Jump to content

Welche Kamera kommt für meine Situation in Frage ?


rainiz
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ach Mist, ich hab das mit Crop Faktor vergessen. Aber rechnet man nicht x 1.5 wenn man ein Fullframe Objektiv auf ein APS Kamera nutzt ? falls ein 50mm Objektiv wirklich 70mm wird bei meinem ausgesuchten Fuji, dann ist mir das entgangen. Ich hab nicht multipliziert da ich es wie gesagt so verstanden habe das man erst multipliziert wenn man ein Fullframe Objektiv auf ein APS Kamera anbringen will.

Ja gut 70mm sind wirklich zu viel für die Stadt Motive. Da wären 16MM doch top oder 24mm.

Link to post
Share on other sites

  • Replies 122
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

vor 8 Minuten schrieb MissC:

Nun ja, du musst es wissen.
Mir wären 50mm resp. 75mm KB-äquiv. für Gebäude ganz entschieden zu lang.

Ja, so ist es, in KB sind 16 bis 24 mm in der Regel sinnvoll, auch weil die Bilder von Gebäuden mit WW ganz anders, meist besser wirken.
Rainiz muss diese Erfahrungen noch selber machen. Daher erneut die Empfehlung, einfach mit Gebrauchtgeräten anzufangen...

Was man in der Theorie toll findet, besteht häufig noch lange nicht in der Praxis, ob man sich in einen Menschen oder in eine Kamera verliebt, ist da gleich 😏

---

Der Cropfaktor ist völlig egal, Du musst diesen nur auf KB "hochrechnen", damit Du weisst, was für eine Bildwirkung das jeweilige Objektiv bereitstellt.

MFT ist einfach, Faktor 2, ein 12-50 hat die Bildwirkung wie ein KB 24-100mm Brennweite, ein 45-er (Portrait-)Objektiv die eines leichten 90mm Teles

Bei Fuji ist etwas mehr zu rechnen, Faktor 1,5...

Edited by 43nobbes
Link to post
Share on other sites

Ich finde es super das ihr das erwähnt habt mit den Objektiven. Ich dachte wenn man die richtige Distanz einhält, man die gleichen Bilder macht. Nun hab ich auf Youtube zu dem Thema das passende Video gefunden und sehe den Unterschied. 50mm wäre zu viel für nahe Objekte, auch wenn ich mich distanzieren würde. Der Hintergrund sieht so aus, als wäre es weiter weg. Für mich wäre 24mm (eher 16mm) die perfekte  Auswahl. 

Edited by rainiz
Link to post
Share on other sites

Darf ich Dich mal um einen Gefallen bitten, @rainiz?? Nimm mal bitte dein Handy, zieh los und zeig mal 1-3 Bilder einer Tour, die Du gerne und viel lieber mit irgendeiner Kamera gemacht hättest - so perfekt wie es für Dich und deine Ansprüche geht. Mich würde interessieren, an was dein Auge hängen bleibt und wo deiner Reise hingehen soll. 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe keine Ahnung was Fuji so alles hat und welches Objektiv passt, aber es gibt ein Standardzoom FUJINON XF18-55mm F2.8-4.
Das finde ich von der Lichtstärke her passabel und die größten Blenden sind auch ok.
Klar braucht man auch mal mehr Lichtstärke, aber als Beginner hat man schon einen guten Allrounder. Bei wenig Licht kann man ja länger belichten, also wäre ein kleines leichtstativ hilfreich.

Jetzt kann man sich jedenfalls an eigenen Bilder erfreuen. In den Exifs kann man die Brennweite auslesen und feststellen welche Brennweite einem am liebsten ist und den Festbrennweitenkauf planen. Kommen bestimmt 2-3 Objektive bei raus.

Was helfen die ganzen Tipps wenn man nicht selbst hinter der Kamera ist? Sind zwar alle anähernd aus der Praxis, können aber individuell immer noch +/- x mm ausfallen.

Wofür ich hier schon öfter verprügelt wurde: Ein Streifen Tesafilm auf eine bestimmte Brennweite kleben und sich zwingen nur damit zu fotografieren. Tage später eine andere Brennweite. Tesa ist billig, Fehlkauf ist teuer.

Edited by Johnboy
Link to post
Share on other sites

Ja ich wollte gerade auch das gleiche schreiben da ich es einsehe. Dann brauch ich 2-3 Objektive mehr für meine zwecke. Ein Objektiv mit Festbrennweite, und eine mit Variabel. Das mit Festbrennweite nutze ich dann Abends für die anderen Zwecke :). 

Die Fujinon hört sich super an für meine Tag Motive und Abends wo ich den Iso nicht zu weit hoch tun muss :). Mal schauen. Grade gesehen es kostet 590€ UFF.

Jetzt hab ich aber mehr Ahnung von Objektiven da ich wieder mehr Videos geschaut habe über Crop Faktor, Objektive etc. Mir ist klar das ich noch nicht genug weiß, deswegen schau ich immer mehr und mehr Videos.

Die Fujinon scheint aber das richtige zu sein für mich und meine Zwecke auf Langzeit. Irgendwann hol ich dann eine 16/24mm dazu. Jetzt kapier ich auch das Objektive wirklich viel Geld kosten und streiche vieles aus meiner "Wunschliste" weg.

Edited by rainiz
Link to post
Share on other sites

Welche Kamera kommt für meine Situation in Frage ?

Fast alle Modelle seit knapp 10 Jahren mit Wechselobjektiven und noch ein paar Edelkompakte obendrein!

Wir können hier noch wochenlang weiterschreiben, es hilft nix, jetzt könnte/sollte langsam die Praxis entscheiden...

  • Experimentierfreude,
  • ein Blick für das richtige Licht,
  • Motive u.a. auch in alltäglichen Situationen erkennen,
  • die richtige Objektivwahl

und "tausend" andere Dinge mehr sind viel wichtiger, als die Kamera selbst. Mit einer preiswerten, gebrauchten Erstausrüstung
dürften sich 90% der Fragen "von alleine" beantworten.

Ich würde in einiger Zeit gerne wissen, wo die "Reise hingegangen" ist und etliche Schreiberlinge*innen 🥱 hier sicher auch.
Wir freuen uns auf ein Feedback!

Edited by 43nobbes
Link to post
Share on other sites

Es geht schon lange nicht mehr um die Kamera aber danke :). Objektivwahl ist auch geklärt fürs erste denke ich.

Sobald ich genug Geld habe bald, such ich erst mal nach eine Fuji X h1 und wer weiß, vielleicht findet sich ein Set mit Objektiv bereits auf dem Gebrauchtmarkt, dann kann ich ein Objektiv aus der Liste haken :). Bevor ich mich jetzt also für ein Objektiv entscheide (nun weiß ich worauf ich achten muss und wenn es heißt ich muss auf Blende verzichten im schlimmsten falle, tue ich das und hol mir später ein zweites Objektiv für die ganz dunklen Szenen), sieh ich zu das ich mich um die Kamera kümmere. Vorher frag ich hier nochmal nach sobald ich genug Geld habe , ob nicht andere Kameras etwa doch vom Preis weiter gesunken sind die etwas mehr zu bieten hätten :).

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb rainiz:

Die Fujinon scheint aber das richtige zu sein für mich und meine Zwecke auf Langzeit. Irgendwann hol ich dann eine 16/24mm dazu. Jetzt kapier ich auch das Objektive wirklich viel Geld kosten und streiche vieles aus meiner "Wunschliste" weg.

Auf Langzeit ist ein gut gewähltes Allroundzoom immer wichtig.
Ein lichtstarkes WW sollte aber auch gut ausgewählt werden, dass es auch zum Langzeitobjektiv wird und nicht zum Schubladenkümmerer, denn die Dinger sind nicht billig.
Warum nicht mit dem Standardzoom "Detektiv Brennweite" spielen und schauen was gut passt ?

 

Link to post
Share on other sites

Das meinte ich ganz vorhin mit "Allroundzoom" und genau sowas habe ich gesucht also danke :). Gut ich wollte noch was mit Blende aber da mach ich wie gesagt ein Strich da ich einsehe das es nichts wird. Und die meisten meiner Motive sind jetzt auch nicht allzu dunkel also wird es kein Rauschen geben mit der FUJINON XF18-55mm F2.8-4 wahrscheinlich.

Der Grund warum ich dennoch so "Angst" hatte, waren die schlechten Erfahrungen mit dem Smartphone bisher. Ich hab auf Youtube noch zum XF18 Videos geschaut und sie scheint doch echt Top zu sein. Die hält bei dunklen Szenen auch super mit. Kann ich dieses Objektiv auf dem Gebrauchtmarkt kaufen ohne Makel, Kratzer, etc. ? ich hab da echt Angst was Objektive angeht. Noch kauf ich ja kein Objektiv da erst mal die Kamera kommt und vielleicht ist da schon ein Objektiv (eventuell sogar gleich die XF18-55mm) mit dabei ❤️

Edited by rainiz
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb rainiz:

Genau das hatte ich schon einige male getan PixelSven. Hab das Thema Handys auch kurz erwähnt, ich hasse Smartphone Kameras sorry urgh

Schade, dass Du die Bitte nicht erfüllen magst. Handykameras leisten manchmal erstaunliches, selbst mein olles iPhone 6s kann einiges wenn man um die Stärken und Schwächen weiß. Ich hätte halt gerne mal was praktisches von Dir gesehen, alles andere wird mir hier jetzt zu theoretisch.

Den Kamerakauf auf Pump über die Familie kann ich auch nicht nachvollziehen (muss ich aber auch nicht). Eine gebrauchte E-M10 gibts für 150 Euro, dazu ein 12-50 für unter 100 oder ganz radikal nur das 17/2.8 für 120 dazu und Lernen. Es gibt 1000e Bildbeispiele, wo User mit 16Mpx-MFT bessere Bilder zustande bringen als andere mit 24Mpx-APSC, weil Sie das Auge dafür haben, die Technik beherrschen usw.

Die X-H1 ist jedenfalls ein Profigerät und der reine Besitz macht noch keine guten Bilder - das haben andere vor Dir schon gedacht und wurden bitterlich enttäuscht. 

Ich bin mir nicht sicher, dass ob deine Reise nicht eine Sackgasse wird. Du wirst um Bildbearbeitung nicht herumkommen, die Basics um den Cropfaktor sitzen noch nicht obwohl Du ständig Videos guckst und über Licht, Linien und Farben haben wir hier noch gar nicht gesprochen. Mit dem E-M10-Set wäre wenigstens nur Kleingeld verbrannt ... 

Nun, Du machst deinen Weg, so oder so. Ich warte mal lieber ab bis oder ob ich eines Tages mal was praktisches von Dir sehe. 👋 
 

EDIT: Weil der TO seine Beiträge permanent editiert, habe ich hier auch mal etwas umformuliert — im 4. Absatz. 

Edited by PixelSven
Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb rainiz:

Bevor ich mich jetzt also für ein Objektiv entscheide (nun weiß ich worauf ich achten muss und wenn es heißt ich muss auf Blende verzichten im schlimmsten falle, tue ich das und hol mir später ein zweites Objektiv für die ganz dunklen Szenen)

Du kommst in die richtige Richtung.
Wenn das Licht zu wenig ist und du nicht zu faul bist dich zu bücken, nimmst du einfach ein Ministativ mit und belichtest etwas länger. Dann wird auch die Freude über das Klappdiplay bei dir aufkommen.
Ministativ natürlich hinreichend solide, nicht die Krücken die bei Ebay verschleudert werden.

Link to post
Share on other sites

Mit meinem Iphone 6S hab ich bisher Bilder bei Nacht versucht zu machen. Ich hab sogar mal diese App Procam oder wie die heißt probiert weil man damit ja dann in "raw" schießen kann dem ich nicht getraut habe. Dennoch hab ich mit dem Raw Bild versucht das ganze Rauschen weg zu kriegen am PC mit Lightroom und die Szene heller. Aber kein Erfolg. Ich gebe zu damals hatte ich noch viel weniger Ahnung als jetzt wegen meiner Drohne.

 

Und keine sorge, ich werde meine Profikamera nicht verkaufen sobald ich sie habe oder schnell aufgeben nur weil ich die Bedienung nicht verstehe und die ganzen Settings etc. um Top Bilder zu machen. Das Motiv wird nichts Wert sein wenn man falsche Settings nutzt und Objektiv etc. ich hab das alles schon verstanden :).

Und das eine teure Kamera einen nicht besser macht, weiß ich schon seit vielen Jahren :D


Edit: Ich könnte falls es wem interessiert, einige Drohnen Fotos hochladen. Das waren meine ersten und die sind gar nicht gut. Kein Motiv, und damals hab ich nicht verstanden wann man genug von Helligkeit, Kontrast, eventuell Sättigung etc. noch hat. Ich war eine null darin meine eigenen Bilder beurteilen zu können aber heute sehe ich die Fehler wenn ich auf die Bilder gucke und wüsste sofort was ich ändern müsste daran. Ich hab auch in der Zeit als ich meine Drohne nicht mehr geflogen bin, immer zu Thema Fotografie gelesen, Videos geschaut, Bilder geschaut etc. über die Jahre und ich kann meine Bilder definitiv besser als vorher bearbeiten. Nicht perfekt fürs erste aber besser als die ersten male damals. Damals hab ich keine Fehler gesehen in meine Bilder, ich wusste nicht mal ob genug Kontrast ist im Bild oder nicht, dennoch hab ich alles höher gestellt. Aber wie gesagt, heute sehe ich die Fehler sofort und könnte die Bilder neu bearbeiten was ich aber nicht tue da es kein Motiv gibt im Bild haha. Und ich weiß nicht ob ich noch die Raw Dateien hätte. Glaube eher nicht.

Ich weiß gar nicht ob ich die Bilder noch habe aber auf Anfrage kann ich mal auf meine alte Festplatte gucken.

Edited by rainiz
Link to post
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb rainiz:

Iphone 6S hab ich bisher Bilder bei Nacht versucht zu machen. Ich hab sogar mal diese App Procam oder wie die heißt probiert weil man damit ja dann in "raw" schießen kann

Das wäre mir jetzt neu, dass das iPhone6s raw machen kann.

 

Ich habe langsam das ungute Gefühl, so etwa wie Pixelsven, dass du etwas die Übersicht verlierst. Vor allem wenn man knapp bei Kasse ist, wäre weniger (beim Einstieg) entschieden mehr. Bei deinen Aussagen hier, scheint mir das Risiko für eine Fehlinvestition sehr gross und das wäre in so einer Lebenssituation doch schade.

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb wasabi65:

Bei deinen Aussagen hier, scheint mir das Risiko für eine Fehlinvestition sehr gross und das wäre in so einer Lebenssituation doch schade.

Er packt das wenn er sich um eine solide Grundaustattung kümmert und den Objektivpark später geplant und zielgerichtet ausführt.
Meine Ausrüstungen sind immer natürlich gewachsen.

Edit: ich war heute nur mit Smartphone unterwegs, mal büschen Spieltrieb ausleben.
Ihr glaubt garnicht wie oft ich ich das Flachbrett ans Auge gezogen habe um lieber durch den Sucher zu schauen. Da war aber keiner. War mir schon peinlich. 💀

Edited by Johnboy
Link to post
Share on other sites

Ich weiß wasabi65. Ich hab mich selber so oft gefragt ob ich wirklich eine Kamera will. Ich sehe es nicht ein für Spaß (also Hobby) so viel Geld auszugeben. Genauso war es mit dem kauf meines Computers. Klar macht mein PC mir Spaß, aber 1.000€+ auszugeben für einen PC mit dem man flüssig Spiele spielen kann, Spiele die einen nichts beibringen oder überhaupt irgendwas bewirken, sehe ich irgendwie auch nicht ein. Aber es war definitiv besser als 8 Jahre isoliert zuhause zu sein. Das Thema mit der Kamera hingegen habe ich so oft versucht aus meinem Kopf zu streichen und es wollte mir nie aus dem Kopf. Ich weiß definitiv das es meine Welt ist :) und das ist das wichtigste. Ich werde auch definitiv noch viel mehr lernen müssen über dieses Thema. Aber ich weiß es ist mein Hobby ^^.

 

Johnboy so ist es :)

 

Ps. Mal abgesehen von Hobbys gibt es sonst nichts was ich mit Geld tun könnte oder wollen würde. Ich würde ja gerne eine Frau kaufen (hab ich auch sogar versucht oft auf diversen Seiten da ich sonst keine finde wegen meines Aussehens und auch das hat nicht geklappt. Eine Frau kann man als "Hässlichster Mensch der Welt" nicht kaufen und das ist das einzig wichtigste das ich fürs Leben bräuchte) aber da kann ich noch viel Geld haben wie ich will, es klappt nicht. Meinen Hobbys bin ich alle nachgegangen außer Fotografie obwohl das bei mir auf #1 ist... ich war nie sicher ob es das Geld Wert ist bis ich mit einer Drohne einstieg und mir klar wurde das es doch was für mich ist. Was soll ich sonst mit Geld auch tun. Ich brauche kein Smartphone, ich brauche keine Villa, ich brauche kein Whirlpool im Haus, oder sonst was.  Und ich habe vor Geld für die fuji X h1 zu sparen, versteht ihr ? das lange sparen wird sich lohnen um sich mal von "Einsamkeit" abzulenken (und es ist ja nicht so als würde ich sogar das Geld für meine Miete, Nahrung etc. drauf legen und Bankrott gehen. So bin ich nicht. Ich spare das Geld das mir immer übrig bleibt zusammen und wenn meine Verwandten etc. helfen möchten, dann gern^^ aber ich Bettel auch nicht um Geld.). Hab über 5.000€ (das Geld kam von einigen Online Freunden von mir. Wie nett von denen. Im wahren Leben habe ich keine Freunde. Warum denn wohl^^) in Dating Portale investiert, über 100 Portale ohne ernste Anfragen. Ab und zu gab es Nachrichten von Frauen die aber nur mit "Tipps" kamen und meinten ich solle eine schönheits op machen oder sonst was an mein Aussehen ändern und erst dann lernen sie mich gerne kennen. 

Gut ich könnte jetzt sofort eine Kamera haben  für 400€. Oder ich warte 4 Wochen länger und hab eine Profi Kamera und als Geduldiger Mensch, hab ich kein Problem mit dem warten :)

Worauf ich hinaus wollte war: Wäre ich verheiratet, würde mein Geld eher für Frau, Kind usw. raus gehen. Aber wie gesagt, ich habe keine Frau und es wird nie passieren ^^. Also bleibt mehr als genug Geld für mich übrig (gut sind 50€ im Monat... aber mehr als genug momentan für mich)

Edited by rainiz
Link to post
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb rainiz:

Ich hab mich selber so oft gefragt ob ich wirklich eine Kamera will. Ich sehe es nicht ein für Spaß (also Hobby) so viel Geld auszugeben.

Das Thema mit der Kamera hingegen habe ich so oft versucht aus meinem Kopf zu streichen und es wollte mir nie aus dem Kopf. Ich weiß definitiv das es meine Welt ist :) und das ist das wichtigste. Ich werde auch definitiv noch viel mehr lernen müssen über dieses Thema. Aber ich weiß es ist mein Hobby

Das bestreite ich nicht. Nur scheint mir deine Suche sehr unsystematisch dafür, dass du dir so sicher zu schein scheinst in etwas wo du keine Erfahrung hast. Ich hatte früher schon fotografiert. Nach vielen Jahren habe ich das vor ein paar Jahren wieder aufgenommen und wollte vom Handy wieder weg. Dazu habe ich ich mir Mal eine EM10 mit Kitobjektiv gekauft und angefangen. Da wusste ich noch nicht, ob das mein Hobby wird. Erst nach ein paar Monaten Fotografieren, lernen aus Fehlern, lernen wie Fotos entwickelt und wie andere darauf reagieren, kamen nächste Impulse. Wir hatten hier im Forum schon alle möglichen Arten von Anfragen. Deswegen besteht hier durchaus auch etwas Erfahrung damit, wie hier Forenten nach etwas suchen und wie die Wahrscheinlichkeit ist, dass sie es finden. 

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

 

@rainiz

Was mir soeben auf meiner abendlichen Nordic-Walking-Runde noch eingefallen ist (wie du siehst, verfolgt mich dein Thread schon....🤣😞

Du hattest irgendwo geschrieben, die X-H1 hätte alles was du brauchst.
Was genau meintest du eigentlich damit?

Sollte der Staub- und Spritzwasserschutz dazu gehören bedenke bitte, dass dir das nichts nützt, wenn nicht auch die Objektive abgedichtet sind. Bei Fuji erkennt man diese am "WR" bei der Objektivbezeichnung. 

 

Link to post
Share on other sites

Danke wasabi. Theoretisch gesehen könnte ich jetzt schon mit fotografieren anfangen mit mein Smartphone oder indem ich eine 400€ Kamera kaufe. Und sobald ich Professioneller bin, könnte ich eine Profi Kamera kaufen und bis ich soweit bin, hätte ich mehr Geld. Genug Geld um noch in viel Zubehör zu stecken. Aber dennoch würde ich gleich ein Kamera Modell ab 600€ holen und die X H1 gefällt mir sehr.

 

@MissC ja das ich meinte das mit dem Wasser / Wetterschutz aber hab vorher noch erwähnt das ich nicht weiß ob es auch wirklich 100% dicht ist bei Regnerischem Wetter. Außerdem gefällt mir die Ergonomie und es hat noch einen Bildstabilisator das besser ist als beim A6600. Ich hatte mich fast für die A6600 entschieden aber für weniger Geld (auf dem Gebrauchtmarkt) kriege ich die X H1 die noch mehr bietet als die A6600. 

Danke für die Info mit "WR" :). Ich halte Ausschau danach..

 

Ps. Ach und der Akku ist auch super. Eventuell hol ich noch den Griff dazu das die Laufzeit boostet aber ich glaube das wäre zu viel. Stattdessen nehme ich 1-2 Batterien extra mit und Wechsel sie aus wenn es mal sein muss. Mit dem Griff wird es mehr wiegen und ich weiß nicht wie die Ergonomie dann auch ist.

Edited by rainiz
Link to post
Share on other sites

Ein Mensch kann nur von innen heraus hässlich sein - nicht vom Aussehen her. Du scheinst ein netter Kerl zu sein, also bist du auch nicht hässlich, hör auf dich selbst so zu bezeichnen. Vielleicht hast du einfach nur noch nicht die richtige Frau gefunden. 

Edited by Spanksen
Link to post
Share on other sites

Am 25.9.2021 um 21:30 schrieb rainiz:

Videos würde ich auch gerne machen, aber Fotos sind wichtiger.

Ich mache meistens Fotos wenn es recht dunkler ist, z.B draußen in der Stadt wo Laternen / Lichter etc. leuchten aber der Himmel komplett schwarz ist. Ich mache auch von dingen die sich schnell bewegen, gerne Bilder. Blitze würde ich auch gerne Fotografieren können, einfach alles was schnell ist. 

Tagsüber bin ich weniger unterwegs (zu viele Leute einfach um mich herum, weswegen ich mich unwohl fühle) aber auch da mach ich genug Bilder. Manchmal mach ich Fotos von Gebäuden wo man die Sonne aufgehen sieht dahinter. Von Menschen mach ich weniger Bilder. Ich mache eher Bilder von Landschaften, Natur, Städte, Portraits (selten zwar aber wäre nicht schlecht).

Wäre super wenn die Kamera nen Display hätte das man zu sich klappen kann, damit man mal sich selbst sieht und aufnehmen kann. Und es wäre toll wenn man die Kamera am PC anschließen könnte um sie als "Webcam" für Live streams zu nutzen. Videoauflösung sollte mindestens 2K sein und 60FPS (nur wenn möglich). Bilder Auflösung auch 2K oder eher 4K.

Ich fasse mal zusammen, eigentlich ist es wie so häufig hier bei einer Anfrage von einem Einsteiger. Die Kamera soll möglichst viel aus dem breiten Einsatzgebiet der Fotografie abdecken. Dann sind da noch extrem Anforderungen wie "absolute Dunkelheit und Wetterfestigkeit bei Dauerregen+Video wäre auch nicht schlecht". Auch soll die Kamera natürlich möglichst lange im Einsatz sein, ohne überhaupt zu wissen worauf es ankommt und ob so ein favorisiertes Modell dann überhaupt vom Händling zu einem paßt, weil einfach keine persönliche Erfahrung vorhanden ist, wird auch nicht bedacht! 

Etwas Überspitzt formuliert, die Technik soll einem von 0 auf 90% die Möglichkeit eröffnen von ganz alleine tolle und beindruckende Bilder zu erstellen. Das ganze natürlich noch wie immer mit der Einschränkung der Finanzierbarkeit. Sich dabei innerhalb einer Marke (Sensortyp) oder später zu verbessern wird ja gleich kategorisch ausgeschlossen ...

Fotogrundwissen sowohl theoretisch als auch aus der Praxis ist nicht vorhanden. Das sind keine leichten Startbedingungen und ob die vielen unterschiedlichen Meinungen in einem Forum das per Textbeiträgen auflösen können, nicht einfach ...

Meine Empfehlung basiert auf der Berücksichtigung deiner maximalen Forderungen, die dann einen Gesamtkompromis ergeben.

1. Gebrauchtkauf preislich attraktiv.

2. Sensor möglichst APS-C oder sogar noch größer.

3. Kamerastabilisierung für absolute Nachtfotografie in Verbindung mit Wetterfestigkeit (WR)

4. Video Möglichkeit auf der Höhe der Zeit

5. Objektive (WR) natürlich von Weitwinkel in beengten Verhältnissen bis Porträts sollte alles abgedeckt sein. 

6. als WEB Kamera zu nutzen, siehe hier dazu diesen Artikel:

https://fuji-x-secrets.net/2020/05/27/die-fuji-x-als-webcam/

 

Positiv ist für mich nur, das keine absolute Freistellung und nicht der schnellste Kinder und Sport-AF gefordert wird. 

Somit ist die Fuji XH1 schon einmal eine Möglichkei, denn die Punkte 1 bis 4 +6 werden alle gut bis sogar sehr gut erfüllt, bei einem absolut fairen Gebrauchtpreis von um die 700-800 Euro. Mehr Kamera ist für das Geld schwer zu bekommen und der Gebrauchtmarkt ist groß bei diesem Modell.

Bei der Objektiv Auswahl wird es schon schwieriger, denn "WR" und möglichst Lichtstark für die Nacht schränkt das schon etwas ein, aber es gibt auch hier aus meiner Sicht eine gute universal Lösung bei dem Fuji Zoom XF16-55mm. Das ist "WR" und mit f2.8 durchgängig nicht gerade als Lichtschwach zu bezeichnen, denn bei Fuji geht bei Nacht ISO 800 bis 1600 ohne Bedenken. Bezahlbar ist es auch, denn es vereint fünf Einzelobjektive wenn es extrem betrachtet wird, nämlich=16mm/18mm/23mm/35mm und 50mm, aber mindestens drei bei etwas neutraler Einschränkung =16mm/35mm/50mm alles f2.8 und WR für gebraucht um die 700-800Euro. Die drei wirklich gebraucht preiswerten und optisch guten Festbrennweiten von Fuji XF-16f2.8WR/XF-35f2.0WR und XF-50f2.0WR kosten einzeln gebraucht jeweils um 350 Euro also in Summe nicht weniger. Das XF16-55 wird immer wieder empfohlen vom Brennweitenbereich und der optischen Leistung, es ist leider groß sowie schwer und ist somit für die XH1 wie geschaffen. Kommt bei vielen so in Kombination auch zum Einsatz.

Es wäre also möglich für um die 1500Euro gebraucht etwas zu bekommen, was vieles abdeckt was hier gefordert wird. Technisch sowie Preislich denkt das vieles ab und ist ein tolles Gesamtpaket und wenn Geld, Kameragröße + Objektivgewicht keine so große Rolle spielt, wäre es meine Empfehlung, denn von der technischen Seite und dem Preis ist das schon sehr attraktiv und bis ein Einstiger damit an seine Grenzen kommt braucht es schon seine Zeit.

Aber es gelingen auch wesentlich preiswerter technisch gute Fotos, ohne WR und auch ohne Kamerastabie wenn die Objektive Stabilisiert sind. Das wäre meine Empfehlung für den Einstig um das Fotografieren zu erlernen und Erfahrung zu sammeln, was brauche ich wirklich.

Meine Empfehlung wäre Gebraucht alle Kameras aus dem Fuji Sortiment ohne Stabi das spart etwas, wie  X-T2 sogar "WR" X-T30 / X-E3 mit XC-15-45 um die 700-800 Euro oder mit dem robusteren und lichtstärkeren XF18-55mm (dafür weniger WW) um die 900-1000 Euro. Das langt für den Einstig eindeutig und die 500 Euro können für EBV und Zubehör ausgeben werden.

Gebrauchtkauf vom Händler in unterschiedlichem Erhaltungszustand als Preisorientierung, privat über Foren ist natürlich etwas günstiger aber eben mit Risiko:

 https://www.mpb.com/de-de/gebrauchte-ausrüstung/gebraucht-foto-und-video/gebrauchte-objektive/gebrauchte-fujifilm-objektive/fuji-xf-16-55mm-f-2-8-r-lm-wr/

oder:  https://www.photohaus.de/produkt-kategorie/gebraucht/gebraucht-fuji/ 

Meine Bildbeispiele sind Fuji APS-C, warum ich gerade bei Dunkelheit von MFT gewechselt bin und warum ich sogar nur mit dem XC-15-45 OIS ohne WR, an der X-E3 ohne Stabi,  bei leichtem typisch feuchtem Hamburger Wetter Fotos machen kann:

Bei 37mm APSC / ISO800 / 1/5sec. / f5.2 (hier mit nur 2,5 bis 3 EV Stabilisierung) 

 

Hier XF-18-55 bei 23mm / ISO800 / 1/40sec. / f3.2  auch 2,5 bis 3 EV Stabilisierung.  Bei 1/40 sind der Sekundenzeiger und die meisten Personen beim gehen gerade noch scharf.

Die XH1 bringt mindestens 2 EV mehr Stabilisierung. Bei Dunkelheit und schnell bewegenden Objekten ohne Bewegungsschweif (wie auch von dir gewünscht) wird das wohl auch mit dieser Ausrüstung knapp werden, denn je nach Objektiv und Blickwinkel auf das Motiv, geht das so um 1/125 sec. und einer schnelleren Verschlusszeit erst los. Ich würde mich mal über die Zusammenhänge im sogenannten Belichtungsdreieck, bestehnd aus  / Blende / ISO / Verschlusszeit/  informieren ... 

Alles Gute beim einstig wünsche dir, Thorsten

 

Edited by Thorsten.M
Punkt 6. nachgetragen XF16-50 auf XF16-55 berichtigt
Link to post
Share on other sites

1 hour ago, Thorsten.M said:

Fuji Zoom XF16-50mm. Das ist "WR" und mit f2.8 durchgängig nicht gerade als Lichtschwach zu bezeichnen

Du meinst sicher das 16-55.

Eine Alternative wäre eventuell das 16-80, das ist ebenfalls WR, eine Blende weniger hell, aber dafür wesentlich besser stabilisiert.

Edited by bastibe
Link to post
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...