Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

Ich besitze seit knapp drei Wochen die Lumix GX80 mit dem Kit Objektiv HFS-1442A f/3.5-f5.6 (14-42mm mft = 28-84mm kb).

Ich überlege jetzt ein zweites Objektiv zu kaufen. Mit dem zweiten Objektiv will ich hauptsächlich Portraits mit Freistellung erzielen.

Momentan überlege ich zwischen den folgenden low budget Objektiven:

 

Panasonic H-FS45150EKA LUMIX G Vario Telezoom 45-150 mm F4.0-5.6 ASPH. Objektiv (90-300 mm KB, O.I.S. Bildstabiliator) schwarz

 

Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3

 

Panasonic H-H025E LUMIX G Festbrennweiten 25 mm F1.7 ASPH. Objektiv (Bildwinkel 47°, Filtergröße 46 mm, Naheinstellgrenze 0,25 m) schwarz

 

Ich habe mal mit der App Photographers Companion mir die Schärfentiefe und den Bokeh-Effekt angeschaut und er scheint mir beim Panasonic H-FS45150EKA LUMIX G Vario Telezoom 45-150 mm am besten zu sein.

Es ist zwar kein lichtstarkes Objektiv aber dafür würde ich mit zwei Objektiven einen großen Brennweitenbereich abdecken.

Ich bin auch für andere Hersteller offen nur bin ich mir nicht sicher inwiefern Autofokus und Bildstabilisierung dann noch funktionieren. Das spricht für mich auch gegen das Kamlan.

Welches Objektiv würdet ihr mir empfehlen?

Danke euch

Michael

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb michael1509:

Mit dem zweiten Objektiv will ich hauptsächlich Portraits mit Freistellung erzielen.

Das kommt darauf an, wie wichtig Dir die Freistellung ist. Bei dem Panasonic-Objektiv entspricht die Freistellung der Lichtstärke 3.5 an Kleinbild - das ist nicht so furchtbar viel. Außerdem ist 25mm eine zwar mögliche, aber allgemein nicht als ideal betrachtete Brennweite für Porträts. Die liegt bei MFT zwischen 30 und 50 mm. Von daher wäre das Kamlah schon besser geeignet, ABER es hat keinen Autofokus, und das ist auch wieder nicht gut, denn wenn Du mit offener Blende arbeitest, hast Du nur (wie gewünscht) sehr wenig Schärfentiefe, und wenn Dein Motiv ein wenig mit Oberkörper und Kopf wippt (ode Du selbst kein Stativ verwendest), ist es schwer, die Augen scharf zu bekommen.

Von daher würde ich dann doch das 25er Pana (oder das gerne für Porträts genommene Olympus 45mm 1.8) vorziehen. Das sind beides gute Universalobjektive, mit denen man neben Porträts auch sonst noch viel machen kann. Die kleine Brennweite bei Porträts besonders für Aufnahmen, die auch etwas Umfeld zeigen, die länger BW eher für Charakterköpfe, Freistellung so mittel.  Optimale Freistellung kostet bei MFT richtig Geld - etwa das Nokton 42,5/0,95 für knapp 'nen Tausender.

Link to post
Share on other sites

Und von dem Panasonic H-FS45150EKA LUMIX G Vario Telezoom 45-150 mm F4.0-5.6 ASPH. Objektiv (90-300 mm KB, O.I.S. Bildstabiliator) schwarz

würdest du eher abraten?

Mit einer Entfernung von 2m zum Objektiv und 45mm f/4.0 komme ich damit auf 23 cm Schärfentiefe. Mit dem Pana 25mm und f/1.8 auf 34cm.

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb michael1509:

Ich habe mal mit der App Photographers Companion mir die Schärfentiefe und den Bokeh-Effekt angeschaut und er scheint mir beim Panasonic H-FS45150EKA LUMIX G Vario Telezoom 45-150 mm am besten zu sein.

Es ist zwar kein lichtstarkes Objektiv aber dafür würde ich mit zwei Objektiven einen großen Brennweitenbereich abdecken.

Diese App kenne ich nicht, auch nicht das Panasonic 45-150mm.

Darum kann ich nur allgemein antworten. Freistellung ist auch mit einem Teleobjektiv ganz gut möglich.
Um so besser, je länger die Brennweite, je weiter der Hintergrund entfernt und je kürzer der Abstand vom Motiv zur Kamera ist.

Natürlich hat es einen Reiz, 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen-
Aber für Portraits mit schönem Bokeh wäre es nicht meine erste Wahl, dafür würde ich ein Olympus 45mm/1.8 vorziehen. 

Edited by MissC
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb MissC:

Diese App kenne ich nicht, auch nicht das Panasonic 45-150mm.

Darum kann ich nur allgemein antworten. Freistellung ist auch mit einem Teleobjektiv ganz gut möglich.
Um so besser, je länger die Brennweite, je weiter der Hintergrund entfernt und je kürzer der Abstand vom Motiv zur Kamera ist.

Natürlich hat es einen Reiz, 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen-
Aber für Portraits mit schönem Bokeh wäre es nicht meine erste Wahl, dafür würde ich ein Olympus 45mm/1.8 vorziehen. 

Danke. Ja, mir geht es noch mehr um die Freistellung, als ein schönes Bokeh. Da es wohl ein sehr brauchbares Zoom ist, werde ich denke ich damit mein Glück versuchen. 

Danke für den Tipp mit dem Olympus. Ich denke eine lichtstarke Festbrennweite wird dann später noch dazu kommen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...