Jump to content

Olympus-Kameras: Wer findet den Fehler? :-)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 14 Stunden schrieb flyingrooster:

Eine gute Eselsbrücke.

Kleinkram schreibe ich ab sofort Klein-Kram, denn hierbei handelt es sich definitiv nicht um „ein Ding“. Es sei denn man meint damit @Kleinkram …

Der gewiefte Deutsche schreibt in solchen Fällen englische Einsprengsel. Fehler fallen dann dem gewöhnlichen deutschen Buchstabenfuchser nicht auf. 🙂

Link to post
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Kleinkram:

Die wird neuerdings von Beamt-  und Richter*innen gemacht. 🙁 Und natürlich von Zeitungsschreibenden und Fernsehansagenden.

Man stelle sich vor wie ein Admiral an der Marineoffiziersschule den frischgebackenen Kaleu*innen gratuliert  :ph34r:

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 19 Stunden schrieb pero:

Bei Potential mit z schüttelt es mich immer noch. 

 

vor 16 Stunden schrieb wasabi65:

Ich glaube manchmal, dass in der Kommission für Duden-Einträge (Dudeneinträge?) häufig falsch geschriebene Ausdrücke gesammelt werden, die ab einer bestimmten Häufigkeit einfach abgesegnet werden. "Szenarios" ist für mich so ein Beispiel. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch der allseits beliebte Plural "Panoramas" gesellschaftsfähig wird... 🙈

Link to post
Share on other sites

Am 19.9.2021 um 13:25 schrieb pero:

Wenn du dich darauf stürzt, könnte man das ganze Ding auseinandernehmen.  😉

Beispielsweise ist es, mittlerweile vielleicht doch, in der Deutschen Sprache eher üblich
keine Bindestrichwörter zu bauen, sondern direkt zusammenzusetzen. Detail-Aufnahmen wären Detailaufnahmen.
Aber seit das Deppenapostroph offiziell zugelassen ist, ist ja alles möglich.

ähem, alles schön und gut, aber in dem Satz

"Beispielsweise ist es, mittlerweile vielleicht doch, in der Deutschen Sprache eher üblich ..."

sind 2 Kommas (für die Sprachfans, Linguistiker und ähnliche: Kommata) zu viel.

Also Vorsicht mit dem Deppenapostroph.
Auge-Splitter-Balken und so (alternativ: Glashaus-Steine)

Edited by Atur
Link to post
Share on other sites

Am 19.9.2021 um 13:25 schrieb pero:

Aber seit das Deppenapostroph offiziell zugelassen ist, ist ja alles möglich.

Mittlerweile schreiben wir ja auch Großbuchstaben und allerlei Sonderzeichen mitten in Worte hinein – eh scho’ wuascht …

Eine offizielle Zulassung des Deppenapostrophs scheine ich jedoch verpasst zu haben. Könntest du mir diesbezüglich kurz auf die Sprünge helfen?

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb pizzastein:

Gibt "eine" nicht "Admiralin" vor? Und es müsste "ein*e Admiral*in" geschrieben werden?

Ihr macht es zu kompliziert. Werner rulz. Wir werden es noch erleben. Dann wird es in Anlehnung an "Wänää bei de Rockas" heissen "... Admirals" Mich würde brennend interessieren, wie man z.B. "Burschenschafter" oder "Drohn" korrekt gendert - ich wäre geneigt, ein Pfund Kobold zu setzen... 😇

Btw: es haben bereits mehrere KM in mindestens zwei Bundesländern offiziell untersagt, an Schulen im Unterricht zu gendern und der Rechtschreibkommission zu folgen, anstatt dem Wunschkonzert der vielen "Ich-fühle ich heute wie shey/dey/hui/pfui und morgen vllt. wie Krautsalat-AGs"

Edited by rostafrei
Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb rostafrei:

Ihr macht es zu kompliziert. Werner rulz. Wir werden es noch erleben. Dann wird es in Anlehnung an "Wänää bei de Rockas" heissen "... Admirals" Mich würde brennend interessieren, wie man z.B. "Burschenschafter" ...

 

... gelöscht ...

Edited by clemens camphausen
Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb flyingrooster:

Mittlerweile schreiben wir ja auch Großbuchstaben und allerlei Sonderzeichen mitten in Worte hinein – eh scho’ wuascht …

Eine offizielle Zulassung des Deppenapostrophs scheine ich jedoch verpasst zu haben. Könntest du mir diesbezüglich kurz auf die Sprünge helfen?

Laut Netz ist es per Duden seit ein paar Jahren erlaubt. Bin aber grad mit einem kleinen Smartphone im Urlaub. Da ist aufwendige Recherche etwas lästig. 🙂

Hast du deinen Beitrag auch auf Fehlerfreiheit überprüft? Laut Atur steht einem diese Form der Kritik nur bei eigener absoluter Fehlerfreiheit zu. 

 

Link to post
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb pero:

Laut Netz ist es per Duden seit ein paar Jahren erlaubt. Bin aber grad mit einem kleinen Smartphone im Urlaub. Da ist aufwendige Recherche etwas lästig. 🙂

Kein Problem. War nur neugierig, da ich bislang lediglich offiziell akzepzierte Ausnahmen bei Werbeschildern und derlei gekannt habe.

vor 27 Minuten schrieb pero:

Hast du deinen Beitrag auch auf Fehlerfreiheit überprüft? Laut Atur steht einem diese Form der Kritik nur bei eigener absoluter Fehlerfreiheit zu. 

Danke für den Hinweis. Meine Kommentare unterliegen generell kommissoneller Prüfungen hinsichtlich Inhalt und Form, sowie finaler notarieller Beglaubigung.

Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb tengris:

Bursch:innenschafter:in.

Du bist aus Österreich, oder der Schweiz, wenn ich das richtig mitbekommen habe? Egal, aber der eine Köder hatte Erfolg, der zweite war wohl zu offensichtlich, aber auch dafür wird sich jemand finden... 😁

@clemens camphausen ich weis nicht, was bei dir stand, aber diese Beispiele waren wirklich rein sprachbezogen, auch wenn mit Hintergedanken... 😇

btw: auch wenn Olympus im Titel steht, vielleicht kann man dieses Thema eventuell doch besser in den Keller/Lobby/Smalltalk verschieben?

Link to post
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb flyingrooster:

Mittlerweile schreiben wir ja auch Großbuchstaben und allerlei Sonderzeichen mitten in Worte hinein – eh scho’ wuascht …

Eine offizielle Zulassung des Deppenapostrophs scheine ich jedoch verpasst zu haben. Könntest du mir diesbezüglich kurz auf die Sprünge helfen?

https://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/Ehrenrettung-fur-Grossmutters-Apfelkuchen

Link to post
Share on other sites

Ich, der Linguist und Thread-Eröffner (habt ihr den Bindestrich gesehen?), möchte hier mal was einwerfen...

1) All jene, die irgendeine Schreibweise vorschreiben, für die Schulen festlegen, offiziell festlegen wollen, was richtig und falsch ist usw. usw., sind keine Linguisten, sondern Politiker - bitte nicht vergessen... Linguisten werden höchstens "zu Rate gezogen", aber Vorschriften, Gesetze u.ä. werden natürlich nicht von Linguisten erlassen, sondern von Politikern. Die moderne Linguistik/Sprachwissenschaft (= seit etwas mehr als 100 Jahren) ist *deskriptiv*, d.h. sie hat den Forschungsgegenstand "Sprache", den sie untersucht und "beschreibt".

2) Interessanterweise sind diejenigen, die sowohl irgendwelche "Regeln" oder irgendeinen konkreten Sprachgebrauch "fordern" und zugleich irgendeinen anderen Sprachgebrauch kritisieren gerade NICHT Linguisten, sondern Laien (auch Politiker und Journalisten sind hier meistens Laien).

Bei z.B. der Frage, ob es "wegen dem Kind" oder "wegen des Kindes" heißt, beschreibt ein Linguist die beiden Varianten hinsichtlich Sprachgebrauch, Verbreitung, damit verbundenen Konnotationen, hinsichtlich der (historischen) Sprachentwicklung etc. etc., aber es ist nicht seine Aufgabe, eine Mistgabel in die Hand zu nehmen und auf die Straße zu laufen, um eine der beiden Varianten zu verteidigen...

(Die beiden Positionen bzw. der Konflikt wäre in diesem Fall: "Es heißt wegen DES Kindes" versus "Isch red so, wie misch der Schnawel jewachsen iss!")

 

 

Link to post
Share on other sites

Am 20.9.2021 um 11:29 schrieb melusine:

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch der allseits beliebte Plural "Panoramas" gesellschaftsfähig wird..

Ist es schon: Sebastian Sick stellt in seinem tollen Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" die einfache Regel auf: Haben sich Lehnwörter "eingedeutscht", d. h. sie fallen nicht mehr auf wie Pizza, Panorama, Espresso, Komma, ..., dann werden die Pluralregeln des Deutschen angewandt: Pizzas (Pizze wäre italienisch), Panoramas (Panoramen, wo kommt das her), Espressos (Espressi wäre der italienische Plural), Kommas und nicht Kommata.

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb RoDo:

Ist es schon: Sebastian Sick stellt in seinem tollen Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" die einfache Regel auf: Haben sich Lehnwörter "eingedeutscht", d. h. sie fallen nicht mehr auf wie Pizza, Panorama, Espresso, Komma, ..., dann werden die Pluralregeln des Deutschen angewandt: Pizzas (Pizze wäre italienisch), Panoramas (Panoramen, wo kommt das her), Espressos (Espressi wäre der italienische Plural), Kommas und nicht Kommata.

"... dann werden die Pluralregeln des Deutschen angewandt: "

Und das soll (bei ihm hoffentlich) bedeuten: "wie man beobachten kann, wenden dann die meisten Leute die deutschen Gesetzmäßigkeiten zur Pluralbildung an" und nicht etwa "dann MUSS/SOLL man..."

 

Link to post
Share on other sites

Am 20.9.2021 um 11:29 schrieb melusine:

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch der allseits beliebte Plural "Panoramas" gesellschaftsfähig wird... 🙈

meine Theorie ist ja, dass der Begriff Panorama verschwindet und durch das eh schon sehr oft genutzte "Pano" ersetzt wird, also wäre der Plural "Panos"

Panoramen sind wunderschön, aber zu lang für unsere gehetzte Zeit ;) 

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...