Jump to content

Samyang AF 135mm F1.8 FE vorgestellt


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

https://www.samyanglens.com/en/product/product-view.php?seq=576

https://www.sonyalpharumors.com/officially-announced-new-samyang-135mm-f-1-8-fe-lens/

949 Euro und 772 Gramm Gewicht, Focus-Limiter, Focus-Hold-Button .... sind eine Kampfansage an Sony.

Link to post
Share on other sites

Zum Vergleich: Das Sony FE 135mm F1.8 GM kostet 1700 Euro und wiegt 950 Gramm, bietet zusätzlich noch einen separaten Blendeneinstellring inklusive De-Click Schalter.

Wenn ich das Sony GM 135mm nicht schon hätte, käme ich jetzt in Versuchung.

Link to post
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb x_holger:

bietet zusätzlich noch einen separaten Blendeneinstellring inklusive De-Click Schalter.

Und einen zuverlässigen und schnellen AF. Samyang traue ich nicht. 

Link to post
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb SonyFreund79:

Und einen zuverlässigen und schnellen AF. Samyang traue ich nicht. 

Ja, das ist wie immer die große Frage bei Samyang: AF-Geschwindigkeit und -Treffsicherheit; Serienschwankung, Zentrierung ....

Aber in letzter Zeit wurde Samyang da zunehmend besser.

Und bei den hohen Preisen für FE-Objektive kann Konkurrenz nicht schaden .

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb SonyFreund79:

Und einen zuverlässigen und schnellen AF. Samyang traue ich nicht. 

Ich habe das auch im Hinterkopf gehabt, als ich das 75er Samyang erwarb. Falls es mir nicht gefallen hätte, wäre ich zum 85er Sony gewechselt. Aber was soll ich sagen, das 75er ist absolut eine Freude! Preis ist angenehm leicht, Gewicht ebenso, AF schnell, leise und zuverlässig, Abbildung sehr sehr ordentlich. Ich vergleiche es mit dem 85er Sony, welches ich auch parallel probiert habe. Ich finde, dass das Samyang eine gute Alternative zum Sony ist.

Das 135er wäre allerdings ein recht spezielles Objektiv. In Innenräumen wird man es nur selten als Porträt-Objektiv verwenden können. Und für Reisen und Landschaft ist es auch speziell. Aber der Look eines 135/1,8 ist als Stilmittel kaum zu toppen. Daher finde ich es reizvoll, wenngleich ich wohl widerstehen werde. 😉

Link to post
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb noreflex:

....das 75er Samyang erwarb...... Aber der Look eines 135/1,8 ist als Stilmittel kaum zu toppen. Daher finde ich es reizvoll....

Du brauchst beide, 75 und 135mm jeweils mit F1.8 😁

Das Freistellungsvermögen eines 1.8/135 ist enorm..... und schöne Bokeh-Balls gibt es auch.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by x_holger
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 10 Stunden schrieb x_holger:

Ja, das ist wie immer die große Frage bei Samyang: AF-Geschwindigkeit und -Treffsicherheit; Serienschwankung, Zentrierung ....

Eben. Beim neuen Samyang 50mm f1.4 gibt es in Reviews ja auch schon Hinweise, dass der AF eben nicht so zuverlässig ist, wie er sein sollte. Ich habe es allerdings nicht selber getestet und nach diesen Berichten hatte ich dann auch keine Lust mehr mir das zu kaufen.

vor 10 Stunden schrieb x_holger:

Und bei den hohen Preisen für FE-Objektive kann Konkurrenz nicht schaden .

Konkurrenz ist immer gut. Ich begrüsse das ausdrücklich. Das macht ja Sony FE auch so attraktiv. Man hat inzwischen alleine drei 135mm f1.8 Objektive zur Auswahl von Sony, Sigma und nun auch Samyang. So kann jeder das kaufen was er möchte.

Das Sigma ist übrigens top und güsntiger als das GM aber teurer als das Samyang.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb noreflex:

Aber was soll ich sagen, das 75er ist absolut eine Freude! Preis ist angenehm leicht, Gewicht ebenso, AF schnell, leise und zuverlässig,

Tönt gut. Leider ist das halt bei Samyang eine Lotterie.  Einige Modelle funktionieren super und andere werden mit Firmwareupdates nachgebessert.

vor 9 Stunden schrieb noreflex:

In Innenräumen wird man es nur selten als Porträt-Objektiv verwenden können.

Ich nutze das an Events für "Fernportraits". Dafür ist ein 135mm super. Normalerweise ist es allerdings tatsächlich zu lang. Da sind 35 und 85mm für mich besser.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb wuschler:

Ich sehe da eher unschöne Katzenaugen.

Das liegt bestimmt am zu kleinen Bajonett des Sony E-Mount 😁

Da werden die wunderschönen Bokeh-Balls doch einfach beschnitten .... 😉

Ob Nikon Z und Canon RF das besser können?

Link to post
Share on other sites

Am 28.1.2022 um 12:18 schrieb x_holger:

Da werden die wunderschönen Bokeh-Balls doch einfach beschnitten .... 😉

Eher: Seitlich zusammengedrückt, wenn sie sich durch das enge Sony-Bajonett zwängen müssen :D

Im Ernst: Diese Katzenaugen am Bildfeldrand sind nichts Ungewöhnliches für extrem lichtstarke Objektive bei Offenblende, ist auch bei den teuren Modellen so.

Link to post
Share on other sites

Da sich die Hinweise mehren,  dass Samyang beim 1.4/50 AF II den AF bisher nicht im Griff hat, also inkosistenter, sehr deutlich suboptimaler AF..... habe ich bei einem 1.8/135 erst recht Zweifel,  da hilft auch der günstige Preis nicht.

Es bringt doch nichts wie im Falle des 1.4/50 AF II,  ein halbfertiges Objektiv auf den Markt zu bringen, dass dann erst nach diversen Firmware-Updates möglicherweise einigermaßen zuverlässig scharf stellt.

Die Schärfentiefe ist bei F1.8 und 135mm so hauchdünn,  da muss der AF einfach auf Anhieb präzise scharfstellen.

Link to post
Share on other sites

die Katzenaugen kommen tatsächlich von einer Fassungsvignettierung ... wo die jetzt genau passiert, ist eigentlich egal .. das Problem ist halt, wenn man die röhre optisch vergrössern will, wird das Objektiv halt riesig

Schräg durch eine Röhre kucken, führt immer zu diesen linsenförmigen Blendenabbildern

Link to post
Share on other sites

Zur AF-Technik des 1.8/135 AF :  https://www.samyanglens.com/en/product/product-view.php?seq=576

Offenbar aus Preis- und Gewichtsgründen nur ein Linear STM (Stepping Motor) , gut auf der Konstruktionszeichnung von Samyang zu erkennen.

Das Sony GM 1.8/135 hat 4 Linearmotoren (Four 'XD' linear motors drive two separate focus groups).

Daher gehe ich davon aus, dass das Samyang ziemlich langsam beim AF sein wird; der fehlende technische Aufwand wird sich schon bemerkbar machen.

Mal schauen, was erste Tests und Erfahrungsberichte so ergeben....

Edited by x_holger
Link to post
Share on other sites

Dafür dürfte dann der Straßenpreis +- bei 50% des GM liegen. Wenn ich an unsere Motivschwerpunkte denke, dürfte die AF-Geschwindigkeit auch nur eine untergeordnete Rolle spielen, dafür ist das geringere Gewicht ein klarer Vorteil.

Als „Spiellinse“ für den gelegentlichen Einsatz finde ich das Samyang deutlich attraktiver.

Dazu kommen die positiven Erfahrungen mit Samyang.

Link to post
Share on other sites

Ich meide aktuell Samyang AF Objektive, da diese mit dem Techart-Adapter nicht zusammen arbeiten. Im Gegensatz zu anderen Herstellern scheinen diese die Daten der Blende und die Kommunikation zur Kamrera anders zu regeln, obwohl das Protokoll doch relativ offen sein sollte. Da ich das alte manuelle Walimex 135mm und das Sigma besitze, würde das Samyang auch nicht unbedingt eine Lücke füllen.

Link to post
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb grillec:

Im Gegensatz zu anderen Herstellern scheinen diese die Daten der Blende und die Kommunikation zur Kamrera anders zu regeln, obwohl das Protokoll doch relativ offen sein sollte.

Das Protokoll ist für Hersteller offen, die bei Sony für E-Mount eine kostenlose (!) Lizenz beantragt haben. Bei Samyang vermute ich, dass die das nicht gemacht haben, sonst müsste man die Firmware nicht mit einer Lens Station aufspielen. Bei Tamron und Sigma Objektiven funktioniert das hingegen gleich wie bei den Sony Objektiven. Falls Reverse Engineering betrieben wurde, scheint Sony dagegen allerdings nicht rechtlich vorzugehen. Im Gegensatz etwa zu Canon. Die Samyang RF Mount Objektive wurden vom Markt genommen. Der Grund ist nicht bekannt aber den kann man sich zusammenreimen, wenn man weiss, dass weder Canon noch Nikon ihre Mounts offenlegen. 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb grillec:

Techart-Adapter

Ich hatte mal testweise den Megadap, da hat aber bspw. auch das sigma 105er Macro zicken gemacht. Die Samyang liefen da auch besser wenn auch nicht fehlerfrei, kann aber auch zusätzlich am AF der Z5 gelegen haben.

 

Ich gehe davon aus, daß sich der Straßenpreis so um 800-850€ einpendeln wird. Das GM lohnt sich für uns nicht, dafür setzen wir solche Objektive viel zu wenig ein und für den Preis bekommt man vielleicht mal ein 135er Batis gebraucht.

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb grillec:

Es wundert mich dann, wieso Samyang Reverse Engineering betreibt, obwohl die Lizenz kostenlos ist. Sony müsste diese Samyang demnach verweigert haben.

Das wissen wir ganz einfach nicht. Dasselbe gilt aber vermutlich auch für Viltrox.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...