Jump to content

Capture one 20 Bildbearbeitung 16x9


GKr
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

nutze Capture one 20 für die Bildbearbeitung der RAW- Aufnahmen meiner Sony Alpha 7M3. Kameraaufnahmeformat ist 16 × 9. Dieses Format hätte ich auch gern für die Ausgabe nach Bearbeitung zu JPEG. In den Verarbeitungsvorgaben sowie im Exportrezept versuche ich eine Skalierung von 1920 × 1080px unterzubringen. Kann machen was ich will, nach dem Export habe ich eine Bildgröße im 3 × 2-Format. Habe alles probiert und versucht, das Internet durchwühlt, finde keinen Lösungsansatz.

Hat jemand eine Idee?

Link to post
Share on other sites

Das ist ganz einfach:
Das Werkzeug "Zuschneiden" hat ein Aufklappmenue - dort wählst du "Seitenverhältnis hinzufügen…". Dann erscheint ein Dialog, den du entsprechend ausfüllst.
Das Werkzeug nimmt dann die 16x9-Proportionen an.
Beim Export für das jpg muß nun die Ausgabegröße bei "Format & Größe" festgelegt werden, z.B. "Lange Kante 1920 px".
Feddsch.  :)

Link to post
Share on other sites

Hallo nobspix,

Vielen Dank für Deinen Tipp. Habe es einmal so eingestellt ( auch hinzugefügtes Seitenverhältnis 1920x1080) , liefert mir aber trotzdem nur 1620x1080.

Meine RAW-dateien haben 6000x3360, also prinzpiell ok.

Komischerweise nimmt das System in den Verarbeitungsvorgaben für Breite und Höhe nicht 1920 an, sondern zeigt (in Rot) nur 1620.

Habe von beiden Vorgängen einmal die Eingabemasken beigefügt. Vielleicht hast Du noch eine andere Idee. Trotzdem erst mal herzlichen Dank.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link to post
Share on other sites

Ich denke, das Problem kann einfach gelöst werden.
Du hast eine bereits existierende Verarbeitungsvorgabe angewählt, nämlich die orange eingefärbte "JPEG - Volle Größe, höchste Qualität", welche die Bildgröße auf 1620 x 1080 px festlegt. Capture One hat also zwei Größenangaben: 1620 x 1080 und 1920 x 1080. Deshalb ist die Größe 1620 x 1080 in rot dargestellt.
Mach' einfach eine neue Verarbeitungsvorgabe mit neuem Namen (z.B.: JPEG - 16 x 9 - 1920 px breit), stelle die verschiedenen Parameter ein, klicke auf OK, dann hast du eine neue weitere Vorgabe in der Liste.
Für den Export verwendet man dann ganz einfach die passende Vorgabe.  :)

Link to post
Share on other sites

Lieber nobspix,

Danke für deine Mühe. Wie du beigefügt siehst, bin ich Deiner Idee gefolgt. Habe zuvor die bestehenden Verarbeitungsvorgaben entfernt und eine neue eingerichtet.

Es zeigt sich im Verarbeitungsbericht keinerlei Änderung. Es bleibt bei rot 1620x1080.

Es ist fast zum Verzweifeln. Habe die bestehenden RAW-Dateien testweise einmal mit PlayMemories Home umgewandelt. Gewünschte Größe ergibt sich einwandfrei.

Dies kann jedoch wohl nicht im Sinne des Erfinders sein.

Gruß GKr

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link to post
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb GKr:

Habe zuvor die bestehenden Verarbeitungsvorgaben entfernt und eine neue eingerichtet.

Das ist nicht nötig, denn man kann beliebig viele Vorgaben anlegen. Wer viele verschiedene Ausgabeformate benötigt weiß das zu schätzen.

Am 23.9.2021 um 16:29 schrieb GKr:

Kameraaufnahmeformat ist 16 × 9. Dieses Format hätte ich auch gern für die Ausgabe nach Bearbeitung zu JPEG. In den Verarbeitungsvorgaben sowie im Exportrezept versuche ich eine Skalierung von 1920 × 1080px unterzubringen. Kann machen was ich will, nach dem Export habe ich eine Bildgröße im 3 × 2-Format.

Kopfkratz… versuch' mal das Zuschneiden-Werkzeug auf 16 x 9 einzustellen und zu aktivieren. Evtl. wird dann das vollständig Bild angezeigt, d.h. man sieht oben und unten etwas vom ursprünglichen Foto - z. B. hier die grauen Flächen.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Dann nochmal eine neue "Verarbeitungsvorgabe" machen und ganz genau jedes Detail beachten, jeden Reiter anklicken und schauen, ob nicht doch irgendwo der Fehler zu finden ist. Ich bin mir sicher, wenn du den gefunden hast, schlägst du dir an den Kopf und denkst dir: Wie kann man nur…   ;)
Wichtig: Für den Export muß die korrekte Vorgabe ausgewählt sein, d.h. das Häkchen muß gesetzt sein:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

:)

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo nobspix,

wiederum Dank.

Die von Dir im unteren Bild gezeigte Fixierung der Verarbeitungsvorgaben finde ich in meiner One 20-Version nicht. 

Beim Zuschneiden auf 16 mal neu zu gehen habe ich auch schon probiert, hilft mir allerdings auch nicht.

Gruß GKr

 

Link to post
Share on other sites

Zunächst einmal muss dein Bild auch tatsächlich 16x9 Format haben. Dein RAW mit 6000x3360 px ist ja nicht 16x9, sondern minimal anders. Außerdem sind deine Fotos in den Screenshots ganz offensichtlich nicht im Format 16x9, sondern eher 3x2.
Also würde ich zunächst einen Zuschnitt auf tatsächliche 16x9 machen.

Ich lege das Ausgabeformat danach immer bezogen auf die "lange Kante" mit 1920 px fest. Das klappt immer:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

(die 1920x1080 im Zuschneide-Fenster werden wegen die Verarbeitungsvorgabe angezeigt. Tatsächlich ist das Bild größer)

edit:
Verwendest du denn überhaupt das "Verarbeiten" (Zahnradsymbol)?

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

In deinem ersten Bild sieht man nämlich die Export-Maske. Also über den Weg "Rechtsklick => Exportieren => Varianten", bzw "Datei => Bilder exportieren => Varianten". Bei diesem Weg nimmt C1offenbar immer das originale Bildformat, und nicht die "Skalierung" bzw. die "Verarbeitungsvorgabe".

Edited by storki321
Link to post
Share on other sites

hallo storki321,

Dank für die Tipps. Meine, der Unterschied 6000x3360 zu 1920x1080 ist aber mehr als gering. Natürlich kann ich die Fotos vor dem Export auf 1920x1080 zuschneiden. Wenn ich dies getan habe, kommt das in JPEG auch an. Das habe ich nach meinem letzten Urlaub mit 400 Bildern auch getan, diese Mühe wollte ich mir aber ersparen. Hierbei geht natürlich auch immer durch den Ausschnitt ein Teil des Bildes verloren.

Lange Kante bringt mich auch nicht weiter, habe es probiert.

Deine Idee, dass mein Ausgangs-RAW mit 6000x3360 nicht so in der Bildschirmdarstellung ankommt, könnte zutreffen. Keine Ahnung, was da passiert.

Dank an Dich und nobspix für die Hilfe. Werde zukünftig wohl immer manuell erst zuschneiden müssen.

Grüße GKr

Link to post
Share on other sites

hallo storki321,

das Ganze läßt mir trotzdem keine Ruhe. Denke, ich komme meinem Problem langsam auf die Schliche ( Dein Hinweis zu augenscheinlichem 3x2 ).

Die von der Kamera-SD-Karte in den Explorer kopierten Dateien zeigen mir 6000x3360, also näherungsweise 16x9.

nun habe ich mir die Importeinstellungen einmal näher angesehen (s.u. ) und siehe da, dort wird als Größe 6000x4000 fixiert, also 3x2.

Wie erhalte ich beim Import die Originalgröße ?

Dank GKr

 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb GKr:

Die von der Kamera-SD-Karte in den Explorer kopierten Dateien zeigen mir 6000x3360, also näherungsweise 16x9.

C1 zeigt dir ja eindeutig das 3:2-Format an, mit 6000x4000 px. Woher hast du die Info von 6000x3360 px? Vielleicht von JPG-Daten?
Mein Windows Explorer kann z. B. die Olympus RAWs gar nicht lesen. Nur von JPGs würde ich Bildinformationen bekommen.

Meine Kamera hat das native Format 4:3. Wenn ich mit einem anderen Format fotografiere, hat das lediglich Auswirkungen auf die von der Kamera generierte JPGs. Die RAWs haben weiterhin die native Auflösung. Im Endeffekt wird das JPG in der Kamera beschnitten und ggf. skaliert. Wenn ich gar keine JPGs erzeuge (bei mir der Normalfall), dann dient das gewählte Bildformat lediglich zur Anzeige im Display/Sucher. Die RAWs sind immer im nativen Format. Wenn ich nun in C1 meine RAWs importiere, bekomme ich also immer nur das 4:3 Bild, egal wie die Kamera konfiguriert ist.

Ist das bei dir vielleicht ebenso?

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...