Jump to content

Erschwingliche Festbrennweite für Reportage gesucht!


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Tag zusammen, 

erstmal freue ich mich das ich so spontan über dieses Forum gestolpert bin und hoffe das Ihr mir hier ein wenig weiterhelfen könnt :)

Ich photographiere schon seit Jahren mit MFT Kameras, aber habe aus Faulheit und Komfortgründen immer Zoomobjektive verwendet, weil es auch immer nur um Photos für mich selbst ging und nie um was wichtiges. 

Jetzt steht die Hochzeit meines Cousins vor der Türe und er hat mich gebeten dies photographisch ein wenig zu begleiten.

Ich Suche also nun für meine neue EP-7 eine  halbwegs kompakte Festbrennweite im Reportagebrennweitenbereich, also irgendwo zwischen 35 und 50mm KB Äquivalent. Da ich mich mit Brennweiten wirklich nicht auskenne, und die einzigen Themen hier im Forum die ich bisher finden konnte schon einige Jahre auf dem Buckel haben wollte ich mal nach Empfehlungen fragen. 

Drei wichtige Punkte für mich:

  • Erschwinglich (Ich bin noch Student und habe nicht wirklich das Geld 300€+ für eine Festbrennweite auf den Tisch zu legen)
  • Autofokus (Einige werden vielleicht aufschreien, aber zum manuellen fokussieren brauche ich persönlich einfach zu viel Zeit und Ruhe, das ist für die Hochzeit nix)
  • Es darf AUSDRÜCKLICH auch etwas gebrauchtes sein, wenn Ihr also zB sagt, dieses und jenes Glas ist einen Blick wert, das gibts aber nicht mehr neu oder gebraucht zu fairen Preisen, dann ist das für mich voll in Ordnung !

 

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir einige Tipps geben könntet wie da so der aktuelle Markt aussieht, und ob Ihr eventuell das ein oder andere Modell mal erläutern könntet :)

 

Viele liebe Grüße

Tim

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hallo,

ich habe für Dich die Empfehlung zwei Festbrennweiten zu kaufen. Da die PL7 ja einen internen Stabi hat dürfen die unstabilsiert sein. (Alle Preise habe ich bei mbp nachgeschaut, da kann man gebraucht recht gefahrlos kaufen).

1. Das Sigma 30/2.8 (76,-- €) oder das Panasonic 25/1.7 (124,-- €) für Porträt

2. Das Sigma 19/2.8 (92,--€ )oder das Panasonic 14/2.5 (164,-- €) für Gruppennaufnahmen in Innenräumen

Das Sigma 60/2.8 ( 114,-- €) wäre für Porträts auch sehr interessant, ich mag Portäts mit langer Brennenweite sehr.  Einfacher zu handeln sind aber die 30mm bzw. 25mm.

Das Panasonic 14/2.5 kann man recht preisgünstig mittels Konverter Panasonic GWC1 (bei ebay Kleinanzeigen aktuell für 50,-- €) zum 12mm (JPG) zw 11mm (RAW mit DXO) Objektiv aufrüsten, was mich dazu bewog es zu kaufen. Dazu wären mir die 19mm innen oft zu lang, dafür muss man weniger aufpassen den Leuten einen unnatürlichen Look mit Knollennasen usw. zu verpassen. Die Kombi 25/1.7 und 19/2.8 sind daher die sicherere Variante. Aufjeden Fall vorher mit den Objektiven ein Probeshooting machen.  Wenn du nur eines kaufen willst würde ich das 25/1.7 oder sogar dass Sigma  60/2.8 nehmen und den Rest mit den Zooms fotografieren

Hans

 

Edited by haru
Link to post
Share on other sites

Wow Vielen Dank erstmal für die super fixen Antworten ! :)

Also ich meinte tatsächlich wirklich E-P7 ohne L, also die ganz neue von Olympus, aber das macht hinsichtlich des BS keinen unterschied :)

basierend auf Euren Vorschlägen und dem was ich mir so angelesen habe was für den Einsatz sinnvoll ist habe ich mich für das Sigma 19mm F2.8 sowie das 

LUMIX 25mm F1.7 entschieden, weil ich mit den beiden auch nach der Hochzeit denke ich noch gut was anstellen kann :)

ich werde zwar mein Standard Zoom auch dabei haben, aber ich will nicht für jedes einzelne Bild erst das Objektiv wechseln, wenn ich die meisten Bilder mit 2 Objektiven schießen kann wäre das schon komfortabel genug. Ich bin ja in erster Linie Gast auf der Hochzeit und nicht Photograf, aber dennoch will ich schon das was ordentliches dabei rumkommt. 

Wie (wirklich) sinnvoll bzw. Nötig meint ihr ist ein externer Blitz ? Ich hatte immer das Gefühl das die modernen eingebauten Funzeln garnicht mal so unbrauchbar sind, aber ich habe wenig Erfahrung bei Innenaufnahmen, ich hab mir bei MPB einfach mal ein Metz 44AF-1 mit dazu bestellt weil das mit 45€ wirklich kein großes Loch in die Tasche reißt. Eigentlich ist ja wenigstens das Panasonic mit F1.7 schon halbwegs Lichtstark, aber früher oder später kann man so ein Gerät vermutlich eh mal gebrauchen. 

Link to post
Share on other sites

Hallo Tim,

in Innenräumen, abends etc macht Blitzen gerade in Gesellschaft einigen Sinn, auch wenn man damit manchmal nervt. Tilo Gockel gibt sehr gute Einstiege in Blitztechniken, das kann Dich aber mitunter sehr weit wegführen. Gerade bei Partyfotografie sind Offenblenden nicht immer die Wahl, weil Du dann nur einen eingeschränkten Schärfebereich hast. Du machst nichts verkehrt, wenn Du den Metz aufsteckst (eine gute Wahl, kleine Blitze wie der M400 o. ä. machen leichter rote Augen etc). Für viele Szenen reicht es, den Blitzkopf um 45° nach oben anzukippen, und das Reflektorkärtchen herauszuziehen (für die Augenreflexe).

Wenn Du es besser machen willst: richte den Blitz ein wenig parallel zu hellen Decken/Wänden aus, um die Lichtverteilung besser zu gestalten. Arbeite im M-Modus (Kamera und Blitz). Versuche nicht, mit dem Blitz eine "normale" Belichtung hinzubekommen. Der soll die Szene nur so weit aufhellen, dass man die Leute besser sieht als ohne Blitz. Eine dunkle Szene muß auch dunkel sein. Dann nervt Dein "Geblitze" auch etwas weniger.

Die Belichtungszeit würde ich danach ausrichten, was aufs Bild soll. Wenn gestikulierende Hände nicht verwischt werden sollen, sind sehr kurze Verschlußzeiten gefragt (<1/500s). Da kommst Du an die Grenzen der Technik. Ich blitze bei solchen Gelegenheiten nicht mit den langsamen "Standardzeiten" >1/90s. Das geht in einer ausgelassenen Runde schief. Ich drehe also viel am Blendenrad (Einzelperson oder Gruppe), wähle Belichtungszeiten zwischen 1/90stel und 1/1000stel, und ISO ist selten bei 100 (manchmal bei 1000 oder darüber). Weil das Sucherbild dunkel (Anzeige as is) oder verrauscht (Anzeige aufgehellt) ist, bin ich über AF sehr glücklich.

So weit meine beschränkten Erfahrungen. Probiers am besten mal vorher aus, das geht auch abends/abgedunkelt in der eigenen Wohnung.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 3 Stunden schrieb TimJ93:

Wie (wirklich) sinnvoll bzw. Nötig meint ihr ist ein externer Blitz ? Ich hatte immer das Gefühl das die modernen eingebauten Funzeln garnicht mal so unbrauchbar sind, aber ich habe wenig Erfahrung bei Innenaufnahmen,

Die Objektivauswahl ist ok. Beim Blitz rate ich zur Vorsicht. Wer den Einsatz von Blitz nicht gewohnt ist, kann viele Fehler machen - der empfohlene Bouncer hilft etwas, diese zu vermeiden. Aber gegen eines kommt auch der Bouncer nicht an: Blitze Sind atmosphäre-feindlich, stören die Stimmung, ziehen zuviel Aufmerksamkeit auf den Photographen, unterbrechen die Action. Mit der 1.7er Lichtstärke brauchst Du eigentlich keinen Blitz, wenn die Versammlung nicht gerade aus Nachteulen besteht.

Link to post
Share on other sites

Ich hätte einen blitzenden Fotografen bei unserer Hochzeit rausgeschmissen. Ausser 1-2 Fotos beim Altar oder die „gestellten“ Verwandschaftsfotos geht blitzen nicht. 

IMHO

PS Falls dem Hochzeitspaar dies gefällt, alles beim Fest in S/W. Da passt Rauschen sehr gut zu einem rauschenden Fest…

Link to post
Share on other sites

Wow ich muss mich mal wirklich richtig ausdrücklich bedanken !

Ich bin es aus anderen Foren garnicht gewohnt das man so herzlich und ohne herablassende Vorurteile empfangen wird !!!

Also das mit dem Blitz kann ich sehr gut nachvollziehen, da scheiden sich auch sicherlich etwas die Geister. Deswegen war es mir auch wichtig was halbwegs lichtstarkes als Optik mitzunehmen um den Blitz möglichst sparsam einsetzen zu können, ich hab auch nicht vor die Trauung mit nem Blitzlichtgewitter zu „überschatten“, aber ich denke Abends in der Gesellschaft ist das ein oder andere Bild mit mehr Beleuchtung sicherlich nicht verkehrt. 

Obwohl es irgendwie naheliegend ist war ich garnicht auf die Idee gekommen das man mit einem Bouncer ja großartige Sachen schon erreichen kann, ich denke ich werde das mal so mitnehmen, und dann schauen wie es läuft. Wie gesagt, niemand erwartet von mir ein professionelles Shooting, aber ein paar tolle Bilder für den Tag sollen es schon werden. 

Ich hab die Objektive und den Blitz jetzt einfach mal bestellt und teste die vorher nochmal eine Runde - Wenn Ihr noch andere Tipps habt was sinnvoll währe außer der Wahl der beiden Objektive und einem äußerst sparsam eingesetzten Bouncer, immer her damit, ich freue mich sehr über Eure Hilfe !

 

Viele liebe Grüße! 

Link to post
Share on other sites

Am 5.7.2021 um 19:08 schrieb TimJ93:

habe ich mich für das Sigma 19mm F2.8 sowie das 

LUMIX 25mm F1.7 entschieden, weil ich mit den beiden auch nach der Hochzeit denke ich noch gut was anstellen kann :)

Nun sind ja die beiden Objektive wohl schon bestellt, trotzdem noch eine kurze Anmerkung dazu:

Mir wären 19mm und 25mm zu nah beieinander, sowohl bei einer Hochzeit als auch in der Zeit danach. Bei Feierlichkeiten verwende ich für natürliche, ungestellte Schnappschüsse gern auch eine etwas längere Brennweite, weil man damit unauffälliger agieren kann. Eine etwas bessere Freistellung ist damit auch möglich. Darum würde ich statt des 25mm ein Olympus 45mm/1.8 vorziehen. Hochzeiten finden ja in der Regel in großen Räumen statt und auch für die Zeit danach ist das 45er als tolle Portrait-Festbrennweite gut nutzbar

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Bei solch einem unwiederbringlichen Ereignis solltest du im RAW Modus fotografieren.

Bei schwierigen Lichtsituationen hast du dann etwas Reserve die Lichter hoch oder runter zu ziehen.

Wenn du mit hohen ISO arbeiten mußt um den Blitz nicht zu nutzen kannst du mit passenden RAW-Entwicklungstools einiges retten und gut entrauschen.

 

Es gibt übrigens auch Objektiv- und Kameraverleiher. Da kannst du für relativ wenig Geld dir das passende Objektiv ausleihen.

 

Gruß

Dirk

Edited by Bongo Bong
Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb Bongo Bong:

Wenn du mit hohen ISO arbeiten mußt um den Blitz nicht zu nutzen kannst du mit passenden RAW-Entwicklungstools einiges retten und gut entrauschen.

Das ist ein wichtiger Hinweis. Denn mit f/2.8 an mFT muss man bei sich bewegenden Motiven in Innenräumen mit den ISO schon ganz schön hoch.
Besser wäre auch als kurze Brennweite etwas lichtstärkeres, aber das wird mit dem Budget wohl leider nicht klappen.

Es sei denn, man kauft zu einem guten Preis gebraucht und verkauft es anschließend wieder, was durchaus auch ohne nennenswerten finanziellen Verlust möglich sein dürfte. Halt nicht gerade bei Ebay.... 😉

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hmmm, ich habe mit dem Anfertigen "schöner" available Light Bilder bei solchen Anlässen keine guten Erfahrungen gesammelt. Meistens kommen in Innenräumen die Farben (für meinen Geschmack) zu warm und müssen nachkorrigiert werden. Lange Belichtungszeiten führen zu Bewegungsunschärfen, große Blendenöffnungem zu geringer Schärfentiefe, was oft nicht goutiert wird, die Bilder werden als unscharf betrachtet. "Geht das nicht besser?"

Deshalb muss man auch "Standard"-Bilder machen, indirekt geblitzt und mit großer Schärfentiefe, für die "wer ist das denn?" und die "ach der/die/* war auch da" Feststellungen. Und dafür ist ein Standardzoom meist das geeignetste Objektiv. Und wehe, der Raum hat keine weiße, sondern eine getönte oder sehr hohe Decke. Dann geht das mit dem indirekten Blitzen schief.

Edited by RoDo
Link to post
Share on other sites

Ok, also die genannten Argumente ergeben für mich durchaus Sinn, vor allem das Thema Brennweiten. 

Ich hab nochmal alles über den Haufen geworfen und mich nun für ein Olympus 45mm/F1.8 sowie das Panasonic Leica DG Summilux 25mm/F1.4 entschieden. Den Blitz werde ich trotzdem mal mitnehmen und versuchen ihn möglichst sparsam einzusetzen. Mir ist es aber lieber ich habe ihn als Option dabei, auch wenn es nur für die oben beschriebenen 3 Bilder ist. 

Das Panasonic war jetzt ne Art “Scheiss drauf”-Kauf muss ich zugeben, neu ist das definitiv weit außerhalb meiner Reichweite, aber gebraucht habe ich es jetzt über MPB für rund 250€ geschossen, und damit kann ich grad noch so leben. Ich denke aber auch mal das ich mit einer 50mmKB Brennweite im Anschluss auch noch ganz gute Karten im Reportage Bereich habe. Ich habe schon länger das Gefühl das ich weniger und weniger überhaupt zoome, da sind mir andere Qualitäten an den Objektiven wichtiger, und die Abbildungs sowie Lichtleistung ist da ganz vorne mit dabei. 

Ich hoffe das ich mit der Ausstattung jetzt halbwegs gerüstet bin xD 

 

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 8 Stunden schrieb TimJ93:

Panasonic Leica DG Summilux 25mm/F1.4

nimm aber das Mk II ... das erste ist offen nicht so toll und hat auch noch eine alte Fokussteuerung

 

/edit: ich sehe, du hast es schon gekauft, für  250€ ist es aber ein guter Kauf

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb leicanik:

Und was sprach gegen das Panasonic 1.7/20mm ? Das fand ich zu meinen MFT-Zeiten sehr brauchbar und von der Brennweite her für so einen Zweck etwas vielseitiger als ein 25er.

das ist toll, aber richtig laaaangsam ... der Motor ist aus der allerersten Generation der mFT Objektive. 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb leicanik:

Stimmt, ich erinnere mich wieder. Gab es da nicht mal eine Version 2? Ich hätte gehofft, das wäre verbessert worden. Schade eigentlich um das schöne Teil.

ja, die hat eine andere Farbe bekommen :D ... das Teil ist halt Kult, ich habe damit auch alles mögliche fotografiert, aber heute würde ich es nicht mehr direkt empfehlen, wenn es andere schnellere Objektive gibt

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 34 Minuten schrieb nightstalker:

ja, die hat eine andere Farbe bekommen :D ... das Teil ist halt Kult, ich habe damit auch alles mögliche fotografiert, aber heute würde ich es nicht mehr direkt empfehlen, wenn es andere schnellere Objektive gibt

Ich gebe meines trotzdem nicht her und für das meiste ist es schnell genug, der Fragesteller hat aber ja sich für das 25/1.4 entschieden und mit 1.4 ist an 25mm was Freistellen geht deutlich mehr möglicfh als mit 1.7 an 20mm, also eher eine UND und keine ODER Entschiedung, wobei bei mir das UND  mit dem Panasonic 15/1.7 oder (am Oly-Gehäuse) Olympus 17/1.8  beantworten würde.


An den Fregsteller:
Das Oly 17/1.8 git es bei mbp für 220 € ,wenn Du schon in der Scheißdraufstimmung bist, irgendwann willst du das sowieso  😄

Blitzen mit einer selbstgebauter Bounce Card und Blitzleistung runtergedreht ist für Partyfotografie und Hobbyknipser eine empfehlenswerte weil recht sichere Vorgehensweise.  

Edited by haru
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Sooooderle liebe Leute, ich muss mich erstmal entschuldigen das ich nicht mehr viel reagiert habe. Ich hatte noch einiges an Stress - aber die Hochzeit ist gelaufen und ich bin mit meinen Käufen MEHR als zufrieden.

 

am Ende hat es folgendes gedöhns in meine Tasche geschafft

natürlich meine E-P7

Das PanaLeica Summilux 25mm/1,4

das Oly 50mm/1.8

mecablitz 

 

geblitzt habe ich am Ende vielleicht 2 mal, und das nichtmal bei der Hochzeit, das 50mm objektiv habe ich tagsüber vor allem im freigelände (wenig) benutzt.

 

richtig verliebt habe ich mich in das panaleica, die Lichtstärke ist unfassbar. Die Bilder die ich damit geschossen habe sind quasi durchweg ein Traum geworden. Der „langsame“ AF hat mich am Anfang etwas genervt - aber am Ende war er fur fast alles voll In Ordnung !

ich bin mit den 25mm bzw. 50mm KB mehr als gut klar gekommen und hab zu keiner Sekunde den Zoom vermisst. Ich glaube ich bleib jetzt für immer bei KB festbrennweite 😅

 

vielen vielen Dank das ihr mich bei der Auswahl so super unterstützt habt, das hat mir wirklich extrem geholfen, und die Resultate sind wirklich enorm. 
 

ich hatte echt nicht damit gerechnet das man mit dem richtigen objektiv aus einer Party knipse wie der E-P7 solche unglaublichen Bilder rausbekommt 🥵

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...