Jump to content

Kräftiger Blitz für Sony A6000 - entkoppelbar - zum Digitalisieren von Farbnegativen gesucht


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich habe vor, endlich mal meine alten Kleinbild-Farbnegative durch abfotografieren zu digitalisieren. Als Kameraaufbau möchte ich meine Sony A6000 verwenden, in einem alten Makro-System-Stativ von Olympus und mit einem Apo-Rodagon 50/2,8. Die erzielbare Bildqualität ist nach ersten Versuchen sehr gut.

Was muss ich noch machen?

1. Vernünftige Führung für die Filmstreifen und Abdunkelung gegenüber Streulicht aus dem Raum bauen

2.  Für ordentliche Beleuchtung sorgen

Zu 1. fällt mir schon etwas ein, aber bei 2. bin ich mir noch nicht sicher, wie ich das machen kann. Negative haben ja eine orange Maske, die Komplementärfarbe sollte im Licht also nicht zu knapp vorhanden sein, das müsste irgenwo im blau-grün-Bereich sein. Da haben weiße LEDs gerade einen Einbruch bei der Intensität, deshalb möchte ich auf Blitzlich setzten, entweder so wie es ist oder blau-grün gefiltert, das müsste ich zuletzt noch mal von den Ergebnissen her vergleichen.

Kamera und Blitz müsste ich entkoppeln können. Meine Idee wäre, TTL-gesteuert blitzen zu wollen, ich weiß aber nicht, ob das sinnvoll und notwendig ist. Die Entfernung zwischen Kamera und Blitz ist nicht groß, das könnte man auch mit einem Kabel machen. Für viel Licht und kurze Ladezeiten wäre es sicherlich gut, einen stärkeren Blitz zu verwenden. Den Blitz würde ich später evtl. noch am großen Durchlichtmikroskop benutzen, dort evtl. eher an einer Sony NEX  6. Gesucht ist eine eher kostengünstige Lösung, ich blitze sonst nicht viel.

Meine Fragen an Euch:

- Welcher Blitz wäre für die A6000 geeignet, würde der evtl. auch zur NEX 6 passen?

- Wie kann ich die Verbindung zur A6000 herstellen, ginge das auch mit der NEX 6? Kabel? Funk? Infrarot? Funktioniert dann TTL?

 

Vielen Dank und viele Grüße,

 

Bob

Link to post
Share on other sites

Hallo Altglas, willkommen im Forum, wenn es denn ein Blitz sein muss... für die A6000 einen Godox TT350 mit Funk-Steuergerät Xpro S, müsste dafür voll reichen.

Hab ich alles hinter mir mit Blitzen Balgengerat oder Diaprojektor umbauen und mit den Makro dann abfotografieren...

dann kam mir ein Zufall zu Hilfe ich habe einen Dia+Negativ-Scanner geerbt, den Reflecta CrystalScan 7200... dazu habe ich mir Silverfast 9SE für 49€ gekauft und ich rühre nichts anderes mehr an. Die Quallität und Farben ist so wie ich es immer haben wollte. Ist nur ein Tipp...

Link to post
Share on other sites

Hallo Freddy,

danke für Deine Tipps!

Den Blitz und ein Funk-Steuergerät habe ich mir jetzt bestellt. Nach einem einfachen Kabel habe ich geguckt, aber das wäre wohl auch nicht billiger gewesen. Den relativ kompakten Blitz würde ich auch eher mal mitnehmen, das ist ganz praktisch. Die Scanner brauchen immer mehrere Minuten pro Bild, ich hoffe, da mit Abfotografieren zumindest beim Scan-Vorgang schneller zu sein. Sorgfältig ausarbeiten werde ich dann nur die Raw-Dateien, bei denen es sich wirklich lohnt. In Summe hoffe ich auf einen etwas zügigeren Durchlauf bei erträglichen Kosten. Das Olympus-Makro-System und das Vergrößerungsobjektiv kamen umsonst zu mir, so dass ich da bislang noch recht günstig unterwegs bin. Ich habe früher auch einiges im Mittelformat in schwarz-weiß fotografiert, da ist ein univerelles System ganz praktisch.

Vielen Dank + viele Grüße,

Bob

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...