Jump to content

welche neue/gebrauchte Systemkamera für Innenräume?


hartin

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb nightstalker:

vielleicht solltest Du nicht immer alle alten Kameras verkaufen ;) ... draussen, oder drinnen, eine EM1 II ist maximal flexibel vor allem mit dem 12-100 ... 

Da hast Du sicher irgend wie Recht,aber etwas "GAS" ist auch dabei...😉

Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb hartin:

Da hast Du sicher irgend wie Recht,aber etwas "GAS" ist auch dabei...😉

Na dann würde ich mal so richtig GAS geben, die neue Leica M11 wurde vorgestellt, ich konnte noch nicht in Erfahrung bringen, ob die 9000€ mit oder ohne Objektiv zu verstehen sind. Verkauf deine Münzen und die Gesteinssammlung und am Besten gleich noch die Enkelkinder, dann hast du was Wertiges im Haus. Du hast dann zwar keine Motive mehr, aber das GAS ist kurzfristig mal so richtig zufrieden gestellt worden. 😄

Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank für alle gut gemeinten Ratschläge...

ich muss wohl mal etwas ausholen,ich fotografiere seit 1970 und seit 2000 digital  kenne ja noch den Primensucher wo man in die Kamera von oben reinschaut um zu Fotografieren😀

habe meine Fotos damals noch selber entwickelt und heute habe ich den Epson FF 680 und scanne die alten Fotos ein😁

 

Ich habe sehr viele Kameras und Objektive gehabt ,ich habe etwa 200000 Fotos auf den Festplatten ,aber wenn man älter wird dann wird alles anders...ohen  demnet zu sein ,aber man vergisst einfach vieles auch die Technik ist heute etwas anders ich habe mir einige alte Fotos angesehen und  gar nicht mehr gewusst was ich alles für schöne Kameras hatte  und nun suche ich nun noch mal zum "Schluß"  eine gute Systemkamera für eben zu Hause...und natürlich habt Ihr Recht ,ich könnte das was ich Fotografieren will ,auch mit einer guten hochwertigen Kompakten oder auch mit älteren Kameras machen ,aber das will ich nicht!

 

Der Einfachheit habe ich mal hier einige Modelle die in Frage kämen:

 

Canon R +85mm 2.0RF

Nikon Z5 + 50mm Macro Z

Sony A7C 90mm 2.8 E

Olympus EM1 III 60mm 2.8 Macro

Fuji X-H1 60mm 2.4 Macro

oder eben ganz was anders 

Fuji X100V

Ricoh GR III x

 

oder eben doch Niemand weiter fragen und die Canon R6  +Canon 105mm 2.8 RF aber dann bin ich gut bei 4000,00 Euro  und das wollte ich eigentlich auch nicht bzw. meine bessere Hälfte sagt wozu...😄

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb wuschler:

Nein, ich nutze die Linse an der R IV mit 61 MP.

Knackpunkt ist der etwas langsame AF aber das ist bei Produktfotos egal.

Ja super ,ich hatte mir bei "FOTOKOCH" das Paket Sony A7R IIIA +24-105mm E  für 2399,00 Euro angesehen ,aber der Preis ist trotzt Cashback -Schnäppchen zu hoch für mein Budget!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 4 Minuten schrieb manifredo:

Na dann würde ich mal so richtig GAS geben, die neue Leica M11 wurde vorgestellt, ich konnte noch nicht in Erfahrung bringen, ob die 9000€ mit oder ohne Objektiv zu verstehen sind. Verkauf deine Münzen und die Gesteinssammlung und am Besten gleich noch die Enkelkinder, dann hast du was Wertiges im Haus. Du hast dann zwar keine Motive mehr, aber das GAS ist kurzfristig mal so richtig zufrieden gestellt worden. 😄

Sorry LEICA ist nicht meins,auch wenn ich nicht drauf Sparen müßte😉

Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb potz:

irgendwo wundere ich mich ab dieser fast masslosene Body- (und Foto) Erfahrung...........

 

bei mir wäre da eher die Frage welche Linse und wie richte ich mir mein makro "Studio" ein....

mit welcher Kamera...Linsen gibt es ja zu hauf?

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb hartin:

mit welcher Kamera...Linsen gibt es ja zu hauf?

na mit meiner 7c und dem 90ger Macro von sony....aber scheinbar soll das sigma Art 105mm F/2.8 DG DN Macro  nen Ticken schärfer sein......naja dumm gelaufen jetzt habe ich eben das sony halt bereits....🤣

Edited by potz
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb beerwish:

Mit APS-C bekommt man Kameras, die günstiger sind, funktional mehr können und man hat dann bei den Objektiven mehr Spielraum. Wenn auch Dinge wie Fokus-Reihen bei Makroaufnahmen gewünscht sind, könnte es sogar sein dass MFT die besseren Lösungen bietet. Da bekommt man zum selben Preis noch mehr Funktionalitäten, derzeit aber nur 20MP.

Auch als mFT-ler muss ich dir recht geben. Wer die bei mFT eingebauten Komfortfunktionen nicht benötigt, kann wie Millonen Fotografen auch seine relativ platten Münzen und Uhren mit der entsprechenden Schärfentiefe fotografieren. Auch plastische Objekte, wenn es nicht zu viele sind, kann man manuell mit verschiedenen. Schärfeebenen verrechnen.
Aber ich glaube fast, bei deinem Vorschlag hast du das GAS-Überdruckventil etwas geöffnet. Es tritt GAS aus, was wohl nicht gewünscht ist. ;)

So richtige Vorteile hat dieser mFT-Komfort bei Modellbauern, Gerätesammlern, Eisenbahnsammlern, Tier- und Blütenmakros usw.

Edited by Johnboy
Link to post
Share on other sites

Linsen gibt es nur zuhauf, wenn der Preisrahmen unbeschränkt ist ;) und auch nicht bei jedem Bajonett.

Du willst als was technisch neueres. Jetzt frage ich erst recht, welche Kameras Du gerade im Moment hast, damit man weiß, was "neuer" ist.
Oder nimm ein FUJINON XF60mmF2.4 R Macro , das sollte mit einer Kamera (X-T3 ist glaube ich, schon stabilisiert??) im Preisrahmen bleiben und Du hast mit dem Blendenring ein neues Bedienungskonzept für Dich ;)

Edited by timeit
Link to post
Share on other sites

Ich "komme" ursprünglich von Olympus,ich hatte fast alle Kameras,angefangen von der legendären E100RS über E-1bis E3 E5 und der schönen  C5050 und weiter zur Pen und EM 5 EM1 I-II usw.. als MFT möchte ich eigentlich nicht mehr,bin über Pentax und Sigma zu Nikon und nun habe ich Canon Kameras 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb timeit:

Linsen gibt es nur zuhauf, wenn der Preisrahmen unbeschränkt ist ;) und auch nicht m´bei jedem Bajonett.

Du willst als was technisch neueres. Jetzt frage ich erst recht, welche Kameras Du gerade im Moment hast, damit man weiß, was "neuer" ist.
Oder nimm ein FUJINON XF60mmF2.4 R Macro , das sollte mit einer Kamera (X-T3 ist glaube ich, schon stabilisiert??) im Preisrahmen bleiben und Du hast mit dem Blendenring ein neues Bedienungskonzept ;)

Danke ,die T3 ist mir zu teuer und das Objektiv eigentlich m.E. zu alt!

Link to post
Share on other sites

@hartin Bei den Anforderungen ist die Kamera doch fast egal, da würde auch eine gebrauchte A7 II oder A7R II zum Tamron 35er reichen.

Bei Produktfotos sehe ich übrigens kürzere Brennweiten im Vorteil

Macro kann auch was älteres per Adapter sein, braucht ja nicht unbedingt AF.

Kameras, die automatisches Stacking bieten, sind halt einfacher in der Handhabung.

 

Edited by wuschler
Link to post
Share on other sites

Da hast Du völlig Recht,aber die m.E. "alten" Kameras möchte ich gar nicht kaufen...nomaler weise würde auch eine Canon 5D Mark II und z.B. das gute alte Canon 105mm 2.8 Makro reichen um bei meiner Kameramarke zu bleiben...aber ich möchte eigentlich was Neues oder Besseres?

 

Ich würde mein Budget auf 2000,00 Euro erhöhen wollen....

 

Also entweder muss ich noch einmal mit meiner Frau ganz lieb sprechen(und unbedingt klarmachen ,das es ohne das neu Kamerakit nicht geht😉),wegen der Canon R6+Canon 105mm 2,8 RF Makro oder ich lass das Ganze und warte ab bis wieder etwas Neues vorgestellt wird und auf den nächsten BlackFriday😁

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb hartin:

…was Neues oder Besseres?

Ich würde mein Budget auf 2000,00 Euro erhöhen wollen....

Mach 3000 oder 4000 draus ;)

Was soll bspw. bei der Bildqualität einer R6 mit 20 MP besser sein als bei einer RII mit 42 MP ohne AA-Filter, wozu brauchst du die AF-Performance einer R6 für Produktfotos vom Münzen?

Die Z7 mit 45 MP und Iso64 könnte gebraucht vielleicht noch eine Alternative sein.

Ansonsten (und nicht böse gemeint) kauf dir die Kamera auf die du Lust hast und vergiss das mit den Anforderungen :)

 

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

bin fündig geworden,aber es ist aber was ganz Anderes geworden ,wie eigentlich ursprünglich geplant....

Nachdem leider jemand abgesagt hatte ,es war eine fast neue Canon R mit dem 35mm 1.8  RF 

 

Ist es eine Fuji X-H1 +16-80mm 4.0 geworden 😃

ja ich weiss ,auch nicht das neueste Modell ,aber in der Summe der Dinge alles Gut für mich,passt gut auf mein Stativ und das Fuji 80mm 2,8 Macro kaufe ich gebraucht nach und gut ist das ist die Einzigste Fuji die ich noch nicht hatte,bin gespannt und im Budget bin ich mit knapp 1800,00 Euro für alles (inkl. gebrauchtes 80mm 2.8 Macro)

Ich hätte nicht gedacht ,das ich mir eine  4 Jahre alte Kamera(mein neu bestelltes Kamerakit ist aber von Dez 2021) noch einmal ins Haus hole...aber so ist das Leben 

 

Ist zwar echt eine Kamera für "DRAUSSEN"  aber ich denke ich kann damit auch "INNEN" fotografieren 😆

Dann muss ich mich wohl demnächst mal wieder im "Fuji-Forum" sehen lassen...meine Fuji X-S10 habe ich ja schon lange verkauft😉

Schöne Woche für alle Arbeitenden und für alle Rentner ,wir haben es ja jede Woche schön!

Bleibt schön Gesund

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...