Jump to content

Leica DG Vario-Elmarit 12-60 mm F2.8-4 mit seltsam verwischter Unschärfe


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo.

Bei vielen Fotos mit dem Vario-Elmarit 12-60 mm an der Olympus OM-D E-M5 Mark III ist mir im Hintergrund insbesondere bei feinen Linien eine verwischte Unschärfe aufgefallen. Das finde ich sehr unschön.
Bei dem Foto mit den Schafen äußert sich das Problem als eine Art Halo am Rücken. Es ist nicht nur am Bildrand, sondern überall.
Der fokusierte Bildbereich ist einwandfrei. Es handelt sich auch nicht um Bewegungsunschärfe. Die Fotos sind mit kurzer Belichtungszeit (tausendstel oder so) gemacht, und es hat auch kein Wind geweht und die Haare/Zweige bewegt.

So etwas habe ich noch bei keinem anderen Objektiv gesehen. Ich hatte auch nicht versehentlich beide Stabilisatoren eingeschaltet (falls das überhaupt möglich ist), sondern nur den in der Kamera.

Nun meine Fragen: ist das normal bei diesem Objektiv, oder ist es ein Herstellungsfehler oder Schaden? Wenn es ein Fehler oder Schaden ist, ist das ein valider Grund, das Objektiv dem Händler zurückzugeben, bzw. eine Reparatur zu verlangen? Ist eine Reparatur überhaupt möglich?

Viele Grüße

Tigerfink

 

Edited by Tigerfink
Ergänzung von Infos
Link to post
Share on other sites

Hallo Tigerfink,

bei den Schafen sieht es aus wie Hitzeflimmern. Es kann sogar im Winter solches Flimmern geben, wenn die aufsteigende Luft eine andere Temperatur als die übrige hat. Im Prinzip müsste man man mal einen Vergleichstest machen (anders Objektiv bei gleichen Bedingungen). Vielleicht hat der Fokus auch nicht richtig getroffen ? Exif Daten, Original Bilder ?

Mit einer Ferndiagnose ist es schwer zu sagen, woran es liegen könnte.

Viele Grüße, 

Silke 

Link to post
Share on other sites

Wie Hitzeflimmern sieht das für mich nicht aus.

Wenn die Abbildung in der Fokusebene überall einwandfrei scharf ist, und wenn diese Unschärfe-Erscheinung gleichmäßig über das ganze Bildfeld auftritt, würde ich nicht von einem Objektivfehler ausgehen. Das Objektiv hat vielleicht einfach ein etwas merkwürdiges Bokeh.

In der Olypedia findet sich ein Text von Panasonic, in dem von einem "schönen, weichen Bokeh" die Rede ist, und das ist vielleicht damit gemeint :)

Edited by ThomasX
genauer
Link to post
Share on other sites

Am besten sieht man das Phänomen an dem fast senkrechten Zweig recht der Mitte des zweiten Fotos. Er ist am linken Rand dunkel, und wird nacht rechts immer heller. Wenn das ein ungewöhnliches asymmetrisches Bokeh wäre, würde ich erwarten, dass es radial von der Bildmitte ausgeht. Es ist aber, was man auf den 1:1-Ausschnitten nicht sehen kann, überall in die gleiche Richtung verschmiert.

Hitzeflimmern (bei den Schafen) sieht nicht so gleichmäßig aus.

Link to post
Share on other sites

Es ist auch kein Artefakt wie es manchmal beim Entfernen von starker chromatischer Aberration entsteht.

So eine seltsame Unschärfe habe ich noch bei keinem meiner Zooms gesehen, auch nicht bei den billigen:

Vario 14-42 mm 3.5-5.6
Vario HD 14-140 mm 4-5.8
Vario 14-140 mm 3.5-5.6
Vario 45-200 mm 4.0-5.6
Vario 100-300 mm 4-5.6
Sigma 135-400 mm 4.5-5.6
Vario-Elmar 14-150mm 3.5-5.6

 

Link to post
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Tigerfink:

Am besten sieht man das Phänomen an dem fast senkrechten Zweig recht der Mitte des zweiten Fotos. Er ist am linken Rand dunkel, und wird nacht rechts immer heller.

Das sehe ich als Artefakt nach Entfernen von CAs an. Wo es heller wird, war vermutlich mal ein lila Rand.

Link to post
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Tigerfink:

Es ist aber, was man auf den 1:1-Ausschnitten nicht sehen kann, überall in die gleiche Richtung verschmiert.

Das würde allerdings schon auf einen Objektivfehler hindeuten, dass es nicht radialsymmetrisch um die Bildmitte ist.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es eine Auswirkung des optischen Stabilisators des Objektivs ist, falls deine Testbilder freihand mit Stabi entstanden sind. Dann teste am besten auch noch mit ausgeschaltetem Stabi.

Link to post
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Tigerfink:

Ich habe RAW-Bilder mit Lightroom 5.7.1 entwickelt, und dabei CAs nicht entfernt.

Mein Exemplar kann recht heftige CAs produzieren... Screenshot aus Capture One:

 

Und wenn ich die (soweit möglich) entferne, dann bleiben graue Ränder.

 

Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb nightstalker:

😲

Der Extremfall, Äste vor hellem Himmel in der Bildecke, Blende eher offen und der Fokus woanders. Das ist aber der Grund, weshalb ich davon ausgehe, dass komisch wirkende Strukturen auftreten können, wie im Eingangspost das Bild 2 mit teils merkwürdig verwischten Rändern.

Link to post
Share on other sites

Ich persönlich glaube inzwischen an einen nicht sitzenden Fokus. Beispiel von mir mit dem Panaleica 100-400 mm bei BIF, ein nicht geglücktes Bild. Das ist zwar ein ganz anderes Objektiv,  aber ähnliches Beispiel:

Crop daraus:

Link to post
Share on other sites

Am zweiten Bild mit den Ästen sehe ich nichts Ungewöhnliches. Mit solchen Ergebnissen ist bei unscharfem Geäst gegen den Himmel zu rechnen, wenn ein Objektiv diverse Abbildungsfehler nicht zu 100% korrigiert.

Bei den Haarschöpfen ist sehe ich auch nichts was auf einen Defekt hin deutet. Ich habe zwei Festbrennweiten mit Leica DG Label - 200mm f/2.8 und 45mm f/2.8 - und die haben beide das "schöne weiche Bokeh" nicht erfunden. Doppelkonturen an dünnen unscharfen Strukturen kann man dort auch haben und bei kräftigen Gegenlicht-Reflexen noch ein würziges Zwiebelring-Bokeh dazu.

Bleiben die Schafe. Die sehen wirklich seltsam milchig aus. Beugungsunschärfe scheidet bei Blende 5 aus, Verwacklung ist bei 1/1000 sec unwahrscheinlich. Bei Fehlfokussierung müsste es irgendwo scharf sein, eben vor oder hinter den Tieren.

Die Sache mit dem Hitzeflimmern würde ich aber nicht ausschließen. Graslandschaften heizen sich in der Sonne ganz gut auf, die äquivalente Brennweite ist 120mm und wenn dann noch ein Ausschnitt dazu kommt, dann hat man sehr schnell die Brennweiten, welche so etwas deutlich sichtbar machen. Die Gegenprobe wären hier Vergleichsaufnahmen zu einer Tageszeit, wo man Hitzeflimmern ausschließen kann. Die Aufnahme ist um 15 Uhr Sommerzeit entstanden, das ist die Zeit der höchsten Tageserwärmung.

Edited by tengris
Link to post
Share on other sites

Insgesamt würde ich dazu tendieren das Objektiv zurückzugeben,  wenn das Objektiv nicht der Leistung entspricht, die du erwartest und vielleicht eher ein Portraitobjektiv zusätzlich zu den vorhandenen Objektiven nutzen, die du bereits besitzt.

Für Portraits nehmen ich es tendenziell auch eher eine Festbrennweite, weil mir F4 bei 60 mm am langen Ende nicht genug Bokeh hat. Bei Blümchen allerdings,  man geht noch näher ran ans Objekt, reicht mir das Bokeh des Panaleica 12-60er aus. 

Für mich persönlich war es bisher gut genug, habe es allerdings gebraucht gekauft.  Es ist ein Kompromiss zwischen Gewicht und Brennweite. Wenn das Licht passt,  dann kann ich mit meinem Exemplar durchaus gute Bilder machen.

 

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb SilkeMa:

Ich persönlich glaube inzwischen an einen nicht sitzenden Fokus.

Soweit ich den Eingangspost verstehe, geht es explizit um Bildbereiche, auf die nicht fokussiert wurde und die daher auch gar nicht im Schärfebereich sein müssen.

vor 20 Stunden schrieb Tigerfink:

Der fokusierte Bildbereich ist einwandfrei.

 

Die verschmiert wirkenden Strukturen finde alles andere als ungewöhnlich. Wer sie provozieren möchte: ein Objektiv nehmen, dass auf hohe Kontrastwiedergabe getrimmt ist und dann Bildbereiche suche, die langsam aus dem Schärfebereich rausrutschen (bitte pixelpeepen, in Vollbildansicht fällt das eventuell nicht auf). Als Gegenmaßnahme empfehle ich, Schärfebereich erhöhen (alles scharf) oder verringern (eine stärkere Unschärfe sieht "cremiger" aus, nicht mehr so verschmiert).

Link to post
Share on other sites

Die Bilder sind für eine Beurteilung nicht gut geeignet. Einen Ausschnitt zu zeigen, der den Fokuspunkt nicht zeigt macht es schwer, einzuschätzen ob die Ausschnitte weit oder wenig weit vom Fokuspunkt entfernt sind. Beim zweiten Bild würde ich auch fast auf eine verwackelte Aufnahme tippen.

Auch wenn die Bilder bearbeitet wurden und evtl. Parameter genutzt wurden, mit denen die gezeigten Bereiche negativ beeinflusst wurden, würde ich davon ausgehen, dass das Objektiv möglicherweise nicht besonders gut ist. 
Ich würde, wie es ja auch schon vorgeschlagen wurde, das Objektiv mit manuellen Einstellungen und dem Einsatz eines Stativs testen und andere Objektive als Vergleich bei möglichst gleichen Bedingungen hinzuziehen. 
 

Link to post
Share on other sites

Hier habe ich jetzt einen Vergleich mit einer Festbrennweite:

Erstes Bild Vario-Elmarit 12-60 mm F2.8-4
Zweites Bild Olympus 60mm 2.8 Makro.

Eigentlich wollte ich noch eines mit dem Vario 14-140 mm 3.5-5.6 zeigen, aber da habe ich versehentlich den Kran fokussiert 😔

Beide mit 60 mm f4 und 1/3200 bzw 1/2500 mit Sensor-Stabi. 1:1 Crop aus der Bildmitte.
Der Kran ist 60 m entfernt und ich habe auf 10 m fokussiert.

Ich habe noch mehr Fotos gemacht, aber es lohnt sich nicht sie zu zeigen:

  • Mit / ohne Stabi: kein Unterschied.
  • Den Teil des Krans mittig und in alle 4 Ecken gesetzt: keine Unterschiede.
  • Blende 8: schärfer, aber im Prinzip der gleiche Effekt.

Das Bild mit der Festbrennweite hat eine schöne, gleichmäßige Unschärfe.

Das Bild mit dem Zoom hat eine nach oben (oder eher links oben, "nord-nord-west") verwischte Unschärfe. Deshalb sieht das Kabel das zur rechten unteren Ecke zeigt ganz gut aus, im Gegensatz zu den Kabeln die nach links unten zeigen.
Der wichtigste Punkt ist aber, dass die Richtung der Verwischung überall auf dem Bild die gleiche ist (wie gesagt, ich habe den Kran auf weiteren Fotos an verschiedene Stellen positioniert).

Link to post
Share on other sites

Am 1.11.2021 um 21:39 schrieb pizzastein:

Mein Exemplar kann recht heftige CAs produzieren... Screenshot aus Capture One:

😲 So starke CA hatte ich mit dem 12-60 noch nicht. Mein Vario 14-140 mm 3.5-5.6 macht solche CAs, was einer der Gründe ist, warum ich es durch das 12-60 ersetzen will. Die sollte ich vielleicht nochmal gründlich vergleichen 🤔

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...