Jump to content

Nikon Z9 – Nikon gibt Entwicklung eines neuen Spitzenmodells bekannt


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Die Oberklasse stellt ein Maximum an Geschwindkigkeit, Leistung und Robustheit dar, was sich auch im Preis niederschlägt. Von daher trennt sich diese Geräteklasse klar von den Typen a la D850 und R5. Außerdem verkaufen sich diese Gerätetypen in anderen Stückzahlen.

Mit Auflösung hat das nichts zu tun. Die Kamerageneration, die mit der Sony A1 angekündigt wurde, hat mittlerweile ebenfalls eine hohe Auflösung. Sony weicht in dieser obersten Klasse erstmals von der Gehäuseform des Kameraboliden ab, wodurch sicherlich ein größerer Kundenkreis erschlossen wird.

Nikon fehlt im DSLM Bereich ein Produkt, das mit den Mittelklasse DSLRs vergleichbar ist. Somit hat das DSLM Portfolio von Nikon immer noch eine auffällige Lücke, die sich bei den Konkurrenten gut verkauft hat und die entsprechende DSLR ersetzen würde.

Edited by tgutgu
Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb Isar:

Das ist doch einer der Zwecke solch einer Ankündigung.

Nicht ganz. Es nutzt dem Hersteller nix, wenn ein paar Forenuser immer wieder schreiben, warum sie das Produkt nicht wollen. Ich denke eher, dass die Ankündigung wechselwillige Bestandskunden bei der Stange halten soll.

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb rohi:

Nicht ganz. Es nutzt dem Hersteller nix, wenn ein paar Forenuser immer wieder schreiben, warum sie das Produkt nicht wollen. Ich denke eher, dass die Ankündigung wechselwillige Bestandskunden bei der Stange halten soll.

 

 

Dem Hersteller sind vermutlich Informationen, weshalb ein Produkt von der vorgesehenen Zielgruppe *nicht* gekauft wird, hilfreicher als tolle Statements der immer gleichen Käufer. Gerade Nikon müsste das interessieren, da ja offensichtlich einige Kunden abgewandert sind oder zumindest keine Ersatzbeschaffungen gemacht haben.

Link to post
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb tgutgu:

Die Oberklasse stellt ein Maximum an Geschwindkigkeit, Leistung und Robustheit dar, was sich auch im Preis niederschlägt. Von daher trennt sich diese Geräteklasse klar von den Typen a la D850 und R5. Außerdem verkaufen sich diese Gerätetypen in anderen Stückzahlen.

Mit Auflösung hat das nichts zu tun. Die Kamerageneration, die mit der Sony A1 angekündigt wurde, hat mittlerweile ebenfalls eine hohe Auflösung. Sony weicht in dieser obersten Klasse erstmals von der Gehäuseform des Kameraboliden ab, wodurch sicherlich ein größerer Kundenkreis erschlossen wird.

Nikon fehlt im DSLM Bereich ein Produkt, das mit den Mittelklasse DSLRs vergleichbar ist. Somit hat das DSLM Portfolio von Nikon immer noch eine auffällige Lücke, die sich bei den Konkurrenten gut verkauft hat und die entsprechende DSLR ersetzen würde.

Was womit zu tun hat, bestimmst sicherlich nicht Du ganz allein. Also ist das Maximum an Geschwindigkeit, Leistung (was auch immer das ist) und Robustheit für die Einstufung relevant, die Auflösung aber nicht. Was sich häufiger verkauft und nicht so teuer ist wie das Flaggschiff, ist also auch nicht Oberklasse. Aha.

Schau Dir doch einmal einen solchen Beitrag bei dpreview an:

https://www.dpreview.com/news/4840194993/nikon-d850-offers-45-7mp-bsi-fx-format-sensor-7-fps-bursts-4k-video

Zitat:

The Ultimate Combination of Resolution and Speed
The Nikon D850 is the new benchmark in DSLR image quality, with an unprecedented combination of resolution, dynamic range, ISO and processing power. The 45.7-megapixel CMOS sensor approaches medium format-level resolution and forgoes an optical low pass filter (OLPF) to harness the maximum sharpness of NIKKOR lenses, with fantastic fidelity, tonality and clarity. This is also Nikon’s first DSLR to incorporate a BSI CMOS sensor, which captures light more efficiently, resulting in a wider dynamic range and low-noise image capture. Beyond the immense resolution, the Nikon D850 offers photographers superior performance

Eindeutig die Beschreibung einer Mittelklassekamera, ganz klar.

Frag mal die Profis, die mit der D850 Preise abgeräumt haben, wie sie das mit einer Mittelklassekamera geschafft haben.

Edited by supmylo
Wort fehlte
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb flyingrooster:

„Einstiegs-Level“, Stufe 1, sind bei den DSLMs noch nicht belegt.

Viele würden die Z5 dort sehen, aber das ist eine gefährliche Diskussion. Eh man sich's versieht, taucht jemand auf, der mit beleidigtem Gesicht meint "was habt ihr gegen die Z5, die ist doch eh super! Wie könnt ihr die als Einsteigerkamera bezeichnen?".

Ist ein bisschen wie in den frühen Nullerjahren. Die Profimodelle D2H und D2X hatten gegen Canon schwer zu kämpfen und die Mittelklasse war de facto unbesetzt. Die D100 - die eigentlich dort hin gehörte - war veraltet und wurde in der Bildqualität von der D70 übertroffen, welche eigentlich mit der D50 die Einsteigerklasse bilden sollte. Deshalb wurde die D70 zum Notnagel erklärt. Als ich das Ding so etwa 2004, 2005 als meine erste DSLR erworben habe, hätte man diese für den NPS registrieren können. Die Welt kam erst in Ordnung, als die D200 als ohne Wenn und Aber "semiprofessionelles" Modell wieder für klare Verhältnisse sorgte.

Heute ist das nicht einmal sooo unklar. Eher ist die aktuelle Positionierung von Z6 und Z7 verschwommen. Hier erinnern die Verhältnisse eher an die auf dem Windows Desktop vor zwei Jahrzehnten. Windows 2000 war mit großem Pomp und Trara angekündigt worden, konnte aber die Anforderungen nicht wirklich erfüllen. Deshalb kam kurze Zeit später Windows XP und das war jetzt das richtige Ding. Ähnlich Z6 und Z7, welche etwas an überhastet auf den Markt geworfene Prototypen erinnerten. Die Kritikpunkte wurden erst mit Z6 II und Z7 II ausgeräumt. Das sind jetzt die tatsächlichen Angebote von Nikon in der spiegellosen Mittelklasse. So etwas sollte bei der Z9 tunlichst unterbleiben.

Link to post
Share on other sites

1 hour ago, tgutgu said:

Es geht ja nicht um die "Pro" Einstufung, sondern eher um Leistungfähigkeit, Preis usw. Da sind die Boliden einfach die teuren, großen Flaggschiffe und Kameras wie D850 und R5 haben eine deutlich breitere Zielgruppe und Käuferbasis.

Bei all diesen Kategoriebildungen kommt es halt drauf an welche Definition verwendet wird.

Eine D6 ist nicht allumfassend leistungsfähiger als eine D850, sondern auf jenen Teilgebieten, welche bei einem Sport-/Wildlifeboliden am wichtigsten sind. Wie bspw. AF, Bildrate oder Robustheit. Die D850 ist auf andere Motive spezialisiert und bietet dort ihr spezielles Mehr an Leistung, wie bspw. Auflösung oder (auch dank ISO 64) unterhalb von Mittelformat nicht zu findendes Nachbearbeitungspotential der Dateien.

Zieht man die Käuferbasis als Kriterium heran, stellt die Pentax K-01 oder Sigma SD1 vermutlich die Überdrüberoberklasse dar … ;)

44 minutes ago, tengris said:

Viele würden die Z5 dort sehen, […]

Was aktuell auch nachvollziehbar wäre. Aber all diese Kategorien stellen halt auch immer nur eine Momentaufnahme dar und sobald sich die Landschaft ändert, sind die Relationen andere und das Konzept passt nicht mehr zusammen. An sich sind irgendwelche Einstufungen aber auch egal, da sich die Eigenschaften der Produkte in Abhängigkeit ihrer Einordnung nicht verändern.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb supmylo:

Was womit zu tun hat, bestimmst sicherlich nicht Du ganz allein. Also ist das Maximum an Geschwindigkeit, Leistung (was auch immer das ist) und Robustheit für die Einstufung relevant, die Auflösung aber nicht. Was sich häufiger verkauft und nicht so teuer ist wie das Flaggschiff, ist also auch nicht Oberklasse. Aha.

Schau Dir doch einmal einen solchen Beitrag bei dpreview an:

https://www.dpreview.com/news/4840194993/nikon-d850-offers-45-7mp-bsi-fx-format-sensor-7-fps-bursts-4k-video

Zitat:

The Ultimate Combination of Resolution and Speed
The Nikon D850 is the new benchmark in DSLR image quality, with an unprecedented combination of resolution, dynamic range, ISO and processing power. The 45.7-megapixel CMOS sensor approaches medium format-level resolution and forgoes an optical low pass filter (OLPF) to harness the maximum sharpness of NIKKOR lenses, with fantastic fidelity, tonality and clarity. This is also Nikon’s first DSLR to incorporate a BSI CMOS sensor, which captures light more efficiently, resulting in a wider dynamic range and low-noise image capture. Beyond the immense resolution, the Nikon D850 offers photographers superior performance

Eindeutig die Beschreibung einer Mittelklassekamera, ganz klar.

Frag mal die Profis, die mit der D850 Preise abgeräumt haben, wie sie das mit einer Mittelklassekamera geschafft haben.

Ja, es ist die Beschreibung der Kamera, die Nikon in der Mitte seines DSLR Segmentes führt. Das hat nichts mit Bildqualität zu tun und damit ob jemand damit tolle Bilder gemacht hat. Insofern repräsentiert es die Mittelklasse im Portfolio, genauso wie es die Canon EOS 5D Mk IV tut.

Es geht darum, dass Nikon mMn. kein Modell anbietet, dass gleichauf mit Canon R5 und Sony A9 liegt und stattdessen ein Kameramodell vorzieht, dass sicher deutlich weniger Kunden ansprechen wird.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb tgutgu:

Ja, es ist die Beschreibung der Kamera, die Nikon in der Mitte seines DSLR Segmentes führt. Das hat nichts mit Bildqualität zu tun und damit ob jemand damit tolle Bilder gemacht hat. Insofern repräsentiert es die Mittelklasse im Portfolio, genauso wie es die Canon EOS 5D Mk IV tut.

Es geht darum, dass Nikon mMn. kein Modell anbietet, dass gleichauf mit Canon R5 und Sony A9 liegt und stattdessen ein Kameramodell vorzieht, dass sicher deutlich weniger Kunden ansprechen wird.

Dann wird ja eines deiner Kriterien für die Oberklasse schon mal erfüllt, nur wenige Kunden!

Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb supmylo:

Dann wird ja eines deiner Kriterien für die Oberklasse schon mal erfüllt, nur wenige Kunden!

Tja, das könnte so kommen. Volumenmodelle sind das nicht, auch nicht im Vergleich zur D850. Ob eine Z9 wirklich so viele veranlasst von einer D5/D6 DSLR umzusteigen? Einen R5 Rivalen würde Nikon dringender benötigen.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb tgutgu:

Die Oberklasse stellt ein Maximum an Geschwindkigkeit, Leistung und Robustheit dar, was sich auch im Preis niederschlägt.

Das lässt sich aber sehr willkürlich interpretieren. Die Leistung in Form von Bildergebnis finde ich z.B. bei der D850 höher als bei der niedrig auflösenden D6. Letztere ist dafür robuster. Je nach Gewichtung bzw. eigenen Anforderungen ist das eine oder andere das Topmodell.

Link to post
Share on other sites

vor 58 Minuten schrieb tgutgu:

Es geht darum, dass Nikon mMn. kein Modell anbietet, dass gleichauf mit Canon R5 und Sony A9 liegt und stattdessen ein Kameramodell vorzieht, dass sicher deutlich weniger Kunden ansprechen wird.

Das kann man nun wirklich nicht so pauschal sagen - die Nikon Z6II liegt etwa gleichauf mti der A9.

Sie nimmt zwar etwas weniger Bilder pro Sekunde auf (14 vs 20), dafür verfügt sie über ein eingebautes Intervalometer, mit dem ohne weiteres Zubehör Zeitrafferaufnahmen möglich sind. Auch im Videobereich ist sie stärker. Ganz abgesehen von ihren ergonomischen Vorteilen ...

Also die Mittelklasse ist sehr gut vertreten bei Nikon, mit inzwischen 4 Modellen, plus die untere MIttelklasse mit der Z5. 

Link to post
Share on other sites

Warten wir lieber erst das Erscheinen der Z9 ab, sonst müssen wir die Zuteilungen der einzelnen Nikon-Modelle in die untere Unterklasse, mittlere Unterklasse, obere Unterklasse, untere Mittelklasse, mittlere Mittelklasse, obere Mittelklasse, untere Oberklasse, mittlere Oberklasse und obere Oberklasse vielleicht schon in einigen Monaten wieder ganz von vorne beginnen. Das fände wohl niemand superklasse …

Link to post
Share on other sites

Bei den DSLRs hat Nikon die Einteilung in Klassen dem ein oder anderen Forenuser abgenommen. Einstellige Profis, dreistellige Semiprofis und vierstellige Amateure, mit Abstufungen innerhalb der Klassen. Hierbei den Zs ist das eher unglücklich.

vor 1 Stunde schrieb tgutgu:

stattdessen ein Kameramodell vorzieht, dass sicher deutlich weniger Kunden ansprechen wird.

Aber vielleicht mehr Umsatz macht, und bei wahrscheinlich deutlich höherer Marge dem Buchhalter bei der GuV Freudentränen ins Gesicht zaubert. 😎

Edited by shutter button
Link to post
Share on other sites

sorry, Ihr vergleicht eine Z7 II mit einer A9?

Das sind doch komplett unterschiedliche Kameras, die A9 ist schneller, die Z7 ist in der Auflösung wesentlich besser.

Wenn man die R5 von Canon nimmt, ist eine Z7 II auch über 1000 € billiger. Das ist doch nicht die gleiche Kamera-Klasse.

Man könnte es dann auch so formulieren: für kleine Abstriche spart man bei der Nikon über 1000 € gegenüber der Canon. Da kann man sich schon ein gutes Objektiv holen.

Ich weiß auch nicht warum man alle Monate eine neue Kamera-Marke ausbuddeln muss um diese dann als komplett gestorben zu erklären.

Im Übrigen ist Nikon immer noch die Nr. 3, denn logisch muss man die DSLRs auch dazuzählen.

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Markus B.:

Das kann man nun wirklich nicht so pauschal sagen - die Nikon Z6II liegt etwa gleichauf mti der A9.

Sorry aber das kannst du nur als Witz meinen. Die Alpha 9 ist zwar alt aber das ist eine ausgesprochene Sportkamera mit Stacked Sensor, riesigem Buffer und wirklich extrem schnellem Af sowie 20fps. Da sieht die Z6II nun wirklich kein Land dagegen. Und das ist auch preislich eine andere Klasse.

vor 2 Stunden schrieb Markus B.:

Die nimmt zwar etwas weniger Bilder pro Sekunde auf (14 vs 20), dafür verfügt sie über ein eingebautes Intervalometer, mit dem ohne weiteres Zubehör Zeitrafferaufnahmen möglich sind. Auch im Videobereich ist sie stärker. Ganz abgesehen von ihren ergonomischen Vorteilen ...

Die beiden Kameras sind überhaupt nicht vergleichbar.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb tgutgu:

Hier wird nichts für gestorben erklärt. Fakt ist aber, dass das DSLM Portfolio bislang bei Nikon nicht die Wende gebracht hat. 

Bis zum erscheinen der Z6 und Z7 war das faktisch auch kaum vorhanden.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb tgutgu:

Hier wird nichts für gestorben erklärt. Fakt ist aber, dass das DSLM Portfolio bislang bei Nikon nicht die Wende gebracht hat. 

doch, in dem Interview mit DP Review war die Rede von sehr guten Verkäufen von Z6 II und von Z7 II, da wird einfach übergangen. Stattdessen wird lieber der Untergang herbeigeschworen.

Die meisten der Besitzer sind mit den Kameras sehr zufrieden, sogar mit der ersten Version. Die wurden auch fast nur von Leuten kritisiert, die sich eh nie eine gekauft hätten  - gegen Kritik ist nichts einzuwenden. Wenn aber ein zweiter Speicherkartenschacht oder die Frage SD oder XQD wichtiger ist als alle restlichen Specs, dann weiß ich auch nicht mehr.

Das Portfolio von Nikon ist sehr gut, die Objektive sind spitze. Eine kommende Z9 oder auch eine (schon vorhandene A1) nutzen mir nichts, zu teuer. Da ist mir etwas Bezahlbares wesentlich lieber.

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb octane:

Bis zum erscheinen der Z6 und Z7 war das faktisch auch kaum vorhanden.

ich erinnere dich, dass deine geliebten Sonys jahrelang vorzugsweise mit EF-Objektiven betrieben wurden, oder gleich mit Altglas, weil es nichts gab. Da war das der letzte Schrei.

Dazu noch: der AF der ersten Sonys war grottenschlecht, der ist erst ab der A7 III/A7RII besser geworden. Damals war im Sony-Lager ein AF noch absolute Nebensache.

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb octane:

Sorry aber das kannst du nur als Witz meinen. Die Alpha 9 ist zwar alt aber das ist eine ausgesprochene Sportkamera mit Stacked Sensor, riesigem Buffer und wirklich extrem schnellem Af sowie 20fps. Da sieht die Z6II nun wirklich kein Land dagegen. Und das ist auch preislich eine andere Klasse.

Es kommt drauf an welche Eigenschaften man vergleicht - 20fps sind nicht für alle Fotografen die oberste Priorität. Wie gesagt hat die Z6II andere Qualitäten, die der A9 fehlen, und für die meisten Sportarten wird sie auch schnell genug sein mit bis zu 14 Bildern/sec.

Und was den Puffer betrifft: bis zu 200 JPEG's oder 124 12-Bit-RAW's in Folge sollten eigentlich auch für die meisten Sportarten genügen ...

 

Link to post
Share on other sites

Sorry ich bleibe dabei. Die beiden Kameras sind nicht vergleichbar und haben komplett unterschiedliche Einsatzzwecke. Und der AF der Z6II kann wohl kaum mit dem einer Alpha 9 mithalten. Wer eine Sportkamera sucht, wird auch kaum eine z6II in Betracht ziehen und wer eine universelle Kamera für normale Einsatzzwecke sucht, wird sich das Geld für eine Alpha 9 oder 9II auch sparen. Der wird dann eher bei Z6II, 7RIII oder R6 landen. Oder auch 7C wenns klein sein soll.

Bei der Alpha 9 kann man übrigens um die 400 RAW Dateien in den Buffer ballern. Das habe ich mal ausprobiert.  124 Stück wären mir zu wenig.

 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb octane:

Sorry ich bleibe dabei. Die beiden Kameras sind nicht vergleichbar und haben komplett unterschiedliche Einsatzzwecke. Und der AF der Z6II kann wohl kaum mit dem einer Alpha 9 mithalten. Wer eine Sportkamera sucht, wird auch kaum eine z6II in Betracht ziehen und wer eine universelle Kamera für normale Einsatzzwecke sucht, wird sich das Geld für eine Alpha 9 oder 9II auch sparen. Der wird dann eher bei Z6II, 7RIII oder R6 landen. Oder auch 7C wenns klein sein soll.

Bei der Alpha 9 kann man übrigens um die 400 RAW Dateien in den Buffer ballern. Das habe ich mal ausprobiert.  124 Stück wären mir zu wenig.

 

da gebe ich Dir Recht, die sind nicht vergleichbar bzw. haben einen total unterschiedlichen Einsatzzweck, wenn es aber um das Thema AF geht, wird dann doch wieder sehr gerne mit der A9 verglichen, vergisst aber dann die Punkte zu erwähnen, bei der die A9 schlechter ist. Denke, so wird es Markus gemeint haben.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb octane:

Sorry ich bleibe dabei. Die beiden Kameras sind nicht vergleichbar und haben komplett unterschiedliche Einsatzzwecke. Und der AF der Z6II kann wohl kaum mit dem einer Alpha 9 mithalten. Wer eine Sportkamera sucht, wird auch kaum eine z6II in Betracht ziehen und wer eine universelle Kamera für normale Einsatzzwecke sucht, wird sich das Geld für eine Alpha 9 oder 9II auch sparen. Der wird dann eher bei Z6II, 7RIII oder R6 landen. Oder auch 7C wenns klein sein soll.

Bei der Alpha 9 kann man übrigens um die 400 RAW Dateien in den Buffer ballern. Das habe ich mal ausprobiert.  124 Stück wären mir zu wenig.

 

Alles richtig - mich hat nur gestört dass hier eine hierarchische Rangliste erstellt wurde: Die A9 über der Z6II! 

Sie ist einfach auf einen anderen Schwerpunkt optimiert, die Z6II scheint mir aber die umfassenderen Allround-Qualitäten zu haben. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...