Jump to content

Ist Panasonic der Nächste?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 4 Stunden schrieb SonyFreund79:

Ja für dich vielleicht. Sony ist deswegen trotzdem Marktführer bei den spiegellosen Vollformatkameras. Also müssen sie ja etwas richtig machen.

Applied Science: Die Liebe zur Marke – Ursprung und der "Return on Love"

https://www.marktforschung.de/aktuelles/meinung/marktforschung/die-liebe-zur-marke-ursprung-und-der-return-on-love/

Link to post
Share on other sites

Ja das stimmt allerdings. Müssen wir als Kamerabenutzer ja auch nicht verstehen.

Sogar Leica verkauft seine unergonomischen Kameras für ein Schweinegeld 😬

Edited by SonyFreund79
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Der Punkt ist nicht das Produkt, sondern tatsächlich Lebensgefühl und -einstellung. Leica: "verlass dich auf uns!" Harley: "verlass dich auf dich selbst!" Bei Leica ist es nur gefühlt, weil gekauft, bei Harley ist es echt, weil lebendig - incl. Ganzkörpermassage, unüberhörbarer Anwesenheit und unübersehbarer Reviermarkierungen.

Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb peleme:

Allein das Objektiv 24-70/2.8 wiegt ja so viel wie die Oly Kombi. Da ist eine Enttäuschung vorprogrammiert.

Das wäre genau so wie mit einem 300er oder 150er den ganzen Tag rumlaufen zu wollen. Wie du auch festgestellt hast wäre die Kombi für spezielle Dinge. Im Grunde müsste man sich die Fragen stellen:

Was will bzw. erwarte ich mit diesem neuen System? <- Leichtigkeit war es bestimmt nicht :)

Welcher Use Case wäre, wo ich mir ein besseres Ergebnis erwarte als heute? <- Bei diesem Anwendungsfall müsstest du das Testequipment auch wirklich testen.

Zu der Schwerkraft: Deine Muskulatur ist an Oly gewöhnt, das dauert wenn man auf FF Parallel nutzen will. Bis deine Muskulatur das aufbaut, heisst es einige Male angeben und ablegen :) Aber das kommt, da der Körper sich anpasst. Außer du bist 60+

Egal wie sehr sich der Körper anpasst, ein ~900g Objektiv mit ca ~600g Body ist schon eine Ansage, die vermutich nur Semi-Profis bis Profis sich für - wieder - spezielle Fälle antun. Wäre nichts für mich.

Ich selbst bin bei der Portraitfotografie äußert zufrieden und sehr angetan mit dem 45MP Sensor der R5.

Die Olympuskameras sind für Unterwegs ideal. Eine E-M5 ist unschlagbar. (Da vermisse ich immer noch die Farben der Version 1 gegenüber der aktuellen III.)

 

Meine Dauertragegrenze - am "langen" Arm mit Handschlaufe  -  liegt bei etwas über 1 kg = E-M1.2 mit 12-100 oder A7 mit 24-105 oder FZ1000 oder RX10IV.

Was gewichtsmäßig darüber hinaus geht, führt auf Dauer dazu, dass ich weniger fotografiere. (Die beste Kamera ist die...)

Edited by 43nobbes
Link to post
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb wuschler:

Den jungen Leuten von heute ist das egal, die sind ja sportlich und brechen bei 300g mehr nicht direkt zusammen.

Aber nur wenn das Mehrgewicht in Eisen ist und ein Ganzkörperspiegel vor ihnen steht.
Hab schon Müttern gesagt, deren Söhne nicht so richtig bei der Gartenarbeit helfen konnten, stell doch einen Spiegel wie im Fitnessstudio vor ihm auf, dann flutscht das nur so weg.;)

Link to post
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb 43nobbes:

Meine Dauertragegrenze - am "langen" Arm mit Handschlaufe  -  liegt bei etwas über 1 kg

Meine RP wiegt 485 g. Mein RF 100-400 635 g = 1120 g. Trage ich aber weder an der Handschlaufe, noch um den Hals. Liegt in einer kompakten Tasche mit schnellem "RitschRatsch-Reißverschluß beidseitig parallel und ist in nullkommanix geöffnet. Einen Kamerariemen habe ich garnicht montiert. Stört mich nur das Gebimsel.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb rostafrei:

bei Harley ist es echt, weil lebendig - incl. Ganzkörpermassage, unüberhörbarer Anwesenheit und unübersehbarer Reviermarkierungen.

Ich wusste nicht, dass Posen ein Lebensgefühl ist. Die Reviermarkierungen kann man aber schnell durchbrechen. Immer mit den Böcken in deren militärisch geordnete Parkreihe rein und immer umgekehrt abstellen. Das bringt die und besonders deren Muttis völlig durcheinander. 😁
Nee, es gibt auch die Echten, die man aber schon an der Person erkennt und im Gespräch sowieso. 👍

Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade mal spaßeshalber geschaut, der Gewichtsunterschied bspw. einer A7 IV mit Tamron 28-75 G2 zu einer E-M1.3 mit 12-40 beträgt genau 236g

Das dürfte für viele unter vernachlässigbar laufen.

Das Problem ist nicht, daß mFT dabei schlechter ist, sondern sich momentan einfach nicht weit genug von anderen Systemen durch Alleinstellungsmerkmale unterscheidet, zumindest für die Masse der derzeitigen Käufer.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb wuschler:

sondern sich momentan einfach nicht weit genug von anderen Systemen durch Alleinstellungsmerkmale unterscheidet, zumindest für die Masse der derzeitigen Käufer.

Tja und deswegen komme ich immer wieder auf die aus meiner Sicht 2 Bereiche wo mFT punkten kann - Makro und Tele.
Alles was sich im "Normalbereich" abspielt ist meiner Meinung nach nicht attraktiv genug bzw. bringt u.U sogar Probleme mit sich.


 

Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb DSLRUser:

Tja und deswegen komme ich immer wieder auf die aus meiner Sicht 2 Bereiche wo mFT punkten kann - Makro und Tele.
Alles was sich im "Normalbereich" abspielt ist meiner Meinung nach nicht attraktiv genug bzw. bringt u.U sogar Probleme mit sich.


 

Ich habe keine Probleme mit MFT, im Gegenteil!
Und ein 28 bis 75mm an KB, das dann auch noch rund 1/4 Kilo schwerer ist, als 24 bis 80mm an MFT, käme bei mir grundsätzlich nicht in Frage.
Ein universelles Zoom muss bei mir mit mindestens 24mm beginnen, 28mm ist mir nicht weitwinkelig genug.
Man sieht, selbst im "Normalbereich" verbucht MFT Pluspunkte, jedenfalls bei mir.

Eine A7 mit 1,8/35 oder 1,8/55 oder ähnlich würde ich als kompakt und leicht ansehen mit Vorteilen bei der Freistellung.
Darunter und darüber hinaus summieren sich die Vorteile von MFT bezüglich Größe und Gewichtseinsparung.

Makro und Tele sind bei einem Wechselobjektiv-System auch aus meiner Sicht, wie von Dir geschildert, aus all den bekannten Gründen bei MFT bestens aufgehoben.
Eine Sensor-bedingte größere Tiefenschärfe ist in beiden Anwendungsfälle in aller Regel zusätzlich von Vorteil, je weiter man in den Grenzbereich vordringt.

Also, Pana (und OMDS), gebt uns mal kameraseitig ein Lebenszeichen, nicht dass D700 mit seinen Vorahnungen Recht bekommt!

Link to post
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb DSLRUser:

Makro und Tele.

Reise... such mal bei APS-C bspw. ein gutes bzw. hochwertiges Reisezoom.

Am Ende brauchen beide Hersteller allerdings auch Käufer, an denen es momentan offensichtlich mangelt.

Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb wuschler:

Reise... such mal bei APS-C bspw. ein gutes bzw. hochwertiges Reisezoom.

Am Ende brauchen beide Hersteller allerdings auch Käufer, an denen es momentan offensichtlich mangelt.

Stimmt. Das gilt für alle Kamera-Hersteller. Derzeit sehe / höre ich da nichts, das Interesse am Produkt wecken kann außerhalb der Foto-Szene.

Dagegen machten ein Autohersteller und ein Reiseveranstalter heute Morgen im Radio Interesse weckende Werbung. Aus der Kamera-Branche kommt da nix ....

Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb xbeam:

Werbung

Vielleicht sollten die Fotografen wieder mehr alle Bilder-Threads nutzen als sich nur im Mft-Bilderthread zu tummeln? 

Am überzeugendsten sind sicherlich Fotos und keine epischen Texte, wie gut man das System doch findet, daß interessiert Käufer bei ihrer Systementscheidung vermutlich herzlich wenig.

Link to post
Share on other sites

Hallo ihr,
genau die Fragestellung des Threads treibt mich gerade um. Meine S5 ist eine geile Kamera. Habe sie vor kurzem mit einer Sony A7IV verglichen. S5 sammelt in allen für mich relevanten Bereichen Plus-Punkte außer beim AF (nichts neues) und bei SloMo-BQ. Das Auflösungsplus der Sony war für mich nicht zu erkennen, dafür aber ein deutlich sichtbarer, schwächerer Stabi. ABER: Die Vorgänge rund um Pana in letzter Zeit lassen die Befürchtung zu, dass es wirklich nicht gut um die Kamerasparte steht und ich möglicherweise auf das falsche Pferd gesetzt habe. Habe auch in vielen Fotogeschäften nachgefragt, wie sich die Lumixe verkaufen. Immer kam die Antwort: "Nicht gut" oder "Sehr schleppend". Ist das überall so, dann liegt die Vermutung nahe, dass Pana mit den Kameras nicht viel verdient und das Geld dann in der Entwicklung fehlt, so dass man auch hier noch mehr ins Hintertreffen gerät. Mir fällt als Beispiel Samsung ein. Ebenfalls ein Big Player mit wirklich guten Kameras (NX-1), die sich aber nicht verkauft haben. Das Ende ist uns allen bekannt. Die Tendenz zum System-Wechsel ist aus besagten Gründen leider allgegenwärtig. Ein baldiges und deutliches Hoffnungszeichen von Pana wäre hilfreich.

Edited by wonderschlang
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Johnboy:

Ich wusste nicht, dass Posen ein Lebensgefühl ist. Die Reviermarkierungen kann man aber schnell durchbrechen.

Was das Posen betrifft, hast du Recht: es gibt auch extrem seltene Exemplare von Menschen, die eine Leica haben und sie dann mit der Harley spazieren fahren. Selbstverständlich nur mit grellgelbem full-dresser und von oben bis unten mit HD Shopware gekleidet... - ... 🤐

vor 2 Stunden schrieb Johnboy:

militärisch geordnete Parkreihe

Ich dachte auch eher an die Ölflecken und Auspuffschmauch an Wänden als Markierungen... 😇

vor 2 Stunden schrieb Johnboy:

Nee, es gibt auch die Echten, die man aber schon an der Person erkennt und im Gespräch sowieso. 👍

Die erkennt man meist schon an ihrer Maschine und ihrer Kleidung

"Leica im Einsatz" habe ich erst einmal in freier Wildbahn gesehen, was nichts bedeutet. Die meisten werden wohl ein Leben in der Vitrine führen oder nur bei fast menschenleeren Straßen oder sonntags ans Licht geholt. Panasonic wird das nicht passieren. Momentan kann so oder so niemand mit seriöser Sicherheit vorkalkulieren, was als nächstes im allgemeinen Lagelotto passieren wird.

Nicht im Rückblick mit und auf Zahlen der Vergangenheit, ebenso wenig im Vorausblick auf neue Produkte. Begründete Sorgen habe alle Hersteller und Produzenten. Wer etwas verfügbar hat, kann froh sein, wer nicht muss evtl. zittern. Die gegenwärtige Situation spielt u.U. ausgerechnet Olympus OMDS OMS (was denn nun?) in die Karten, wobei ich da doch eher optimistische Zweifel habe. Da niemand weis, was sie tatsächlich ausser den "alten" Neuprodukten in der Hinterhand haben, kann auch niemand spekulieren, was dann hoffentlich irgendwann präsentiert wird...

Link to post
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb wonderschlang:

Die Tendenz zum System-Wechsel ist aus besagten Gründen leider allgegenwärtig. Ein baldiges und deutliches Hoffnungszeichen von Pana wäre hilfreich.

Ich fürchte, dass Du Dir falsche Firma ausgesucht hast. Nicht weil die jetzt Schluss machen, nein von so einer Behauptung bin ich weit entfernt.
Wenn man aber in heutigen Zeiten nicht gleich bei Platz 1 oder 2 schaut, hat man immer mit solchen "gebt uns doch ein Zeichen" zu kämpfen. Das betraf selbst Nikon noch vor einigen Monaten, wo es scheinbar absolut nichts klappte.
Anders gesagt - was bringt Dir in Wirklichkeit eine neue super Kamera oder Objektiv? Meiner Meinung nach nichts oder im besten Fall etwas Ruhe für 1-2 Jahre. Ich habe noch das Interview mit Olympus vor Augen wo der "Schreibling" meinte innerhalb von 12 Monaten ist Fotosparte verkauft. Und wie viele von Olympus Managern inkl. aus Hamburg sich gemeldet haben, dass diese Pläne gar nicht gibt und kein Grund zur Sorge und überhaupt.
 

Das einzig wirklich interessante ist - man kann mit dem Zeug was man hat natürlich weiterfotografieren. In der Zeit kann/ muss man ggf. sich neues System aussuchen und kann es langsam und entspannt aufbauen. Was mir persönlich bei solchen Sachen viel mehr Sorgen macht ist der Support/ Reparatur wenn doch etwas kaputtgeht. Da ist es oft gleich vieles teurer und auch komplizierter. Wenn ich mir so doch für mein Empfinden die viele Berichte über Portugal Service durchlese...... dann überlege ich mir irgendwie schon ob ich das vor wenigen Tagen erworbene 60mm Makro doch eher zurückschicken soll. Das sind aus meiner Sich zwar Nebenschauplätze die so fern es einen trifft plötzlich wichtiger sind als ob ein neues Kameramodel oder Objektiv auf den Markt kommen.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...