Jump to content

Telephoto für GX80 gesucht (Panasonic 45-150mm, 35-100mm, Olympus 40-150mm)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi

Habe vor einer Weile mein ganzes Canon APSC Equipment verkauft und eine GX80 + 25mm/f1.7 gekauft. Nun schaue ich mich nach einem Teleobjektiv um und kann mich nicht wirklich entscheiden. Fotografiere hauptsächlich beim Wandern, heißt Natur, Landschaften, Stadt etc. Brauche es nicht für Portraits oder Wildlife. Denke ich habe die Auswahl wenigstens ein wenig begrenzen können (mit gefunden Gebrauchtpreisen) auf:

  • Panasonic 45-150mm f4.0-5.6 (134€)
  • Panasonic 35-100mm f4.0-5.6 (129€)
  • Olympus   40-150mm f4.0-5.6 ( 89€)

Zwei Fragen bezüglich Olympus:

1) Spielt es eine Rolle welche Version? Das Olympus M.Zuiko ED 40-150mm f/4-5.6 finde ich für etwa 90€ Gebraucht. Gibt wohl noch die Version II und Version R. Preislich etwas höher. Sind Unterschiede nur in Verarbeitung/Design?
 

2) Wie gut ist "Dual IS"? Wenn ich richtig verstehe, hätte ich mich den beiden Panasonic Objektiven sowohl Stabilisierung im Objektiv, als auch in der Kamera. Mein absolutes Lieblingsobjektiv bei Canon war das 55-250mm STM mit IS (wahrscheinlich 90% der Fotos damit gemacht) und ich habe den IS geliebt. Irgendeine Art der Stabilisierung würde ich auf jeden Fall wollen (grundsätzlich bei allen, vor allem aber bei Teleobjektiven). Daher: "Reicht" der IBIS in der GX80 oder ist doppelt wirklich merklich besser?

 

Zu welchem würde ihr raten? Haben alle Vor- und Nachteile, würde mich aber sehr über einige Meinungen anderer und Antworten auf die Fragen freuen

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum!

Aufgrund deiner Motiv und Objektivvorgaben denke ich du suchst primär etwas günstiges? Da macht deine Wahl Sinn. Was mir beim Wandern fehlen würde, wäre die Weitwinkelbrennweite unter 35mm ohne Objektiv zu wechseln. Deswegen würde ich auch eine der 14-140mm oder noch besser/teurer das O12-100 in Erwägung ziehen. Tagsüber finde ich Dual/SyncIS nicht unbedingt nötig. Deine Kamera hat einen IBIS?

Link to post
Share on other sites

Deine Kamera hat einen tauglichen IBIS, insofern könntest du auch das Olympus nehmen. Die alte Version gebraucht lohnt sich aber nicht mehr, die aktuelle gibt es neu für 150,-.

Das 45-150 von Panasonic ist ebenfalls eine sehr schöne und scharfe Linse, könntest du auch nehmen.

Oder bei etwas mehr Brennweite das 45-200. Das 35-100 kenne ich nicht, wäre mir aber zu wenig Tele. Die anderen erwähnten hatte/habe ich, alle einwandfrei.

@wasabi65's Empfehlung für ein 14-140 würde ich unterstützen, wenn du auch Weitwinkel haben willst. Das ist nicht nennenswert größer als die anderen und in den neuen Version mit DualIS sehr gut stabilisiert.

Link to post
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb by43:

1) Spielt es eine Rolle welche Version? Das Olympus M.Zuiko ED 40-150mm f/4-5.6 finde ich für etwa 90€ Gebraucht. Gibt wohl noch die Version II und Version R. Preislich etwas höher. Sind Unterschiede nur in Verarbeitung/Design?

nur kosmetisch ... das Objektiv ist ein kleiner Geheimtipp, einziger Nachteil ist die Naheinstellungsgrenze, die nicht so umwerfend ist (ist bei den meisten anderen aber auch nicht besser)

wenn Du es Dir leisten kannst, würde ich aber trotzdem das 14-140 empfehlen, die Naheinstellgrenze ist sehr gut, die Qualität stimmt und (gerade die neuere Bauvariante) es ist sehr kompakt.

vor 14 Stunden schrieb by43:

"Reicht" der IBIS in der GX80 oder ist doppelt wirklich merklich besser?

es gibt schon einen Unterschied, sagen wir mal, es ist nice to have ...

die total crazy Sachen, die man mit den besten Olympusgehäusen machen kann, sind damit nicht möglich :) aber mit dem 14-140, bei 140mm, 1/30s sicher zu halten, ist kein Problem (ist natürlich auch immer abhängig vom eigenen Wackelfaktor ;) klar) und das ist es doch, was man braucht

 

Grundsätzlich finde ich es heute nicht mehr nötig, den "Standardbereich" für normale Fotografie in zwei Objektive aufzuteilen, zumindest nicht, wenn man nicht höchste Lichtstärke haben muss, es ist viel praktischer, wenn man nicht dauernd wechseln muss ... als Normalanwender, ist es zB sehr viel familientauglicher, wenn man nicht dauernd stehenbleiben muss, weil man wieder wechselt ;) ... das stresst Beziehungen und führt am Ende oft dazu, dass man Fotoverbot bekommt ... 

Auch ist man unterwegs viel flexibler, weil man Totale und Detail schnell mit einem Objektiv machen kann. Meine Vorstellung einer perfekten Ausrüstung für Unterwegs ist inzwischen die Kombi aus einem guten Superzoom und einer lichtstarken Festbrennweite ... im Prinzip bist Du mit dem 25er + 14-140 da angelangt

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

@by43  die Hinweise zum Panasonic 14-140 stimmen und das Objektiv ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Da Du aber mit dem Canon 55-250 fast 90% Deiner Bilder gemacht hast (und der Brennweitenbereich damit auch gepasst hat), werfe ich mal noch das Panasonic 45-175 mm in den Raum.  Es verfügt über Innenzoom und fährt damit nicht aus, das kann auch ganz angenehm sein. Mein Exemplar war seinerzeit optisch gut und zuverlässig im Fokus.

Link to post
Share on other sites

vor 58 Minuten schrieb xbeam:

 

Da Du aber mit dem Canon 55-250 fast 90% Deiner Bilder gemacht hast (und der Brennweitenbereich damit auch gepasst hat), werfe ich mal noch das Panasonic 45-175 mm in den Raum.  Es verfügt über Innenzoom und fährt damit nicht aus, das kann auch ganz angenehm sein. Mein Exemplar war seinerzeit optisch gut.?

Das 55-250 von Canon soll ja ein Preis/Leistungssieger sein. Ich bin mir nicht ganz so sicher,  ob man bei mFT so ein Objektiv finden wird. Das 45-175 habe ich auch, schön leicht,  aber nicht wettergeschützt und wirkt etwas klapprig in meinen Augen. Auf Island hat mich der fehlende Wetterschutz schon häufiger mal gestört.

An den Innenzoom musste ich mich erst gewöhnen. Mein einenes Exemplar ist mir am Rand für Landschaft nicht scharf genug. Das Objektiv habe ich auch gebraucht gekauft, vielleicht wäre ein Neukauf sogar besser gewesen, denn man weiß nicht was zuvor damit passiert ist beim Vorbesitzer. Für andere Bilder als Landschaft, z. B. Makro mit Zwischenring, Tiere, als " Not-Tele" wiegt ja quasi nichts,  setze ich das 45-175 immer noch gerne ein.

Deshalb habe ich mir jetzt zum letzten Urlaub die teure Variante gegönnt, das Panaleica 50-200, das ist natürlich  eine andere Preisklasse.

Stünde ich nochmals vor der Wahl und es soll auch weniger kosten, dann würde ich vermutlich das 45-200 Version II mieten und bei "gut genug " kaufen. 

https://blog.michael-sauer.com/index.php/fototipps/landschaftsfotografie-mit-der-panasonic-lumix-g9-ein-persoenlicher-erfahrungsbericht/

Man muss das 45-200er ja nicht unbedingt bis 200 einsetzen, kann es auch nur bis 150 oder 175 nutzen, einfach mal ausprobieren. 

Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb SilkeMa:

 

Stünde ich nochmals vor der Wahl und es soll auch weniger kosten, dann würde ich vermutlich das 45-200 Version II mieten und bei "gut genug " kaufen. 

https://blog.michael-sauer.com/index.php/fototipps/landschaftsfotografie-mit-der-panasonic-lumix-g9-ein-persoenlicher-erfahrungsbericht/

Man muss das 45-200er ja nicht unbedingt bis 200 einsetzen, kann es auch nur bis 150 oder 175 nutzen, einfach mal ausprobieren. 

Das 45-200 wird sehr unterschätzt. Es ist bei beiden Exemplaren, die ich habe/hatte auch bei 200mm scharf (zumindest in der Mitte, auf den Rand muss ich mal gelegentlich achten). Es leidet nur etwas unter Kontrastarmut. Einmal durch DXO gejagt, gibt es nichts zu meckern.

Link to post
Share on other sites

Okay erstmal vielen Dank für all die Antworten, versuche mal auf alles ein wenig einzugehen

Der Vorschlag Panasonic 14-140mm kam jetzt mehrfach und ich habs auch beim Recherchieren öfters als Empfehlung gesehen, jedoch ohne es mir detaillierter anzugucken. Hauptgrund dafür ist wohl, dass ich bisher nichts von "Superzooms" hielt. Hat mich an sich weder angesprochen, noch wollte ich die Kompromisse die oft damit einher gehen, eingehen (in der Regel schlechtere Bildqualität, Gewicht, Größe). Solche Objektive waren für mich immer etwas für Leute die auf Reisen oÄ. einfach nur Schnappschüsse machen wollten, dazu würde ich mich nicht zählen. Ich sehe Fotografieren für mich als ambitioniertes Hobby und mochte den Gedanken für verschiedene Anwendungsbereiche dafür gedachte Objektive zu nutzen, anstatt ein "ok" Objektiv für Alles

Aber habe bisher (10 Jahre Canon) nie nach Superzooms geschaut und bin bei Panasonic/Olympus ohnehin noch neu und unwissend, werde mir das 14-140mm daher mal genauer angucken. Mit etwa 220€ Gebrauchtpreis zwar höher als die genannten, aber dafür eben die zusätzliche Brennweite

Das 55-250mm von Canon wären 88-400mm auf KB, für M43 dementsprechend 44-200mm. Bin praktisch nie >200mm mit Canon gewesen (M43 = 160mm). Würde daher sagen, dass Brennweitentechnisch fast alle genannten Objektive ausreichend wären. Nur mit dem 35-100mm hätte ich das ein oder andere Bild nicht machen können, es fällt mir jedoch etwas schwer es rauszuwerfen - hauptsächlich wegen Größe)...

Über das 45-200mm hab ich nicht so viel gutes gelesen (oft kam "alt" und "langsam" und "groß"), daher ist es für mich recht schnell rausgeflogen. Lieg ich jetzt doch falsch?

Alle anderen Teleobjektive die ich gefunden habe waren mir zu teuer, auch das Panasonic 45-175mm. Plan war unter 150€ zu bleiben (Gebraucht), brauche weder Lichtstärke, noch ist Video für mich interessant

Werde mir nun aber mal das 14-140mm genauer angucken, aber das Olympus 40-150mm ist jetzt nach den Antworten bezüglich Dual IS noch interessanter geworden, vor allem durch Preis (90€..)

Achja und nebenbei, weil es angesprochen wurde: das Canon 55-250mm STM (wichtig) ist meiner Meinung nach ein absolutes Traumobjektiv. Bildqualität war locker auf dem Niveau der Profiobjektive Canons, gleichzeitig jedoch sehr Leicht, sehr guter IS, geräuschloser und extrem schneller Autofokus und sehr günstig. War der einzige Grund der mich fast doch noch bei Canon bleiben lassen hat

Nochmal vielen Dank für die ganzen schnellen Antworten! 

Edited by by43
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb by43:

Das 55-250mm von Canon wären 88-400mm auf KB, für M43 dementsprechend 44-200mm. Bin praktisch nie >200mm mit Canon gewesen (M43 = 160mm)

Also mir ist es ein wenig rätselhaft wie man mit solch einer Brennweite beim Wandern unterwegs sein kann…dann schon eher nur mit der Festbrennweite…aber sicher nicht als Dauerlösung mit Objektivwechsel. Da wären sogar Kompaktkameras angenehmer…

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb by43:

1) Der Vorschlag Panasonic 14-140mm kam jetzt mehrfach und ich habs auch beim Recherchieren öfters als Empfehlung gesehen, jedoch ohne es mir detaillierter anzugucken. Hauptgrund dafür ist wohl, dass ich bisher nichts von "Superzooms" hielt. Hat mich an sich weder angesprochen, noch wollte ich die Kompromisse die oft damit einher gehen, eingehen (in der Regel schlechtere Bildqualität, Gewicht, Größe). Solche Objektive waren für mich immer etwas für Leute die auf Reisen oÄ. einfach nur Schnappschüsse machen wollten, dazu würde ich mich nicht zählen. Ich sehe Fotografieren für mich als ambitioniertes Hobby und mochte den Gedanken für verschiedene Anwendungsbereiche dafür gedachte Objektive zu nutzen, anstatt ein "ok" Objektiv für Alles

2) Über das 45-200mm hab ich nicht so viel gutes gelesen (oft kam "alt" und "langsam" und "groß"), daher ist es für mich recht schnell rausgeflogen. Lieg ich jetzt doch falsch?

1) Das 14-140 ist hervorragend in der Bildqualität. Klein, schnell, scharf. Kein Vergleich mit den Suppenzooms von früher.

2) Ja, da liegst du falsch, zumindest wenn du bereit bist, in RAW zu fotografieren. Langsam finde ich es auch nicht, groß schon.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb wasabi65:

Also mir ist es ein wenig rätselhaft wie man mit solch einer Brennweite beim Wandern unterwegs sein kann…dann schon eher nur mit der Festbrennweite…

Wenn man das nicht schafft, dann muss die Wanderung sehr anstrengend sein oder man selbst untrainiert bzw. extrem viel Gepäck dabei haben, wiegt 375 g:

https://www.matthiashaltenhof.de/blog/canon-ef-s-55-250mm-f4-5-6-is-stm-test/

Es ist wohl der Blickwinkel 400 mm in KB gemeint, nicht die Objektivlänge. 

Das Lumix 14-140 mm habe ich nicht,  aber würde mich wundern, wenn es in der Telebrennweite so scharf wie das Canon 55-250 wäre. Die Tests, die ich bisher gelesen habe,  waren nicht so der Burner.  Erst mit dem Olympus 12-100 waren alle mFT Fotografen wieder zufrieden, abgesehen vom Gewicht und der Preis ist natürlich auch deutlich höher. 

Edited by SilkeMa
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb wasabi65:

Also mir ist es ein wenig rätselhaft wie man mit solch einer Brennweite beim Wandern unterwegs sein kann…dann schon eher nur mit der Festbrennweite…aber sicher nicht als Dauerlösung mit Objektivwechsel. Da wären sogar Kompaktkameras angenehmer…

Geht es hier um die Größe des Objektivs oder die Brennweite an sich? Natürlich halte ich die Kamera nicht die ganze Zeit in der Hand, sie liegt im Rucksack und wird rausgeholt wenn ein Motiv gefunden wird. Bzw. wenn ich sie mal ein Stück durchgehend in der Hand halte ist das für mich auch ok, wird aber natürlich irgendwann etwas nervig und sie landet wieder im Rucksack. Und da für meine Art von Fotos längere Brennweiten perfekt sind, war Objektivwechsel nahezu nie ein Thema, da das 55-250mm quasi permanent drauf war. Auch wenn, war das kein Problem, da ich sie eh aus dem Rucksack geholt und dabei einfach das entsprechende Objektiv rangeschraubt habe

Die Male die ich jetzt mit der GX80 + 25mm/f1.7 unterwegs war, war sie in meiner Jackentasche (!!). Wird mit einem Teleobjektiv eher nicht gehen, aber mit einer Bauchtasche, dem Peak Design Clip oÄ. sollte das um einiges praktischer sein (und zu mehr Fotos führen). als die Kamera im Rucksack zu verstauen

Edited by by43
Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb by43:

Und da für meine Art von Fotos längere Brennweiten perfekt sind, war Objektivwechsel nahezu nie ein Thema, da das 55-250mm quasi permanent drauf war. 

Jetzt bin ich doch neugierig,  was du fotografierst. Kannst du mal was zeigen, evtl. auch mit Link auf Bilderseite ?

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb SilkeMa:

Jetzt bin ich doch neugierig,  was du fotografierst. Kannst du mal was zeigen, evtl. auch mit Link auf Bilderseite ?

Gern, hoffe das geht in Ordnung wenn ich das einfach in dem Beitrag hier mache. Das erste und dritte wurden mit dem Canon 55-250mm aufgenommen, bei 89mm und 100mm (M43 = 71mm und 80mm). Die zweite und letzte mit Panasonic 25mm, hab da eben noch kein Teleobjektiv, vor allem das zweite ist aber ein recht kleiner Ausschnitt vom eigentlichen Bild, hier wäre also bspw. ein Teleobjektiv "besser" gewesen

Edit: Zweiter Versuch Upload

 

Edited by by43
Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb by43:

Geht es hier um die Größe des Objektivs oder die Brennweite an sich?

Da steht nichts von Gewicht, oder irre ich mich? Es geht wirklich nur um die Aussage ohne Brennweiten unter 50mm unterwegs zu sein.

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb SilkeMa:

Das Lumix 14-140 mm habe ich nicht,  aber würde mich wundern, wenn es in der Telebrennweite so scharf wie das Canon 55-250 wäre. Die Tests, die ich bisher gelesen habe,  waren nicht so der Burner.  Erst mit dem Olympus 12-100 waren alle mFT Fotografen wieder zufrieden, abgesehen vom Gewicht und der Preis ist natürlich auch deutlich höher. 

Laut DXO ist das 14-140 sogar schärfer als das Canon.

Panasonic LUMIX G VARIO 14-140mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S. - DxOMark

Canon EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS STM - DxOMark

Edited by Lümmel
Link to post
Share on other sites

Das Lumix 14-140 f/3.5-5.6 sollte nur mit EV betrieben werden. Die GX80 hat keine sonderliche ShSh Neigung, trotzdem sind die Ergebnisse mit EV eine Klasse besser.

Das 14-140 mm ist am langen Ende top und der max. ABM von 0,25 mm liegt bei 140 mm an.  Wie bei vielen anderen MFT Objektiven sind Blendensterne nicht die Disziplin des 14-140 mm. Wenn jedoch Schmetterlinge, Schwalben, Enten.... im Flug abgelichtet werden sollen, werden viele andere MFT Objektive an der GX80 "alt" aussehen.

Zum Dual-IS würde ich mal die BA auf Seite 146 lesen. Aus meiner Sicht ideal im Zusammenspiel mit der GX80.

Dass Spezialisten eine bessere Abbildungsleistung bieten, ist selbstverständlich. Hilft man jedoch sensibel mit der EBV nach, sind die Unterschiede kaum sichtbar.

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb wasabi65:

Da steht nichts von Gewicht, oder irre ich mich? Es geht wirklich nur um die Aussage ohne Brennweiten unter 50mm unterwegs zu sein

Aber welche Brennweite ist denn gemeint? Die physikalische oder die KB äquivalente ?

Am 2.11.2021 um 20:32 schrieb by43:

Mein absolutes Lieblingsobjektiv bei Canon war das 55-250mm

Das wäre schon mal mit Canon Crop 1,6 88-400mm KB äquivalent.  Heftige Nummer als alleiniges Wanderobjektiv. Würde mich schon nervös machen damit alleine los zu ziehen.
 

Am 2.11.2021 um 20:32 schrieb by43:
  • Panasonic 45-150mm f4.0-5.6 (134€)
  • Panasonic 35-100mm f4.0-5.6 (129€)
  • Olympus   40-150mm f4.0-5.6 ( 89€)

Und hier haben wir mFT Crop 2x mit max KB Äquivalenz 300mm.
Dann würde doch das Pana 45-200mm das alte Canon fast exakt nachbilden.
Da würde ich aber das neue II mit Power OIS für den Dualstabi bevorzugen. Das alte I ist ziemlich langsam in allen Belangen, optisch aber gleich.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb wasabi65:

Da steht nichts von Gewicht, oder irre ich mich? Es geht wirklich nur um die Aussage ohne Brennweiten unter 50mm unterwegs zu sein.

Gut das ist eben Geschmackssache. Weitwinkel ist für mich fotografisch eher uninteressant und ich hatte da nie das Bedürfnis nach einem Objektiv. Das 25mm/1.7 reicht mir diesbezüglich. Das weiteste was ich bei Canon hatte war das 18-55mm (M43 etwa 14-44mm) was eben Standardzoom und für Städte oÄ. gut ist, momentan (und grundsätzlich) priorisiere ich aber den Telebereich. Wobei hier das 14-140mm wieder 'perfekt' passen würde..

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...