Jump to content

Olympus OMD M1 Mk2 schaltet ab mit Adapter


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo liebe Forum-Community, 
ich habe einen normalen Adapter ohne Automatik etc. um Fremdobjektive zu adaptieren. (M39-M4/3 Objektivadapter (Link Amazon)
Problem: Wenn ich den Adapter an meine M1 MK2 schraube, zeigt der Bildschirm der Kamera nur ein schwarzes Bild. An meiner M5 Mk2 funktioniert der Adapter. 
Wenn ich den Adapter über eine Automatischen Zwischenring von Meike an die M1 adaptiere, geht alles. 
Gibt da eine Einstellung an der Software
Oder hat es was mit dem kleinen Pin am Kamera Bajonett zu tun? Müsste ich die Aussprung am Adapter für den Pin etwas vergrößern?

Einen schönen ersten Mai wünscht 
Hiroschiwa.

 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb joachimeh:

Das kann an den Kontakten liegen. Nimm die Kamera fest in die Hand und dreh mal den Objektivansatz kräftig hin und her (du spürst ob da etwas Spiel ist). 

Hallo Joachim,
ich habe den Adapter mit Objektiv adaptiert und kräftig am Objektiv gedreht (hin und her). (War es das, was du mit Objektivansatz meintest?). Es ist etwas Spiel vorhanden, sowohl an der M1 als auch an der M5. Ich würde auch vom Gefühl sagen, dass es gleich wenig Spiel ist. 

Link to post
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb hiroschiwa:

Hallo Joachim,
ich habe den Adapter mit Objektiv adaptiert und kräftig am Objektiv gedreht (hin und her). (War es das, was du mit Objektivansatz meintest?). Es ist etwas Spiel vorhanden, sowohl an der M1 als auch an der M5. Ich würde auch vom Gefühl sagen, dass es gleich wenig Spiel ist. 

Ja, das meinte ich, weil es bei mir auch schon mal vorgekommen ist, dass die Kontakte nicht richtig aufeinandersaßen. Hat es den was genutzt?

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb hiroschiwa:

Nee, leider nicht. 😅

Dann weiß ich leider auch nicht weiter, denn an meiner M1.2 nutze ich z.B. völlig manuelle Pentacon M42 Objektive mit einem M42-M4/3 Adapter, der überhaupt keine Kontakte hat, und die Kamera arbeitet völlig normal. Siehst du denn durch den Sucher etwas? (Im Menu kann man einstellen wie zwischen Sucher und Monitor umgeschaltet wird)

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das mit den nicht kontakteten Kontakten kenne ich auch. Aber der hier eingesetzte Adapter hat ja gar keine Kontakte! Leider ist in dem Amazon-Bild die kameraseitige Seite des Adapters nicht abgebildet. Kann es sein, das da zufällig etwas die Kontakte in der Kamera berührt, was da nicht hingehört?

Eigentlich sollte sich die nackte Kamera (ohne Objektiv) genauso verhalten, wie mit Adapter und mit oder ohne Objektiv.

NACHTRAG: Wenn der Bajonett-Arretier-Pin nicht in Ruhestellung ist, also ganz draußen oder ganz im Loch des Objektivs (oder Adapters) verschwunden, dann schaltet zumindest meine EM5.1, das Bild (bzw vermutlich den Sensor und die Objektiv-Kontakte) ab.
Du hast also vermutlich Recht mit der Vermutung, dass der Pin nicht ausreichend tief in den Adapter reinpasst und daher die Kamera abschaltet. Untersuche die Öffnung und den Federmechanismuss noch mal genau.

Ob es eine gute Idee ist, das selbst aufzubohren, weiss ich nicht...?!?! Es muss ja möglichst "in Linie" sein, damit der Pin nicht rausgedrückt wird und der Adapter dann ohme Arretierung ist. Ist das adapter-seitige Bajonett aus PLastik oder Metall?

Link to post
Share on other sites

Am 1.5.2022 um 19:10 schrieb joachimeh:

Das kann an den Kontakten liegen.

Hier geht einiges Merkwürdige hin und her. Der verlinkte Adapter hat keinerlei Kontakte, welche übereinstimmen könnten oder müssten. Ein Leica M39 Objektiv hätte auch nichts mit der Kamera zu plaudern, egal mit welcher. Vor 100 Jahren hatten sie es noch nicht so mit Elektronik in Kameras. Ich habe einen funktionsgleichen Adpater "M39-m4/3" und diesem mit einem Voigtländer Ultron 35mm f/1.7 der E-M1 II zugemutet. Funktioniert völlig normal. Allerdings ist es korrekt, dass bei nicht eingerastetem Stift der Sucher ein schwarzes Bild anzeigt. Wobei die Sucherinformationen vorhanden sind. Dreht man dann weiter, bis es Klick macht, dann ist das Bild plötzlich da.

Am 1.5.2022 um 17:23 schrieb hiroschiwa:

Müsste ich die Aussprung am Adapter für den Pin etwas vergrößern?

Nein. Höchstens vertiefen. Passieren kann dabei nichts. Der Pin kann aus dem Bajonett nicht zu weit raus kommen. Die Kamera zeigt auch dann ein Bild - oder besser gesagt einen hellen Fleck - an, wenn gar kein Objektiv drauf ist.

Eine kurze Kontrollmessung: Bei meinen Adapter ist die Bohrung für die Bajonettrastung 1.7mm tief.

Edited by tengris
Link to post
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb tengris:

Eine kurze Kontrollmessung: Bei meinen Adapter ist die Bohrung für die Bajonettrastung 1.7mm tief.

Habe auch mal nachgemessen: Bei mir am Adapter hat die Bohrung für die Bajonettrastung nur 1.1 - 1.2 mm Tiefe. 
Die M1 hat einen ca. 1.5mm hohen Pin, der von der M5 ist wohl nur 1.3-1.4mm hoch.

Es wundert mich halt, dass das Bajonett an den Kameras unterschiedlich ist.  😅

Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb hiroschiwa:

Es wundert mich halt, dass das Bajonett an den Kameras unterschiedlich ist.

Das hat nicht viel Bedeutung. Der Stift soll nur sicherstellen, dass das Objektiv exakt sitzt und er soll verhindern, dass sich das Objektiv ungewollt abdrehen kann. Dass das ein Problem sein kann, hast du sicher schon bei den M39 Objektiven bemerkt, welche ja keine Verriegelung haben.

Was die Abschaltung der Kameraelektronik betrifft, würde ich auch nicht wetten, dass das bei allen Kameras der gleichen Type exakt gleich ist. Stift gedrückt - kein Bild. Stift nicht gedrückt - Bild. Irgendwo dazwischen schaltet die Kamera um.

Edited by tengris
Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb tengris:

Das hat nicht viel Bedeutung. Der Stift soll nur sicherstellen, dass das Objektiv exakt sitzt und er soll verhindern, dass sich das Objektiv ungewollt abdrehen kann. Dass das ein Problem sein kann, hast du sicher schon bei den M39 Objektiven bemerkt, welche ja keine Verriegelung haben.

Eigentlich erst jetzt, wo du mich drauf hingewiesen hast.😅 Habe nur ein M39 Objektiv (Trioplan irgendwas) und das ist immer drauf am Adapter und deshalb drehe ich da nicht soviel dran rum. 

@tengris, @_RK_ und @joachimeh: Vielen Dank für eure Beiträge und Hilfe. 👍

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb hiroschiwa:

deshalb drehe ich da nicht soviel dran rum

Es könnte auch ein Problem meines Objektives sein. Ich habe auch nur das Voigtländer Ultron an der Bessa R, aber das neigt dazu, sich von selbst zu lockern. Ich habe schon mit Loctite Blau geliebäugelt ... 🤔

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...