Jump to content

Problem bei Photolab DxO 5 und Lightroom


Chicago81
 Share

Recommended Posts

Was heißt „Export“? Nutzt Du das DxO Zusatzmodul in Lightroom? Bei mir funktioniert das Zusammenspiel von Lightroom und DxO völlig problemlos. Ich verwende in DxO auch nur RAW Schärfung, Objektivprofile und DeepPrime Entrauschung. Tonwert- und Farbbearbeitung, sowie selektives Arbeiten mit der neuen Maskierungsfunktion nur ein Lightroom. Bildverwaltung ohnehin, dafür ist DxO nicht so gut geeignet.

Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb tgutgu:

Was heißt „Export“? Nutzt Du das DxO Zusatzmodul in Lightroom? Bei mir funktioniert das Zusammenspiel von Lightroom und DxO völlig problemlos. Ich verwende in DxO auch nur RAW Schärfung, Objektivprofile und DeepPrime Entrauschung. Tonwert- und Farbbearbeitung, sowie selektives Arbeiten mit der neuen Maskierungsfunktion nur ein Lightroom. Bildverwaltung ohnehin, dafür ist DxO nicht so gut geeignet.

Ja, ich nutze das Lightroom Plug-in über Datei -> Zusatzmoduloptionen -> Übergeben an DxO.

Der Weg von Lightroom nach DxO funktioniert auch, beim Weg zurück an Lightroom bricht der Export mit Fehlermeldung ab.

Export ist der Prozess, der in DxO läuft, das Bild entrauscht etc. und wieder an Lightroom als DNG-Datei zurück gibt.

Kann DxO Raw-Schärfung besser als Lightroom?

Ist es nicht sinnvoll das Schärfen als letzten Arbeitsschritt zu machen?

Danke für deine Hilfe!

Edited by Chicago81
Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Chicago81:

Kann DxO Raw-Schärfung besser als Lightroom?

Ist es nicht sinnvoll das Schärfen als letzten Arbeitsschritt zu machen?

eine RAW Schärfung kann man nur vorher machen, da nacher ja schon das Demosaiking durchgelaufen ist

Deshalb sollte man .. um Deep Prime zu nutzen ... so arbeiten, wie mit Pure RAW, also Bilder in DxO aufmachen und als DNG wieder ausgeben, wobei Rauschminderung und Profile angewendet werden

 

 

zugegebenerweise ist mir nicht klar, wieso man die Maskierung in LR machen sollte, wenn DxO mit den U Points doch ein weit überlegenes Maskierungssystem bietet, aber das muss jeder selbst entscheiden, die endgültige Verwaltung der Bilder kann man dann auch in Lightroom oder einem anderen Adobeprodukt machen

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 13 Minuten schrieb nightstalker:

eine RAW Schärfung kann man nur vorher machen, da nacher ja schon das Demosaiking durchgelaufen ist

Oh, das ist mir neu. Danke für den Hinweis!

Dabei finde ich das selektive Schärfen, z.B. anhand einer Maske (mit automatischer Maskierung) in LR richtig gut.

Hab ich das richtig verstanden:

Zuerst in DxO entrauschen und schärfen, dann als DNG weiterverarbeiten? Dein Screenshot zeigt allerdings ein jpg-Export?!

Ich habe noch nie mit PureRaw gearbeitet.

Das U Points Verfahren von DxO ist mir noch gänzlich unbekannt. Da müsste ich mich mal einarbeiten.

Edited by Chicago81
Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb wasabi65:

Nun, du musst selbst herausfinden, was für dich gut funktioniert.

Meine Intention war es PL nur für das Entrauschen zu nutzen und den Rest in LR zu machen. Das geht also nicht so einfach?

Da ich mit mft fotografiere, ist mir die Entrauschung schon wichtig.

Ich finde die Ergebnisse auch gut. Hier hab ich die Schärfung auch nach dem Entrauschen gemacht, Beispiel: https://flic.kr/p/2mMy89M

Wäre das Ergebnis nun wirklich besser, wenn ich in PL geschärft hätte?

Wie sieht es mit der Funktion "Struktur" in Lightroom aus?

Kann man die nach dem Entrauschen verwenden oder wäre das auch ungünstig?

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Chicago81:

Das geht also nicht so einfach?

Doch eigentlich schon, aber bei deiner Installation scheint ein bug drin zu sein.

 

vor 14 Minuten schrieb Chicago81:

Wie sieht es mit der Funktion "Struktur" in Lightroom aus?

Ich denke du verwechselst etwas. PL5 mit Prime entrauscht. Die Klarheit und Strukturregler in LrC sind dafür da Kontrastkanten und Strukturen zu betonen, also „Schärfung“ nicht Entrauschung.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb wasabi65:

Ich denke du verwechselst etwas. PL5 mit Prime entrauscht. Die Klarheit und Strukturregler in LrC sind dafür da Kontrastkanten und Strukturen zu betonen, also „Schärfung“ nicht Entrauschung.

Meine Frage war, wenn ich nach dem Demosaicing (Entrauschen) in PL nicht mehr schärfen soll in LR, gilt das dann genauso auch für den Strukturregler?

 

vor 3 Minuten schrieb wasabi65:

Doch eigentlich schon, aber bei deiner Installation scheint ein bug drin zu sein.

Meine Frage war auf den Workflow generell bezogen, nicht auf den bug bei mir.

Edited by Chicago81
Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb wasabi65:

Ich arbeite in LrC und mache hin und wieder Entrauschen in Topaz, genau wie du als Plugin. Sehe keinen Unterschied, ob ich das zu Beginn oder am Ende mache. Wird genau so mit PL5 sein.

Es geht auch nicht um die Frage, ob es beim Entrauschen einen Unterschied gibt, sondern beim Schärfen (Raw-Schärfung)!

Ich empfehle dir, den Thread mal von Anfang an in Ruhe durchzulesen.

Edited by Chicago81
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Chicago81:

Zuerst in DxO entrauschen und schärfen, dann als DNG weiterverarbeiten? Dein Screenshot zeigt allerdings ein jpg-Export?!

kuck weiter unten, da ist der DNG Export markiert, den musst Du wählen

vor 57 Minuten schrieb Chicago81:

Wäre das Ergebnis nun wirklich besser, wenn ich in PL geschärft hätte?

in PL ist schärfen unnötig, da es im Profil schon integriert ist (sprich, man muss nichts einstellen .. ausser man ist Reglerfetischist ;) das ist wie mit dem Entrauschen, da muss man in DxO auch nichts fummeln, maximal einen Regler hochziehen, wenn man viele Tonwrtänderungen gemacht hat.

vor 39 Minuten schrieb Chicago81:

Meine Frage war, wenn ich nach dem Demosaicing (Entrauschen) in PL nicht mehr schärfen soll in LR, gilt das dann genauso auch für den Strukturregler?

Demosaicing ist nicht Entrauschen, sondern die Wandlung des Bildes vom Sensor in ein sinnvolles Bild (also des RGB Bildes der Bayermatrix in ein Bild mit vollen Tonwerten)

RAW Konverter halten sich auch bei der abschliessenden Verarbeitung nicht unbedingt an Deine Bearbeitungsreihenfolge, deshalb ist ja ein Export am Ende notwendig, ich würde mir da wenig Sorgen machen ... es gibt aber einige Funktionen (Plugins) die das Bild als Tif zurückgeben, bei denen ist es dann nicht mehr egal (Nik Filter zB, oder Topaz Denoise) 

Link to post
Share on other sites

DxO oder besser PL5 kann nicht an LR liefern wenn der Katalog von LR nicht i.O. ist. Ich hatte Dein Problem auch mal. Es gibt sicher noch Bugs, die ich nicht kenne aber nachdem ich meinen LR Katalog überprüft hatte, ging bei mir der Export an LR wieder wunderbar. Vielleicht solltest Du nochmals das Übergabemodul von PL neu installieren. 

Ich bin z.B. von LRC auf PL5, als Hauptprogramm gewechselt. Es lohnt sich, sich in PL5 einzuarbeiten. Da gibt es sehr einfache Methoden, neben den U-Point Maßnahmen, um z.B. unterbelichtete oder überbelichtete Bereiche schnell und einfach zu korrigieren. DxO Smart Lightning dann Punktuell einen Bereich markieren und meist passt dass dann mit der Belichtung. Ich habe meine Basiseinstellungen als Preset gespeichert. Das macht die gewünschten Korrekturen dann schon beim laden des Bildes. Das geht natürlich auch bei LR aber PL5 entrauscht wesentlich besser und die Objektivkorrekturen sind perfekt sofern für das Objektiv ein Modul vorhanden ist. Je intensiver ich mich bei PL5 eingearbeitet habe um so seltener nutze ich LRC. Es gibt eine Menge Tutorials sowohl bei DxO als auch bei YouTube.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Chicago81:

Ich empfehle dir, den Thread mal von Anfang an in Ruhe durchzulesen.

Keine Ahnung, was du mit raw Schärfung meinst, dein raw ist beim Zeitpunkt des tif exports zu PL5 schon default mässig in LrC geschärft (der Schärferegler/Details steht nicht auf 0), falls du nichts dagegen machst. Klarheit und Struktur sind was anderes (auch bei PL5).

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten. Ich seh schon, ich muss mich hier noch fortbilden was Bildbearbeitung angeht 🙃

Ein passender Workflow wäre also:

1. Öffnen, (selektives) Schärfen und Entrauschen sowie Objektivkorrekturen in PL5, wobei das Schärfen laut @nightstalkernicht notwendig ist, da es im Profil integriert ist?! (Sind damit die Korrekturprofile gemeint? Werden die automatisch angewandt?)

2. dann DNG export nach LrC. Dort: Tonwertkorrektur, Struktur?!, Lichter, Schatten, Farbanpassungen etc. wobei Lichter und Schatten auch in PL5 gut machbar sind.

vor 11 Stunden schrieb wasabi65:

dein raw ist beim Zeitpunkt des tif exports zu PL5 schon default mässig in LrC geschärft

Es wird doch kein tif importiert sondern die raw-Datei oder täusche ich mich da?

Danke!

Link to post
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Chicago81:

Vielen Dank für eure Antworten. Ich seh schon, ich muss mich hier noch fortbilden was Bildbearbeitung angeht 🙃

Ein passender Workflow wäre also:

1. Öffnen, (selektives) Schärfen und Entrauschen sowie Objektivkorrekturen in PL5, wobei das Schärfen laut @nightstalkernicht notwendig ist, da es im Profil integriert ist?! (Sind damit die Korrekturprofile gemeint? Werden die automatisch angewandt?)

2. dann DNG export nach LrC. Dort: Tonwertkorrektur, Struktur?!, Lichter, Schatten, Farbanpassungen etc. wobei Lichter und Schatten auch in PL5 gut machbar sind.

Es wird doch kein tif importiert sondern die raw-Datei oder täusche ich mich da?

Danke!

Schärfen würde ich in PL schon, einfach das Modul "Objektivschärfe" einschalten. Je nach Objektiv muss du dann da nichts mehr machen. Die Unschärfemaskierung kannst du ignorieren.

Und nein, du täuschst dich nicht, LrC übergibt das unbearbeitete Raw an PL.

Ich mache allerdings jetzt alles in PL, seit das auch Stichworte verwalten kann. Kein Grund mehr für LrC, Lichter, Tonwerte etc. kann PL auch (wenn auch nicht ganz so komfortabel).

Link to post
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Chicago81:

Vielen Dank für eure Antworten. Ich seh schon, ich muss mich hier noch fortbilden was Bildbearbeitung angeht 🙃

Ein passender Workflow wäre also:

1. Öffnen, (selektives) Schärfen und Entrauschen sowie Objektivkorrekturen in PL5, wobei das Schärfen laut @nightstalkernicht notwendig ist, da es im Profil integriert ist?! (Sind damit die Korrekturprofile gemeint? Werden die automatisch angewandt?)

2. dann DNG export nach LrC. Dort: Tonwertkorrektur, Struktur?!, Lichter, Schatten, Farbanpassungen etc. wobei Lichter und Schatten auch in PL5 gut machbar sind.

Es wird doch kein tif importiert sondern die raw-Datei oder täusche ich mich da?

Danke!

Ich würde auf jeden Fall DxO als Zusatzmodul von LrC verwenden und nicht standalone. Die Verwendung von Lightroom aus macht den Workflow einfacher. Man kann so die Lightroom Bildverwaltung effizienter nutzen zumal diese von der Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität der von DxO haushoch überlegen ist. Ich würde es also so machen wie Du schon beschrieben hast: Die Bilder, die bearbeitet werden sollen, in Lightroom auswählen und über das DxO Zusatzmodul nach DxO übergeben. Dort die Vorteile von DxO nutzen, also Objektivschärfe, Objektivkorrekturen, DeepPrime, bei den Tonwerten ggf. nur leicht Standardanpassungen. Ausprobieren, welche Einstellungen in den genannten Aspekten am besten gefallen und diese als Preset abspeichern. DeepPrime ist so gut, dass ich es mittlerweile bei jedem Bild verwende.

Die individuelle Bildbearbeitung würde ich dann auf Basis des von DxO zurückgelieferten DNG bzgl. Tonwerten und Farbe, Ausschnitt und Ausrichtung in Lightroom vornehmen. Insbesondere die neuen Maskierungsfunktionen in Lightroom sind der U-Point Technik in DxO bzgl. Benutzerfreundlichkeit, Bedienung und Effizienz nach meiner Erfahrung deutlich überlegen und flexibler. Ich bearbeite in Lightroom fast nur noch selektiv. Die neuen KI-basierten Funktionen zur Auswahl des Motivs oder des Himmels sind dabei sehr hilfreich.

Falls das LrC Zusatzmodul für DxO immer noch nicht funktioniert, würde ich zunächst daran arbeiten, dass es wieder läuft.

Was ist denn die Fehlermeldung?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...