Jump to content

DxO PureRAW – Einführungspreis für neuen RAW Konverter


Recommended Posts

vor 37 Minuten schrieb Axel.F.:

Hier geht es aber um DxO pureRaw. Das kann das alles nicht. Da fehlen ein paar essentielle Einstellmöglichkeiten.

Jepp, aber ich würde mal vermuten, dass das auch mit DXO PR so geht. Einstellen muss man dafür eigentlich nichts, LR speichert die Änderungen in XMP, DXO transportiert sie in das neue DNG, LR liest sie wieder. Kann ja mal jemand probieren, in PL geht es jedenfalls so.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Lümmel:

Du kannst sogar ein Original-DNG in Lightroom bearbeiten, an PL übergeben, dort bearbeiten (LR-Vorgaben nicht sichtbar), als DNG speichern und in LR wieder da weitermachen, wo du aufgehört hast. Sprich: Die vorher gemachten Einstellungen in LR werden auch auf das von PL eportierte DNG angewendet. Manchmal irritierend, wenn man das vergisst ;-).

das weiss ich ... dazu hatte ich mal Experimente gemacht, interessanterweise nutzen LR und DxO verschiedene Farbpaletten, so dass Bilder in DxO bearbeitet, nach LR übergeben nicht die gleichen leuchtenden Farben haben, wenn man sie aus LR heraus zum JPG konvertiert, als wenn man sie direkt aus DxO fertigmacht.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Axel.F.:

Da fehlen ein paar essentielle Einstellmöglichkeiten.

... und das ist auch gut so! Wer frickeln will kann das ja in PL, LR, PS oder sonst mit was.

Ob sich aber diese DxO Geschäftsidee, vorgefertigte  Bildkorrekturen als Batch vor einer RAW Entwicklung  durchführen zu können, durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb joachimeh:

... und das ist auch gut so! Wer frickeln will kann das ja in PL, LR, PS oder sonst mit was.

Ob sich aber diese DxO Geschäftsidee, vorgefertigte  Bildkorrekturen als Batch vor einer RAW Entwicklung  durchführen zu können, durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.

ist zumindest eine Lösung für Leute, die Deep Prime haben wollen, aber noch nicht bereit sind für PL4 ;) 

Link to post
Share on other sites

Das ist ja wohl auch die Marketingidee dahinter: Eine PL4 Engine ohne Bedienoberfläche. So wird das aber nix. Zeig das One-Klick-Ergebnis 100 Leuten und du wirst 100 verschiedene Meinungen dazu hören. Zu individuell ist die Wahrnehmmung von Rauschen und Schärfe. Und genau für diese beiden Parameter brauchts imho Intensitätsregler. 

Edited by Axel.F.
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 15.4.2021 um 11:55 schrieb wasabi65:

habe ich noch nie für alle 2000 eine zusätzliche Entrauschung benutzt

wenn man DxO hat, läuft das einfach mit, ohne nachdenken .... aber mit PL4 ist Pure RAW halt wirklich überflüssig, schon weil man die Ausgabe als DNG mit genau den Vorgaben wie in 

Pure ja auch wählen kann

Link to post
Share on other sites

Einen kleinen Vorteil habe ich bei meinen Experimenten mit PureRAW gefunden:

Mein PC hat 4 Prozessoren,  1 TB RAM SSD, 16 GB DDR3 Arbeitsspeicher und eine 1050TI GRAKA mit 4 GB. Wenn ich Fotos aus LRclassic nach PS2021 exportiere und dann noch TOPAZ anwende, stürzt der Rechner ab, wenn ich alle Anwendungen geöffnet lasse. Das nervt, wenn mehrere Fotos nacheinander bearbeitet werden sollen.

PurRAW hingegen läuft als Batch für einen ganzen Ordner im Hintergrund (wobei ich festgestellt habe, dass die Verarbeitung pro Foto am schnellsten ist, wenn man das Programm selbst entscheiden läßt ob CPU oder GRAKA zum Einsatz kommen). Während also Batch im Hintergrund weiterläuft. Kann ich die fertigen DNGs bereits in PS (auch mit allen neuen AI Filtern) fertig bearbeiten. TOPAZ wird in diesem Workflow nicht mehr gebraucht, der Rechner stürzt nicht mehr ab.

(Die Verarbeitungszeiten pro Foto schwanken zwischen 4 Sek für HQ und JPG, ~18 Sek für Prime, DeepPrime und DNG, und 42 Sek wenn man CPU oder GRAKA fest zugeordnet hat)

Edited by joachimeh
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb nightstalker:

wenn man DxO hat, läuft das einfach mit, ohne nachdenken

Genau deshalb bin ich auch mit PL4 als Basis Workflow nicht zufrieden und bleibe fürs meiste bei LrC. In der Tat, wenn PureRaw besser als Import/Plugin bei LrC verwendbar wäre und ohne dng Duplikation aller Fotos, dann wäre es ein attraktiver Ersatz für Leute wie mich. Dazu müssten sie aber in den LrC Katalog schreiben dürfen/können.

Link to post
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb nightstalker:

ist zumindest eine Lösung für Leute, die Deep Prime haben wollen, aber noch nicht bereit sind für PL4 ;) 

NIcht nur!

Ich bin letztes Jahr von DXO (PL2) auf Exposure X6 als RAW Konverter umgestiegen (hatte verschiedene Gründe)
Was DXO PL besser kann als die meisten anderen Programme beschränkt sich für mich auf (Deep-)Prime und Viewpoint (Perspektivkorrektur)
Zum BlackFriday hatte ich mir daher PL4 günstig als Upgrade gekauft.

Mein Worlkflow sieht jetzt so aus:
Demosaic und Deep Prime plus ggf. Perspektiv Korrektur mit PL4 und danach Ausgabe als DNG nur mit diesen Änderungen.
Die eigentliche Bearbeitung dann in Exposure X6.

Wenn PR den PL4 Part im Batch erledigen könnte, ware das für meinen Workflow super!

Muss ich mal ausprobieren ...

 

Link to post
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb D700:

Was DXO PL besser kann als die meisten anderen Programme beschränkt sich für mich auf (Deep-)Prime und Viewpoint (Perspektivkorrektur)

also für mich ist die U-Point Technologie der wahre Schatz .... da ich fast alles mit lokalen Korrekturen mache und mich die Maskiererei bei anderen Programmen einfach nervt

Link to post
Share on other sites

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb nightstalker:

U-Point Technologie der wahre Schatz

Das war usprünglich für mich auch der Kaufgrund. Heute irrelevant für mich geworden. Entrauschung ist hingegen immer noch ein wichtiger Grund trotz Topaz. Was für mich ein Nogo ist ein default workflow für alle Fotos über dng (oder tiff). Für einzelne Fotos aber ok.

Link to post
Share on other sites

Nach einigen Vergleichen der Ergebnisse von DxO Pure Raw mit denen aus PL4 kann ich bestätigen, dass PL4 Elite völlig ausreicht, um einen ganzen Ordner als Batch in DNG (oder JPG, oder TF) mit gleicher Qualität und Geschwindigkeit in einen selbstgewählten Ordner oder nach LR oder PS zu exportieren. Das steht zwar auch in den DxO Infos, wenn man danach sucht. 

Ich hatte PL4 bislang nur Schritt für Schritt auf einzelne Dateien angewendet.  Nach den Versuchen mit PR, gehe ich nun dazu über "Alles auswählen" und "Auf Festplatte exportieren". Dort habe ich dann einen separaten Ordner angellegt, aus dem heraus ich dann die Fotos sichte und ggfs. weiterbearbeite. Wenn ich fertig bin lösche ich den Inhalt dieses Ordners.

Link to post
Share on other sites

Am 14.4.2021 um 18:33 schrieb wasabi65:

Hmm, nur DNG Augabe? Keine Anwendung aus LrC aus (als Import Preset oder Plugin)? Wenn jetzt nicht die Hypothese der Entrauschung VOR LrC nicht signifikante Verbesserungen bringt, wäre es für moch zu kompliziert/teuer (ich habe auch PL4).

Wer PL4 hat, benötigt PureRaw nicht. Frank S. Fischer hat hierzu ein gutes Video auf Youtube und ein passendes Preset für PL4 gemacht. Das entspricht PureRaw.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...