Jump to content

Welches Tele für Wildlife an der Z6 II


Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 4 Stunden schrieb FUFAZIHO:

Arbeitet einer mit dem AF-P Nikkor 70-300/4.5-5.6 E-ED VR Nikon FX?

Ich hab's vor meinem 300 PF gehabt - ist der absolute Preis- / Qualitätskracher!
Wem 300 mm @f5.6 reichen, sei diese Linse ausdrücklich empfohlen!

Vollbild:

1:1-Ansicht:

Edited by eltoro1150
Link to post
Share on other sites
Am 27.3.2021 um 10:48 schrieb FUFAZIHO:

Arbeitet einer mit dem AF-P Nikkor 70-300/4.5-5.6 E-ED VR Nikon FX?

Die Z- Tele Zoom sind mir zu sperrig.

Ja ich - und ich bin sehr zufrieden! Setze es vor allem in der Landschaftsfotografie ein an der Z6  - erstaunlich gut, und in Sachen Preis-Leistung exzellent. Dazu rel. leicht und handlich.

Aber für Wildlife oft zu kurz - überlege deshalb auch welches Tele ich noch bräuchte: Das Nikkor 200-500? das Tamron 150-600 G2? Das Sigma 150-600 C??

Link to post
Share on other sites

Ich nutze derzeit noch das Nikon VR 4,0/70-200, das VR II 2,8/70-200 (aber nur noch selten, deshalb kein Z) und das VR 5,6/200-500. Das 4,0/70-200 würde ich nur noch gebraucht kaufen. Ansonsten ist das AF-P 70-300 eine sehr gute Alternative und günstiger.
Müsste ich nochmals kaufen, würde ich vermutlich ein neues AF-P 70-300 (wegen der Garantie) einem gebrauchten VR 4,0/70-200 vorziehen, außer es gäbe ein sehr gutes gebrauchtes im Angebot. Meines werde ich aber sicher nicht für ein 70-300 austauschen. Sowohl beim 4,0/70-200 als auch beim AF_P 70-300 macht man nichts falsch. Mit dem 200-500 bin ich bestens zufrieden (siehe Bilder mit der Z6, Mondaufnahme zusätzlich mit TC-20 E III).

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb fotograf58:

Ich nutze derzeit noch das Nikon VR 4,0/70-200, das VR II 2,8/70-200 (aber nur noch selten, deshalb kein Z) und das VR 5,6/200-500. Das 4,0/70-200 würde ich nur noch gebraucht kaufen. Ansonsten ist das AF-P 70-300 eine sehr gute Alternative und günstiger.
Müsste ich nochmals kaufen, würde ich vermutlich ein neues AF-P 70-300 (wegen der Garantie) einem gebrauchten VR 4,0/70-200 vorziehen, außer es gäbe ein sehr gutes gebrauchtes im Angebot. Meines werde ich aber sicher nicht für ein 70-300 austauschen. Sowohl beim 4,0/70-200 als auch beim AF_P 70-300 macht man nichts falsch. Mit dem 200-500 bin ich bestens zufrieden (siehe Bilder mit der Z6, Mondaufnahme zusätzlich mit TC-20 E III).

 

 

Wie kommst du mit dem Nikkor 200-500/5.6 (2-2,3 Kilogramm!) freihändig zurecht? Wie gut funktioniert der Stabilisator an der Z6/Z6II?

Ich zögere noch - denn auf Ende Jahr ist entweder das Z 100-400 S oder das Z 200-600 zu erwarten. Bis dann könnte ich die Zeit noch mit dem vorhandenen AF-P 70-300mm F4.5-5.6 E ED VR überbrücken, das wie gesagt eine gute Abbildungsqualität bietet, zu einem Schnäppchenpreis. Aber halt oft zu kurz ist. 

Link to post
Share on other sites

Markus: Du wirst die genannten Z-Objektive wollen, wenn die rauskommen, ich würde warten (mache es auch). Einzig das 5.6/500 fände ich nach wie vor sehr interessant.

Das hängt dann für mich von den technischen Daten der beiden Zs und den Preisen ab.

Meine Vorstellung: das 100-400 wird teuer aber saugut, das erlaubt dann auch mal ein Crop bei besserem Handling durch das geringere Gewicht - gegenüber dem kommenden 200-600 oder dem jetzigen 200-500.

Das 200-600 ist bei mir aber auch noch nicht vom Tisch, wenn es ähnlich günstig wird wie das 200-500, ähnlich gut und dabei leichter, könnte es auch das werden.

Ich würde auf die Zs warten, die sollen ja bis spätestens Ende des Geschäftsjahres (März 2022) alle verfügbar sein, hoffe nicht, dass die beiden o.g. Linsen dann die letzten sind, daher gehe ich Sommer oder vom Herbst aus (wäre zumindest toll)

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Markus B.:

Wie kommst du mit dem Nikkor 200-500/5.6 (2-2,3 Kilogramm!) freihändig zurecht? Wie gut funktioniert der Stabilisator an der Z6/Z6II?

Ich zögere noch - denn auf Ende Jahr ist entweder das Z 100-400 S oder das Z 200-600 zu erwarten. Bis dann könnte ich die Zeit noch mit dem vorhandenen AF-P 70-300mm F4.5-5.6 E ED VR überbrücken, das wie gesagt eine gute Abbildungsqualität bietet, zu einem Schnäppchenpreis. Aber halt oft zu kurz ist. 

Na ja, das 200-500 ist sehr groß im Durchmesser. Ich brauche die weit gespreizte Hand, um es gut zu halten und den Zoomring zu nutzen, wobei ich bisher aber immer nur am hinteren Ende (500 mm) fotografiert habe. Bei den Störchen habe ich ein Einbeinstativ genutzt, beim Mond natürlich ein richtiges Stativ. Der Stabilisator ist wirklich gut. Ich habe meines bei einer Schnäppchen-Aktion eines großen Elektronikhandels neu mit geschenkter MWSt und 5 Jahren Nikon-Garantie für ca. 1.050 € bekommen. Da braucht man über den Preis nicht mehr nachzudenken. Die zu erwartenden Z-Objektive wirst Du vermutlich zunächst auch für den regulären Bruttopreis des 200-500 nicht bekommen. Die werden preislich deutlich darüber liegen. Insofern habe ich nichts falsch gemacht.
Abgesehen davon möchte meine Frau das 200-500 auch an der noch vorhandenen D750 nutzen können. Bei der Größe des 200-500 stört der FTZ-Adapter kein bisschen und fällt wirklich nicht mehr auf. Mir war auch vorher klar, dass das 200-500 kein Objektiv ist, das man lange und regelmäßig dabei hat (außer mit Träger 🙂 😉).
Sollte ich irgendwann über die Z6 II/III nachdenken und meine Frau meine Z6 übernehmen wollen, wäre die D750 überflüssig. Dann überlege ich nochmals neu.

Ich habe übrigens auch sehr lange gezögert, aber bei 1.050 € Neupreis habe ich schnell gehandelt.

Edited by fotograf58
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb fotograf58:

Na ja, das 200-500 ist sehr groß im Durchmesser. Ich brauche die weit gespreizte Hand, um es gut zu halten und den Zoomring zu nutzen, wobei ich bisher aber immer nur am hinteren Ende (500 mm) fotografiert habe. Bei den Störchen habe ich ein Einbeinstativ genutzt, beim Mond natürlich ein richtiges Stativ. Der Stabilisator ist wirklich gut. Ic habe meines bei einer Schnäppchenaktion eines großen Elektronikhandels neu mit geschenkter MWSt und 5 Jahren Nikon-Garantie für ca. 1.050 € bekommen. Da braucht man über den Preis nicht mehr nachzudenken. Die zu erwartenden Z-Objektive wirst Du vermutlich zunächst auch für den regulären Bruttopreis des 200-500 nicht bekommen. Die werden preislich deutlich darüber liegen. Insofern habe ich nichts falsch gemacht.
Abgesehen davon möchte meine Frau das 200-500 auch an der D750 nutzen können. Bei der Größe des 200-500 stört der FTZ-Adapter kein bisschen und fällt wirklich nicht mehr auf. Mir war auch vorher klar, dass das 200-500 kein Objektiv ist, das man lange und regelmäßig dabei hat (außer mit Träger 🙂 😉).

Vielleicht wäre für dich das Nikkor 500mm F5.6 die bessere Wahl - weil viel leichter?

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb Markus B.:

Vielleicht wäre für dich das Nikkor 500mm F5.6 die bessere Wahl - weil viel leichter?

 

Darüber habe ich auch kurz nachgedacht. Nein, da es fast den 4-fachen Preis kostet und ich das nicht mehr zu investieren bereit bin. Dass ich nur mit 500 mm fotografiert habe, ist bei ca. 6 Einsätzen statistisch hochgerechnet auf lange Sicht keine zuverlässige Aussage.

Edited by fotograf58
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Kater Karlo:

Markus: Du wirst die genannten Z-Objektive wollen, wenn die rauskommen, ich würde warten (mache es auch). Einzig das 5.6/500 fände ich nach wie vor sehr interessant.

Das hängt dann für mich von den technischen Daten der beiden Zs und den Preisen ab.

Meine Vorstellung: das 100-400 wird teuer aber saugut, das erlaubt dann auch mal ein Crop bei besserem Handling durch das geringere Gewicht - gegenüber dem kommenden 200-600 oder dem jetzigen 200-500.

Das 200-600 ist bei mir aber auch noch nicht vom Tisch, wenn es ähnlich günstig wird wie das 200-500, ähnlich gut und dabei leichter, könnte es auch das werden.

Ich würde auf die Zs warten, die sollen ja bis spätestens Ende des Geschäftsjahres (März 2022) alle verfügbar sein, hoffe nicht, dass die beiden o.g. Linsen dann die letzten sind, daher gehe ich Sommer oder vom Herbst aus (wäre zumindest toll)

 

Das 100-400 und das 200-600 werden optisch sehr sehr gut sein. Die Prognose wage ich mal. Aber sie werden auch kosten. Bei Gewicht und Größe wäre ich vorsichtig. Beim 2,8/70-200 tun sich die FL-Variante für F und die Z-Variante nichts. Da würde ich einfach mal abwarten. Es kommt halt darauf an, ob die Verwendung nur für Z vorgesehen ist, was man zu bezahlen bereit ist und ob man die Brennweite langen tragen möchte/muss. Mein 200-500 ist jedenfalls auch bei offener Blende am hinteren Ende sehr gut.

Link to post
Share on other sites

ja, ich weiß dass das 70-200 nicht kleiner und auch nicht leichter als das FL ist. Daher bin ich auch noch nicht 100%ig festgelegt. Das 200-500 ist mir zu mächtig, es stört mich daran eigentlich am meisten der Umfang, das von mikuz in´s Spiel gebrachte, Sigma 150-600 C wäre eine Alternative.
Daher, sollte es so sein, dass mir die Vorteile der Z-Mount-Linsen nicht groß genug wären, bin ich nach wie vor auch noch offen für F-Mount. Wenn es dann F-Mount werden sollte, wäre das 5.6/500 mein Favorit, das ist vom Handling einfach ein Traum.

Wir haben also viele Möglichkeiten.

Ich habe aber auch noch die Zeit abzuwarten, was die Z-Linsen bringen. Ich hoffe, schon dass man schon vor Erscheinen etwas über die technischen Daten und den Preis erfahren wird.

 

Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb fotograf58:

Darüber habe ich auch kurz nachgedacht. Nein, da es fast den 4-fachen Preis kostet und ich das nicht mehr zu investieren bereit bin. Dass ich nur mit 500 mm fotografiert habe, ist bei ca. 6 Einsätzen statistisch hochgerechnet auf lange Sicht keine zuverlässige Aussage.

Richtig - entspricht auch meiner Erfahrung! Oft kann man den Standort einfach entweder gar nicht oder nicht schnell genug wechseln, man braucht meistens die Flexibilität des Zooms. Aber etwas weniger Gewicht wäre angenehm, nicht über 1,6kg. Ich fürchte auch, dass die kommenden Z-Zooms keine Leichtgewichte werden, dafür wahrscheinlich optisch noch besser und mit schnellerem Autofokus. Dafür wäre ich auch bereit zu zahlen. 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 28 Minuten schrieb fotograf58:

Dass ich nur mit 500 mm fotografiert habe, ist bei ca. 6 Einsätzen statistisch hochgerechnet auf lange Sicht keine zuverlässige Aussage.

Das sind genau auch meine Bedenken gegen eine FB für die Tierfotografie.
- Manchmal spielt z.B. die Umgebung eine Rolle und das Tier wird in das Gesamtbild integeriert.
- Manchmal ist ein Motiv zu nah' für 500mm - und dann?
Zwei Beispiele, warum ich mir keine Festbrennweite kaufen würde.

Daher nutze ich an der Z, wie der Kollege "mikuz"auch, das Sigma 150-600.
 

Edited by D700
Link to post
Share on other sites

Sowohl das Nikon 200-500, sowie das Tamron und das Sigma teilen sich sowohl Schwächen und Stärken.

alle drei bieten eine für den Preis sehr gute BQ, einen guten AF und eine Gute Stabilisierung, konstruktionsbedingt sind alle drei aber auch keine Geschwindigkeitsmeister was den AF angeht.

 

Ich hatte bevor ich etwas mehr Geld investiert hatte das Nikon 200-500 im Einsatz, weil es mir persönlich wichtiger war durchgehend Blende 5.6 zu haben als die 100 mm am Ende mehr.

Das Handling geht eigentlich, ausgefahren isses etwas sperrig, da hab  ich dann gerne noch nen BG an der Z, fühle ich mich dann persönlich wohler mit.Is in der Hand nur manchmal etwas mühsam da es recht schwergängig fokussiert. 

Und die Blöde Blende hat öfters mal den Abgang gemacht, weil die sich bei den Budget Linsen nicht fixieren lässt 🙄

 

Was die Z Teles angeht hoffe ich ja das es bis in den Sommer mal langsam irgendetwas durchsickert wann Sie den kommen sollen.

 

Zu erwarten ist auf jeden fall das sie in der BQ zulegen werden und der AF schneller sein wird als bei den DSLR Modellen ( größte Schwäche des 200-500 z.b ).

 

Ich denke auch Nikon wird sich da an Sony orientieren, sprich das 100-400 vermutlich mit Blende 5.6, das 200-600 etwas dunkler und hoffentlich ebenfalls mit durchgehender Blende, aber wohl eher bei 6.3.

 

 

 

Was das Thema Zoom vs FB angeht:

 

Kommt auch n bisschen drauf an was man vergleicht.

 

Das Nikon 500 F5.6 ist zwar im AF deutlich schneller als das Nikon 200-500 F5.6 und hat eine leicht bessere BQ, kostet aber halt auch deutlich mehr. Mir persönlich wären über 3k für Blende 5.6 auch zu viel Geld.

 

Auf der anderen Seite möchte ich mein 400 F2.8 ( gut, zugegeben andere "Güteklasse" ) nie mehr missen, auch wenn es manchmal Situationen gibt wo ein Zoom praktischer wäre, so sind die Stärken dieser Art von FB doch im Vorteil.

 

Wobei ich zugeben muss das ich mich immer mal wieder damit ertappe Gedanken an einen Test mit dem 100-400 F4 mit TC verschwende, aber es würde sich sehr wahrscheinlich nicht rentieren. Aber damit mal n Tag zu schießen würd mich schon reizen, auch aus dem Interesse daran was ein TC an einen Zoom so kann.

Link to post
Share on other sites

wenn eine Festbrennweite im Telebereich ist ein Zweitgehäuse mit kürzerem Zoom der richtige Weg. Da verpasst man nichts mehr.

Ich glaube, dass ein gutes Handling genauso zu guten Bildern beitragen kann, wie der AF und die Abbildungsleistung. Mit dem leichteren Objektiv erwische ich das Objekt eventuell noch, mit dem schweren kann ich schon wieder zu langsam sein.
So, meine persönliche Erfahrung.
 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 35 Minuten schrieb tobiasrauchphotography:

Zu erwarten ist auf jeden fall das sie in der BQ zulegen werden und der AF schneller sein wird als bei den DSLR Modellen ( größte Schwäche des 200-500 z.b ).

Nun, den AF konnte ich bisher nur bei Raftingaufnahmen an der Z6 testen. Da gab es keine Probleme mit der Geschwindigkeit. Ich habe aber auch schon Fußballaufnahme (untere Klassen) mit der Z6 und dem 200-500 gesehen. Es geht. Allerdings ist es richtig, dass der AF nicht der schnellste seiner Art ist. Aber ich denke, für die Preisklasse ist das in Ordnung. Wer mehr haben möchte, muss halt tiefer in seine Geldbörse greifen.

Ich mache solche Entscheidungen auch von der Häufigkeit der Nutzung abhängig. Ich werde das 200-500 nur wenig nutzen und dann auch örtlich fixiert, es also nicht lange oder weit tragen. Wäre das wichtig, wäre die Entscheidung sicher anders ausgefallen.

Edited by fotograf58
Link to post
Share on other sites

Der Autofokus des Nikkor 200-500 scheint sogar für BIF schnell genug zu sein - wie dieses Video von Jared Polin beweist. Ausserdem geht er auf die Vor- und Nachteile Zoom (200-500mm) gegenüber FB (500mm) ein. Er sieht nur bezüglich Gewicht/Volumen einen Vorteil für die FB - in jeder anderer Beziehung hält er das Zoom besser geeignet für die Praxis. Und nicht zuletzt ist es markant billiger ...

 

Link to post
Share on other sites

Bird Photographer of the Year 2021:

Ich hab mal nachgeschaut mit welchem Gerät 14 schon aufgeschaltete Finalisten ihre siegerverdächtigen Bilder aufgenommen haben.

12 der 14 Bilder wurden mit Vollformat geschossen, 2 mit mFT (Olympus).

Beim Vollformat (12 Finalisten) ist das Verhältnis Nikon zu Canon 5:7.

Mich haben aber vor allem die Objektive am Vollformat interessiert:

Zoom zu Festbrennweiten:  4:8

Bei den Zooms:

  • 3x das 100-400mm (1x mit 1.4 Konverter)
  • 1x das 70-300mm AF-P

Bei den Festbrennweiten:

  • 2x das 400/2.8 (1x mit 1.4 Konverter)
  • 5x das 500/4.0 (1x mit 1.4 Konverter)
  • 1x das 600/4.0

Interessanterweise überwiegen die Festbrennweiten, und kein einziges dieser unglaublich guten Bilder wurde mit 150-600 oder 200-500 geschossen. 

Besonders beliebt sind das Canon 100-400/4.5-5.6 II, sowie das Canon 500/4 II bzw. Nikkor 500/4 , mit oder ohne Konverter. 

Vielleicht ist diese kleine Statistik für den einen oder anderen hilfreich bei der Auswahl des eigenen langbrennweitigen Objektivs - wie gesagt es handelt sich um eine vorläufige kleine Auswahl von Finalisten, weitere folgen. Eingesandt wurden ja 22'000 Bilder ...

    

Link to post
Share on other sites
Am 3.4.2021 um 12:53 schrieb Kater Karlo:

ja, ich weiß dass das 70-200 nicht kleiner und auch nicht leichter als das FL ist. Daher bin ich auch noch nicht 100%ig festgelegt. Das 200-500 ist mir zu mächtig, es stört mich daran eigentlich am meisten der Umfang, das von mikuz in´s Spiel gebrachte, Sigma 150-600 C wäre eine Alternative.
Daher, sollte es so sein, dass mir die Vorteile der Z-Mount-Linsen nicht groß genug wären, bin ich nach wie vor auch noch offen für F-Mount. Wenn es dann F-Mount werden sollte, wäre das 5.6/500 mein Favorit, das ist vom Handling einfach ein Traum.

Wir haben also viele Möglichkeiten.

Ich habe aber auch noch die Zeit abzuwarten, was die Z-Linsen bringen. Ich hoffe, schon dass man schon vor Erscheinen etwas über die technischen Daten und den Preis erfahren wird.

 

Das Contemporary ist tatsächlich schmaler. Ich habe es einmal an der Z6 testen können. Über das Sports kann ich nichts sagen, da ich es nie getestet habe. Ich habe aber bereits zwei Nikon-Konverter, die ich auch am 200-500 einsetzen kann. Das war auch ein Entscheidungspunkt für das 200-500.

Edited by fotograf58
Link to post
Share on other sites
Am 9.4.2021 um 08:25 schrieb fotograf58:

Das Contemporary ist tatsächlich schmaler. Ich habe es einmal an der Z6 testen können. Über das Sports kann ich nichts sagen, da ich es nie getestet habe. Ich habe aber bereits zwei Nikon-Konverter, die ich auch am 200-500 einsetzen kann. Das war auch ein Entscheidungspunkt für das 200-500.

Bei mir läuft es wahrscheinlich auf das kommende Z 100-400 S mit Konverter 1.4 hinaus - weniger voluminös als das N 200-500 oder ein 150-600er, lichtstärker bis 400mm und optisch vermutlich besser. 

Und wenn es oft immer noch zu kurz sein sollte kann man es an ein DX-Gehäuse setzen, d.h. an sie Z50. 

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Markus B.:

Bei mir läuft es wahrscheinlich auf das kommende Z 100-400 S mit Konverter 1.4 hinaus - weniger voluminös als das N 200-500 oder ein 150-600er, lichtstärker bis 400mm und optisch vermutlich besser. 

Und wenn es oft immer noch zu kurz sein sollte kann man es an ein DX-Gehäuse setzen, d.h. an sie Z50. 

 

Weniger voluminös wird es sicherlich sein, aber vermutlich auch lichtschwächer. Warte einfach ab, wie das 100-400 ausfallen wird. Es läuft Dir nichts weg. Du kannst auch dann noch in jede Richtung investieren. Wenn mir das 100-400 gefällt, schließe ich einen Wechsel für das 200-500 auch nicht aus. Viel Geld werde ich beim Verkauf jedenfalls nicht verlieren. Ich bin jedenfalls gespannt auf das, was da kommen soll.

Edited by fotograf58
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Markus B.:

Bei mir läuft es wahrscheinlich auf das kommende Z 100-400 S mit Konverter 1.4 hinaus - weniger voluminös als das N 200-500 oder ein 150-600er, lichtstärker bis 400mm und optisch vermutlich besser. 

Und wenn es oft immer noch zu kurz sein sollte kann man es an ein DX-Gehäuse setzen, d.h. an sie Z50. 

 

genau das ist auch mein Gedanke, warten wir mal ab, wir haben zig Möglichkeiten

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...