Jump to content

Umstieg von MFT auf Vollformat


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Meine OM-D und Pen F waren mir jahrelang gute Begleiter, aber nun soll es wieder etwas Größeres werden. 

Hier der Steckbrief:

  • Vollformat
  • > 20 MP; meine PEN F hat nominal ja auch 20 MP, aber um es mit Herrn Hallervorden zu sagen: "Ich brauche mehr Details". 
  • Sehr leise, am liebsten völlig geräuschlos
  • Bildfolge > 4 B/sec.
  • Guter AF, der nicht auf die Augenbrauen, die Wimpern oder die Brille scharfstellt sondern ohne großes Getue einfach immer nur genau auf die Pupillen
  • Sehr gute Bildqualität bei wenig Licht und krassem Bühnenlicht
  • Tethered Shooting mit Capture One
  • Guter Stabilisator im Gehäuse
  • Brennweiten 20, 35, 50, 100 und lichtstarke Telezooms

Was ich mache:

Reportagestil: Event-/Hochzeits-/Konzert- und sehr gerne auch Street-Fotografie. Viele Porträts bei vorhandenem Licht oder mit Studioblitzen. Gelegentlich Landschaften.

Was ich gerne auch machen möchte:

Das ist kein Muss, aber vielleicht möchte ich auch mal ein Konzert filmen... ohne dass die Kamera sich nach ein paar Minuten abschaltet oder eine Kernschmelze bekommt.

Was ich wenig bis nicht mache:

Architektur, Sachaufnahmen, Packshots, Autos, Food, Akt, Industrie.

 

Was könnt Ihr mir da anraten?

Link to post
Share on other sites
  • Replies 93
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Also ich glaube gut die Hälfte der Forentner hier weiß nichtmal ob sie selbst in fünf Jahren noch „am Markt“ sind … 🤐

Diese Optionen waren bei der Vorstellung des EOS Systems weder verfügbar noch angekündigt. Der "Konverter-Adapter" - wenn es ihn wirklich gab  - war eine Bastellösung, so wie sie es später mit irgendwelchen Lösungen mit Ausgleichslinsen gab. Es gab auch Benutzer, welche das FD-L 800mm f/5.6 oder das FD-L 150-600 mm f/5.6 vom Feinmechaniker auf EOS umgebauen haben lassen. Das ist aber kein Punkt, welchem man dem System anrechnen könnte. Es gab auch andere Fälle systemübergreifender Umbauten, wie 

Gab es jemals Shitstörme in diesem Forum? Im nächsten Jahr werden wir gemeinsam mit Canon das Jubiläum "35 Jahre Canon tot gesagt" feiern. Die Ältesten unter uns erinnern sich: Canon hatte mit dem "Electro Optical System" aka EOS eine Kameraserie auf den Markt gebracht, auf welcher Millionen exzellenter Canon FD und Canon FL Objektive nicht mehr verwendet werden konnten und in den Weißglascontainer /1/ wanderten. Das würde die Firma nicht lange überleben. Niemand würde bereit sein, einen

Posted Images

Posted (edited)

Klingt nach dem Anforderungsprofil der Panasonic S5 (L-Mount):

- IBIS 5.5. bis 6.5 Blendenstufen 

- gute Körper-/Gesichts- und Augenerkennung

- gutes Kitobjektiv 20-60mm

- vier gute Sigma 35mm (2 x f1.4 1x f2.0 1x f1.2)

- dem 50mm/1.4 wird Referenzqualität bescheinigt, 50mm/1.8 kommt gerade raus.

- 70-200/f4 oder 2.8, wobei ich das 70-300/f4.5-5.6 stark finde.

- unbegrenzte Aufnahmedauer bei Video

 

Edited by Prosecutor
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 55 Minuten schrieb cmox:

Sehr leise, am liebsten völlig geräuschlos

 

vor 55 Minuten schrieb cmox:

Sehr gute Bildqualität bei wenig Licht und krassem Bühnenlicht

Geräuschlos ohne Sorgen von Banding bzw. Interferenzstreifen bei Kunstlicht? Da bleiben nicht viele übrig:

Sony Alpha 9, 9II und Alpha 1

Die Alpha 7C produziert Interferenzstreifen bei Kunstlicht, wie ich am Wochenende "erfolgreich" getestet habe.j... von der Alpha 9 kenne ich das nicht. 

 

vor 55 Minuten schrieb cmox:

> 20 MP; meine PEN F hat nominal ja auch 20 MP, aber um es mit Herrn Hallervorden zu sagen: "Ich brauche mehr Details". 

24 (9 und 9II) oder 50 MP (1),  Die Alpha 7RIV hätte 61 MP. Wie gross die Gefahr dort Interferenzstreifen bei  lautlosem Betrieb bei Kunstlicht ist weiss ich allerdings nicht. 

vor 55 Minuten schrieb cmox:

Guter AF, der nicht auf die Augenbrauen, die Wimpern oder die Brille scharfstellt sondern ohne großes Getue einfach immer nur genau auf die Pupillen

Den besten Augen AF gibt es bei den neueren Sony Kameras. Aber nicht mal der ist immer 100% perfekt. Aber meistens. Und der funktioniert auch bei schlechtem Licht.

vor 55 Minuten schrieb cmox:

Tethered Shooting mit Capture One

Nutze ich nicht. Kann ich nichts dazu sagen. Mit Lightroom funktionierts.

vor 55 Minuten schrieb cmox:

Guter Stabilisator im Gehäuse

vorhanden

vor 55 Minuten schrieb cmox:

Brennweiten 20, 35, 50, 100 und lichtstarke Telezooms

Vorhanden in mehreren Ausführungen zum Teil von diversen Herstellern (Sony, Sigma, Tamron, Samyang, Zeiss  u.a.). Den besten AF gibt es tendenziell aber  mit Sony Objektiven.

Neben Sony würde  ich unbedingt auch die Canon EOS R5 testen. Dort ist die Objektivauswahl allerdings geringer und teurer.

 

Ich kann nur dringendst raten alle in Frage kommenden Kandidaten unter deinen Betriebsbedingungen (Insbesondere den Augenautofokus bei Bühnenlicht und den lautlosen Verschluss bei Bühnenlicht) zu testen um keine lästigen Überraschungen zu erleben.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Ich würde mir auch noch Gedanken machen über die Zukunftssicherheit der einzelnen Systeme. Ich werde jetzt zwar wieder einen Shitstorm ernten aber ausser bei Canon RF und Sony FE würde ich für kein anderes Vollformatsystem die Hand ins Feuer halten, dass das in fünf Jahren noch auf dem Markt ist. Aber muss jeder selber wissen, wo er sein Geld versenken will. Mir wäre das aber wichtig, wenn ich frisch in ein System einsteige.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb flyingrooster:

Ich gebe zu bedenken, dass meines letzten Wissensstandes nach Tethering mit Capture One bei den Panasonics nicht unterstützt wird und bei den Sonys mit Einschränkungen. Sofern dies ein Must-Have darstellt, würde ich die Details bei der aktuellen Software-Version nochmal nachprüfen.

Guter Hinweis. Ich habe C1 Version 21. Laut Hersteller gilt für Sony: "Sony/Pro required for tethering + Live View" Was ist denn "Sony/Pro"?

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 1 Minute schrieb cmox:

Was ist denn "Sony/Pro"?

Die Sony- bzw. alternativ die Pro-Version von Capture One. Beides die Vollversion, aber erstere kann nur mit Sony-Dateien umgehen (ist aber günstiger).

Ich sehe hier, mit Ausnahme der A1, angemerkte Sternchen bei den Sonys, aber keinen Hinweis auf die Bedeutung des Asterisk (oder bin ich blind?). Üblicherweise sind dies wie auch immer geartete Einschränkungen: https://www.captureone.com/en/resources/tech-specs/camera-support-sony

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 30 Minuten schrieb octane:

Ich würde mir auch noch Gedanken machen über die Zukunftssicherheit der einzelnen Systeme. Ich werde jetzt zwar wieder einen Shitstorm ernten aber ausser bei Canon RF und Sony FE würde ich für kein anderes Vollformatsystem die Hand ins Feuer halten, dass das in fünf Jahren noch auf dem Markt ist. Aber muss jeder selber wissen, wo er sein Geld versenken will. Mir wäre das aber wichtig, wenn ich frisch in ein System einsteige.

wenn alle Argumente nicht mehr helfen, kommt auch noch die Glaskugel, auch für Sony würde ich keine Hand ins Feuer legen.

Der einzig gesetzte Kanditat ist für mich Canon.

Edited by panafix
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 18 Minuten schrieb panafix:

wenn alle Argumente nicht mehr helfen, kommt auch noch die Glaskugel, auch für Sony würde ich keine Hand ins Feuer legen.

Kannst du gerne so sehen. Ich wüsste beim erfolgreichsten DSLM System auf dem Markt nicht, weshalb es in 5 Jahren weg sein sollte. Aber dieses Forum hier entwickelt sich eh zurück zum Pana und Oly Markenforum, das es anfangs schon war. 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 10 Minuten schrieb flyingrooster:

Also ich glaube gut die Hälfte der Forentner hier weiß nichtmal ob sie selbst in fünf Jahren noch „am Markt“ sind … 🤐

Das weiss gar keiner. So sieht es aus. 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb octane:

Ich werde jetzt zwar wieder einen Shitstorm ernten

Gab es jemals Shitstörme in diesem Forum?

vor einer Stunde schrieb octane:

ausser bei Canon RF und Sony FE würde ich für kein anderes Vollformatsystem die Hand ins Feuer halten, dass das in fünf Jahren noch auf dem Markt ist.

Im nächsten Jahr werden wir gemeinsam mit Canon das Jubiläum "35 Jahre Canon tot gesagt" feiern. Die Ältesten unter uns erinnern sich: Canon hatte mit dem "Electro Optical System" aka EOS eine Kameraserie auf den Markt gebracht, auf welcher Millionen exzellenter Canon FD und Canon FL Objektive nicht mehr verwendet werden konnten und in den Weißglascontainer /1/ wanderten. Das würde die Firma nicht lange überleben. Niemand würde bereit sein, einen kompletten Systemwechsel - dem ein Umstieg von FD auf EF ja gleich kam - durchzuführen. Und wenn doch, dann wäre es ja vernünftiger gleich zu Nikon zu wechseln. Die hatten das heilige Gelübde der immerwährenden Kompatibilität geleistet, die würden alle anderen überleben.

Wie wir wissen, sah der Markt das etwas anders. Canon marschierte schnurstracks an die Spitze der Verkaufsstatistiken, wo zuvor Minolta ebenfalls nach einem völligen Systembruch die Spitzenposition inne gehabt hatte. Und Nikon? Tja, das Schwert steckt immer noch im Felsen. Wenn sich nur jemand erinnern könnte, wo der genau war. Ist ja alles ziemlich mit Moos überwuchert, was von den Achtziger Jahren noch übrig ist.

/1/ Ist jetzt nicht ganz historisch richtig. 1987 hatten sie es noch nicht so flächendeckend mit Recycling.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb octane:

Kannst du gerne so sehen. Ich wüsste beim erfolgreichsten DSLM System auf dem Markt nicht, weshalb es in 5 Jahren weg sein sollte. Aber dieses Forum hier entwickelt sich eh zurück zum Pana und Oly Markenforum, das es anfangs schon war. 

 

1. dann wechsel doch ins Sony Markenforum

2. weil es Sony ist!

 

Aber der wechsel in ein anderes Forum macht ja nicht so viel Spass, so kann man den ganzen Kleinsensorikern nicht mehr sagen wie scheisse und tot das System ist. Allen anderen kann man auch nicht mehr sagen, das Sony das beste und einzige System ist welches mit ausnahme viielleicht von Canon überlebt. Gell ist schon langweilig in einem anderen Forum.😏

 

Edited by panafix
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Na was hast du denn heute für ein Kraut geraucht? Tönt irgendwie frustriert. Argumente hast du auch? Vermutlich nicht. Im SAF bin ich schon lange. 

Hast du noch einen konstruktiven Beitrag zum Thema?

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb tengris:

Canon marschierte schnurstracks an die Spitze der Verkaufsstatistiken, wo zuvor Minolta ebenfalls nach einem völligen Systembruch die Spitzenposition inne gehabt hatte.

1987 war ich Nikon User und schaute neidisch auf die brandneue EOS 620 und 650. Canon war den anderen 10 Jahre voraus. In den Topobjektiven gabs schon damals Ultraschallmotoren. Aber als armer Azubi hatte ich natürlich keine Kohle. 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb octane:

Ich werde jetzt zwar wieder einen Shitstorm ernten aber ausser bei Canon RF und Sony FE würde ich für kein anderes Vollformatsystem die Hand ins Feuer halten, dass das in fünf Jahren noch auf dem Markt ist.

Das hört sich so an wie wenn jemand heute noch CDU wählt weil Adenauer damals "keine Experimente" versprochen hat.

Ich finde man darf den Wettbewerb nicht schon kaputt reden bevor andere Konzepte überhaupt eine Chance hatten sich zu beweisen. Sonst gibt es immer nur die selben alten Firmen mit den selben alten Lösungen. Canon und Nikon hätten von sich aus eventuell nie Spiegellose gebaut. Nur die steigenden Marktanteile von Sony haben sie zum Umdenken gezwungen. Wettbewerb funktioniert nur wenn es genug Konkurrenten gibt die auch Gewinnen können. Das treibt den Fortschritt an und führt zu besseren Lösungen.

Ich halte es deshalb für falsch alle kleinen Wettbewerber allein deshalb gleich ganz abzulehnen und Leuten davon abzuraten obwohl die kleinen eventuell gerade die beste Lösung bieten. Eventuell sind die Kleinen demnächst auch die Marktführer.

Wenn man die ganz teuren Spitzenmodell mal weg lässt, dann ist z.B. die S5 aktuell die Kamera mit den besten Video-Funktionen, den besten Low-Light Fähigkeiten und dem besten IBIS im Bereich um 2000€. 24MP sind nicht super viel aber auch nicht wirklich wenig. Sie passt heute am besten zur Aufgabenstellung.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 20 Minuten schrieb octane:

Na was hast du denn heute für ein Kraut geraucht? Tönt irgendwie frustriert. Argumente hast du auch? Vermutlich nicht. Im SAF bin ich schon lange. 

Hast du noch einen konstruktiven Beitrag zum Thema?

och du bist schon lange dabei, sowas aber auch. Ich gehöre zu den 10 ersten Gründungsmitgliedern, habe das Forum nur schon mal verlassen.😱

und Kraut rauche ich auch nicht. Dein Beitrag zum Thema spricht ja für sich.

Edited by panafix
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 22 Minuten schrieb beerwish:

Wenn man die ganz teuren Spitzenmodell mal weg lässt, dann ist z.B. die S5 aktuell die Kamera mit den besten Video-Funktionen, den besten Low-Light Fähigkeiten und dem besten IBIS im Bereich um 2000€. 24MP sind nicht super viel aber auch nicht wirklich wenig. Sie passt heute am besten zur Aufgabenstellung.

Dann hast du den Augen AF also bei Bühnenbeleuchtung schon selber ausgiebig getestet? Der lautlose Verschluss produziert keine Interferenzstreifen bei Kunstlicht? Videofunktionen stehen für den TO nicht an erster Stelle. Einfach so als Hinweis. 

Budget war übrigens kein Thema im Startbeitrag.

Ich hatte dem TO übrigens geraten alle Kandidaten selber zu testen. Hier wird eh jeder sein System empfehlen. Egal ob es passt oder nicht. 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb tengris:

...  Die Ältesten unter uns erinnern sich: Canon hatte mit dem "Electro Optical System" aka EOS eine Kameraserie auf den Markt gebracht, auf welcher Millionen exzellenter Canon FD und Canon FL Objektive nicht mehr verwendet werden konnten und in den Weißglascontainer /1/ wanderten. Das würde die Firma nicht lange überleben. Niemand würde bereit sein, einen kompletten Systemwechsel - dem ein Umstieg von FD auf EF ja gleich kam - durchzuführen. Und wenn doch, dann wäre es ja vernünftiger gleich zu Nikon zu wechseln. Die hatten das heilige Gelübde der immerwährenden Kompatibilität geleistet, die würden alle anderen überleben.

Wie wir wissen, sah der Markt das etwas anders. Canon marschierte schnurstracks an die Spitze der Verkaufsstatistiken, wo zuvor Minolta ebenfalls nach einem völligen Systembruch die Spitzenposition inne gehabt hatte. Und Nikon? Tja, das Schwert steckt immer noch im Felsen. Wenn sich nur jemand erinnern könnte, wo der genau war. Ist ja alles ziemlich mit Moos überwuchert, was von den Achtziger Jahren noch übrig ist.

/1/ Ist jetzt nicht ganz historisch richtig. 1987 hatten sie es noch nicht so flächendeckend mit Recycling.

Hallo zusammen,

das ist historisch wirklich nicht ganz richtig,

denn Canon bot (das wurde nicht großartig beworben) für die (weißen) FD Superteleobjektive einen Adapter-Konverter an, so dass zumindest übergangsweise diese nicht ganz billigen Objektive (natürlich mit gewissen Einbußen wie Springblende) auch an EOS Gehäusen verwendet werden konnten.

Mit dem Übergang zum EF Bajonett kamen aber bei Canon neu:

TTL Blitzmessung (im FD System zaghaft eingeführt bei der T90, sonst bei keiner Canon FD Kamera)

und ein Telezoom mit Lichtstärke 2,8 (80-200 L USM).

beides Argumente, die den Berufsfotografen eine weitere sehr deutliche Motivation zum Umstieg waren!

Seltsamerweise (?) hat Canon mit der EOS 1 in Kombination mit den USM L Teleobjektiven Nikon sehr viel Marktanteile abgeschraubt, besonders bei den Sportfotografen.

Für Makrofotografie gab es außerdem einen Adapter FD zu EOS Gehäuse von Canon, der natürlich. das muss man einschränkend sagen, wie ein kurzer Zwischenring wirkte.

Leider gab es damals keinen Adapter, der bei guter Bildqualität die übrigen FD Objektibe für das EOS System zugänglich machte, vielleicht würde heutzutage Metabones so etwas hinbekommen.

Nikon hat zwar sein F Bajonett beibehalten, aber es gibt ca. 25 Unterarten davon, und kein Fotoverkäufer kann euch heute auf Anhieb richtig sagen, welches Objektiv an welchem Gehäuse mit welchen Belichtungsmessfunktionen harmoniert... - vom Autofokus und der Blendensteuerung ganz zu schweigen.

Das hat zur Folge, dass nur wenige Nikon Objektive mit allen Funktionen an die Generation Z adaptiert werden können, während der Übergang EF zu RF bei Canon dank der vollständig elektrischen Funktionsübertragung im EF Bajonett viel einfacher ist.

 

Gruß von

Axel (der damals auch zähneknirschend von FD zu EOS umgestiegen ist)

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 26 Minuten schrieb wasabi65:

Euer Hochlaucht, das spielt keine Rolle bei Knigge.

ist mir sowas von egal, ob Hochlaucht oder Unterlaucht, nur wenn ein anderer mit seiner ach solangen Forenzugehörigkeit anfängt…

 

…und Knigge wird hier subtil immer mal wieder umgangen.

Edited by panafix
Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb octane:

Ich hatte dem TO übrigens geraten alle Kandidaten selber zu testen.

Du hast aber auch geraten alles außer Sony und Canon überhaupt nicht in Betracht zu ziehen.

Ich würde im mittleren Preis-Bereich um 2000€ mit der S5 anfangen und im höheren mit der Sony A1. Bei Canon müsste man auf die R3 warten und Nikon hat was angekündigt, was auch ziemlich gut werden dürfte.

Ich bin übrigens 1992 Nikon-user geworden weil die F90 eine Kamera war, die mir sehr gut gefallen hat und die in so ziemlich allen Bereichen mit den aktuellen Canon Kameras mithalten konnte. Canon war nicht um 10 Jahre voraus. Das ging immer hin- und her. Für mich war es damals auch wichtig mit der Kamera auch ältere Objektive nutzen zu können weil mein Bruder schon länger eine F3 und die dazu passenden Objektive hatte. Die durchgängige Kompatibilität hat ja auch nicht wirklich geschadet und Nikon hat mit dem F-Bajonett noch Jahrzehntelang, quasi bis heute, großartige Kameras gebaut.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb octane:

Ich würde mir auch noch Gedanken machen über die Zukunftssicherheit der einzelnen Systeme.

Darüber würde ich mir keine Gedanken machen, denn

1. führen diese Gedanken zu nichts, weil niemand (auch du nicht) in diesem Forum dazu eine seriöse Vorhersage machen kann,

2. alle existenten Systeme über viele Jahre produktiv genutzt werden können und teilweise sogar ihre Nutzer überleben werden.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...