Jump to content

Capture One 21


Wilhelm Lehner
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Tag, ich verwende Capture One erst seit wenigen Monaten und bin noch relativ unerfahren. Zur Zeit beginne ich mit dem Drucken von Fotos (ich habe einen Canon Pro-1000) und habe Schwierigkeiten bei der Eingabe der erforderlichen Papierqualitäten. Ich verwende ein MacBook Pro mit Big Sur.

Wenn man den Druckdialog mit cmd P öffnet, ist zuerst das icc-Profil einzugeben, dann ist das Papierformat auszuwählen, um danach die Druckereinstellungen zu öffnen. Und hier stoße ich an mein Problem: Das gewählte icc-Profil erfordert eine neue Papierqualität, die ich aber nur anhand des icc-Profils definieren kann und auf die icc-Profile kann man an dieser Stelle leider nicht zugreifen.

Frage also: Wie kann man in den Druckereinstellungen "ohne" icc-Profil eine neue Papierqualität speichern? Ich gehe davon aus, daß es nicht ausreicht, an dieser Stelle ganz einfach eine neue Papierqualität abzuspeichern. Ein Zugriff auf das vorher eingegebene icc-Profil scheint mir nicht gesichert.

Ich habe auch schon versucht, über den Media Configuration Tool von Canon dieses neue Papier zu importieren, doch leider wird es in den Druckereeinstellungen von Capture One nicht angezeigt.

Und zuletzt: Wo findet man in der Library die Daten, die von Capture One hinterlegt wurden?

Besten Dank schon im Voraus!

Herzliche Grüße,

Willi

Link to post
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Wilhelm Lehner:

Guten Tag, ich verwende Capture One erst seit wenigen Monaten und bin noch relativ unerfahren. Zur Zeit beginne ich mit dem Drucken von Fotos (ich habe einen Canon Pro-1000) und habe Schwierigkeiten bei der Eingabe der erforderlichen Papierqualitäten. Ich verwende ein MacBook Pro mit Big Sur.

Wenn man den Druckdialog mit cmd P öffnet, ist zuerst das icc-Profil einzugeben, dann ist das Papierformat auszuwählen, um danach die Druckereinstellungen zu öffnen. Und hier stoße ich an mein Problem: Das gewählte icc-Profil erfordert eine neue Papierqualität, die ich aber nur anhand des icc-Profils definieren kann und auf die icc-Profile kann man an dieser Stelle leider nicht zugreifen.

Frage also: Wie kann man in den Druckereinstellungen "ohne" icc-Profil eine neue Papierqualität speichern? Ich gehe davon aus, daß es nicht ausreicht, an dieser Stelle ganz einfach eine neue Papierqualität abzuspeichern. Ein Zugriff auf das vorher eingegebene icc-Profil scheint mir nicht gesichert.

Ich habe auch schon versucht, über den Media Configuration Tool von Canon dieses neue Papier zu importieren, doch leider wird es in den Druckereeinstellungen von Capture One nicht angezeigt.

Und zuletzt: Wo findet man in der Library die Daten, die von Capture One hinterlegt wurden?

Besten Dank schon im Voraus!

Herzliche Grüße,

Willi

Hallo,

beim Mac findet man die von Capture One hinterlegten Daten unter: /User/Library/Application Support/Capture One.

Ich drucke mit einem Epson Surecolor P800. Im System (im Verzeichnis ColorSync) sind die jeweiligen Farbprofile zum Papier passend hinterlegt. Am Drucker wähle ich das Format, beim Epson SC P800 die passende Schwarztinte (matt btw. glänzend) und die spezielle Papieroberfläche für das verwendete Papier. Durch command+P starte ich den Druckvorgang. Gebe das Farbprofil zum Papier passend dazu. Wähle Format, Randabstand etc. Bei den Druckeinstellungen kann man die Einstellungen speichern.

Ein Farbprofil braucht man immer. Wenn kein passendes Profil zu Verfügung steht, nehme ich einfach das RGB Profil. Natürlich gibt es da Abweichungen bei der Farbe vom Monitor. Es lohnt sich aber die jeweiligen Farbprofile von den Papierherstellern zu downloaden. Man sollte sich auch auf wenige Papiere festlegen. Zum Bild und zur Verwendung des Bildes passende Oberflächen optimieren die Wirkung. Damit entsteht auch die notwendige Routine beim Drucken und es spart Geld und Zeit.

HG. Alois

Link to post
Share on other sites

Hallo Alois,

herzlichen Dank für Deine Informationen.

Den von Dir zitierten Ordner in der Library habe ich nun gefunden, jedoch nur im Unterordner /print die gespeicherten Druck-Layouts. Wo sind u. a. die in den Druckereinstellungen gespeicherten Papiereinstellungen abgelegt?

Von einem früheren Drucker (Epson R1900) und Lightroom war ich gewohnt, für die verwendeten Papiere je eine spezielle Voreinstellung im Druckertreiber zu tätigen. Mit dem gewählten icc-Profil und dem vom Papierhersteller empfohlenen und im Treiber befindlichen Epsonpapier konnte ich für jedes zum icc-Profil passende Papier eine Voreinstellung speichern, um spätere Irrtümer weitestgehend zu vermeiden. Das geht zwar in Capture One auch, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Verbindung zum icc-Profil wirksam ist. Und vor allem, wo sind diese persönlichen Voreinstellungen in der Library gespeichert. Ich habe sie nicht gefunden.

Seit einiger Zeit gibt es nunmehr von den Papierherstellern zur Verfügung gestellte Medieninformationsdateien.am1x, die anstelle der im Druckertreiber beim Kauf des Druckers befindlichen Originalpapiere von Epson oder Canon verwendbar sind. Wo und wie sind diese am1x-Dateien für Capture One einzugeben und wo werden die nachfolgend getätigten Voreinstellungen abgelegt?

Ich verwende Capture One 21 erst seit einigen Monaten und bin von Lightroom herher umgestiegen, weil mir der verlangte Monatsbeitrag unsympatisch ist. Die Bildbearbeitung in Capture One ist zwar wirklich sehr gut, doch vieles Andere ist von Lightroom m. E. besser gelöst, ganz speziell der Druckbereich.

So kämpfe ich mich halt durch eine komplett neue Software, aber wie lautet ein Sprichwort: Aller Anfang ist schwer!

Nochmals herzlichen Dank, bleib gesund!

Willi

 

Link to post
Share on other sites

Am 21.4.2021 um 09:48 schrieb Wilhelm Lehner:

Hallo Alois,

herzlichen Dank für Deine Informationen.

Den von Dir zitierten Ordner in der Library habe ich nun gefunden, jedoch nur im Unterordner /print die gespeicherten Druck-Layouts. Wo sind u. a. die in den Druckereinstellungen gespeicherten Papiereinstellungen abgelegt?

Von einem früheren Drucker (Epson R1900) und Lightroom war ich gewohnt, für die verwendeten Papiere je eine spezielle Voreinstellung im Druckertreiber zu tätigen. Mit dem gewählten icc-Profil und dem vom Papierhersteller empfohlenen und im Treiber befindlichen Epsonpapier konnte ich für jedes zum icc-Profil passende Papier eine Voreinstellung speichern, um spätere Irrtümer weitestgehend zu vermeiden. Das geht zwar in Capture One auch, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Verbindung zum icc-Profil wirksam ist. Und vor allem, wo sind diese persönlichen Voreinstellungen in der Library gespeichert. Ich habe sie nicht gefunden.

Seit einiger Zeit gibt es nunmehr von den Papierherstellern zur Verfügung gestellte Medieninformationsdateien.am1x, die anstelle der im Druckertreiber beim Kauf des Druckers befindlichen Originalpapiere von Epson oder Canon verwendbar sind. Wo und wie sind diese am1x-Dateien für Capture One einzugeben und wo werden die nachfolgend getätigten Voreinstellungen abgelegt?

Ich verwende Capture One 21 erst seit einigen Monaten und bin von Lightroom herher umgestiegen, weil mir der verlangte Monatsbeitrag unsympatisch ist. Die Bildbearbeitung in Capture One ist zwar wirklich sehr gut, doch vieles Andere ist von Lightroom m. E. besser gelöst, ganz speziell der Druckbereich.

So kämpfe ich mich halt durch eine komplett neue Software, aber wie lautet ein Sprichwort: Aller Anfang ist schwer!

Nochmals herzlichen Dank, bleib gesund!

Willi

 

Hallo Willi,

es freut mich, dass ich ein wenig helfen konnte. 

Zum Drucken verwende ich nur Hahnemühle Fine Art Papiere. Matt das Hemp, glänzend das Baryta. Falls es mal Hochglanz sein soll, das Ilford Crystal Gloss. Für die Papiere sind die jeweiligen icc Profile hinterlegt. Nachdem ich bei den Formaten ständig verschiedene Größen drucke, habe ich keine fixe Einstellung. Mal Format A5 für Probedrucke von Ausschnitten und bei den Vollformaten von A4 bis A2. Der Drucker "merkt" sich die jeweilige letzte Einstellung. Das reicht mir. Ob man die verschiedenen Einstellungen speichern kann, ist mir nicht bekannt. Ich denke, das stellt kein Problem dar.

Capture One ist für meine Arbeiten durch die selbst erstellten Arbeitsabläufen optimal. Ob Dateien für meine Website Galerie oder Feindaten für den professionellen Druck wird zur Routine. Früher in der analogen Zeit in der Dunkelkammer war es lange nicht so bequem gute Abzüge in Farbe und Schwarz/Weiß zu erstellen. Ich arbeite auch in Photoshop (Composite). Die Vorarbeiten erfolgen in Capture One. Eine direkte Übergabe an Photoshop ist möglich. Nach der Verarbeitung kommt das Bild in Capture One zurück. Bekommt noch meistens ein kleines Finish und ab geht es zum Druck.

Natürlich stecken einige Jahre Erfahrung dahinter. Aber es macht auch Spaß, wenn man letztendlich die Ergebnisse sieht.

Viel Erfolg beim Fotografieren und bei der Arbeit in Capture One.

LG. Alois

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...