Jump to content

Bewegungserkennung im Video


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Zusammen,

ich habe ein (wahrscheinlich) etwas ungewöhnliches Problem: Ich bin regelmäßig unterwegs um z.B. an Kirchen den Ausflug von Fledermäusen nachzuweisen. Da dies mit bloßem Auge oft sehr schwer ist, da die Fledermäuse in der Dämmerung ausfliegen, möchte ich dies gerne technisch lösen. Ich habe mir also eine recht gute Überwachungskamera gekauft und bereits schon ein paar Test gemacht. Die Ausflüge sind tatsächlich im Bild erkennbar. Durch das kleine Objekt, die schwache Beleuchtung und die schnelle Bewegung ist die Darstellung im Video etwas "geisterhaft", aber durchaus in Ordnung.

Die Bewegungserkennung der Kamera selbst kommt hiermit natürlich nicht klar. Somit muss ich den Abend vollständig aufzeichnen und die Bewegungen im Nachgang am Rechner suchen. Und genau das bringt mich zu meinem Problem: Es sollen später mal 4-5 Kameras um ein Gebäude aufgestellt werden und jeweils ca. 2 Stunden aufzeichnen. Ich müsste also 10 Stunden Video durchsehen und würde dabei vermutlich wieder einiges übersehen.

Ich benötige also eine Software, die kleine Bewegungen im Bild erkennt und mir anschließend, in welcher Form auch immer, anzeigt wo bzw. vor allem wann im Video die Bewegungen waren. Die Motion-Detection vom VLC Media Player ist hier schon recht gut, da hier die Bewegungen zuverlässig erkannt werden. Aber dann halt nur mit einem Kästchen im Bild markiert und fertig. Somit muss ich ja wieder alles anschauen... Außerdem lassen sich hier keine Bereiche ausgrenzen. Wenn also ein Baum mit im Bild ist, wird dieser bei leichtem Wind als Bewegung erkannt.
Gibt es die Möglichkeit die nicht relevanten Bereiche mit einem z.B. schwarzen Feld zu überlagern? Und kann ich mir irgendwie die Zeiten der Bewegungen ausgeben lassen?

In einem anderen Programm ist die Motion-Detection so sensibel, dass die Bewegung von Wolken im Hintergrund als Bewegung erkannt wird.

Da ihr ja vermutlich sehr viel mit Videoprogrammen arbeitet habe ich die große Hoffnung, dass ihr mir da weiter helfen könnt.

Grüße

Link to post
Share on other sites

Glaube mir, da bin ich ebenfalls SEHR gespannt. 😉

Wie gesagt, die Bewegungen im Bildmaterial sind so diffizil, dass die Bewegungserkennung einer Kamera das keinesfalls leisten kann. Hierzu habe ich bereits etliche Tests gemacht. Auch so Themen wie das anlernen einer "KI" wird höchst wahrscheinlich nicht funktionieren, da das Tier eher als geisterhafte Strichspur im Kamerabild dargestellt wird. Es ist also tatsächlich so, dass nur die Suche nach einer Bewegung im Bild, nicht aber die Suche nach einem Objekt im Bild zum Erfolg führen wird. So zumindest mein aktueller Wissen- / Erfahrungsstand.

Das Thema ist leider nicht ganz einfach, daher bin ich wirklich um jeden Tipp dankbar!!

Link to post
Share on other sites

Um den Ausflug von Fledermäusen an Kirchtürmen nachzuweisen, kommt es doch wohl nicht auf die fotografische Abbildungsqualität an, sondern - nach meinem Verständnis - sollen Ab- und Anflug an einer bestimmten Stelle erfasst werden, um dies auszuzählen und evtl. die Arten zu bestimmen.

Reicht es da nicht, dort in der Nähe direkt eine feste Fotofalle anzubringen (was an Kirchtürmen sicherlich schwierig und unflexibel ist).

Alternativ, vom Boden aus müsste es dann ein sehr lichtstarkes Teleobjektiv sein, das nur das Flugloch erfasst, um Lichtschwankungen in der Umgebung möglichst zu vermeiden. Mir ist allerdings kein Telebewegungsmelder bekannt, der vom Standort der Kamera aus Bewegung in größer Entfernung präzise erfasst. Ich würde es mit Intervallaufnahmen (nicht mit Video) versuchen, und dann per Software aus den Fotoserien Duplikate automatisch aussortieren lassen.  Damit erfasst man zwar nur Stichproben, aber die lassen sich statistisch hochrechnen. 

Edited by joachimeh
Link to post
Share on other sites

Ich filme wildlife Aktion in 6K H265 bzw. 6K postfokus und selektiere mit TMPGEnc Work7 die mich interessierenden single frames. Diese werden als 16 bit tiff (beste Qualität), incl. Farbprofil, ausgegeben. In 6K ist der Filmdurchlauf etwas zäh. In FHD kann der Filmdurchlauf nach eigenen Bedürfnissen beschleunigt werden.

Das feine an diesem Programm ist die Selektion der interessierenden Videosequenzen via der F2 Taste (Windows). Mit einem Klick werden die Selektionen ausgewählt und mit Strg+E selektiert.

Eine automatische Bewegungserkennung kenne ich in diesem Programm nicht. Ein weiterer Vorteil kann sein, dass die Videozeit und die Nr. des Frames (kompletter Film) übersichtlich angezeigt werden.

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich hoffe das kommt jetzt nicht abweisend rüber. Ich bin ja schließlich dankbar um JEDEN Tipp. Ich möchte nur verhindern, dass hier eine Diskussion zur Methodik entsteht. Das Problem habe ich gerade in einem anderen Forum, in dem ich die selbe Frage gestellt habe. 

Die Methodik ist leider auf keinen anderen Weg möglich. Ich muss über mehrere Kameras das gesamte Gebäude erfassen, da ich ja nicht weiß wo der Ausflug ist. Auch die Verwendung von Ultraschalldetektoren (die ich natürlich grundsätzlich im Einsatz habe) führt nicht zum Ziel. Ich mache das Thema seit etlichen Jahren (beruflich), daher kenne ich mich mit der Thematik vor Ort schon sehr gut aus.

Ich benötige explizit ein Programm / eine Möglichkeit die "geisterhafte Strichspur" in einem Video zu erkennen (das bekommt VLC sehr zuverlässig hin) und mir dann die entsprechenden Zeiten im Video zu Markieren oder als Tabelle ausgeben zu lassen. Außerdem muss ich Störbereiche (sich bewegende Bäume...) ausklammern können.

@sardinien: Danke für den Tipp. Das schaue ich mir auf jeden Fall an.

Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb World-in-Hand:

Das Thema ist leider nicht ganz einfach, daher bin ich wirklich um jeden Tipp dankbar!!

Kommerzielle Programme die deine Anforderungen bedienen können wirst du wahrscheinlich kaum bekommen. Falls du über Programmierkenntnisse verfügst ist sowas über OpenCV und z.B. einem RasPi zur Steuerung lösbar.

Hier mal ein Teaser: http://www.robindavid.fr/opencv-tutorial/motion-detection-with-opencv.html

Mit den Suchbegriffen OpenCV und Motion Detection solltest du dich zum Ziel googeln können. Bin mir ziemlich sicher dass weltweit ein paar Studenten da auch was mit OpenSource umgesetzt haben.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...