Jump to content

iPhone 12 Pro vs. Sony RX100III AppleProRAW


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Perspektivisch interessante Entwicklung, letztendlich dann ja irgendwann auch für Android- oder iOS Phones. 

Aber ich habe schon mal das IPhone 12 Pro Max ausgetestet, das hat ja auch schon einen größeren Sensor als das 12 Pro …

Ich war dann aber doch etwas enttäuscht ob des TamTams, eine wirklich bessere Bildqualität konnte ich da nicht ausmachen.

Wichtiger als die gar nicht so großen Unterschiede auch hier zwischen dem IPhone und der RX bzw dem kleinen und dem größeren Sensor sind vielleicht doch noch die Linsen, schon die 70mm der VA und noch weniger die 71-200mm einer VII sind für Handys unerreichbar aktuell.
Ein IPhone mit zwei weiteren Brennweiten von zb 100 und 200mm in der Qualität des 50mm wäre schon nett (nicht nur DigiCrops wie beim Samsung).

Gepaart mit besseren Sensoren rücken die Handys aber weiter näher wo in den anderen Sensor-Bereichen ziemliche Ruhe herrscht im mAinstream Bereich. Aber vielleicht tut sich ja auch bei mft demnächst was mit einem endlich weiterentwickelten 42 MP Sensor.

Edited by Christian_HH
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Am 25.2.2021 um 12:05 schrieb Christian_HH:

Perspektivisch interessante Entwicklung, letztendlich dann ja irgendwann auch für Android- oder iOS Phones. 

Aber ich habe schon mal das IPhone 12 Pro Max ausgetestet, das hat ja auch schon einen größeren Sensor als das 12 Pro …

Ich war dann aber doch etwas enttäuscht ob des TamTams, eine wirklich bessere Bildqualität konnte ich da nicht ausmachen.

Wichtiger als die gar nicht so großen Unterschiede auch hier zwischen dem IPhone und der RX bzw dem kleinen und dem größeren Sensor sind vielleicht doch noch die Linsen, schon die 70mm der VA und noch weniger die 71-200mm einer VII sind für Handys unerreichbar aktuell.
Ein IPhone mit zwei weiteren Brennweiten von zb 100 und 200mm in der Qualität des 50mm wäre schon nett (nicht nur DigiCrops wie beim Samsung).

Gepaart mit besseren Sensoren rücken die Handys aber weiter näher wo in den anderen Sensor-Bereichen ziemliche Ruhe herrscht im mAinstream Bereich. Aber vielleicht tut sich ja auch bei mft demnächst was mit einem endlich weiterentwickelten 42 MP Sensor.

Einen 42MP mft-Sensor brauchts den überhaupt? Sind die Objektive dafür dann noch ausreichend ausgelegt? usw, eigentlich egal aber der 42MP wird sehr wahrscheinlich kommen. Es muß einfach was Neues her mit dem dann auch deutlich höhere Preise einhergehen werden und letztlich bleibt nach wie vor: der Rubel muß rollen. wie bei anderen Produkten eben auch. Meiner Einschätzung nach ich wird der Pixelwahn erneut künstlich hochgepuscht. Verbunden damit wird sich der kamerainterne Bearbeitungsaufwand, zum Ausgleich der nahezu halbierten Pixelgröße, auf das Bildergebnis nicht zwangsläufig positiv auswirken. Inwiefern dies saldiert auf der Haben Seite - Bildanmutung - verbucht werden kann bleibt abzuwarten.

klm

PS: In Verbindung mit der Jahresendzahl 21 müßte der 42-er* Sensor eigentlich kommen. *2 x 21 = 42 :)     

Link to post
Share on other sites

Wer übrigens "ProRAW" auch für weniger Geld ausprobieren möchte, kann sich mal die Google Pixel Phones anschauen. Die machen ebenfalls computational RAW, und das schon seit Jahren und für deutlich unter €1000. Leider "nur" die gestackten, mosaicten HDR+ und nicht das noch tollere un-mosaicte NightSight (statt demosaicing werden Frames genau so gestackt, dass jeder Pixel von jedem Subpixel mindestens einmal gesehen wurde. Fetzige Technik). 

(Ich finde es auch ein bisschen ulkig, dass Smartphones oft als "günstige" Alternative zu Kameras dargestellt werden, dann aber von solchen €1000-Modellen gesprochen wird. Nicht unbedingt hier im Thread, mehr so allgemein.)

Trotzdem, für meine persönlichen Vorlieben bleibe ich bei der Kompaktkamera, einfach der Ergonomie wegen.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Danke für den interessanten Vergleich, Marcus!

Ich hatte im letzten Jahr mal ein ähnlichen Vergleich durchgeführt: iPhone 11 Pro vs GX80 + 12-32 vs RX100 IV.
Der Test umfasste lediglich eine Hochkontrast- und eine Low-Light-Szene. (Bei normalen Lichtsituationen sind die Phone-Bilder eh' schon ganz gut bzw. gut genug.)
Unfairerweise nahm ich für den Vergleich beim iPhone das JPG ooc und bei den anderen beiden die konvertierten RAWs her.

Das Ergebnis fiel eindeutig zugunsten der beiden Cams mit den größeren Sensoren aus.
ABER: Selbst wenn durch die Pro RAW-Konvertierung die Ergebnisse nun erheblich besser werden (und daran besteht eigentlich kein Zweifel), haben zumindest diese beiden Cams noch gewisse Vorteile, die ich mit 'nem Smartphone nicht habe - z.B.
- einen stufenlosen Zoom: das kann in einigen Situationen zu mehr Bildinformationen führen
- (noch) eine bessere Auflösung (für mehr Cropreserve)
- ein Klappdisplay für bodennahe oder Überkopfaufnahmen
- einen el. Sucher für bessere Sichtbarkeit des Motivs in hellen Umgebungen

Wie dem auch sei, für eine 'Sowieso-immer-dabei-Cam' sind die Ergebnisse schon recht ordentlich aber manchmal stört schon der danebenliegende Weißabgleich und die kurze längste Brennweite. 100 mm KB dürften es gerne sein, dann ginge es den kompakten Cams richtig an den Kragen!

Unterm Strich spielt für mich eben nicht nur das Bildergebnis, sondern der Weg zum Foto eine Rolle - und der macht mit einer 'richtigen' Cam halt mehr Spaß... 😉

Edited by eltoro1150
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Viel interessanter wird es jetzt mit dem Xiaomi 11 Ultra mit dem 1/1.12 Sensor - das iphone 12 Pro Max sieht da kein Land. Erste Bilder schauen vielversprechend aus, mit dem Smartphone brauche ich nun endlich keine Kompakte mehr für Outdoortouren :)Und der Stabilisator der Videoaufnahmen ist überragend...

 

 

Edited by matti1412
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 17 Stunden schrieb matti1412:

Viel interessanter wird es jetzt mit dem Xiaomi 11 Ultra mit dem 1/1.12 Sensor - das iphone 12 Pro Max sieht da kein Land. Erste Bilder schauen vielversprechend aus, mit dem Smartphone brauche ich nun endlich keine Kompakte mehr für Outdoortouren :)Und der Stabilisator der Videoaufnahmen ist überragend...

 

 

Es gibt da verschiedene Vergleiche im Netz. Die Ergebnisse sind durchaus unterschiedlich. Hier beispielsweise: https://www.netzwelt.de/news/185138-xiaomi-mi-11-so-schneidet-kamera-gegen-iphone-12-pro-max-ab.html  . Da kann man sich die passende Aussage in der Vielfalt suchen 😉

Ist aber auch Wurscht. Hier im Fred geht es ja um iPhone 12 Pro vs. Sony RX100III. Da der TO nun mal Apple Fanboy ist kommt nix anderes in Frage.

Da Windows-Phone tot ist, gibt es für mich auch keine Alternative 🙂

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 31.3.2021 um 11:27 schrieb xbeam:

Es gibt da verschiedene Vergleiche im Netz. Die Ergebnisse sind durchaus unterschiedlich. Hier beispielsweise: https://www.netzwelt.de/news/185138-xiaomi-mi-11-so-schneidet-kamera-gegen-iphone-12-pro-max-ab.html  . Da kann man sich die passende Aussage in der Vielfalt suchen 😉

Ist aber auch Wurscht. Hier im Fred geht es ja um iPhone 12 Pro vs. Sony RX100III. Da der TO nun mal Apple Fanboy ist kommt nix anderes in Frage.

Da Windows-Phone tot ist, gibt es für mich auch keine Alternative 🙂

Ja stimmt auch wieder, hier geht es um das iPhone. Aber, den Link den du gepostet hast handelt um das Mi 11 aus dem letzten Jahr, das Mi 11 Ultra ist erst vor 3 Tagen erschienen und hat den größten Smartphone Sensor weltweit ;) (auch größer als das legendäre Nokia 808)

Edited by matti1412
Link to post
Share on other sites

 

Ja ok. Aber es gibt halt immer ein Gerät das neuer ist und damit die Chance hat "besser" zu sein. Ich nutze derzeit ein iPhone 11 Pro, auch für Fotos zwischendurch. Wenn ich diese Bilder mit anderen aus der Zeit mische, dann merkt das keiner der Betrachter. Manchmal merke ich es auch selbst nur an den EXIF Daten :)

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb nightstalker:

Ja ... je mehr man an den Daten rumrechnen will, umso mehr davon braucht man

Die Geschäftsmodelle, immer mehr, höher, weiter, halte ich aus vielerlei Gründen für äußerst bedenklich. Darüberhinaus führt ein MEHR an Daten nicht zwangsläufig zu besseren Fotografien. So wie ein Meister-Instrument seinen Spieler nicht zum Meister macht, nur weil z.B. Steinway draufsteht, oder eine Leica keine Meisterfotos liefert wenn der Auslöser einem Knipser entspricht, der Leica + Objektiv(e) eben mal so aus der Portokasse begleichen kann, rumrechnen hin oder her. 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...