw. die "Variationen" einzelner Brennweiten.
Danke für die bisherigen Ausführungen.

Weiter gehts ...

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich hätte ja nicht vermutet, dass in den drei ungeraden Ziffern eins - drei - fünf so viel Emotionalisierungspotential liegt. Na wie auch immer. Vielleicht habe ich im nächsten Monat Zeit, wieder einmal mit dem besten 135er aller Zeiten, dem Rodenstock Sironar-S 135mm f/5.6 raus zu gehen.

Edited by tengris
Link to post
Share on other sites

Noch etwas Mathe:

Folgt man den Darstellungen in WP über den Bildwinkel und wirft dann ein Spreadsheet an, um eine dichtere Aufstellung über die Funktion Bildwinkel von Brennweite (bei KB) zu erhalten, dann ergibt sich:

Die Brennweiten sind um jeweils 10 % (Faktor 1,1 auf die vorherige) gesteigert, mit (willkürlichen) 11 mm als Startwert. Mein stärkstes WW hat 21 mm. Die meist verbreiteten Brennweiten sind hervorgehoben: 21 - 24 - 35 - 50 - 80 - 135 - 200. Man sieht im WW-Bereich, wie dicht die Brennweiten liegen, während ab 50 mm eine Fünfer-Stufung vorliegt. Auch der sehr verbreitete Zoom-Bereich 80 - 210 findet sich. Man sieht auch, dass im Telebereich 200 auf 500 wachsen muss, um die Vergrößerung in etwa zu verdoppeln.

Das beantwortet m. E. die Thread-Frage "Woher kommen die Brennweitenstufen"

Link to post
Share on other sites

Nee, was ist WP? Und wieso färbst du Brennweiten ein und nicht Bildwinkel? Angenommen 10% Bildwinkel sind ein relevanter Unterschied in unserem Leben? Will sagen, wenn ich jetzt den Bildwinkel von 100 Grad relevant finde, wo landen wir dann? Das horizontale Gesichtsfeld eines Erwachsenen ist etwa 214 Grad.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesichtsfeld_(Wahrnehmung)

 

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb wasabi65:

Nee, was ist WP?

Die üblichen Abkürzungen: WP für Wikipedia, SP für Smartphone, BQ für Bildqualität, ... u. a., was ich hier im Forum lernen musste.

vor 24 Minuten schrieb wasabi65:

Und wieso färbst du Brennweiten ein und nicht Bildwinkel?

Weil die Frage nach den Brennweitenstufungen gestellt wurde. Stellt man das grafisch dar, kommt eine "krumme" Kurve raus, wegen des arctan in der Formel:

vor 34 Minuten schrieb wasabi65:

Angenommen 10% Bildwinkel sind ein relevanter Unterschied in unserem Leben?

Im Leben bestimmt nicht. Nur auf den Bildern nimmt man z. B. einen deutlichen Unterschied von 10% im UWW-Bereich (z. b. von 19 mm => 21 mm wahr, während im Telebereich ein Unterschied zwischen einem 400er oder 440er Tele kaum wargenommen wird. Deshalb ist die Stufung am Anfang klein und mit zunehmender Brennweite größer, aber nicht unbedingt zunehmend. 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb RoDo:

Die üblichen Abkürzungen: WP für Wikipedia, SP für Smartphone, BQ für Bildqualität, ... u. a., was ich hier im Forum lernen musste.

WP war Mal WordPerfect…und heute ist es WorkPackage.

 

vor 4 Minuten schrieb RoDo:

Weil die Frage nach den Brennweitenstufungen gestellt wurde. Stellt man das grafisch dar, kommt eine "krumme" Kurve raus, wegen des arctan in der Formel:

Ja schöne Kurve. Erklärt aber nicht wieso man welche Punkte der Kurve zum objektivbau gewählt hat. Also wieso sich nicht aufs menschliche Gesichtsfeld beziehen?

😎

Zugegeben eine philosophische Diskussion.

Link to post
Share on other sites

Ich bin Fan von Leonardo Fibonacci, nach ihm wurden die Fibonacci-Zahlen benannt. Mathematisch gesehen der heilige Gral des golden Schnittes. Die Formel ist eigentlich recht simpel, und darum auch für Nicht-Mathematiker wie mich absolut verständlich 😉 .
Faszinierend ist, das auch in der Natur seine Zahlen zuhauf vorkommen (als berühmtes Beispiel z.B. die Anzahl der Spiralen der Fruchtstände der Sonnenblume).
https://de.wikipedia.org/wiki/Fibonacci-Folge

So, um auf die Brennweiten zurückzukommen:

Fibonacci-Zahlen fortlaufend aufsteigen ab 1 in direkter Folge:
1; 2; 3; 5; 8; 13; 21; 34; 55; 89; 144; 233; 377; 610;...

Ich kann da durchaus annäherungsweise Ähnlichkeiten erkennen. Oder?

Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb RoDo:

Die Werte wachsen halt sehr schnell.

Klar, warum auch nicht? Das ist ja das Ergebnis einer unendlichen Folge natürlicher Zahlen.
Die von mir aufgelisteten Zahlen (in direkter Folge!) sind im Brennweitenbereich der Objektive welche man sich leiten kann.
Ein Objektiv mit der Brennweite der Fibonacci-Zahl 12586269025 habe ich zumindest bei den Herstellern meiner Systemkameras noch nicht gefunden.

Edited by NIRO
Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb RoDo:

normalen" Blickwinkel bezug.

Definier Mal normal bei einem Gesichtsfeld von 214 Grad und etwa 2-4 Grad scharfen sehens…

vor 14 Minuten schrieb NIRO:

Fibonacci-Zahlen fortlaufend aufsteigen ab 1 in direkter Folge:
1; 2; 3; 5; 8; 13; 21; 34; 55; 89; 144; 233; 377; 610;...

OK - ich wähle 13. So what?

😎

Nur weil es Punkte auf einer Kurve hat, erkläst die nicht wieso gewisse gewählt wurden und andere dazwischen eben nicht.

Ich denke den Begonn hat irgend ein optisches Gerät gemacht, welches halt auf eine der ersten Kameras geschrubt wurde. Zufall. Und nicht irgendeine mathematische Funktione von der der damalgie Erfinder keine Ahnung hatte.

Link to post
Share on other sites

Meiner Ansicht nach sollte man zuerst die „typische“ Brennweitenreihe definieren und erst danach eine Gesetzmäßigkeit suchen, welche zu eben dieser führt. Beim umgekehrten Weg lässt sich vieles durch selektive Wahl dazu passender Brennweiten und durch Weglassen all jener welche nicht passen, erklären, da es einfach eine Menge häufiger Brennweiten gibt und sich bei genügend großer Rundungstoleranz zahlreiche Modelle darin einfügen lassen.

Aber auch ich fürchte neben theoretischen Überlegungen kommen noch technische Randbedingungen dazu und eine Menge Willkür.

Link to post
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb wasabi65:

Fully agree - die Blendenreihe zu erklären ist interessanter!

Die Blendenreihe ist leicht erklärt: Jede Stufe halbiert die duchgelassene Lichtmenge. Die ist von der Fläche abhängig und die berechnet sich zu PI * r². Die Stufen kommen wahrscheinlich von den Arbeiten auf der optischen Bank, und dort hatten die Blenden einfach eine Nummer, die jeweils eine Halbierung der offenen Fläche darstellt..

Begreift man die Stufe n als fiktiven Durchmesser, so sinkt der Radius nur um die Hälfte. wir kommen zu 1/(2^(0,5*n)). Früher wurde die Blenden ja auch als 1/n-Werte angegeben, der Einfachheit halber benutzt man den Kehrwert,

Die Tabelle rechnet sich dann zu:

 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb RoDo:

Doch. Die Definition der "Normalbrennweite" nimmt auf den "normalen" Blickwinkel bezug.

"normaler" Blickwinkel meint jetzt aber nicht das, was das menschliche Auge wahrnimmt, oder? Dies hat keine feste Brennweite und ist außerdem binokular angelegt.
Wie schon erwähnt, setzt sich das meiste des Sichtfelds auch erst im Gehirn zusammen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...