Jump to content

SONY A7iii + Adapter + Zeiss Sonnar 135mm f/2.0 (CANON !!!)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo liebes Forum,

heute möchte ich mich an euch wenden, da ich eine Frage habe, dessen Antwort ich bisher nicht finden konnte.

Ich besitze eine Sony A7iii (24 MP) und habe die Chance von einem Bekannten ein älteres Zeiss (3 J.) Sonnar 135mm f/2.0 Gebraucht zu kaufen.

Soweit so gut. Der Haken an der Sache ist, dass das Zess Objektiv einen Canon Anschluss besitzt. Nun müsste ich mir einen Adapter dazu kaufen und diesen zwischen Kamera und Objektiv einbauen.

Meine Frage: da keine Optik zwischen der letzten Linse des Objektivs und dem Sensor ist, dürfte sich theoretisch die Qualität der Aufnahme nicht verschlechtern. Jedoch erhöht sich der Abstand von Objektiv zum Sensor, so dass Streuungen oder andere "Makel" eventuell eher sichtbar werden. 

Long story short: ich kenne die Qualitäten des Zeiss Objektives und befürchte, dass ich mit dem Adapter auf dem Niveau eines Samyang Objektiv 135mm /f2.0 "ankomme". Beide Objektive sind hervorragend, jedoch das Zeiss ist schon lange auf meiner Liste und bisher immer zu teuer gewesen. Ehrlich, ich liebe die Farbgebung und das Bokeh … und natürlich das viele Eisen und Glas … kurz den Leica-Effekt 😉

Was meint ihr? Wird sich der Adapter so auf die Qualität auswirken, dass Kontrast, Schärfe und Farbgebung des Objektivs sich verschlechtern? Bitte habt Nachsicht, wenn sich die Frage als "unpassend" erweisen sollte.

Ach ja, ob ich das Objektive brauche? Nein, es ist ein "nice to have" … ok, eher ein "must have" …

Herzlichen Dank vor ab für eure Unterstützung und eure Antworten!

Viele Grüße Hans

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

 

vor 50 Minuten schrieb wasabi65:

Willkommen im Forum

Eigentlich gibt es für adaptierte Objektive an Sony ein spezifisches Unterforum. Hast du dort schon nachgeschaut?

Danke für die Info. Gesucht hatte ich, aber wohl übersehen … das Problem ist ja da meistens vor der Tastatur 😉

Edited by BERNY-T
Fehler beim Eingeben
Link to post
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb wuschler:

Adapter wie Sigmas MC-11 werden seit Jahren genutzt und ich habe nicht ein einziges mal gelesen, daß sich dadurch die Abbildungsleistung des Objektiv verschlechtert.

Das macht Hoffnung! - der MC-11 ist bei mir auch in der engeren Wahl. Danke!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 30 Minuten schrieb grillec:

Wenn günstige Adapter innen nicht komplett geschwärzt sind, kann die Bildqualität, besonders der Kontrast, nachlassen.
Das Zeiss dürfte generell mehr CA anzeigen als das Samyang 135mm/2.

Da hatte ich auch Bedenken, da ja das Sonnar 135mm 2.0 schon seit einigen Jahren auf dem Markt ist. Ich hatte mal ein paar Aufnahmen mit einer Canon DSLR und dem besagten Sonnar gemacht (mit Gegenlicht) und da war nichts zu erkennen. Das "alte" Sonnar ist noch immer ein echtes "Brett", obwohl natürlich das Samyang wohl richtig richtig gut ist. Das Samyang kenne ich nur von Tests (Vergleich-Videos auf YT). Danke!

Link to post
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb grillec:

Danke Dir! Den Vergleich kenne ich. Da geht es ja wirklich sehr knapp zu. Man sollte immer Bedenken, welche Preisunterschiede vorhanden sind. Das QM bei Samyang scheint sich aber inzwischen auch gebessert zu haben. Ich gestehe ein, inzwischen verschwindet der "Leica-Effekt" und ich überlege … Samyang mit SONY Anschluß. Mal schauen.

Link to post
Share on other sites

Das Walimex (Samyang) kommt mir etwas unbalanciert vor, was eventuell an kleineren Kameras zu einem Problem führen könnte. Vielleicht ist da das Zeiss im Vorteil.
Wichtig ist, sich hinterher nicht zu fragen, ob das andere Objektiv nicht doch besser gewesen wäre :)

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb grillec:

...ob das andere Objektiv nicht doch besser gewesen wäre

  • ...oder das Voigtländer SL Macro APO-Lanthar 125/2.5 😎
  • ...oder das Voigtländer FE Macro APO-Lanthar 110/2.5
  • ...oder das Sony FE135/1.8GM

Ich kenne den Ruf des sicher sehr guten Zeiss APO, aber bei den vielen Alternativen schön zeichnender Festbrennweitentele wüsste ich gar nicht, ob über 1kg Objektiv an der A7 unbedingt sein müssen.

 

Link to post
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb outofsightdd:

aber bei den vielen Alternativen schön zeichnender Festbrennweitentele

Ich mag die Brennweite 135mm schon seit Anfang an sehr. Welche ich aktuell erneut wählen würde, wären das Sigma 135mm/1.8, auch wenn es schwer ist, und das Sony 135mm STF.
Oder man benutzt eine APS-C mit einem guten 90mm, wie dem Fuji.
 

Edited by grillec
Link to post
Share on other sites

Am 29.7.2021 um 15:02 schrieb outofsightdd:
  • ...oder das Voigtländer SL Macro APO-Lanthar 125/2.5 😎
  • ...oder das Voigtländer FE Macro APO-Lanthar 110/2.5
  • ...oder das Sony FE135/1.8GM

Ich kenne den Ruf des sicher sehr guten Zeiss APO, aber bei den vielen Alternativen schön zeichnender Festbrennweitentele wüsste ich gar nicht, ob über 1kg Objektiv an der A7 unbedingt sein müssen.

 

Ja, das SONY 135/1.8 GM … ist schon ein Brett, aber wenn ich diesen Betrag ausgeben würde, dann käme wohl nur das ZEISS Milvus 135mm f2 - ok, nochmal 15% teurer - in Frage …  🙈 😁

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...