Jump to content

Der Kameraabsatz wird sich nicht erholen .... die Strategien der japanischen Kameraindustrie gehen nicht auf


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wie schon einige geschrieben hab, denke ich auch, der Markt ist einfach gesättigt.

 

Zu Analogzeiten kam auch nicht jedes Jahr ein neues Top- Model heraus, da waren die Zyklen deutlich länger. Bei diesem Punkt sind wir vielleicht nun auch bei den digitalen angekommen.

Ich fotografiere mit meinen Kameramodellen (das eine wurde 2013, das andere 2016) immer noch sehr gerne und habe nicht das Bedürfnis, eines der beiden durch ein neueres zu ersetzen. 

Es ist doch eine ähnliche Entwicklung wie bei den Computern. Da gab es eine Zeit, in der sich alles so schnell entwickelt hatte, da brauchte man alle vier Jahre einen neuen. Und heute feiert mein iMac seinen 10. Geburtstag, und das einzigste was ihn ausbremst ist sein Nutzer ;-).

Die Kompaktkameras sind Tot, durch die guten smartphones, aber gute Kameramodelle wird es immer geben (genauso wie es Sportwagen trotz Tempolimit geben wird ;-).

Unendliches Wachstum ist nicht normal und nicht Sinnvoll.

Link to post
Share on other sites

  • Replies 191
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Posted (edited)

Interessantes Thema.

Ich kann ja nur von meinem eigenen Verhalten berichten und würde mich von Beginn meiner SLR/DSLR 'Karriere' als fotoverrückt einstufen. Es war und ist mein größtes Hobby und ich bin zwar kein Perfektionist, aber schaue trotzdem immer nach den neuesten Entwicklungen, um eine möglichst hohe Bildqualität zu erreichen bzw. mich weiterzuentwickeln.

Irgendwie hatte ich immer so einen Fixpunkt aus der Filmzeit und versuchte auch digital dorthin zu kommen.

Wenn man jung ist, strebt man gerne nach Geschwindigkeit und Größe. Mit zunehmendem Alter verschieben sich die Schwerpunkte oft.

Zu analogen Zeiten sind bei mir die Kameras alle ca.  6 - 8 Jahre größer und schneller geworden. 

Digital habe ich lange hinausgezögert, bis ich - zum ersten Mal - dachte, dieses Modell könnte an meine finale analoge EOS 3 heranreichen. Das war 2004 und eine EOS 20D

Dummerweise  ging die Entwicklung der DLSR und Systemkameras aber bis ca. 2017 immer schneller, in immer weiteren Schritten voran und aus meiner Präferenz möglichst gut, groß und schnell wurde so klein und leicht, wie möglich, später sinnvoll und so nah dran, wie möglich,  am Film. Schnelligkeit spielte keine Rolle mehr, da ich hauptsächlich Landschaft und Natur knipse.

So kam es, dass ich etwa alle 3 Jahre auf ein neues Model umgestiegen bin, bzw. einmal einen Rückfall erlitten habe und 2011 eine gebrauchte EOS 1DS erwarb, um nur ein Jahr später festzustellen, dass ein ebenfalls 16MP MFT Sensor bei einem Bruchteil des Gewichts eine vergleichbare Qualität liefert.

Danach habe ich lange gezögert, um sicher zu gehen, dass sich der Sprung bei der Bildqualität lohnt, zurück auf einen größeren Sensor zu gehen ohne gleich wieder eine größere Fototasche zu erfordern. Hat geklappt - mit Fuji X im Jahr 2019 - also bereits wieder nach 7 Jahren. 

Ohne pandemiebedingte Kurzschlüsse wäre ich sicher dabei geblieben, aber mit der Bedienung und der Auswahl an Linsen  wurde ich einfach nicht froh. Dann wurden die Läden Anfang 2020 dicht gemacht und einige Händler versuchten online ihre Lager zu leeren. Es gab schon seit ca. 3 Jahren nur eine (bis zu diesem Zeitpunkt auch professionell gepreiste) Kamera, die offensichtlich eine deutlich bessere Bildqualität lieferte, als Fuji - bei fast gleicher Größe und Gewicht aber mit viel größerer Auswahl and guten und günstigen Linsen zahlreicher Objektivhersteller. So bin ich zurück beim FF und bei Sony und der A7 RIII gelandet. Es wird wohl länger, als 7 Jahre dauern, wenn ich überhaupt nochmal umsteigen sollte. Das allererste Objektiv meiner allerersten SLR von 1981 verwende ich jetzt auch wieder.   

Da ich nur knipse und gar keine Videos Aufnehme, habe ich auch keinen Bedarf mehr an den neuen, auch aus meiner Sicht etwas aus dem gesunden Preis/Leistungsverhältnis entglittenen, Modellen der vier großen ICL Hersteller. Die Jüngeren, die Blogger und die YouTuber u.a. sehen das mit Sicherheit anders und die finanzieren das ja auch komplett anders.

Ob und wie das mit der derzeitigen Preisgestaltung korrespondiert wird sich erst noch zeigen. Ich bin da raus, denn ich warte seit 2008 darauf, dass irgendwann kein Geld mehr da ist. 

Anscheinend habe ich aber trotz guter Resultate in BWL und VWL die modernen Methoden nicht mitbekommen oder kann mir einfach nicht mehr vorstellen, wie reich die Gesellschaften der Industrienationen in den letzten 30 Jahren geworden sind, dass immer noch Geld ohne Ende da ist und ausgegeben wird - bei Weitem nicht nur für neue Kameras.

Wie auch immer - Hauptsache es macht Spass - oder?

Cheers ; )

 

     

 

Edited by Tomsk
Link to post
Share on other sites

Die Problematik hierbei ist auch etwas komplex.

 

Vor ca 10 Jahren gab es einen riesigen Boom auf Digitalkameras, weil jeder gerne Erinnerungsfotos knipsen wollte und dies mit einer Digitalkamera so wunderbar einfach war. Ob Bride, Kompakt oder DSLR und etwas später DSLM war ziemlich egal.

 

Gerade Canon & Nikon hatten damals und teilweise noch vor einigen Jahren viel zu viele "Einsteiger" Kameras, welche teils derart in Ihren Funktionen eingeschränkt waren, das könnte sich heutzutage keiner mehr erlauben.

 

Dann kahmen die Handys mit den rasant besser gewordenen Handykameras. Wer damals mit einer Digitalkameras Urlaubsbilder geknipst hatte, macht das Heute mit dem Handy.

Für die meisten Einsatzzwecke reicht ein modernes Handy den meisten auch vollkommen aus. Das betrifft sowohl jung sowie alt.

 

Diejenigen, die wirklich fotografieren wollen oder Ihre Birding Ergebnisse protokollieren wollen kaufen sich noch Kameras. Doch eine Kamera, welche qualitativ auf einer Stufe mit einem Handy steht kostet mit Objektiv auch gerne mal bis zu 1000 € und das ist für viele, vor allem für junge Menschen in unserer Wirtschaftslage der letzten 5 Jahre ( Corona sogar mal ausgenommen ) sehr viel Geld. Wer auf Tiere geht benötigt noch mal n tacken mehr Geld, denn Teles haben Ihren Preis.

Bei der Kundschaft der Fotografen kommt noch dazu das der technische Fortschritt im Bezug auf die BQ der Sensoren mittlerweile sehr gering geworden ist, weshalb es für den Hobby Fotografen, sofern er nicht an GAs leidet oder Action Fotografie liebt, keinen Grund gibt regelmäßig neue Kameras zu kaufen. Weshalb ich einen Modellzyklus von maximal 2 Jahren, wie ihn Sony bis zuletzt hatte etwas kritisch gesehen habe.

Und dann gibt es noch so Leute wie ich einen Deutschen Urlauber in Botswana kenne gelernt habe, der ist immer noch Glücklich mit seiner D90 aus dem Jahr 2008 ist.

 

Sofern der Kamera Industrie nicht irgend etwas einfällt um die Knipser und Selfie Touristen dazu zu bewegen, dass eine Kamera besser für Sie ist als die Kamera in Ihrem Handy wird das ganze eine Nische werden und bleiben.

 

Bei APS-C habe ich teilweise das Gefühl, dass mit Ausnahme von Fuji, alle Hersteller das Segment eher als "Knipser" Segment war nehmen. Zumindest lässt ein Blick auf das Objektivportfolio diesen Gedanken zu. Würde sich Sigma in dem Bereich nicht engagiert haben, sähe es noch schlimmer aus.

 

Im Vollformat Bereich kann sich eigentlich kein Hersteller erlauben schlampig zu werden und irgendwelche "Restprodukte" auf den Markt zu werfen.

 

Für Nikon & Canon dürfte der Objektiv Markt wegen des Mount Wechsels für die nächsten Jahre vermutlich der etwas erträglichere sein.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Wenn es jemals einen Foren-Thread gegeben hat, bei dem ich mir gewünscht hätte, dass die Kamerahersteller mitlesen: Es wäre dieser. Obwohl - eigentlich ist es heute bereits zu spät.

Dazu ergänze ich noch meine (inhaltliche) Meinung: Nicht die Preisschlacht ist ausschlaggebend, sondern die Funktionalität. Siehe Zeiss ZX1. Das ist der richtige Ansatz. Nur von einem Anbieter gewagt, und von diesem völlig falsch umgesetzt.

Warum gibt es im Jahr 2022 keine einzige Kamera mit SIM-Kartenfach (eSIM)? Warum kann keine Kamera die Fotos nach Drücken des Auslösers in der Cloud (statt oder zusätzlich auf der Speicherkarte) speichern? Warum muss man meherere Knöpfe drücken (und hoffen, dass es tatsächlich beim ersten Versuch klappt), um die Fotos aufs Smartphone zu übertragen? An den mobilen Drucker? Ist das einfach nur Arroganz der Hersteller? Oder pure Inkompetenz?

Oder ist doch die fehlende Kammer für die 120er Rolle das Problem und in Wahrheit habe ich null Ahnung von der Materie?

Edited by Hermann7
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 48 Minuten schrieb tobiasrauchphotography:

Weshalb ich einen Modellzyklus von maximal 2 Jahren, wie ihn Sony bis zuletzt hatte etwas kritisch gesehen habe.

Auch wenn man das ständig irgendwo liest, wird es nicht wahrer 🙄.  Das trifft genau auf die R Modelle zu zwischen A7, A7RII, A7RII und A7RIV. Und letztere ist jetzt seit Sommer 2019 auf dem Markt und eine Ablösung wird wohl frühestens im Sommer 2022 kommen, wenn überhaupt.

A7II Ende 2014 - A7III Februar 2018  - A7IV Oktober 2021.

APS-C Kameras hat Sony zuletzt im Herbst 2019 vorgestellt und Ablösung ist da längst nicht in Sicht. Die Vorgänger waren auch drei Jahre auf dem Markt.

Noch besser: die  A7SII  wurde Ende 2015 vorgestellt. Der Nachfolger A7SIII wurde im Herbst 2020 vorgestellt. Also dauerte die Ablösung sagenhafte fünf Jahre. Viele glaubten schon gar nicht mehr, dass die SII noch einen Nachfolger bekommt.

Edited by SonyFreund79
Link to post
Share on other sites

Eine der spannendsten neuen Kameras der letzten Jahre finde ich die Pixii. Die ist nicht für mich. Vermutlich ist die nicht für die Meisten. Aber sie versucht ehrlich und schlüssig eine ganz bestimmte Nische zu bedienen und macht das mit Erfolg. Und noch dazu nicht von einem bestehenden großen Hersteller. 

Bei den etablieren Marken sehe ich das sonst noch vielleicht bei der Fuji X-Pro3, vielleicht der Ricoh GR oder Sony RX1, aber dann wirds schon dürre. 

Ich persönlich finde solche Nischenprodukte klasse. Die versuchen, "Kamera" einmal neu zu denken und aktiv Hobbyisten und Enthusiasten anzusprechen. Nische und Spezialisierung statt eierlegender Wollmilchsau. 

...nur wird das die Profisegmente von Canikons natürlich nicht retten. Immerhin scheint Instax aber Fuji am Leben zu halten. Und wer weiß welchen Anteil die Ricoh GRs an Pentax' Bilanz haben. 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb x_holger:

...

dann sehe ich dafür nur einen sehr kleinen Kundenkreis, im Prinzip die Fans hier im Forum und einige Wildlife-Spezialisten, die mit mFT fotografieren.

Und auch da wird nicht bei jedem das Geld so locker sitzen.

...

Und selbst denen bietet man noch nichtmal eine Telebrennweite mit echten und nicht äquivalenten 600mm Brennweite. Und dies, obwohl es solche Objektive zu erschwinglichen Preisen für andere Anschlüsse bereits gibt!

Link to post
Share on other sites

Moin moin,

hier sind sehr  viele richtige und gute nachprüfbare Fakten genannt worden.

Der makt ist gesättigt. - Stiimmt

wenn man früher in Urlaub gefahren ist hat man an alle eine Postkarte geschrieben  - wir waren hier.

Und   ALLE  hatten eine Fotoapparat dabei. das gab dann dei geilen Diaabende.

Heute ist das Einkommen - die kaufkraft - deutlich geringer. Oder zumindest die gefühlte wie die Statistijer schreiben werden.

Alles ist schon tausendmal achwas millionenmal abgelichtet worden.

Bilder sind schon an und für sich ein Koxxxxxxxx man ist iher einfach überdrüssig.

Habe mal nur so zu Spass die werbetafeln die einem überall entgenschlagen gezählt.

in Köln kommen in der City oder auch drum herrrum auf 15 -3omtr. minsetens eine besser zwei von doesen Umweltverschmutzern.

Fahre ich in die City stehen an jeder jeder!! Ampel mindestenzwei von diesen Dinger.

All das stumpft den gemeinen Bürger ab.

Er hat schlicht keine Lust Fotos zu erstellen die an die Werbeolakate nicht ran reichen.

Dazu kommt bestenfalls das er seine Camera länger im Besitz hat.

Auf jede verkaufte Camera mit wechselobjektiv kommen 0,3 Objektive zusätzlich zur Gundausstattung.

Was bei den Preisen die heute aufgerufen werden auch verständlich ist.

Ich kaufe keine Neue.

wenn dann just for fun eine Contax G2 mit allen Linsen. Das hat doch schon mal was.

Schaut euch um - das gleiche Problem haben die HiFi Shops. Entwerde sündhaft teuer oder Sternenshop.

Tendenz - abwärts.

Die Autoindustrie - Tendens abwärts.

Der gemeine Bürger solls mit seiner Unterstützung retten was noch zu retten ist. 9000 Okken

nur damit eine eigentlich unverkäufliche karre unters Volk kommt.

Wir sind einfach satt und am ende der Fahnenstange angekommen.

Meine karre ist 16 Jahre jubg und sieht noch immer geil aus. Nix Rost

aber 300.000KM aufem tacho

Fährt noch wie am ersten tag  -  warum soll ich da einen neuen kaufen?

Mit elektronik Spitzel an Bord?

Ob Camera, HiFi, Auto, Reisen der gemeine Bürger ist schlicht lustlos geworden ob der Werbung und der uverfrohren Bitte um her mit der Kohle.

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb bastibe:

Und wer weiß welchen Anteil die Ricoh GRs an Pentax' Bilanz haben. 

vor 2 Stunden schrieb SonyFreund79:

Betonung auf "versuchen". Was nützen solche Kameras wenn sie keiner kauft?

General Sales Manager Europe, Ricoh Imaging:

"One of the most important products of our group is the Ricoh GR, the ideal device for street photography. We launched the Ricoh GR III 6 months ago and we are enjoying an extraordinary success: compared to the sales we made with the GR II we have had an absolutely incredible jump, especially in Europe where we have multiplied our sales by 7 or 8. It’s therefore one of the pillars of the group today and one of the areas Ricoh are investing heavily in. In the future, many developments in the GR range are to be expected."

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ok dann verkauft sich die  GR eben gut. Die RX1 von Sony jedoch sicher nicht. Sony hat sie nicht umsonst aus dem Programm gekippt. Und die X-Pro Reihe ist auch kein Verkaufsrenner bei Fuji (konnte man mal im Fuji Forum von einer dortigen Kapazität lesen). Da verkaufen sich die X-T Modelle sehr viel besser.

Edited by SonyFreund79
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb bastibe:

Eine der spannendsten neuen Kameras der letzten Jahre finde ich die Pixii

Auch wenn ich Nischenkameras immer sehr interessant finde - die Pixii hat mich da nicht abgeholt, was ich bisher darüber gelesen habe, und ist in der Preislage auch eher ambitioniert.

Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb SonyFreund79:

Gut […]

Die drei haben halt recht verschiedene Konzepte und eines derer hat in seiner Gesamtabstimmung gut zu den Vorstellungen vieler Fotografen gepasst. Wobei die X-Pro ja ebenfalls noch eine aktuelle Serie darstellt und damit vermutlich gut genug läuft. Um die nicht weiter fortgesetzte RX1 ist es allerdings wirklich schade, deren Kombination aus Objektivqualität und Kompaktheit (für KB) ist schon herausragend. So ist das halt mit den Exoten, aber gerade aufgrund ihrer oft einzigartigen Eigenschaften finde ich derlei grundsätzlich reizvoll.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb bastibe:

Eine der spannendsten neuen Kameras der letzten Jahre finde ich die Pixii. Die ist nicht für mich. Vermutlich ist die nicht für die Meisten. Aber sie versucht ehrlich und schlüssig eine ganz bestimmte Nische zu bedienen und macht das mit Erfolg.

3 Mille für eine 26 MP APS-C Kamera? Zielgruppe sind vielleicht Leute, die das aus der Portkasse zahlen können und schon alles haben. Für mich wärs nichts. Und die haben Erfolg? Hast du Zahlen?

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Hermann7:

 

Warum gibt es im Jahr 2022 keine einzige Kamera mit SIM-Kartenfach (eSIM)? Warum kann keine Kamera die Fotos nach Drücken des Auslösers in der Cloud (statt oder zusätzlich auf der Speicherkarte) speichern? Warum muss man meherere Knöpfe drücken (und hoffen, dass es tatsächlich beim ersten Versuch klappt), um die Fotos aufs Smartphone zu übertragen? An den mobilen Drucker? Ist das einfach nur Arroganz der Hersteller? Oder pure Inkompetenz?

Ja genau sowas würde ich kaufen, am besten eine Kompaktkamera, wie die RX100 nur mit all den Softwarefunktionen die die Smartphones mittlerweile bieten.

Link to post
Share on other sites

Mit 27 Jahren zähle ich mich Mal zur noch jüngeren Generation in Forum. Angefangen habe ich als Kind mit einer analogen Kodak, dann eine kompakte Kodak zum Geburtstag, später vom Lohn der Ferienarbeit eine Nikon DSLR gekauft. Und warum? Weil es günstige Objektive für Einsteiger gab (50/1.8, 35/1.8, 55-200 etc.). Die Freunde fanden es cool, trotz steigender Smartphonenutzung. Man darf auch nicht immer gleich mit "die Kamera ist viel besser" kommen.

Heute würde ich als Jugendlicher niemals mehr in ein Wechseloptiksystem investieren, selbst wenn mich die Fotografie begeistert. Ganz ehrlich, sogar als Erwachsener würde ich es mir überlegen. Egal ob Miete, Auto, Nebenkosten, Nahrung etc. Alles wird teurer. Und die Kamerahersteller machen mit.

Sony, Nikon, Canon? Teuer, Fokus Vollformat.

Fuji, Pana: geringe Marktanteile, Olympus 2.0?

Als Fujiuser bin ich auch sehr gespannt, ob Fuji weitermacht. Wenn nicht, wird die Ausrüstung genutzt bis nicht mehr geht. Kleinbild mit guten Optiken ist finanziell einfach nicht drin. Obwohl ein gutes Makro, was mir noch fehlt, bei allen Herstellern teuer ist.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb Konavariante:

Heute würde ich als Jugendlicher niemals mehr in ein Wechseloptiksystem investieren, selbst wenn mich die Fotografie begeistert. Ganz ehrlich, sogar als Erwachsener würde ich es mir überlegen.

In was denn? In das neuste hippste Smartphone oder eine Kompaktkamera? Actionkamera? Das ist doch kein Ersatz für ein System mit Wechselobjektiven.

vor 6 Stunden schrieb Konavariante:

Kleinbild mit guten Optiken ist finanziell einfach nicht drin. Obwohl ein gutes Makro, was mir noch fehlt, bei allen Herstellern teuer ist.

Kommt drauf an. Tamron und Sigma liefern sehr gute Qualität zu relativ günstigen Preisen. Gute Objektive kosten überall gutes Geld. Gerade auch bei Fujifilm. Die sind nicht mal günstiger als manche Vollformatobjektive.  Und Laowa, Sigma, Voigtländer liefern auch gute Makroobjektive.

Edited by SonyFreund79
Link to post
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Hermann7:

Warum kann keine Kamera die Fotos nach Drücken des Auslösers in der Cloud (statt oder zusätzlich auf der Speicherkarte) speichern?

https://www.zeiss.de/consumer-products/home/content/newsroom/news-uebersicht/2020/zeiss-zx1.html

die Frage ist eher, wieso kann ich mir das nicht leisten ;) ....

.. oder, wieso bin ich nicht bereit für sowas soviel Geld hinzulegen :D 

 

Ich fotografiere momentan vor allem mit Kameras, die so um 2014 - 2019 gebaut wurden, konnte keine echten Nachteile feststellen bislang. Wir sind endlich wieder an einem Punkt angelangt, wo man tatsächlich eine Kamera wieder fast 10 Jahre nutzen kann, ohne etwas zu verlieren ... natürlich ausser bei extremen Anforderungen ;) Mit einer NEX7 würde ich auch heute noch auf ein Event gehen, genauso mit einer Olympus em5, oder Lumix GX7

Womit kann man mich zu einer neuen Kamera locken?

Bei mir nicht sooo schwer, da ich ja ein Hamster bin .... aber für mich ist meistens Haptik der Trigger ... und OK, der Sony Eye AFC hat mich auch in den Laden getrieben

Bird in Fly, 40+ MP, Videofunktionen, die über normales HD filmen, ohne Einstellaufwand hinausgehen, sind mir dagegen herzlich egal

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe meine jetzige Kamera (Sony A7 RII) 2016 gekauft. Ich bin damit immer noch zufrieden und denke überhaupt nicht über einen Neukauf nach. Ich bin mit der Kamera bei Wind und Wetter (oft mit dem Fahrrad) unterwegs. Entsprechend abgenutzt sieht die Kamera auch aus, ein Weiterverkauf also nicht mehr möglich. Aber das will ich auch gar nicht, denn ich komme ja mit der Kamera gut klar.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb SonyFreund79:

In was denn? In das neuste hippste Smartphone oder eine Kompaktkamera? Actionkamera? Das ist doch kein Ersatz für ein System mit Wechselobjektiven.

Das mit dem Smartphone sehen Millionen aber anders, sonst würden die Zahlen nicht so einbrechen. Smartphones haben schon länger mehrere Brennweiten verbaut und bald optische Zooms. Klar, die Bilder sind qualitativ nicht so gut. Es geht eher um das Festhalten der Erinnerung und das schafft das Smartphone eben.

vor 1 Stunde schrieb SonyFreund79:

Kommt drauf an. Tamron und Sigma liefern sehr gute Qualität zu relativ günstigen Preisen. Gute Objektive kosten überall gutes Geld. Gerade auch bei Fujifilm. Die sind nicht mal günstiger als manche Vollformatobjektive.  Und Laowa, Sigma, Voigtländer liefern auch gute Makroobjektive.

Stimmt alles. Nur als ich meine Fuji-Fotoausrüstung gekauft habe, war ich noch im Elternhaus. Da war finanziell viel Luft dank fertiger Ausbildung. Jetzt mit eigener Wohnung möchte ich mir den Luxus nicht mehr geben, da sonst woanders gekürzt werden muss. Im Grunde alles neu zu kaufen geht einfach nicht.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 15 Stunden schrieb Hermann7:

Warum gibt es im Jahr 2022 keine einzige Kamera mit SIM-Kartenfach (eSIM)? Warum kann keine Kamera die Fotos nach Drücken des Auslösers in der Cloud (statt oder zusätzlich auf der Speicherkarte) speichern? Warum muss man meherere Knöpfe drücken (und hoffen, dass es tatsächlich beim ersten Versuch klappt), um die Fotos aufs Smartphone zu übertragen? An den mobilen Drucker? Ist das einfach nur Arroganz der Hersteller? Oder pure Inkompetenz?

Oder ist es pure Vernunft?

Noch eine Sim mit Vertrag bereithalten? Bei 4G in der Natur sitzen und bummelige Datenübertragung abwarten? Noch mehr Akkukapazität bei den kleinen Piddelkameras verschleudern?
Fluchen weil die Kamera es könnte aber 5G kommt nicht in die Socken? Übrigens ist Datenverkehr auch umweltschädlich.
Meine Cloud heißt Festplatte oder SSD. Von den vielen Clouds die mir zur Verfügung stehen nutze ich nur eine einzige wenn ich mal ein Bilderpaket an Freunde und Verwandte bereitstellen möchte.

Mobiles drucken macht für mich keinen Sinn. Ein Bild muss ich vor dem drucken am PC sichten. Da hängt der Kabeldrucker gleich mit dran.
Ein Grußbild aus dem Urlaub geht mit dem SP schneller oder mit Kamera über SP.
Ich finde die Kamerahersteller machen es richtig *. Eine Produktlinie für verschiedene Anforderungen und Geldbörsen. Besser jedenfalls als die Autohersteller, die einem neben den praktikablen Autos für den eigenen Bedarf gerne unsinnige Egoboliden andrehen wollen.
Naja, mancher kauft ja auch eine Egokamera mit Programm iA 🙂

* Edit: Bisher jedenfalls. Ob sie es wirtschaftlich schaffen uns weiterhin so zu verwöhnen wird ja langsam fragwürdig.

Edited by Johnboy
Link to post
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Johnboy:

Noch eine Sim mit Vertrag bereithalten? Bei 4G in der Natur sitzen und bummelige Datenübertragung abwarten?

äh ... 4G?

also in Deutschland kannste froh sein, wenn Du in der Natur überhaupt eine Verbindung hast ... sogar am Rand Münchens gibts genug Gebiete, wo man mit dem Handy an ein bestimmtes Fenster gehen muss, um überhaupt telefonieren zu können ... am Land draussen würde ich eine Kamera mit eingebautem Rauchzeichengenerator empfehlen ;) 

OK, in einem entwickelten Land kein Problem, aber wir sind halt in dem Bereich bestenfalls 3. Welt

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...