Jump to content

Kaufberatung - Fotografie Anfänger auf reisen


Dumbo

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wenn du auf den Link zu Tgutgus Beitrag geklickt hast und den gelesen hast und dann nicht weißt, was ich meine, dann ist es halt so.   Die Diskussion lohnt nicht.

Ich werde mich hier jetzt eh ausklinken. Es wurde in den letzten 351 Beiträgen alles gesagt, nur noch nicht von jedem. Wenn @Dumbo konkrete Fragen  zu E-Mount Objektiven hat, bin ich verfügbar.

Edited by SonyFreund79
Link to post
Share on other sites

Wenn man Budget, Eignung für den Anwendungsbereich und Sympathie abgleicht, bleiben zwei Sensorformate und drei Kamerahersteller mit mehreren Modellen übrig, plus die jeweiligen Objektive. Als Grund, es noch komplizierter zu machen, sehe ich eigentlich nur den Wetterschutz. Wenn das nicht DAS Killerkriterium ist, das alles andere unwichtig werden lässt, dann würde ich glaube ich nicht noch mehr Modelle in die Auswahl rein bringen...

 

Link to post
Share on other sites

Auf der anderen Seite, wie sieht die Preisentwicklung des Herstellers aus wenn man nicht nur Einsteiger oder ältere Modelle verwenden möchte und wie werden die günstigen bzw. Mittelklasseobjektive gepflegt? In der Hinsicht kann sich ein Hersteller auch als Sackgasse erweisen, wenn man nicht unbegrenzt investieren möchte oder kann.

Man sollte das System/Hersteller wählen, mit dem man jetzt fotografieren möchte und nicht irgendwelche theoretischen Systemzukunftglaskugelleserei betreiben.

Ob eine ggf. jetzt gewählte Entscheidung in 2-3 Jahren überhaupt noch relevant ist? Motivschwerpunkte ändern sich, Hobbys ändern sich und vermutlich wird sich auch die Reisefotografie in den nächsten Jahren noch ändern.

Alles ungelegte Eier…

Link to post
Share on other sites

Hallo @Apertur, vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung deines "Werdegangs" in der Fotografie, sehr interessant zu lesen!
Ich schaue mir die G9 mal genauer an, obwohl mir bisher ja die Panasonics aus mir nicht erklärbaren Gründen nicht zusagen. (Optisch begründet, sollte kein Ausschlusskriterium sein, aber wenn Kamera X genau gleich gut ist, wie Kamera Y, mir aber Kamera X besser gefällt und gleich viel kostet entscheide ich mich eben für Kamera X. :) Ist aber nur so ein Tick von mir.)
Ich danke dir!

vor 3 Stunden schrieb wuschler:

Es kann hilfreich sein, die Motivschwerpunkte mal prozentual zu Gewichten um den Fokus auf die wichtigsten Anforderungen zu legen.

Das glaub ich dir, nur kann ich es aktuell noch schwer sagen was der Schwerpunkt sein wird.
Natürlich bin ich öfter in Städten im Urlaub und Fotografiere meist Gebäude und Abends. (Kurztrips nach Paris, London etc.).
Zu Hause werde ich hauptsächlich im Wald oder in den Bergen fotografieren.
Paläste, Tempel oder altertümliche Bauten (Akropolis, Angkor Wat, Pagoden in Myanmar...) werden bestimmt seltener vorkommen, einfach da man an die Orte nicht so oft kommt.

Also würde ich so sagen: 60% Landschaft, 30% Städte und 10% Tempelanlagen.
Allerdings ist es mir persönlich wichtiger, dass der Tempel perfekt in Szene gesetzt wird wie eine Berglandschaft.
Geht es mir um die Wichtigkeit sind mir die Tempelanlagen am wichtigsten, dicht gefolgt der Städte und der Landschaft.
Ich kann das aber erst genauer beurteilen, wenn ich anfange zu fotografieren. :) 
Hoffe das war in irgendeiner Art und weise Hilfreich. :D 

Danke @timeit ich klär das mal ab und schaue dass ich kommende Woche mal hinfahren kann.
@Spanksen das stimmt schon was du sagst, allerdings wenn ich die Möglichkeit habe kostenfrei eine Kamera mit Objektiven auszutesten werde ich das natürlich machen unabhängig vom Objektiv. Schon nur um zu schauen wie es mir liegt, wie der Spaßfaktor ist etc.

Ich danke dir für all deine Hilfe @SonyFreund79! (Wie natürlich auch jedem anderen der mir in irgendeiner Art und weise geholfen hat!)

@Hex, da hast du recht. Ich habe jetzt auf meiner engsten Liste 5-6 Kameras die alle meine Anforderungen mehr als erfüllen.
Ich denke also nicht, dass es Sinn macht, noch weitere 10 Kameras hinzuzufügen, da sonst meine Entscheidung auch nicht eher und vor allem nicht leichter fällt.

Link to post
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb flyingrooster:

… bzw. wird er durch die resultierende geringere Schärfentiefe erkauft, welche teils willkommen sein kann und teils nicht. Denn bei wenig Licht (und daher abseits von Basis-ISO bei allen betrachteten Systemen) und gleicher Schärfentiefe haben größere Sensoren keinen Rauschvorteil gegenüber kleineren Sensoren. Bei „guten“ Lichtbedingungen und daher niedrigen ISO-Werten und nicht mehr zwingend gleichen Belichtungszeiten, trotz gleicher Schärfentiefe, dagegen schon. Allerdings wird dieser Vorteil im letzteren Fall auch zusehends praktisch weniger relevant.

Yes!

…endlich gibt es auch wieder Mal eine Äquivalenzdiskussion! Dass ich das noch erleben durfte…eigentlich ging es ja nur um highISO bei Dunkelheit…

😇

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb wasabi65:

... eigentlich ging es ja nur um highISO bei Dunkelheit…

😇

Und damit ist bei einem Vergleich verschiedener Systeme und HighISO bei Dunkelheit eine Betrachtung der Äquivalenz bereits gesetzt. Denn ohne dieser lässt sich nichts zielführend vergleichen.

Ich habe jedoch auch befürchtet nun die Büchse der Pandora geöffnet zu haben … ;)

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 34 Minuten schrieb SonyFreund79:

Wenn du auf den Link zu Tgutgus Beitrag geklickt hast und den gelesen hast und dann nicht weißt, was ich meine, dann ist es halt so.   Die Diskussion lohnt nicht.

Ich werde mich hier jetzt eh ausklinken. Es wurde in  letzten 351 Beiträgen alles gesagt, nur noch nicht von jedem. Wenn @Dumbo konkrete Fragen  zu E-Mount Objektiven hat, bin ich verfügbar.

Ich verstehe immer noch nicht in welchem Zusammenhang das steht zu dem was ich geschrieben habe. Ich habe gesagt wir sollten kein MFT System mehr empfehlen und hatte im dem Atemzuge ein 24-70 empfohlen, kein 12-40 😉 Und was @tgutgu Meinung angeht, die schätze ich sehr, und er ist wahrscheinlich nicht der einzige Olympus User der so denkt, ich persönlich werde aber auf jeden Fall abwarten und schauen was die neue bringen wird, alles andere macht im Moment für mich überhaupt keinen Sinn und ist nur ein Blick in die Glaskugel.  (Genau so gut könnte man spekulieren ob mit dem neuen schnellen Sensor der OM1 eine Sony A1 mit kleinem Sensor für bezahlbares Geld rauskommen würde, auch Glaskugel. Wir unterhalten uns dann drüber wenn sie draußen ist, alles andere ergibt im Moment für mich keinen Sinn)

Link to post
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Dumbo:

Hoffe das war in irgendeiner Art und weise Hilfreich.

Ja… aber meine Antwort vielleicht nicht :D

Bei den Anforderungen sehe ich nicht, daß sich eine bestimmte Sensorgröße dafür besonders eignet bzw. ungeeignet ist. Ich würde aber darauf tippen, daß ein Weitwinkel unter 24mm deine erste Anschaffung sein wird. Das solltest du beim Budget im Hinterkopf behalten.

Eigentlich schon fast zu teuer aber warum nicht die Panasonic S5 mit dem 20-60mm?
Die bietet neben einem vernünftigen Wetterschutz auch Features wie bspw. einen High Resolution Mode mit 96 MP oder bis zu 6.5 Blenden bei Dual.IS (nicht bei allen Objektiven)

https://www.dpreview.com/reviews/panasonic-dc-s5-review

 

Edited by wuschler
Link to post
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb wuschler:

Auf der anderen Seite, wie sieht die Preisentwicklung des Herstellers aus wenn man nicht nur Einsteiger oder ältere Modelle verwenden möchte und wie werden die günstigen bzw. Mittelklasseobjektive gepflegt?

Solange es auch noch Dritthersteller gibt, die ein System (z.B. E-Mount) sehr fleißig mit Objektiven befüttern, ist das Nebensache.  Bei Olympus sehe ich übrigens keine großartige Pflege der günstigen Objektive. Oder hast du grad Beispiele? Ich habe bestimmt etwas übersehen.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb SonyFreund79:

Und wenn ich dann sowas von einem Olympus User lese; dann gibt mir das durchaus zu denken:

Man sollte auch nicht zu viel hinein interpretieren. Vom Grundsatz her bin ich von mFT überzeugt und halte es auch insbesondere in der Olympus Variante für das für mich am besten geeignete System und würde es auch jetzt noch weiter empfehlen. Objektive wie das O 8-25mm und O 12-100mm gibt es mit dem Bildwinkelbereich in Qualität, Größe und Preis nirgendwo anders, hier hat OMDS ein Argument für sich. Nur hat das nur wenig mit den von mir genannten Problemen zu tun. Ich bin zwar auch mit der E-M1.3 zufrieden, nur wird diese Kamera technisch kaum noch viele Leute vom Hocker reißen und das war auch schon zur Markteinführung so.

Ursache wird wahrscheinlich sein, dass bereits Olympus nur noch wenig in Entwicklung gesteckt hat und es schon viel früher klar war, dass die Fotosparte abgeschoben wird. Das muss OMDS nun ausbaden.

Link to post
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb SonyFreund79:

Dritthersteller

Die Kamerawelt ist im Wandel, ob die Dritthersteller in 5 Jahren in der Form noch existieren bzw. ihre Produkte auch in den Hochpreissektor verlegen kann niemand garantieren.

Tamron hat bspw. das sehr gute und günstige 17-35 OSD für DSLR eingestellt und das war eine Neurechnung aus 2018. Der Markt für F und EF bricht immer weiter weg (auch für Sigma). Canon RF sperrt sich komplett und bei Nikon existiert Tamron aktuell nur als umgelabeltes 28-75. Ob E-Mount das in der Form/Masse auffängt bezweifele ich.

Mein Beitrag war im übrigen Herstellerunabhängig aber spontan fällt mir da das 12-45 F/4 Pro ein, auch das Gerücht zum 40-150 F/4 Pro klingt spannend.

 

Edited by wuschler
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Dumbo:

Ich schaue mir die G9 mal genauer an, obwohl mir bisher ja die Panasonics aus mir nicht erklärbaren Gründen nicht zusagen. (Optisch begründet, sollte kein Ausschlusskriterium sein, aber wenn Kamera X genau gleich gut ist, wie Kamera Y, mir aber Kamera X besser gefällt und gleich viel kostet entscheide ich mich eben für Kamera X. :) Ist aber nur so ein Tick von mir.)

Nein, das ist kein Tick von dir - ich würde es genau so machen. Und wenn dir die G9 oder andere MFT-Kameras nicht wirklich gefallen, dann lass sie außen vor, denn neben allem anderen ist es wichtig, dass man sein "Werkzeug" gerne in die Hand nimmt, es mag, damit zu arbeiten - und da spielen auch absolut subjektive Dinge eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Ich persönlich fotografiere gerne mit Olympus, mag die Kameras und Objektive, halte sie für deinen Zweck auch für absolut geeignet, aber warum solltest du die nehmen, wenn dir andere Kameras besser gefallen und für deine Zwecke ebenfalls geeignet sind - und das sind fast alle hier vorgeschlagenen Kameras! Also, nimm das, was dir gefällt und Spaß macht! 😊

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Moin @timeit,

das konnte ich tatsächlich!
Vorab vielen Dank für den Kurs, ich schau mich da mal rein!
Tut mir leid das ich erst jetzt auf die Nachricht zurück komme, gestern lag ich den ganzen Tag flach.

Die Nikons habe ich ausgeschlossen da sie mir nicht so gut in der Hand lagen und ich sie als doch sehr groß empfunden habe.
Da gefielen mir die Fujis sowie die KB Sonys besser.
Dann habe ich etwas mit meinem Bekannten gesprochen der auch Fotografiert und bin dann zum Entschluss gekommen mir eine der beiden Sonys zuzulegen.
Also der 7c oder der 7 mark 3.
Habe diese dann nochmal in einem Geschäft in die Hand genommen und ich empfand beide als sehr angenehm.
Ich habe mich nun für die Sony A7 III entschieden, mir gefällt der Sucher deutlich besser als bei der 7c und ich habe eine Kamera meines bekannten für 2-3 Tage ausgeliehen bekommen. (Sony A7s iii, er Filmt auch sehr viel. Leider waren während diesen Tagen hauptsächlich schlechtes Wetter :x)
In den paar tagen habe ich beim schießen sehr oft auch den Sucher verwendet, ich hatte dann immer das Gefühl viel mehr in das Bild einzutauchen und das Motiv anders zu sehen.
Daher fiel die Entscheidung dann relativ zügig auf die A7iii. :) 

Nun bin ich leider in Quarantäne da ich Positiv getestet bin und spiele etwas mit LrC rum und versuch mich da ein wenig reinzufuchsen.
Gibt ja viele raw Bilder im Internet die man herunterladen und für sich selbst bearbeiten kann. :D 

Ich möchte aber die Kamera gebraucht kaufen das es sich auch mit einem Objektiv besser spielt.
Daher bin ich da jetzt etwas am Augen offen halten. ;) 
Sollte es sich preislich spielen möchte ich mir das Tamron 28-200 F2.8-5.6 zulegen.
Wegen dem WW schaue ich dann noch genauer. Zwei werden sich aber kaum spielen, ggf. erhalte ich die Kamera aber mit einem Kitobjektiv welches eher im WW Bereich liegt und kann mir dann das Tamron dazukaufen. 

Vielen Dank an alle!

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Dumbo:

gestern lag ich den ganzen Tag flach

Gute Besserung!

vor 2 Stunden schrieb Dumbo:

Wegen dem WW schaue ich dann noch genaue

Gegebenenfalls auch erst mal nur mit dem Tamron eine Weile fotografieren. Ev stellst du dann fest, dass dir was anderes wichtiger ist.

Viel Spaß!

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...