Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Es geht langsam los...

https://www.43rumors.com/the-new-panasonic-25-50mm-f-1-7-is-now-available-for-preorder-at-amazon-us/

https://www.amazon.com/-/de/dp/B098R6QB2C/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=panasonic+25-50&qid=1625642788&sr=8-1

Bei amazon USA für 1800$ ab dem 24.August gelistet. Ich bin mal auf die ersten Berichte der Beta Tester gespannt. Die dürften ja auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Wenn das an die Qualität des PL10-25 anknüpft, dann haben wir da was ganz Feines für MFT.

Thomas

Link to post
Share on other sites

Wenn es auch so gut wird wie das 10-25 / 1.7 dann gibt es ein weiteres hervorragendes Zoom mit 1.7er Lichtstärke. MFT ist also noch lange nicht tot, wenn weiterhin solche Knaller auf den Markt kommen. Immerhin ein WOW-Objektiv von Panasonic anstatt einer WOW-Kamera von OMDS.

Link to post
Share on other sites

Mir ist nicht ganz klar, für wen ein solches Objektiv gedacht ist. Konzertfotografen? Ist da der Markt so groß, dass sich ein Objektiv mit diesem Preis verkaufen lässt? Denn ein "Tele" ist es ja mit seinen 100mm nur sehr bedingt und zumindest für mich ist ein Zoombereich 50-100mm KB etwas, wo ich nicht wüsste, was ich damit anfangen sollte.

Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb Softride:

Mit Lichtstärke f/1,7 wäre halt Dein Rang-Eintrag "Tappt im Dunkeln" nicht mehr gültig! :rolleyes:

Das Objektiv ist überall da richtig, wo Lichtstärke gefragt ist und man sich bisher mit Festbrennweiten helfen musste: Reportage, Street, Weihnachtsmarkt, Hallensport, Konzert, Theater, ...

Ja, da hätte ich ja auf einmal 2 Blenden mehr Licht auf dem Sensor ;-). Für "Reportage, Street, Weihnachtsmarkt" ist vermutlich der kleine Bruder besser. Hallensport etc. siehe meine Frage, ob es da bei MFT einen so großen Markt gibt, dass sich das lohnt. Aber ok, mal sehen, wie es sich verkauft.

Edited by Lümmel
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Lümmel:

Mir ist nicht ganz klar, für wen ein solches Objektiv gedacht ist. Konzertfotografen? Ist da der Markt so groß, dass sich ein Objektiv mit diesem Preis verkaufen lässt? Denn ein "Tele" ist es ja mit seinen 100mm nur sehr bedingt und zumindest für mich ist ein Zoombereich 50-100mm KB etwas, wo ich nicht wüsste, was ich damit anfangen sollte.

immerhin sind via EX-M noch 140mm problemlos möglich. Zumindest bezeichnete man zu analogen Zeiten ein 135-er als Tele. Mein 135-er Minolta war seinerzeit ein Hammer objektiv und ermöglichte echten Tele-look.   

Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Lümmel:

Mir ist nicht ganz klar, für wen ein solches Objektiv gedacht ist. Konzertfotografen?

Auch Portraitfotografen, Veranstaltungsfotografen, Reporter .... das Arbeitspferd war ja immer das 70-200 ... hier haben wir ein "50-200" KB .... nahezu perfekt für diese Art der Anwendung. /edit .. 50-100

Meiner Meinung nach zielt Panasonic aber hauptsächlich auf die Videografen, hier hilft das Objektiv die GH5 und Nachfolger besser einzusetzen, die (laut den Anwendern im Videobereich) wohl perfekt fürs Filmen geeignet sind und relativ wenig Konkurrenz haben

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb pizzastein:

Ne, hier haben wir (leider nur) ein "50-100" @KB... und das finde ich auch vom Anwendungsfall und für den Preis schon recht speziell als 2x-Zoom, während die klassischen 70-200 ja knapp 3x-Zooms sind.

Danke, genau das waren auch meine Gedanken. Bin gespannt, wie sich das verkauft.

Link to post
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb pizzastein:

Ne, hier haben wir (leider nur) ein "50-100" @KB... und das finde ich auch vom Anwendungsfall und für den Preis schon recht speziell als 2x-Zoom, während die klassischen 70-200 ja knapp 3x-Zooms sind.

Hier geht es wohl weniger um den Zoombereich sondern dass man hier lichtstärke- und freistellungsmäßig in den Bereich von Festbrennweiten vordringen kann ohne sie dauernd wechseln zu müssen. Ich könnte damit mein 25er und mein 45er ersetzen. Ggf. sogar das 75er wenn das neue 25-50er die Erfahrungen vom 10-25 mm erfüllt und damit Crops in vergleichbarer Qualität ermöglicht.

Ich bin sicher, dass ich es sehr gut einsetzen könnte wenn ich meinen "Innenwiderstand" bezüglich des Preises überwinden könnte. In diesen Zusammenhang passt die heutige Meldung, dass ein Gericht die Negativzinsen für Girokonten für rechtmäßig erklärt hat 🤑.

Link to post
Share on other sites

Jedenfalls ist dieses Objektiv ja wohl ein Statement gegen den schon lange vorhergesagten Tod von mft!?

Erste "Test-Bilder" bei dpreview:

https://www.dpreview.com/articles/0541544615/hands-on-with-the-panasonic-leica-25-50mm-f1-7-asph?utm_source=self-desktop&utm_medium=marquee&utm_campaign=traffic_source

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb pizzastein:

Ne, hier haben wir (leider nur) ein "50-100" @KB... und das finde ich auch vom Anwendungsfall und für den Preis schon recht speziell als 2x-Zoom, während die klassischen 70-200 ja knapp 3x-Zooms sind.

Genau, in bezug auf das Freistellungsvermögen ein KB-Äquivalent von 3,4/100-200. Das liest sich dann schon weniger exklusiv ....

Für mFT alleine betrachtet ist es etwas ganz Besonderes, immer eine Frage des Blickwinkels 😉

Edit: natürlich 3,4/50-100@KB, irgendwie war ich abgelenkt 😉 Klingt aber noch weniger spektakulär, von Canon gibt's ein RF 2,0/28-70

Edited by x_holger
Edit
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Softride:

Hier geht es wohl weniger um den Zoombereich sondern dass man hier lichtstärke- und freistellungsmäßig in den Bereich von Festbrennweiten vordringen kann ohne sie dauernd wechseln zu müssen. Ich könnte damit mein 25er und mein 45er ersetzen.

Bei Deinen Einsatzzwecken verstehe ich schon, dass das Objektiv sehr interessant ist. Es ist aber auch ein hoher Preis dafür, nicht mehr wechseln zu müssen. Das ist auch der Grund, weshalb ich die Frage von @Lümmel gut verstehen kann.

Intuitiv ist mein Gedanke, wer nicht auf mFT festgelegt ist, nimmt lieber KB mit einem 24-105/f4, äquivalent gesehen zwar minimal lichtschwächer, aber dafür gibt es den Bereich 24-50 mm mit dazu, was es nochmal wesentlich universeller macht. Praktisch gesehen wäre natürlich ein anständiges KB-Gehäuse + 24-105 nochmal teurer als das Pana alleine, wenn man schon (ein) mFT-Gehäuse hat.

Ich vermute aber sowieso, dass neue Pana 25-50 ist hauptsächlich für Filmer gedacht als Ergänzung zum 10-25, so dass man mit zwei Gehäusen gleichzeitig mit verschiedenen Blickwinkeln filmen kann.

Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb nightstalker:

was ist ein EX-M?

erweiterter Telebereich via Bildgröße "M" = 1,4 fache Endbrennweite. Ist bei den Pana's schon einige Zeit möglich, vorausgesetzt im Rec-Menü ist diese Funktion aktiviert. Ich hatte das dauerhaft voreingestellt. Ich nannte das Brennweitentuning. z.B. FB mit nativer BW 25mm via "M" auf 35mm erhöht, oder Zoom 14-140-er auf 196mm, äquiv. fast 400mm. Man kann die BW-Effekt natürlich auch per crop erhöhen. MIr ist die kamerainterne Möglichkeit vor Ort lieber, aber das bleibt jedem überlassen.     

Link to post
Share on other sites

Obwohl das 10-25 1,7 in meinen Augen schon ein sehr gutes Bokeh hat (für ein Zoomobjektiv). Das 10-25 habe ich auch eher aufgrund des lichtstarken Weitwinkels gekauft ( u. a. für Astro und nachts in der Stadt oder in Innenräumen). Ich nehme dann noch das 75er Oly,  wenn es lichtstark und etwas länger sein soll mit Bokeh. Zwischendrin habe ich eine Lücke, brauche ich allerdings nicht ganz so oft, so dass sich ein Kauf lohnen würde. Eigentlich ist mir 50 vom 25-50 sehr häufig dann zu kurz.

Vielleicht reicht dann ein Objektiv mit F 2,8. (35-100 2,8). Habe mich noch nicht entschieden.

Weil ja immer mit Kleinbild verglichen wird (24-105/f4). Die Sony F4 Objektive sind weniger auf Bokeh getrimmt (versus Panaleica),  kommt mir auf jeden Fall so vor.

Edited by SilkeMa
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb leicanik:

3.4/50-100

;) 

Ja, ich war mal abgenkt 😉 3,4/50-100 liest sich in Punkto Freistellung noch bescheidener 😇
Früher gab es mal ein Tokina AT-X 2,8/60-120 als Portrait Zoom und ein Tamron SP 2,8/35-105 oder auch ein Nikon 3,5/50-135

In der mFT - Welt stellt sich mir auch die Frage, ob mir mein 1,2/45 oder 1,4/56 nicht völlig als Alternative zum 1,7/25-50 reichen würde.

 

Edited by x_holger
Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb leicanik:

3.4/50-100

 

vor 10 Stunden schrieb pizzastein:

[...] nimmt lieber KB mit einem 24-105/f4, äquivalent gesehen [...]

Es wird immer wieder vergessen, dass die Blendenäquivalenz nur für die Freistellung gilt, nicht für die Lichtstärke.
Und ja, ich kenne auch das Argument, dass man bei einem KB-Gehäuse höhere ISO akzeptieren könnte weil das Rauschen geringer sei (ähnliche Pixelanzahl vorausgesetzt). Da man aber auch stärker abblenden muss, um die erforderliche Schärfentiefe zu erreichen, ist das ganze ein Nullsummenspiel und macht die Äquivalenzdiskussion so überflüssig wie ein Kropf.

Ich fotografiere auf den Veranstaltungen i.d.R. zusammen mit Freund, der mit einer KB-Nikonausrüstung arbeitet und uns gelingt es weder mit dem einen noch mit dem anderen System, unter den Low-Light-Bedingungen einen eindeutigen Vorteil zu erkennen. Die Bilder fließen anschließend zusammen in eine gemeinsame Veröffentlichung.

KB hat eindeutige Vorteile in der gestalterischen Fotografie, insbesondere über die Freistellung; ich bevorzuge µFT wegen der größeren Schärfentiefe in der Naturfotografie, vor allem im Tele- und Makrobereich, und sehe für die available-Light-Anwendung eigentlich keinen Grund für die Anschaffung eines zweiten Systems, ordentliche Lichtstärke vorausgesetzt.

Edited by Softride
Pixelgröße -> Pixelanzahl
Link to post
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Softride:

... KB hat eindeutige Vorteile in der gestalterischen Fotografie, insbesondere über die Freistellung; ich bevorzuge µFT wegen der größeren Schärfentiefe in der Naturfotografie, vor allem im Tele- und Makrobereich, und sehe für die available-Light-Anwendung eigentlich keinen Grund für die Anschaffung eines zweiten Systems, ordentliche Lichtstärke vorausgesetzt.

Es hängt sicherlich von den fotografischen Gewohnheiten und der Aufgabenstellung ab, noch dazu nutzen hier im Forum schon viele KB und mFT,  dadurch drängt sich ein  Vergleich auf. Zooms mit Freistellungsvermögen sind nicht gerade die Stärke von mFT.

 

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Softride:

Es wird immer wieder vergessen, dass die Blendenäquivalenz nur für die Freistellung gilt, nicht für die Lichtstärke.
Und ja, ich kenne auch das Argument, dass man bei einem KB-Gehäuse höhere ISO akzeptieren könnte weil das Rauschen geringer sei (ähnliche Pixelgröße vorausgesetzt). Da man aber auch stärker abblenden muss, um die erforderliche Schärfentiefe zu erreichen, ist das ganze ein Nullsummenspiel und macht die Äquivalenzdiskussion so überflüssig wie ein Kropf. …

Kleinbild bietet mir genau genommen mehr Flexibilität, weil ich sowohl aufblenden und die Freistellung nutzen als auch abblenden und ohne großen Verlust (dann allerdings auch ohne großen Vorteil) auch die größere Tiefenschärfe haben kann. Ein Nullsummenspiel ist es nur unter der Prämisse, größere Schärfentiefe zu brauchen bzw. wollen. (O.k., das gilt auch wieder alles nur, wenn ich den besseren MFT-Stabi außer Acht lasse, der aber wieder nur bei unbewegten Motiven den großen Vorteil bringt … ach, besser wir vertiefen das nicht, das ufert nur aus und wird o.t. …)

Wir hatten das an anderen Stellen ja oft genug, und es sollte in diesem Thread nicht nochmal besprochen werden. Mit meiner Anmerkung wollte ich eine solche Diskussion gar nicht anstoßen, ich wollte lediglich die versehentlich falsche Umrechnung von  @x_holger korrigieren, es lesen ja vielleicht auch andere mit, die dann wieder verwirrt sein könnten :).

Allerdings gebe ich zu, dass mir der Vergleich mit einem 24-105 an Kleinbild auch sofort in den Kopf kam. Weniger, weil ich KB gegen MFT stellen möchte, aber weil ich ein „50-100“ (KB) schon ziemlich unflexibel für ein solches Zoom finde. Früher hatte ich mal das manuelle Nikkor 3.5/50-135 (an der Nikkormat FT2). Das gefiel mir, aber es gab eben keine ebenbürtigen Alternativen mit größerem Brennweitenumfang. Und immerhin reichte es bis 135 mm. 50-100 mm finde ich schon arg knapp. Klein und leicht ist es ja nun auch nicht unbedingt.

Aber ein tolles Stück Technik ist es sicher.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb leicanik:

[...] Aber ein tolles Stück Technik ist es sicher.

Darauf können wir uns sicher einigen. Noch erstaunlicher ist aus meiner Sicht ja das f/1,7 10-25 mm. Nach Krolop&Gerst haben bei eine außerordentliche Abbildungsleistung.

Ich habe oben übrigens mit der "Pixelgröße" Blödsinn geschrieben denn ich meinte eigentlich "Pixelanzahl" denn nur dann sind die Pixel bei größeren Sensoren auch größer und damit rauchärmer! Ich konnte es heute Morgen noch korrigieren.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...