Jump to content

Stein und Wasser/ Am Birxgraben in der Rhön


Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo Andi,

Du solltest Dich mehr mit Licht beschäftigen. Deine Fotos zeigen gute Ansätze, aber die Beleuchtung stimmt meist nicht.

Nr.1: zu gleichförmig, nichts sticht hervor.
Nr.2: Bach liegt im Schatten.
Nr.3: Der Lichtspot ist auf der falschen Stelle.
Nr.4: Ist OK!
Nr.5: "Fleckiges" Licht ist stets ungünstig.
Nr.6: Gut!
Nr.7: Der Baum ist das mit Abstand Hellste, wird also vom Betrachter als Subjekt des Fotos empfunden. Das ist aber mit Sicherheit nicht Deine Absicht.

Generell: Das MEISTE, was einem unterwegs als "schön" oder "interessant" ins Auge sticht, ist NICHT für ein gutes Foto geeignet - weil z.B. Beleuchtung nicht stimmt, zu viel Wirrwarr vorhanden, kein klares Subjekt, Subjekt zu klein usw. Ja, das ist frustrierend - mit zunehmendem Können und somit Anspruch kommt man mit immer weniger "Keepern" nach Hause.

Edited by hasenbein1966
Link to post
Share on other sites

Ich glaube, ich habe ein ganz anderes Verständnis von Fotografie, als Du. Meine Fotos entstehen wörtlich im Vorübergehen. Es sind Achtsamkeitsmeditationen. Ich sehe etwas, meist von einem Sonnenstrahl erleuchtet, und das nehme ich so auf, wie ich es gerade empfinde. Alles völlig intuitiv. Das Bild ist dann also ein Abbild meines Unterbewusstseins. 

Kategorien im klassischen Sinne, wie "gut" oder "schlecht" interessieren mich nicht. Vielleicht sagen manche meiner Bilder dem jeweiligen Betrachter etwas, anderen sagen sie absolut nichts. Das ist okay.

 

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb hasenbein1966:

Hallo Andi,

Du solltest Dich mehr mit Licht beschäftigen. Deine Fotos zeigen gute Ansätze, aber die Beleuchtung stimmt meist nicht.

Nr.1: zu gleichförmig, nichts sticht hervor.
Nr.2: Bach liegt im Schatten.
Nr.3: Der Lichtspot ist auf der falschen Stelle.
Nr.4: Ist OK!
Nr.5: "Fleckiges" Licht ist stets ungünstig.
Nr.6: Gut!
Nr.7: Der Baum ist das mit Abstand Hellste, wird also vom Betrachter als Subjekt des Fotos empfunden. Das ist aber mit Sicherheit nicht Deine Absicht.

Generell: Das MEISTE, was einem unterwegs als "schön" oder "interessant" ins Auge sticht, ist NICHT für ein gutes Foto geeignet - weil z.B. Beleuchtung nicht stimmt, zu viel Wirrwarr vorhanden, kein klares Subjekt, Subjekt zu klein usw. Ja, das ist frustrierend - mit zunehmendem Können und somit Anspruch kommt man mit immer weniger "Keepern" nach Hause.

 

vor 1 Stunde schrieb hasenbein1966:

Aaaaa-ha.

Und dafür hast Du Dir eine teure Systemkamera gekauft?

Ich glaube, so kommst du nicht weiter. Ich verstehe deine Kritik zwar sehr gut und teile deine Meinung auch weitgehend, aber nach etlichen Jahren in verschiedenen Foren habe ich gelernt, dass man die eigenen Ansprüche und Vorstellung nicht einfach auf andere übertragen kann. Manch einer hat ganz andere Vorstellungen und Sichtweisen bei seinen Fotos. Und das muss man einfach akzeptieren, auch wenn einem die Bilder nicht so zusagen.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 11 Minuten schrieb hasenbein1966:

Andi findet seine Fotos gut. 

Sonst hätte er nicht extra einen neuen Thread aufgemacht und die hier präsentiert.

Das denke ich auch. Finde ich aber auch ok.

vor 11 Minuten schrieb hasenbein1966:

Seine Behauptungen, er mache das eigentlich nur als Meditation und er würde nicht in "gut" oder "schlecht" einteilen, sind lediglich Schutz-Gerede, um sich gegen jede Kritik zu immunisieren.

Ich weiß nicht, ob es so einfach ist. Will ich mir aber auch nicht all zu viele Gedanken darüber machen.

Ich glaube aber auch, dass Andi nicht wirklich gestalterisch an seine Bilder heran geht, sondern eher emotional. Aber ich glaube, dass er das auch so möchte. Und daher denke ich, dass du mit deiner Kritik vielleicht einen Denkanstoß gegeben hast, aber es dabei auch belassen solltest.

Edited by ralf3
Link to post
Share on other sites

Es sollte doch jedem selbst überlassen werden, in welcher Art und Weise er sich der Fotografie nähert. Wie Andi sein Umfeld wahrnimmt und wiedergibt, ist halt sehr speziell. Das gibt seinen Bildern eine unverwechselbare Handschrift mit Wiedererkennungswert und das ist nicht jedem gegeben :)

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 1.3.2021 um 21:53 schrieb hasenbein1966:

Seine Behauptungen, er mache das eigentlich nur als Meditation und er würde nicht in "gut" oder "schlecht" einteilen, sind lediglich Schutz-Gerede, um sich gegen jede Kritik zu immunisieren.

Das gibt es aus meiner Sicht zwar auch in Foren (es bringt nach meiner Erfahrung allerdings leider recht wenig, dann darüber zu diskutieren). Aber in dem speziellen Fall hier irrst du dich. Andi hat bereits an anderer Stelle mal erklärt, worum es ihm geht. Ich selbst tue mich mit vielen dunklen Bildern von ihm auch schwer, mir gefallen auch längst nicht alle. Aber es ist seine begründete Sicht auf die Welt, keine faule Ausrede.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

Meine Motive und Fotos sind prinzipiell immer subjektiv und es kümmert mich nicht im geringsten, ob sie für andere ebenso interessant oder nach deren Empfinden gelungen sind oder eher nicht. Das gleiche gestehe ich auch allen anderen zu und selbst wenn die einen völlig anderen Stil haben, gefallen mir manche davon auch oder manchmal halt gar nicht. Solange man kein Geld damit verdienen muss oder will ist es doch völlig egal. ob ein Foto technisch perfekt ist oder nur subjektiv gelungen. Ich mache das auch so, wie And.iW. Wenn ich es entdecke und es gefällt, dann ist das mein Motiv. Manchmal halte ich es sogar für gelungen genug, um es hier zu posten. Ob das andere genauso sehen stellt sich dann relativ bald heraus ; )

Wenn man es darauf anlegen würde, gibts doch hier die Kategorie 'Bildkritik erwünscht' - da kann sich Kollege hasenbein 1966 doch austoben.  

Und was spielt es für eine Rolle, welche Kamera man dabei benutzt? Ich habe schon über ein Dutzend unterschiedlichste Kameras  gehabt, von Kompakt über System bis zu Ziegelstein und alle haben Spass gemacht. Gerade habe ich Fotoalben/Dateien aus den letzten 15 Jahren neu sortiert und dabei mehr, als einmal gedacht - wow - da sind tolle Aufnahmen dabei, die ich heute so wahrscheinlich gar nicht mehr hinbekommen würde und das mit Kameras, die heute kein Mensch mehr kaufen würde.

Also - nie den Spass verderben lassen. Das perfekte Bild muss erst noch erfunden bzw. gefunden werden.   

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Spassknipser:

Wenn man es darauf anlegen würde, gibts doch hier die Kategorie 'Bildkritik erwünscht' - da kann sich Kollege hasenbein 1966 doch austoben.

Ich will darauf nochmal kurz eingehen. Kritik finde ich an sich nicht grundsätzlich verkehrt, zumal hasenbein seine Kritik sachlich und freundlich rüber gebracht hat. Was mich bewogen hat, darauf zu reagieren, war eigentlich seine etwas patzige Antwort, als seine Kritik nicht die gewünschte Anerkennung fand. Allerdings muss man Andi da auch etwas kritisieren, die Reaktion auf die Kritik hätte etwas netter ausfallen können ;) .

Link to post
Share on other sites
Am 1.3.2021 um 17:55 schrieb Andi.W:

Meine Fotos entstehen wörtlich im Vorübergehen. Es sind Achtsamkeitsmeditationen. Ich sehe etwas, meist von einem Sonnenstrahl erleuchtet, und das nehme ich so auf, wie ich es gerade empfinde. Alles völlig intuitiv.

Finde ich prima die Einstellung, genießen des Augenblicks. Geht mir auch häufig so. Beim rumstreifen in der Natur und besonders bei der Tierbeobachtung gibt es so etwas eben.
Sogar glückliche Momente und Entspannung. Man darf nicht immer technisch denken. ZB ein Vogel, den ich nicht nach "fotomaßstäben" aufnehmen konnte hat mir trotzden schöne Momente geschenkt. Zwischen summenden Bienen zu sitzen ist Meditation pur. Leider werden die Bienen immer weniger.
Da ich nicht in "Film" sondern in "Foto" aufgewachsen bin, läuft der Film beim Betrachten des Fotos im Kopf ab. Der Moment ist wieder da, auch beim Betrachten jahrzehnte alter Bilder.

Weiter so Andy. Ich kann mir bei deinen Bildern vorstellen, ich wäre da gewesen. :)

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb ralf3:

Ich will darauf nochmal kurz eingehen. Kritik finde ich an sich nicht grundsätzlich verkehrt, zumal hasenbein seine Kritik sachlich und freundlich rüber gebracht hat. Was mich bewogen hat, darauf zu reagieren, war eigentlich seine etwas patzige Antwort, als seine Kritik nicht die gewünschte Anerkennung fand. Allerdings muss man Andi da auch etwas kritisieren, die Reaktion auf die Kritik hätte etwas netter ausfallen können ;) .

 

vor 12 Stunden schrieb Andi.W:

Das verbitte ich mir!

Das war doch angemessen und normale Umgangssprache :confused:

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Johnboy:

 

Das war doch angemessen und normale Umgangssprache :confused:

Das meinte ich auch gar nicht. Und es war auch nicht direkt böse, was er gesagt hat. Wenn jemand sich aber die Mühe macht ein, oder mehrere, Bilder zu kritisieren/besprechen, dann will er mir ja eigentlich helfen. Dann hätte ich schon ein freundliches "danke" erwartet. Aber ich werde jetzt besser nichts mehr schreiben, ich bewege mich nur weiter aufs Glatteis ;) . Eigentlich wollte ich nur ein paar Wogen glätten, bevor sie sich zu Wellen aufbauen, und habe dadurch eine Diskussion losgetreten, die ich auch nicht wollte und die niemanden hilft.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...