Jump to content

Vollformat DSLM gesucht für Einsteiger gesucht - Sony oder Nikon?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich bin seit jeher der Fotografie sehr angetan und möchte mir nur endlich eine entsprechende Ausrüstung anschaffen, um diesem Hobby künftig dauerhaft nachgehen zu können. Ich hatte in den letzten Monaten bereits die Möglichkeit, über jeweils ein Wochenende eine Sony Alpha 6400 sowie eine Sony Alpha 7 III testen zu können. Die Alpha 7 lag mir dabei aufgrund des massiveren Gehäuses insgesamt besser in der Hand und auch der Vollformat-Sensor hat mich insgesamt noch mehr überzeugt als die APS-C.

Bisher kenne ich nur Sony-Kameras und deren Bedienung. Hiermit komme ich grundsätzlich gut zurecht. Habe mich allerdings auch einmal über vergleichbare Kameras informiert. Dabei ist mir insbesondere die Nikon Z6 II ins Auge gefallen, die doch deutlich aktueller als die Alpha 7 III ist. Grundsätzlich schwanke ich also zwischen Sony und Nikon. Die Nikon möchte ich mir demnächst mal anschauen und gucken, wie ich da mit dem Handling und der Bedienung zurecht komme. Bei Sony wird die Alpha 7 IV wohl erst gegen Ende des Jahres erscheinen. Hier könnte es sich sicher lohnen, die Anschaffung noch etwas hinauszuzögern, sofern es denn unbedingt eine Sony werden soll.

Wie schätzt ihr das Ganze ein, insbesondere auch die Alpha 7 III im Vergleich zur Z6 II? Sicherlich spielen auch die verfügbaren Objektive für beide Kameras eine Rolle.

Anbei ein paar Informationen für euch zur Beratung:

  • Was möchtest Du gerne fotografieren?

Universell im Urlaub bzw. auf Reisen, Auto-Fotografie, unseren Hund, Landschaft

  • Welche Erfahrungen hast Du bereits?

Ich steige gerade erst so richtig ein und versuche mich stetig zu verbessern. Habe mir bereits Fachbücher zugelegt, mit denen ich nun "lerne" und mich verbessern möchte. Den Automatikmodus nutze ich dementsprechend nicht mehr, sondern versuche meine Bilder gezielt mit den richtigen Einstellungen aufzunehmen.

  • Womit fotografierst Du zur Zeit?

Bisher habe ich immer eine Sony HX90 Reisezoom-Kamera genutzt.

  • Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit?

Für den Einstieg habe ich mir eine Obergrenze von ca. 2.500 € gesetzt... evtl. auch noch ein klein wenig mehr. Mir geht es jedoch zunächst um ein gutes "Starter-Paket"... weitere Objektive sollen dann nach und nach angeschafft werden.

  • Welche Objektive wären für dich später interessant?

Ein relativ lichtstarkes Standardzoom (z.B. ein 28-70 2.8 oder vergleichbares), vielleicht auch ein Zoom-Objektiv wie das Sony FE 24-105 F/4 sowie später ein größeres Zoom (bis 300 mm). Ich bin mir nicht sicher, welches Objektiv zum Start die beste Wahl wäre... ein Objektiv mit einer Brennweite bis 105 mm klingt relativ universell bei einer gleichzeitig passablen Lichtstärke. Ob das aber auch richtig gut für Auto-Shootings taugt??

  • Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken?

Grundsätzlich verwende ich die Bilder eher digital. Allerdings werden auch Fotobücher erstellt oder vereinzelt größere Ausdrucke angefertigt (schätze so ca. bis 60x90).

Ich freue mich über eure Hilfe und die Kaufberatung. Vielen Dank vorab.

Viele Grüße

Marc

Link to post
Share on other sites

Sony A7III oder Nikon Z6II...

Für Sony gibt es mehr Objektive aber für die Nikon kannst du die "alten Objektive adaptieren.

Außerdem hat Sony hervorragende Linsen von anderen Anbietern... Tamron, Sigma, Samyang.

Beide sind tolle Kameras! Wenn du Hunde fotografieren willst, auch in Action, sollte die Kamera einen guten CAF haben.

Bei der Sony weiß ich das er gut ist. Die Nikon ist da schwächer... inwiefern sich das bei der Nikon Z6II geändert hat weiß ich nicht.

Für Landschaften ist es eigentlich wurscht welche du nimmst.

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Willkommen im Forum,

Am 1.5.2021 um 17:37 schrieb marcelul:

Wie schätzt ihr das Ganze ein, insbesondere auch die Alpha 7 III im Vergleich zur Z6 II? Sicherlich spielen auch die verfügbaren Objektive für beide Kameras eine Rolle.

Sony E-Mount ist in Sachen verfügbarer Objektive unschlagbar. Nikon wird das nicht aufholen können und alte Nikon F Objektive adaptieren ist zwar möglich aber macht kaum Sinn, wenn man die nicht schon im Schrank stehen hat. Adaptieren ist eine Krücke. Eine Notlösung.
E-Mount Objektive gibt es inzwischen in allen Brennweiten und vor allem auch in allen Preisklassen von mehreren Herstellern in sehr guter Qualität. Und adaptieren könnte man auch noch, wenn man das unbedingt will (Sony A-Mount, Canon EF Mount).

Am 1.5.2021 um 17:37 schrieb marcelul:
  • Was möchtest Du gerne fotografieren?

Universell im Urlaub bzw. auf Reisen, Auto-Fotografie, unseren Hund, Landschaft

Kann man grundsätzlich mit jeder Kamera machen. Sobald der Hund rennt, möchte ich jedoch den besten Tracking AF haben und das ist der von Sony. Allerdings würde ich dann noch auf die A7IV warten.

Am 1.5.2021 um 17:37 schrieb marcelul:
  • Welche Objektive wären für dich später interessant?

Ein relativ lichtstarkes Standardzoom (z.B. ein 28-70 2.8 oder vergleichbares), vielleicht auch ein Zoom-Objektiv wie das Sony FE 24-105 F/4 sowie später ein größeres Zoom (bis 300 mm). Ich bin mir nicht sicher, welches Objektiv zum Start die beste Wahl wäre... ein Objektiv mit einer Brennweite bis 105 mm klingt relativ universell bei einer gleichzeitig passablen Lichtstärke. Ob das aber auch richtig gut für Auto-Shootings taugt??

Nimm das 24-105. Das ist das universelle exzellente Standardzoom für jede Sony Vollformatkamera. Ist hier und im Sonyalphaforum.de weit verbreitet.  Alternativ wäre höchstens das Sigma 24-70 f2.8 Art noch zu empfehlen.  Zoom bis 300mm kann ich dir aus eigener Erfahrung das FE 70-300mm  G empfehlen. Wenn du allerdings rennende Hunde, Sport und ähnliches fotografieren willst, würde ich zum FE 100-400 GM greifen. Das hat einen der schnellsten AF Motoren im Sony System.

Edited by octane
Link to post
Share on other sites

Technisch sind die Sony A7-III und die Nikon Z6-II in etwa gleichwertig - wo die Sony den besseren AF hat,  zeigt die Nikon mehr Pixel im Sucher usw... Hier kann man die Auswahl weitgehend nach Sympathie treffen: Was liegt mir besser in der Hand, womit komme ich besser zurecht.

Auf die größere Auswahl an Objektiven bei Sony wurde bereits hingewiesen. Vor allem hat Sony das phantastische 24-105, das nicht nur für den Anfang sehr viel abdeckt. Mit ein bißchen Dehnung (idealo) steckt es zusammen mit dem Body gerade noch in Deinem Preisrahmen - und Du hast für's erste ausgesorgt.

Auf das jeweilige Nachfolgemodell zu warten lohnt sich beim aktuellen Stand der Technik nur bedingt. Kameras wie die beiden genannten bringen schon sehr viel mit, und klar - der jeweils nach 2-3 Jahren fällige Nachfolger bringt dann noch mehr. Aber die 7-IV wird wenn sie herauskommt sicher nur als Body so viel kosten wie heute die III mit dem 24-105. Sie wird mehr Komfort bieten und auch einige zusätzliche Möglichkeiten für Spezialinteressen - aber bessere Bilder kommen da auch nicht raus.

Wirklich Zukunftssicher ist derzeit wohl nur die Sony A1 -  mindestens ein Jahr lang ;).

Link to post
Share on other sites
Am 1.5.2021 um 17:37 schrieb marcelul:

Ein relativ lichtstarkes Standardzoom (z.B. ein 28-70 2.8 oder vergleichbares), vielleicht auch ein Zoom-Objektiv wie das Sony FE 24-105 F/4 sowie später ein größeres Zoom (bis 300 mm).

Nikon hat nur ein 24-70 F/2.8 und das kostet 2000€, ein 24-105 gibt es nur auf der Objektiv-Roadmap und eine übliche Brennweite wie ein 70-300 existiert nicht mal auf der Roadmap. Wenn die denn je kommen dann erst mal zum UVP, beim 24-105 dann wohl so um die 1300-1500€ und ein 70-300 auch deutlich über 1000€. Man kann zwar ältere Objektive per Adapter verwenden aber der Schwerpunkt ist dadurch nicht optimal.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Als jemand der (noch) beide nützt würde ich aus allen zuvor gesagten Gründen am Anfang auch eher zur A7III raten.
Sie ist einen Hauch kleiner als die Z6, ebenso die Linsen dazu.
Meine Erfahrung vereinfacht sind bei Sony fast meistens eine nachträgliche Korrektur des für mich zu warmen Farbtons und bei der Nikon die Reduzierung des härteren Kontrastes nötig.
Wie sie in der Hand liegen ist nur Gewohnheit, hat keinen Einfluss auf die Bildqualität. Bokeh finde ich bei Nikons Z einen Hauch sanfter und der Verschluss ist vom sound her wirklich hübsch leise-sanft-satt. Das Standartzoom von Nikon 24-70/4 ist für mich so gut, dass ich meist nur damit unterwegs bin. Wenn neuere Zooms so gebaut werden brauch ich nur mehr ein lichtstarkes Objektiv zusätzlich, aber sonst sehe ich keinen Unterschied mehr zu Fixoptiken.
Da mir persönlich ein 70-200/4 (kleiner und weit günstiger als das Z 2,8) bei Nikon fehlt (wird auch kaum demnächst kommen) nütze ich das selbe von Sony mit Adapter. Ja geht gut, solange Licht da ist, im Dunklen stehst an, der AF kann nicht mehr scharf stellen…

Edited by sternenwolf
Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe die A7iii, und es gibt einige nichttechnische Dinge, die auf meiner Wunschliste gestanden hätten.

- Touch zumindest in der Bildansicht (es gibt ganz wenig davon)

- Fokus-bracketing

- ein "intelligentes" Menü (z. B. so, wie man es aus der Win10-Suche kennt - hierarchische Menüstrukturen muss man auswendig lernen)

- klare Menüpunkte (da gibt es Abkürzungen, die ohne Handbuch oder Buch zur Kamera nicht entschlüsselbar sind)

- eine erkennbare Markierung für die aktuelle Position des AF-Felds (das ist obernervig, weil es auch die Position der Fokuslupe angibt, in einem Mittelgrau !!!)

- firmware-updates die die Ergonomie bzw Funktionalität verbessern (s. einiges oben).

Über die Adaption der F-Objektive lese ich nur Gutes (sogar den interessanten Punkt, dass das F-Standardzoom dem Z-Systemzoom AF-technisch überlegen ist). Adaption ist bei Canon nur eine mechanische (bei Nikon auch?). Aus dieser Sicht steht das Sony E-System weniger gut da. Ich teile allerdings @octanes Ansicht zum Adaptieren. Ich selber benutze ein paar EF-Linsen an meiner A7iii. Es passiert mir z. B. schon mal, dass ich beim Arbeiten mal fester ans Objektiv fasse.

Ich würde an Deiner Stelle auch diese Punkte prüfen. Als ich vor sechs Jahren eine A7i gekauft hatte, gab es z. B. keine Sigmas und Tamrons dafür, gerade mal manuelle Voigtländer oder Samyangs. Es gab damals die gleichen Unkereien, ob die Fremdhersteller denn Objektive liefern würden.

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Rolfneck:

eine erkennbare Markierung für die aktuelle Position des AF-Felds (das ist obernervig, weil es auch die Position der Fokuslupe angibt, in einem Mittelgrau !!!)

Bei den neueren Sonys kann man zwischen Weiss und Rot wählen.

vor 9 Minuten schrieb Rolfneck:

Adaption ist bei Canon nur eine mechanische (bei Nikon auch?).

Nikon hat ein Sammelsurium von verschiedenen AF Objektivkonstruktionen aus den letzten 35 Jahren. Mit Stangen AF und mit eingebautem Motor, mit und ohne Blendenhebel. Stangen AF Objektive kann man nicht mit AF betreiben an den Z. Da Canon konsequent von Anfang an (1987) auf rein elektrische Übertragung von Blende und AF Signalen gesetzt hat, ist das dort viel einfacher möglich.

vor 11 Minuten schrieb Rolfneck:

Aus dieser Sicht steht das Sony E-System weniger gut da.

Adaptieren ist kein Thema mehr bei Sony E-Mount. Daher ist das völlig egal ob das nun gut funktioniert oder nicht. Im übrigen funktioniert das mit EF Objektiven nicht mal schlecht.  Es gibt jedoch so gut wie alles  nativ. Bei Nikon Z fehlen wichtige Objektive in der Z Reihe.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Rolfneck:

ich habe die A7iii, und es gibt einige nichttechnische Dinge, die auf meiner Wunschliste gestanden hätten.

...

...

Soweit ich sehe, werden die meisten davon bei der kommenden 7-IV berücksichtigt werden - bis auf das Fokus-bracketing, vielleicht. Da ist Sony widerspenstig. Für mich fallen die Punkte eigentlich alle unter "nice to have", zumal ich das gräuliche Sucherfeld mittels Workaround gelb mache. D. h., wenn die IV nicht substantiell mehr liefert, weiß ich gar nicht, ob ich interessiert bin.

Aber ich nehme an, den Sony-Entwicklern wird schon ein Köder einfallen.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb octane:

Bei den neueren Sonys kann man zwischen Weiss und Rot wählen.

Nikon hat ein Sammelsurium von verschiedenen AF Objektivkonstruktionen aus den letzten 35 Jahren. Mit Stangen AF und mit eingebautem Motor, mit und ohne Blendenhebel. Stangen AF Objektive kann man nicht mit AF betreiben an den Z. Da Canon konsequent von Anfang an (1987) auf rein elektrische Übertragung von Blende und AF Signalen gesetzt hat, ist das dort viel einfacher möglich.

Adaptieren ist kein Thema mehr bei Sony E-Mount. Daher ist das völlig egal ob das nun gut funktioniert oder nicht. Im übrigen funktioniert das mit EF Objektiven nicht mal schlecht.  Es gibt jedoch so gut wie alles  nativ. Bei Nikon Z fehlen wichtige Objektive in der Z Reihe.

Es gibt auch bei Nikon genügend Objektive, die sich problemlos mit FTZ-Adapter nutzen lassen an den Z-Kameras. Der Gebrauchtmarkt ist voll davon! Ausserdem kann man auch die Canon- Objektive  per Techart-Automatikadapter anschliessen. Dass es noch nicht alle wünschbaren nativen Z-Objektive gibt ist doch für den Fragesteller unerheblich - in sein Budget passt neben einem neuen Gehäuse eh nur ein Objektiv, oder höchstens zwei. 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Markus B.:

Es gibt auch bei Nikon genügend Objektive, die sich problemlos mit FTZ-Adapter nutzen lassen an den Z-Kameras. Der Gebrauchtmarkt ist voll davon! Ausserdem kann man auch die Canon- Objektive  per Techart-Automatikadapter anschliessen.

Das ist doch für einen Neueinsteiger, der noch nichts hat, völliger Murks. Basteln mit Gerda Conzetti würde ich sagen...   Ausserdem hat er einen Hund der vielleicht auch beim rennen fotografiert werden soll. Da verstehe ich  solche Hinweise auf Adapter erst recht nicht.
 

vor 2 Stunden schrieb Markus B.:

Dass es noch nicht alle wünschbaren nativen Z-Objektive gibt ist doch für den Fragesteller unerheblich - in sein Budget passt neben einem neuen Gehäuse eh nur ein Objektiv, oder höchstens zwei. 

Immerhin hat er bei Sony auch die Auswahl bei preiswerteren Objektiven von Tamron und Sigma und anderen.  Das ist erst recht kein Grund für Nikon.

Edited by octane
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb octane:

Das ist doch für einen Neueinsteiger, der noch nichts hat völliger Murks. Basteln mit Gerda Conzetti würde ich sagen...   Ausserdem hat er einen Hund der vielleicht auch beim rennen fotografiert werden soll. Da verstehe ich  solche Hinweise auf Adapter erst recht nicht.
 

Immerhin hat er bei Sony auch die Auswahl bei preiswerteren Objektiven von Tamron und Sigma und anderen.  Das ist erst recht kein Grund für Nikon.

Wenn er rennende Hunde fotografieren will, auch aus einer gewissen Distanz, gibt es eine schöne wie auch schön-teure Lösung (sprengt sein Budget, ich weiss): 

Z6II mit dem Nikkor Z 70-200mm F2.8 S 

Funktioniert garantiert - wie diverse Beiträge hier im Forum beweisen mit Aufnahmen von Hunden, die direkt auf den Fotografen zulaufen. 

Wenn er keine schnellen Objekte und Subjekte verfolgen muss ist die Adapter- Lösung mit günstig gekauften Objektiven kein Murks - der Autofokus funktioniert per FTZ- Adapter einwandfrei. 

Link to post
Share on other sites

Bei Sony könnte man, wenn es denn ein Telezoom sein muss, auch das sehr viel günstigere FE 70-200 f4 nehmen (ein 70-200 f2.8 gibt es auch) oder das Tamron 70-180 f2.8. Für rennende Hunde würde ich allerdings allenfalls auf die Sony Alpha 7IV warten. Die wird Tieraugen AF im Trackingmodus mitbringen wie die 7C.

Link to post
Share on other sites

@marcelul:

Ich würde mir erstmal darüber klar werden ob ich jetzt sofort kaufen möchte oder bis Ende des Jahres warten kann oder wann auch immer die erwähnte A7 IV erscheint.

Jetzt sofort bietet Nikon ein großartiges, jedoch dementsprechend bepreistes 24–70/2.8 (Sony bzw. Tamron allerdings auch ein günstiges und gutes 28–75/2.8), noch kein alternatives 24–105 (Sony schon) und noch kein längeres Telezoom über 200 mm (Sony schon). Fotografie laufender Hunde scheint mit der Z6 II kein Problem zu sein. Diese ohne die von einem selbst bevorzugten Objektive zu fotografieren allerdings schon.

Möchtest du noch auf die A7 IV warten, musst du auch die Objektivsituation zum selben Zeitpunkt neu bewerten. Vielleicht gibt es dann für Z schon u.a. die angekündigten 24-105 und 100–400, wobei das 100–400 wohl ähnlich bepreist sein wird wie das Sony Pendant und sicher kein „Schnäppchen“ wie das kürzere Sony 70–300 darstellen wird. Vielleicht gibt es diese Objektive dann aber auch noch nicht. In jedem Fall ist es eine sinnfreie Übung bei ständig im Ausbau befindlichen Systemen jetzt entscheiden zu wollen was man Ende des Jahres oder wann auch immer am besten kaufen wird.

3 hours ago, micharl said:

[…] zumal ich das gräuliche Sucherfeld mittels Workaround gelb mache.

Permanentmarker? 🤔

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 10 Stunden schrieb flyingrooster:

Permanentmarker? 🤔

So in etwa :) 

Es gibt im Menu der 7-III (Kamera1/5/5) eine dort nicht weiter erklärte Funktion "Focus Settings", bei deren Betätigung keine Rückmeldung erfolgt und anscheinend gar nichts geschieht. Ein Meisterwerk der Usability. Tatsächlich schaltet diese Funktion  in der Weise zwischen Verschiebung des Fokusfeldes auf dem Bildschirm durch Touch oder durch den Joystick hin- und her, daß das Fokusfeld auch bei Verschiebung mit dem Joystick seine gelbe Farbe behält. 

Ich habe nun die Funktion von Kamera1/5/5 per Kamera 2/8/1 dem Joystick-Druck (Multi-Slc Center Btn) zugewiesen, so daß ich nun durch einfachen Druck auf diesen hin- und herschalten kann zwischen Fokusfeldverschiebung mit dem Finger auf dem Display (gelb) und Verschiebung mit dem Joytick ebenfalls gelb. Greife ich ohne diese Umschaltung zum Joystick, verschiebt er das Fokusfeld zwar ebenfalls - aber es bleibt dabei grau.

Keine Ahnung, was sich die Entwickler bei dieser "Von hinten durch die Brust ins Auge" Lösung gedacht haben. Sie behaupten vermutlich beinhart, es sei kein Bug, sondern ein feature.

Ich habe das natürlich nicht selbst herausgekriegt, sondern irgendwann mal auf einer amerikanischen Seite gefunden. Seitdem ist für mich einer der ärgerlichsten Komfort-Mängel der 7-III beseitigt.

Edited by micharl
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb wasabi65:

Rein von der Erklärung her ist es schwer nachzuvollziehen…und es liegt nicht an deiner Erklärung!

Ja, ich habe mir schon Mühe gegeben, aber es ist wirklich ziemlich schräg.

Wir können ja eine Zoom-Sitzung für eine Tele-Schulung beantragen - 1 Stunde müßte reichen ;) 

Link to post
Share on other sites

mir würden an der Sony das bessere Display, der bessere Sucher und v. A. die Touch-Bedienung fehlen.

Ich halte beide Kameras für gleichwertig, je nachdem was man bevorzugt. Mir persönlich ist das Handling sehr wichtig. Einen besseren AF einer A7 III stelle ich in Abrede, kann bei der IV schon wieder anders sein.
Letzlich würde ich keine Kamera "blind" kaufen, sprich Ausprobieren ist Pflicht.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...