Jump to content

Mit der Sony a6600 auf Rundreise: Florenz, Ligurien (Cinque Terre), Mailand und Bologna


Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Liebe Freunde des Reisens in sonnige Gegenden! Ich habe wieder etwas Bildmaterial angehäuft und möchte Euch an meiner Freude teilhaben lassen. Zum einen war ich sehr zufrieden, nein: sehr, sehr zufrieden mit der kleinen Sony a6600 und meinem gewählten Objektivsetup. 😉 Und zum anderen war ich sehr angetan von der Reiseroute, die ich wärmstens weiter empfehlen kann.  Zu den Orten, der Technik usw. können wir gern noch ausführlicher werden, wenn Interesse besteht.

Fangen wir mal mit einem ersten Set aus der ersten Destination an:

Florenz.

Da war ich nur einen Abend und einen Tag. Das "Warum" erkläre ich sicherlich später noch. Zudem war ich in 2015 schon mal ein paar Tage in dieser super tollen Stadt und stand nun nicht mehr unter Erkundungs-Druck: die Uffizien und den Dom hatten wir schon abgehakt. Wir konnten also einfach nur schlendern, schauen und genießen. Viel Spaß beim Schauen...

 

Edited by noreflex
Link to post
Share on other sites

Und der zweite und letzte Teil von Florenz. Weiter geht es dann mit La Spezia! (Ligurien)

Florenz

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb pizzastein:

Sehe ich es richtig, dass du das Sigma 16/1.4 mitschleppst? Ansonsten bevorzugst du doch glaube ich eher kleineres/leichtes Equipment...

Mitschleppen klingt jetzt soooo schwer. Ich habe, wenn ich alle 5 Optiken im Slingback trage, diese Gewichte zu stemmen:

10-18 = 225g 

18-135 = 325g

35/1,8 = 154g

16/1,4 = 405g

75/1,8 = 230g

a6600 = 503g

Das sind ohne Sigma 1.437g und mit Sigma 1.842g. Das sind Gewichte, die ich gerade so noch schaffe zu tragen! 😉 

Aber Du hast Recht, ich habe schon mehrere Nächte überlegt, ob nicht auch ein schlankerer Fuß genügen könnte, aber wenn ich später noch die Sigma-Fotos zeige, dann könnte man sagen: Das Sigma nun gerade nicht! Aber was dann? Das 35er macht den Kohl nicht fett und das 10-18 braucht man in Bologna, Mailand und Florenz, wenn man die Kirchen besucht. Das 18-135 brauche ich, weil es für die Hälfte der Fotos steht (Immmerdrauf) und ca. 80% der ca. 125 Video-Schnipsel, die ich in 2 Wochen gefilmt habe (je ca. 10-20 Sek je Clip).

 

Edit: das Sigma habe ich übrigens gekauft, weil ich u.a. von Dir aber auch vom Nightstalker nur Lobeshymnen las. Und ich wurde nicht enttäuscht. Selten so ein gute Optik besessen. Auch das Samyang hat mir der Nighty ins Portemonaie geredet. Das hat man davon, wenn man in Foren abhängt und andern Leuten leichtgläubig gegenüber ist! 😉

Edited by noreflex
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

La Spezia (Ligurien)

... ist unser Ausgangspunkt, um per Bahn in die Cinque Terre zu fahren. Aber erst mal den Ort selbst anschauen: sehr angenehm. Hier wohnen echte Menschen, das Stadtleben ist bunt und lebendig und zum Hafen gibt es zwei sehr langgezogene Promenaden. Eine ist wie ein Park mit Palmen und anderen schönen Gewächsen begrünt, die andere geht am Kai entlang und beherbergt die eine oder andere Gastronomie mit Blick aufs Meer. Herrlich!

Edited by noreflex
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Schön, das alles. In ein paar Wochen will ich da auch hin, mit dem Rad, kreuz und quer von Stadt zu Stadt. Die Lichtverschmutzung im Himmel, wie im ersten Bild habe ich auch oft. Scheint in Italien seit über 10 Jahren quasi unvermeidlich zu sein.

Link to post
Share on other sites

Ich freue mich auf die Fortsetzung. Auf La Spezia und Portovenere habe ich erst vor wenigen Wochen hinabgeblickt, hoch aus den Apuanischen Alpen auf reinem Marmor stehend.

Deine Bilder haben mir aber Lust gemacht auch mal die Innenstadt aufzusuchen und nicht immer nur daran vorbeizueilen.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb Gaenzlich:

Ich freue mich auf die Fortsetzung. Auf La Spezia und Portovenere habe ich erst vor wenigen Wochen hinabgeblickt, hoch aus den Apuanischen Alpen auf reinem Marmor stehend.

Deine Bilder haben mir aber Lust gemacht auch mal die Innenstadt aufzusuchen und nicht immer nur daran vorbeizueilen.

Cinque Terre

Das ist eine gute Idee. Ich bin immer noch sehr angetan von den Küstenstädtchen. 

Ich habe in La Spezia Quartier genommen, weil ich nicht im Zentrum des touristischen Wahnsinns wohnen wollte. Da muss man schon ein dickes Fell haben. Von La Spezia kann man mit einem Tagesticket (18 EUR) den ganzen Tag die Küste entlang fahren und überall aus- und einsteigen, wo es einem beliebt. La Spezia ist eine richtige Stadt mit schönen Ecken und natürlichem "Leben". 

Das würde ich für die wirklich sehr hübschen 5 Dörfer der "Cinque Terre" nicht sagen wollen. Die wirken fast wie Filmkulissen, wo Besucher hingeführt und bedient werden und abends wohnt da keiner mehr. Natürlich überspitzt formuliert. 😉

Natürlich wollen alle Touristen, die in La Spezia wohnen oder mit der Kreuzfahrer dort (oder in Genua) anlanden, in die Cinque Terre fahren. Das ist per Auto quasi unmöglich (keine Straßen, keine Parkmöglichkeiten). Also fährt man per Bahn und das ist auch gut so. Wenn man dann aber morgens am Bahnhof die Menge der Gleichgesinnten erblickt, wird einem schon klar, dass in den kleinen Dörfchen gleich eine Stampede durch die Gassen zieht. Das ist wie beim Stier-Treiben in Spanien. Der Zug hält und ein Tross von Touristen (ich bin einer davon) ergießt sich über den Ort. Die Menschen dort wiederum scheinen allein davon und dafür zu leben, dass Tag für Tag Tausende Touristen mit ihren Smartphones und Selfisticks bewaffnet durch die Gassen drängen. Und was essen. Und irgendeinen touristischen Schnickschnack kaufen, der in China oder Vietnam hergestellt wird. Man merkt mir sicherlich an, dass ich abgesehen von der Schönheit der kleinen Dörfer nicht so begeistert vom Rummel der zu vielen Reisenden bin. Aber wie gesagt: ich / man ist ja Teil des Problems. Insofern zeige ich auch mit dem Finger auf mich. Schmunzelnd. Lösung: eine weniger frequentierte Reisezeit wählen, aber welche? Im Mai ist es für einen Norddeutschen halt auch mal angenehm warm dort und die Sonne scheint zu 99%. Ist ja nicht wie in Schiet-Wetter-HH oder HRO.

Zu den 5 Dörfern gehören (von La Spezia aus kommend): 

Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso.

Ich hatte ursprünglich aus Foto-Gesichtspunkten vor, nur Manarola und Vernazza anzusehen, aber da die Bahnfahrt von Ort zu Ort nur ca. 10 min dauert, schafft man m.E. alle Orte an einem Tag. Wenn man will. Man kann sich aber auch nur zwei oder drei rauspicken und es entspannter angehen. Ich kann die gesehenen Dörfer allesamt empfehlen. Für mich war wichtig und das ist der Chefin auch mit ordentlichem zeitlichen Vorlauf angetragen worden, dass wir entweder in Manarola oder Vernazza zur blauen Stunde sein müssen. Dem wurde stattgegeben!

Das Wahrzeichen der Dörfer sind die bunten und v.a. eng aneinander gebauten Häuser, die sich auf Felsvorsprüngen und Kliffen bis ans Meer tasten. Das sieht wirklich sehr chic aus und es macht auch Spaß, an einer der vielen kleinen Restaurants zu pausieren, etwas zu essen und den Blick schweifen zu lassen. Das Mittagslicht von hoch oben ist zwar nicht des Fotografen Freund, aber was will man machen! Der zaghafte Versuch, meine Edelste schon um 7 Uhr zum Zug zu schleifen, ist an ihrem Augenaufschlag und einem strafenden wortlosen Blick grandios gescheitert! 😉

Ich habe mich dann schuldbewusst getrollt, den Schwanz eingekniffen und von unten zu ihr aufgeblickt, bis sie mir bedeutet hat, dass ich wieder Teil der Familie bin, wenn ich ihr morgens ein Rührei-Frühstück zaubere und wir gegen 10 loswackeln! Geht doch! 😅

Wir wollten also in Riomaggiore aussteigen, sind dann aber sitzen geblieben, als wir die Menge an Leuten gesehen haben, die sich auf dem Bahnsteig sammelten. Also starteten wir mit Station 2, Manarola. Das war eine gute Idee, weil es hier etwas luftiger zuging. 😉

Edited by noreflex
Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb noreflex:

Das sind ohne Sigma 1.437g und mit Sigma 1.842g. Das sind Gewichte, die ich gerade so noch schaffe zu tragen! 😉

Das Sigma ist trotzdem ein ungewöhnliche schweres Objektiv für Dich ... Zum Glück hat Sony heute eine Alternative angekündigt 🥳

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
Am 1.6.2022 um 20:39 schrieb noreflex:

Natürlich wollen alle Touristen, die in La Spezia wohnen oder mit der Kreuzfahrer dort (oder in Genua) anlanden, in die Cinque Terre fahren. Das ist per Auto quasi unmöglich (keine Straßen, keine Parkmöglichkeiten). Also fährt man per Bahn und das ist auch gut so. Wenn man dann aber morgens am Bahnhof die Menge der Gleichgesinnten erblickt, wird einem schon klar, dass in den kleinen Dörfchen gleich eine Stampede durch die Gassen zieht. Das ist wie beim Stier-Treiben in Spanien. Der Zug hält und ein Tross von Touristen (ich bin einer davon) ergießt sich über den Ort. Die Menschen dort wiederum scheinen allein davon und dafür zu leben, dass Tag für Tag Tausende Touristen mit ihren Smartphones und Selfisticks bewaffnet durch die Gassen drängen. Und was essen. Und irgendeinen touristischen Schnickschnack kaufen, der in China oder Vietnam hergestellt wird. Man merkt mir sicherlich an, dass ich abgesehen von der Schönheit der kleinen Dörfer nicht so begeistert vom Rummel der zu vielen Reisenden bin. Aber wie gesagt: ich / man ist ja Teil des Problems. Insofern zeige ich auch mit dem Finger auf mich. Schmunzelnd. Lösung: eine weniger frequentierte Reisezeit wählen, aber welche? Im Mai ist es für einen Norddeutschen halt auch mal angenehm warm dort und die Sonne scheint zu 99%. Ist ja nicht wie in Schiet-Wetter-HH oder HRO.

Tolle Fotos! Bin grad auch etwas südlich davon unterwegs… So wie du es beschreibst, müsste man halt doch genau in den Cinqueterre übernachten…

😎

Weil allein sein und Tourismus sich halt ausschliessen…

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb wasabi65:

Tolle Fotos! Bin grad auch etwas südlich davon unterwegs… So wie du es beschreibst, müsste man halt doch genau in den Cinqueterre übernachten…

Ich bin in diesen Gegenden gerne mit dem Rad unterwegs und finde übernachten in solchen tagestouristisch überlaufenen Orten ist oft besonders schön. Cinqueterre ist mit dem Rad aber irgendwie blöd. Zu viele Tunnel und unklar wo und ob man da überhaupt fahren kann. Das habe ich immer außen rum umfahren (großer Bogen von La Spezia bis Serstri Levante). San Gimignano ist z.B. so ein Ort wo am Abend ein Schalter umgelegt wird wenn die meisten Tagestouristen abgeflossen sind. Vorher war ein riesen Rummel und dann gibt es plötzlich Ruhe und eine tolle Atmosphäre wenn die Leute, die da bleiben was essen und irgendwo live Musik gespielt wird, die blaue Stunde kommt u.s.w.  

Link to post
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb wasabi65:

Bin grad auch etwas südlich davon unterwegs…

Toskana? Bilder? 😉

Ja, man könnte vor Ort übernachten, dann hätte man morgens schon mal die Chance für einen Rundgang, bevor die Massen kommen. Und man könnte mittags Siesta halten. Das ist kein dummer Gedanke!

Ich zeige dann mal den nächsten Ort:

Corniglia

Bild 1 und Bild 7 zeigen den Ausblick auf Manarola. Corniglia liegt etwas höher im Fels und hat schöne Restaurants mit Ausblick. In einem haben wir ein Fisch-Carpaccio vom Feinsten gegessen und den Ausblick (letztes Bild) genossen. Die Bierpreise waren auf der Tour (Ligurien und Städte) allerdings heftig: zwischen 6 und 8 EUR für einen halben Liter. 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb beerwish:

San Gimignano ist z.B. so ein Ort wo am Abend ein Schalter umgelegt wird wenn die meisten Tagestouristen abgeflossen sind. Vorher war ein riesen Rummel und dann gibt es plötzlich Ruhe und eine tolle Atmosphäre wenn die Leute, die da bleiben was essen und irgendwo live Musik gespielt wird, die blaue Stunde kommt u.s.w.  

Das habe ich vor zig Jahren auch einmal so erlebt. Vor 4 Jahren bin ich nahe daran vorbei gefahren, weil ich für eine Übernachtung keine Zeit mehr hatte.

Früh aufstehen ist dem Fall übrigens auch gewinnbringend.

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb noreflex:

Toskana? Bilder?

Colli senesi auf einem Hof mit 400 Cinta Senese Schweinchen auf der Weide…

😎

War seit langem nicht mehr hier und finde es erstaunlich wie touristisch es ist. Positiv - die meisten Höfe und Häuser sind wieder benutzt und renoviert/gepflegt. Negativ - es hat in den Ballungspunkten Siena Volterra San Gimignano Montalcino ab etwa Mittags sehr viele Leute. Aber morgens/abends ist es wunderschön ruhig.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb JhonnyKash:

Also fotografieren haste ja nicht verlernt. Es transportiert jetzt aber für mich nicht mehr so viel Flair und Emotionen. 

Ich nehme das als Hinweis gern auf. Ich gestehe, dass die Bearbeitungen einiger meiner Reisen auch dem Sensor (MFT) geschuldet sind. Da bei meiner GX80 seit jeher die Farben etwas grisseliger sind, das Rauschen früher einsetzt und man beim Ausgleichen von Lichtern und Schatten eingeschränkter ist, habe ich dafür passend ein paar Presets gebastelt, die den Bildern einen deutlich anderen Look verpassen als den jeweiligen JPG ooC.

Ich bin aber nicht festgelegt auf einen Stil und werde sicherlich auch mal wieder etwas "schrägere" Serien hier zeigen. 😉

Machen wir aber mal weiter mit den Bildern. Um Euch Orientierung zu bieten, was noch kommt (und wo man ggf. drüberskippen kann):

Florenz ✔️

La Spezia ✔️ 

      Manarola ✔️ (Cinque Terre)

      Corniglia ✔️ (Cinque Terre)

      Monterosso (Cinque Terre)

      Vernazza (Cinque Terre)

Camogli

Mailand

Bologna

 

Monterosso...

 

... wollten wir eigentlich gar nicht anschauen, aber dann stellten wir fest, dass das der einzige Ort mit etwas Badestrand ist und wo man mal ein bisschen im Schatten relaxen kann und sich dabei eine leicht Meerbrise um die Nase wehen lassen kann. Also haben wir das Örtchen besucht und fanden es auch ganz reizvoll.

 

Edited by noreflex
Link to post
Share on other sites

Und nach Monterosso sind wir dann nach Vernazza gefahren. Das ist neben Manarola der fotografisch interessanteste Ort, wenn man Bilder in der blauen Stunde schießen will. In beiden Orten ist es möglich, auf einem Wanderweg etwas ausserhalb des Zentrums zu stehen und einen guten Blick auf das Dörfchen in der Golden Hour oder danach in der blauen Stunde zu haben. 

Vernazza

 

Link to post
Share on other sites

...Vernazza...

Link to post
Share on other sites

Nach den Cinque Terre wollten wir noch ein paar Tage am Meer verbringen, bevor wir nach Mailand und anschließend nach Bologna weiterreisen. Das Wetter war mittlerweile stabil bei ca. 30-33°C eingepegelt und insofern war uns der Sinn nach etwas Meeresbrise und Entspannung! Ich hatte uns über AirBnB eine Wohnung mit fantastischem Blick (Bild 1 und Bild 3 sind aus dem Fenster geschossen) über das kleine Städtchen Camogli gebucht und war mit der Wahl sehr zufrieden. Die Stadt selbst ist im Nachhinein eigentlich die Überraschung gewesen. Sie ist entspannter und natürlicher als die aufgeregten, quirligen Cinque Terre-Dörfchen. Die Quote Touristen zu Einwohner ist hier deutlich geringer als im Nationalpark. Und so kann man schon früh morgens am Hafen im Cafe sitzen, sein Brioche mit Nougat oder Marmelade sowie einen Capuccino für zusammen idR zwischen 6 und 10 EUR genießen. Das Leben plätschert an uns vorbei. Wir beobachten die Einheimischen, wie sie sich zum Espresso treffen, palavern und gestikulieren und dann weiterziehen. Herrlich. Auch Camogli steht für bunte Häuser, die dicht an dich gebaut sind und eine Altstadt, die vom Autoverkehr befreit ist. So ists schön.

Camogli

 

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb noreflex:

Und so kann man schon früh morgens am Hafen im Cafe sitzen, sein Brioche mit Nougat oder Marmelade sowie einen Capuccino für zusammen idR zwischen 6 und 10 EUR genießen.

Dolce Vita

Man muss sich einfach klar machen, dass das keine Geheimtipps sind, das ist da einfach so. Nicht nur die Küste rauf und runter, auch innen im Land. Wenn ich da mit dem Rad unterwegs bin, habe ich bestimmt Ziele wie Mailand, Ravenna, Florenz und dazwischen nehme ich die Karte, messe grob 60-70km Distanz ab und schaue was da so ist. Mit Google Earth im 3D-Modus kann man sich die Orte aus der Luft ansehen und da ist immer irgendwas schönes dabei. Das schwierigst ist zu entscheiden wo man nicht hin fährt.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb beerwish:

...Das schwierigst ist zu entscheiden wo man nicht hin fährt.

Das glaube ich gern. Neben Camogli habe ich noch einige andere kleine Städtchen vor und nach den Cinque Terre entdeckt. Und das prägende Element der farbigen, eng aneinander gebauten Häuschen ist auch dort zu finden.

Ich zeige noch den zweiten Teil zu Camogli bevor ich dann mit Mailand und Bologna fortfahre.

Camogli

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

So, liebe Leute, ich fahre dann mal mit Mailand fort. 

Florenz ✔️

La Spezia ✔️ 

      Manarola ✔️ (Cinque Terre)

      Corniglia ✔️ (Cinque Terre)

      Monterosso ✔️ (Cinque Terre)

      Vernazza ✔️ (Cinque Terre)

Camogli ✔️

Mailand

Bologna

 

Was kann man denn zu Mailand an Bildern zeigen? Im ersten Ansatz würde ich dazu tendieren, die Top-Sites wie den Dom und die Einkaufspassage zu bringen und fertig. Aber wenn ich über meine Galerie schaue, sind noch ganz viele andere Highlights dabei. Von der Architektur über den schönsten und beeindruckendsten Friedhof Europas (den ich kenne) hin zur Mailänder Skala (Oper) oder den modisch gekleideten Menschen.

Unsere Ferienwohnung lag nur 700m vom Dom entfernt, so dass ich in den Genuss kam, dieses imposante Bauwerk aus allen möglichen Winkeln zu betrachten. Der Dom ist im Inneren zunächst etwas nüchtern und sehr hoch gebaut. Erst später finden die Augen sowohl im Inneren als auch im beeindruckenden Außen- und Dachbereich unzählige Beispiele hervorragender Architektur und Kunst.

 

Edited by noreflex
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...